1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Breath of the Wild: Zelda bietet auf…

Mmmmh, 30 FPS

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mmmmh, 30 FPS

    Autor: DebugErr 18.01.17 - 11:14

    - "Console Peasants"
    - "PC Mustardrace"
    - "Eyecancer"

  2. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: budwyzer 18.01.17 - 11:18

    -"Man kann ohnehin nur 24 fps sehen"
    -"nein"
    -"doch"
    -"ohh!"

    /thread



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.17 11:18 durch budwyzer.

  3. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: My1 18.01.17 - 11:21

    Mir als #LaptopGamer reichen 30fps vollkommen aus.

    Asperger inside(tm)

  4. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: Siliciumknight 18.01.17 - 11:24

    Mir egal, meine Glotze rechnet das auf 2000Hz hoch!
    Ihr armen 144Hz PC Gamer...

    /ironie off

  5. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: DebugErr 18.01.17 - 11:27

    Haha, mein Rechner kann ohne VSync 3000 FPS anzeigen! Das is bei mir flüssiger als bei deinem Scheiß-VSync-Rechner mit 60 FPS!

    /ironie

  6. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: Siliciumknight 18.01.17 - 11:32

    DebugErr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haha, mein Rechner kann ohne VSync 3000 FPS anzeigen!

    Dein Rechner kann anzeigen? ^^

  7. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: My1 18.01.17 - 11:34

    Siliciumknight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DebugErr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Haha, mein Rechner kann ohne VSync 3000 FPS anzeigen!
    >
    > Dein Rechner kann anzeigen? ^^

    wen hat denn der rechner angezeigt, und was hat der angezeigte gemacht um ne Anzeige zu bekommen ;-P

    Asperger inside(tm)

  8. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: Maske2 18.01.17 - 11:43

    Ja stimmt ich sollte Zelda Botw auf dem PC kaufen...uhhh....halt...

    (für die klugscheißer die Cemu vorschlagen wollen: Noch nicht mal Dolphin ist perfekt, also wird es cemu sicherlich...ja stimmt... sehr bald)

  9. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: TobiVH 18.01.17 - 11:44

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir als #LaptopGamer reichen 30fps vollkommen aus.


    "Gamer" "30fps"

  10. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: Siliciumknight 18.01.17 - 11:46

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > wen hat denn den rechner angezeigt
    Der Pointer!

    >und was hat der angezeigte gemacht um
    > ne Anzeige zu bekommen ;-P
    Taschenrechner imitiert

  11. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: VRzzz 18.01.17 - 11:48

    Mal außerhalb eures circlejerks:

    Ich war wirklich geneigt, mit die switch zu holen, weil mir das Konzept gefällt und Zelda. Preis finde ich auch OK. Außerdem hat ja eigentlich Nintendo gesagt, dass die eigentlich 60 fps anbieten wollten.

    Die 30 fps mit Zelda veranlassen nicht eher dazu, die Konsole nicht zu kaufen.

  12. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: Siliciumknight 18.01.17 - 11:49

    TobiVH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > "Gamer" "30fps"

    ich glaube die nannten das Cineaismus / Cineaistisch O_o

  13. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: Anonymouse 18.01.17 - 11:56

    TobiVH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > My1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir als #LaptopGamer reichen 30fps vollkommen aus.
    >
    > "Gamer" "30fps"

    Pass auf, der Ball kommt direkt zu dir zurück.

  14. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: corpid 18.01.17 - 12:04

    Hehe, so traurig das ist das sich viele leute so benehmen muss ich doch mal eine Lanze für die zu unrecht von Konsoleros geflamete PC Masterrace brechen
    Ich weiß, "wir" haben "damit" angefangen ( :P ) aber:

    Viele PC Spieler sehen eben keinen Grund sich eine Konsole zu holen, da sie sowieso einen PC zum zocken haben und die exklusivspiele eben kein Interesse wecken und/oder die Spiele, die sie interessieren den Anschaffungspreis von Konsole + Spiele nicht rechtfertigen.
    Beispiel aus meiner Welt:
    XBox: Keine für mich interessanten exklusivtitel
    PS4: Hier würde mich FFXV und The Last Guardian interessieren aber für 2 Spiele hole ich mir kein Gerät das mich 250+ ,- ¤ zzgl Spiele kostet
    Nintendo: Sind die einzigen Konsolen die ich mir nach einiger Zeit tatsächlich hohle (aktuell in Benutzung: N64, WiiU und 3DS mit 30+ Spielen)

    Alle anderen Spiele die für diese Konsole raus kommen und mich interessieren gibt es eben auch am PC, da ist die geeignete Hardware eh da, also fällt die Wahl recht leicht.
    Für mich unverständlich bspw.: Leute die einen Gaming PC zuhause stehen haben und dann Titel wie BF1, CoD usw. trotzdem auf einer PS4 zocken und nicht an den exklusivtiteln (imho DIE rechtfertigung für Konsolen) interessiert sind.
    Wenn man mit Controller auf dem TV zocken will ist ein Controller + Steam Link immernoch günstiger... aber naja, whatever floats your boat ;)

    Für mich verständlich: Leute die eine Konsole haben und keinen großen Sinn an einem Gaming PC sehen, warum sollten sich Konsolengamer einen Gaming PC kaufen wenn sie doch sowieso schon die Konsole da haben? (also selbes Spiel wie oben)
    Wäre einfach rausgeschmissenes Geld.
    Diese tolel Milchmädchenrechnung vonwegen "ein gaming PC kostet eh weniger/das selbe als eine Konsole" halte ich für Bullshit.
    Klar kann ich einen Gamingfähigen Rechner für 400,- ¤ bauen und dann auf Grafiksettings unter denen der Konsole zocken - macht wenig sinn :)

    Man darf mich gerne belehren, ich bin da sehr aufgeschlossen, aber ausser den (wirklich guten) exklusivtiteln die für Konsole released werden, welches Standbein haben Konsolen in der heutigen Zeit noch?

    Früher habe ich auch noch gesagt: Konsolen sind einfacher. Anschließen, anschalten, Kasette/CD rein -> zocken
    Heute ist damit ja der selbe Aufwand verbunden wie mit einem PC, "ständige" Updates des Systems, (Day-1-)Patches, Fehleranfälligkeiten der Hard-/Software, Schlecht portierte Spiele (egal in welche Richtung)

    Ein weiteres Plus ist noch der besser supportete lokale Multiplayer, aber ich kenne (in MEINEM Umfeld, bitte nicht verallgemeinern) niemanden der aktuelle Games abgesehen von Mario Party, Mario Kart (also Nintendo) noch wirklich lokal mit Kumpels zockt.

    Ich würde mich hier auf eine gepflegte Diskussion einlassen sofern nicht geflamed wird (wie in sonst jedem Thread) - leider hatte ich auf dieser Basis noch keine wirkliche Diskussion die nicht spätestens nach 2 Posts in flame übergangen ist. Würde ich trotzdem gerne führen sofern bei Golem machbar ;)

  15. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: genussge 18.01.17 - 12:09

    corpid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Für mich unverständlich bspw.: Leute die einen Gaming PC zuhause stehen
    > haben und dann Titel wie BF1, CoD usw. trotzdem auf einer PS4 zocken und
    > nicht an den exklusivtiteln (imho DIE rechtfertigung für Konsolen)
    > interessiert sind.
    > Wenn man mit Controller auf dem TV zocken will ist ein Controller + Steam
    > Link immernoch günstiger... aber naja, whatever floats your boat ;)

    Ein Grund wäre zum Beispiel, wenn Freunde die Spiele wie BF1 auch/nur auf der PS4 besitzen.

  16. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: incoherent 18.01.17 - 12:11

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TobiVH schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > My1 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Mir als #LaptopGamer reichen 30fps vollkommen aus.
    > >
    > >
    > > "Gamer" "30fps"
    >
    > Pass auf, der Ball kommt direkt zu dir zurück.

    Die Frage ist aber: Mit wieviel fps kommt er zurück?

  17. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: Insomnia88 18.01.17 - 12:19

    Ich war auch an der Switch und Zelda interessiert (hab auch die Wii U). Bin aber eigentlich PC gamer.
    Dass Zelda auf der Switch praktisch (bis auf den kleinen Unterschied in der Auflösung) gleich aussehen soll wie auf der Wii U, sagt eigentlich schon vieles. Man siehe dieses Gameplay Video was vor na Weile rausgekommen ist. Viel tote Ebenen. Kein Wunder, weil die Wii U einfach viel zu schwach ist um etwas mehr Zeug in der Welt zu rendern. Sie hätten das Teil exklusiv für die Switch rausbringen sollen, mit deutlich verbesserter Grafik.

  18. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: Siliciumknight 18.01.17 - 12:21

    incoherent schrieb:
    ------------------------------------------
    > Die Frage ist aber: Mit wieviel fps kommt er zurück?


    mit etwa so viel: >--------------O_O-------------------------<

    alles darüber ist wegen motion blur schlecht zu messen

  19. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: corpid 18.01.17 - 12:22

    Gut, das wäre ein Grund der mir tatsächlich nicht eingefallen ist.

    Was mich auf den unsäglichen Punkt des Plattformübergreifenden Gamings bringt:
    Klar, bei shootern echt schwer bis garnicht umzusetzen

    Aber bspw: Rennspiele, Sportspiele, RPG's etc. die ja auch am PC gerne (oder sogar überwiegend?) mit Controller gespielt werden
    Da wäre das ja möglich, was reitet die Spielestudios/Publisher eigentlich so einen support nicht zu bringen? Das einzige Spiel das mir einfällt dass das unterstützt ist FFXIV da spielen sogar Konsoloeros wahlweise mit Maus/Tastatur zusammen mit PC Gamern die wiederum mit Controller spielen - und das funktioniert wahnsinnig gut.

    Warum also nicht bei einem FIFA? Oder was mich und einen Kumpel gestört hat: The Crew. Er für PS4, ich für PC - kein Multiplayer support.

  20. Re: Mmmmh, 30 FPS

    Autor: My1 18.01.17 - 12:26

    TobiVH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Gamer" "30fps"

    ich glaube dass ein Kompromiss (30fps) unter begrenzten Ressourcen (laptop hat nunmal nicht so viel Power wie n 10x so großer PC) der wieder andere Vorteile Bringt (Zocken überall) echt kein Problem sind und alle die über 30fps aufregen haben mMn Probleme

    nicht du vergessen dass die switch chibi ist. Zahlen hab ich noch keine gesehen aber laut vergleichsbilders ist die switch nicht sonderlich größer als n zugeklappter new3DSXL (aus logischen gründen zählen die JoyCons nicht.).

    Zum Vergleich die Wii U ist vom solumen her ca 7,1 mal so groß wie der new3DSXL.

    und anders als die Wii U hat die switch nen Touchsceen drauf. dazu ist die wii u laut nintendo ca 1,6 Kg schwer der new3DSXL nur 329 gramm. also knapp 5 mal so schwer, gewichtstechnisch kann ich nicht sagen ob die gleich wie der new3DSXL ist aber sehr viel mehr als 500g wirds wahrscheinlich nicht, ist immerhin ne portable.

    und dass da 30 fps gut gehen finde ich für meinen Teil okay.

    Asperger inside(tm)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Bochum, Bochum
  2. ANDRITZ Fiedler GmbH, Regensburg
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  4. Team GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-72%) 8,50€
  3. 4,99€
  4. 6,63€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

  1. Disney+: Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
    Disney+
    Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben

    Die Konkurrenz bei den Streaming-Anbietern wird zunehmen und die Kaufkraft der Nutzer ist begrenzt. Laut einer Umfrage gibt es für viele Kunden eine Obergrenze.

  2. Unix-artige Systeme: Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von VPN-Verbindung
    Unix-artige Systeme
    Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von VPN-Verbindung

    Durch eine gezielte Analyse und Manipulation von TCP-Paketen könnten Angreifer eigene Daten in VPN-Verbindungen einschleusen und diese so übernehmen. Betroffen sind fast alle Unix-artigen Systeme sowie auch VPN-Protokolle. Ein Angriff ist in der Praxis wohl aber eher schwierig.

  3. T-Mobile US: 5G auf Rundfunkfrequenzen bringt nur knapp 140 MBit/s
    T-Mobile US
    5G auf Rundfunkfrequenzen bringt nur knapp 140 MBit/s

    Ein Test in einem McLaren-Sportwagen schafft Klarheit über die tatsächliche Datenübertragungsrate mit 5G bei 600 MHz. Die gute Abdeckung ist dabei die eigentliche Überraschung.


  1. 16:34

  2. 15:53

  3. 15:29

  4. 14:38

  5. 14:06

  6. 13:39

  7. 12:14

  8. 12:07