1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bright Memory angespielt: Brachialer PC…

Nach 100h versteht man ein Spiel überhaupt erst

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach 100h versteht man ein Spiel überhaupt erst

    Autor: Eheran 18.01.19 - 16:00

    Erst dann hat man den Umfang erfasst, kennt die Möglichkeiten usw.
    Man achtet auf Dinge, die vorher gar nicht bekannt waren.
    Und dann kann man langsam anfangen richtige Strategien, Taktiken usw. anzuwenden bzw. selbst zu entwickeln.
    Dann beginnt der Spielspaß so richtig, wenn einen das Spiel denn wirklich packt.
    So wie beim Autofahren die erste Fahrt vs. eine nach 100'000km etwas ganz anderes ist.

    Bei mir sind das etwa Spiele wie die Arma-Reihe damals ausgehend vom DayZ-Mod, Dota 2, UT99 und 2004, PUBG, Factorio, CS, Conan Exiles, L4D2, ...
    Da sind 1'000 Spielstunden kein Problem.

    Und worauf möchte ich hinaus?
    Dass bei einer Stunde Spielzeit bei einem so (theoretisch) komplexen Spiel viel auf der Strecke bleibt.

  2. Re: Nach 100h versteht man ein Spiel überhaupt erst

    Autor: Bouncy 18.01.19 - 16:34

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann beginnt der Spielspaß so richtig, wenn einen das Spiel denn wirklich
    > packt.
    mhm, nach 100 Stunden in einem storygetriebenem Singleplayer-Shooter packt einen wohl eher gähnende Langeweile als irgendeine Ambition.

    Und worauf möchte ich hinaus?
    Dass jeder spielen kann wie er will, aber du wohl eher andere Arten von Spielen meinst...

  3. Re: Nach 100h versteht man ein Spiel überhaupt erst

    Autor: Eheran 18.01.19 - 16:53

    Wenn man das Spiel als bluter Anfänger in 1h durchspielt, dann ist es viel zu einfach.
    Wo bleibt die Herausforderung? Und damit auch die Belohnung, wenn man es endlich schafft?

    Ja, Singleplayer mit 100h sind schwer. Die Story ist meist schon nach 10h ausgelutscht und mitunter sehr künstlich.

    Gibt es denn andere Spielmodi, dass man das Spiel dann weiter spielen kann?
    Also nicht wie etwa bei Space run, wo nach dem einfachen Singleplayer von einigen Stunden einfach nichts mehr geht. Was soll denn sowas? Warum nicht Spielmodi, wo man weiter machen kann? Muss ja keine Story haben.

  4. Re: Nach 100h versteht man ein Spiel überhaupt erst

    Autor: Lemo 19.01.19 - 09:39

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man das Spiel als bluter Anfänger in 1h durchspielt, dann ist es viel
    > zu einfach.
    > Wo bleibt die Herausforderung? Und damit auch die Belohnung, wenn man es
    > endlich schafft?
    >

    Das hier ist aber eine erste Episode im early Access

  5. Re: Nach 100h versteht man ein Spiel überhaupt erst

    Autor: xMarwyc 19.01.19 - 20:45

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst dann hat man den Umfang erfasst, kennt die Möglichkeiten usw.
    > Man achtet auf Dinge, die vorher gar nicht bekannt waren.
    > Und dann kann man langsam anfangen richtige Strategien, Taktiken usw.
    > anzuwenden bzw. selbst zu entwickeln.
    > Dann beginnt der Spielspaß so richtig, wenn einen das Spiel denn wirklich
    > packt.
    > So wie beim Autofahren die erste Fahrt vs. eine nach 100'000km etwas ganz
    > anderes ist.
    >
    > Bei mir sind das etwa Spiele wie die Arma-Reihe damals ausgehend vom
    > DayZ-Mod, Dota 2, UT99 und 2004, PUBG, Factorio, CS, Conan Exiles, L4D2,
    > ...
    > Da sind 1'000 Spielstunden kein Problem.
    >
    > Und worauf möchte ich hinaus?
    > Dass bei einer Stunde Spielzeit bei einem so (theoretisch) komplexen Spiel
    > viel auf der Strecke bleibt.

    Äpfel und Birnen.

  6. Re: Nach 100h versteht man ein Spiel überhaupt erst

    Autor: FreiGeistler 20.01.19 - 00:26

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst dann hat man den Umfang erfasst, kennt die Möglichkeiten usw.
    > Man achtet auf Dinge, die vorher gar nicht bekannt waren.
    > Und dann kann man langsam anfangen richtige Strategien, Taktiken usw.
    > anzuwenden bzw. selbst zu entwickeln.

    Seltsam. Das mache ich immer schon im ersten Durchlauf.
    Mache ich es falsch?

  7. Re: Nach 100h versteht man ein Spiel überhaupt erst

    Autor: 55metmann 21.01.19 - 10:27

    Das komplexe Spiel ist nichts weiter als ein aufgehübschtes mohrhuhn

  8. Re: Nach 100h versteht man ein Spiel überhaupt erst

    Autor: kendon 21.01.19 - 13:12

    Und Anfänger und Gelegenheitsspieler machen was genau? Das hier dürfte genau meinen Geschmack treffen, schnelle Aktion, keine lange Einarbeitung/Eingewöhnung, und zeitlich überschaubar (gut, länger als eine Stunde dürfte es sein, aber ich verbringe nicht monatelang meine bei vier Kindern und diversen Hobbies sehr überschaubare Freizeit mit dem Zocken eines einzigen Spiels).

    Werde es mal spielen, aber es klingt vielversprechend. Auch nicht verkehrt das in Episoden zu releasen, wenn es "regelt" kann man weitermachen.

  9. Re: Nach 100h versteht man ein Spiel überhaupt erst

    Autor: Lanski 21.01.19 - 14:28

    55metmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das komplexe Spiel ist nichts weiter als ein aufgehübschtes mohrhuhn

    Seh ich anders. Das Ding bietet Combohits wie ich so vielen asiatischen spielen etc.
    Ich schätze eher, dass das auch dank seiner kurzen Spielzeit auch auf Kurzlebigkeit ausgelegt ist.

    Ist im Grunde recht simpel, sobald es fertig und spielbar ist, am besten schnell mit allen Episoden - gibt man ein paar Kopien an diverse Streamer raus, die das mal anschauen, andere werden folgen.
    Und dann fängt die Kasse an zu klingeln.
    Die Leute spielen das Spiel dann auch nur ein paar Stunden - aber das war ja der Sinn der Sache.

    Alternativ macht man das mit episode 1, später dann nochmal mit episode 2, wenn 1 gut ankam. :D

    Kommt keiner bei zu schaden, Leute sind unterhalten, Entwickler wird bezahlt und alle sind zufrieden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kiefel GmbH, Freilassing
  2. WISKA Hoppmann GmbH, Kaltenkirchen
  3. SySS GmbH, Tübingen
  4. über duerenhoff GmbH, Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. (-10%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.

  2. Ausdiskutiert: Sony schließt das Playstation-Forum
    Ausdiskutiert
    Sony schließt das Playstation-Forum

    Falls es technische Probleme mit der Playstation 5 geben sollte, wird man an einer Stelle keine Hilfe finden: im offiziellen Playstation-Forum. Sony will den schon länger nur noch schwach frequentierten Treff schließen.

  3. Alphabet: Google strukturiert Cloud-Business um
    Alphabet
    Google strukturiert Cloud-Business um

    Um Nummer eins im Cloud-Business zu werden, strukturiert Google derzeit um. Auch einige Mitarbeiter müssen gehen. Das Unternehmen will sich dabei auf fünf Kernmärkte konzentrieren.


  1. 18:22

  2. 18:00

  3. 17:45

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 16:39

  7. 16:20

  8. 16:04