1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bringt Final Fantasy 13 die Playstation…

Meinung über FFXIII

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meinung über FFXIII

    Autor: lustiger Lurch 17.03.10 - 16:25

    Wie ist denn das Spiel nun so? Die Spieletests sind da ja teilweise durchwachsen. Wie ist die Meinung der Spieler, die sich FFXIII (360 & PS3) gekauft haben? Lohnt es sich? Ich bin da noch recht unentschlossen.

    PS: Ich bin zwar kein PS3-Fan, aber so ein Absturz, solange man danach weiterspielen kann, ist ja nun wahrlich keine News wert. Meine XBox 360 hat sich auch einmal bei Mass Effect aufgehangen. Da gabs auch keine News drüber.

  2. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: DeiMudder 17.03.10 - 16:45

    Ich würd´s nicht empfehlen. Ich hab mich riesig drauf gefreut, ca 10 stunden gespielt und muss sagen, *gähn*, es langweilt mich... richtig derb. Die Levels sind schlauchmäßig aufgebaut, lauf von A nach B und zwischen drin kommt ne Cut-Scene als Belohnung. Die Story ist irgendwie wirr, zwar in guter alter FF Manier sehr aufwendig und eindrucksvoll aber irgendwie fehlt mir hierzu das Verständnis. Zu guter letzt wurde das Kampfsystem total vermurkst. Vielleicht mags ja jemand aber ich hätte lieber das alte System zurück...
    Wenn Du was mit Tiefgang suchst würd ich Dir Heavy Rain empfehlen...

  3. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: gdhgfh 17.03.10 - 16:55

    Meiner Meinung nach das unterbewertetste Spiel seit langem... aber gut, Geschmäcker sind verschieden.

  4. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: 12345678 17.03.10 - 19:57

    lustiger Lurch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie ist denn das Spiel nun so? Die Spieletests sind da ja teilweise
    > durchwachsen. Wie ist die Meinung der Spieler, die sich FFXIII (360 & PS3)
    > gekauft haben? Lohnt es sich? Ich bin da noch recht unentschlossen.
    >
    > PS: Ich bin zwar kein PS3-Fan, aber so ein Absturz, solange man danach
    > weiterspielen kann, ist ja nun wahrlich keine News wert. Meine XBox 360 hat
    > sich auch einmal bei Mass Effect aufgehangen. Da gabs auch keine News
    > drüber.

    Warte auf Resonance of Fate. Vielleicht wird das besser.

  5. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: nepumuk 17.03.10 - 20:11

    Du weißt garnicht, was du verpasst.
    Ich bin ein totaler Fan von den guten alten JRPGs und hab FFVII bis zum erbrechen gespielt und auch danach bis auf FFXII alles mitgenommen.

    Ich habe mir extra wg. FFIII eine PS3 zugelegt und war am Anfang auch etwas enttäuscht. Vor allem wegen der linearen Leveln, des simplen Kampfsystems bei dem man nicht verlieren kann und den fehlenden Dörfern zum erkunden.

    Ich bin jetzt bei ca. 25 Stunden und muß sagen meine Meinung hat sich um fast 180° gedreht.

    Final Fantasy XIII ist imho der beste Teil der Serie nach FFVII.
    Das Kampfsystem macht mir immer mehr Spaß und ich würde sogar soweit gehen, zu sagen, es ist das beste Kampfsystem der Serie.
    Es macht immer noch Laune, man muss sich bei vielen Gegnern eine Strategie zulegen und es verdammt schnell.

    Wenn ich jetzt an FFVII zurückdenke habe ich zu großen Teilen auf Taktik verzichtet, lieber ein bißchen mehr gelevelt und dann nur die X Taste durchgedrücht, da das den meisten Schaden gemacht hat.

    Wie auch immer, ich würde dir empfehlen einfach weiter zu spielen, du wirst nicht enttäuscht. Ich jedenfalls kann's zur Zeit nicht mehr weglegen.

  6. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: Schlimmistdas 17.03.10 - 22:09

    Mhm ich hab nun auch 10h gespielt und muss leider sagen das FF13 der schlechteste Teil bisher ist. Die Geschichte ist Grausig, wird mies erzählt ( die hälfte davon verstand ich erst nachdem ich im Datenlog gelesen habe , sehr dumm gemacht ) die Bestias sind wirklich schkrecklich ( warum zum Teufel transformieren die sich bitte in Fahrzeuge *rolleyes* ) die Charactere regen mich grösstenteils ebenso auf.
    Alles in allem ( das Kampfsystem mal ganz aussen vor gelassen ) eine absolute Enttäuschung. Zum Glück hab ichs nur ausgeliehen. Dafür ist mir mein Geld zu schade.

  7. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: ThumbsUp 18.03.10 - 00:00

    Ist eigentlich wie jedes andere FF vorher auch:
    "Wieder mal deutlich verändert zum Vorgänger."

    Also genau was zu erwarten war, optisch absolut einwandfrei.
    Und so wie die stete Veränderung in jedem Teil die Serie wahrscheinlich überhaupt erst so weitreichend gemacht hat,
    fühlen sich manche Kunden halt doch zu sehr überrascht.
    Dafür kommen wieder ein paar Neufreunde hinzu.

    In jedem Fall ein sehr gutes Spiel, das man genau wie jeden der
    anderen Teile wahnsinnig toll oder auch nicht so spannend
    erleben kann, ganz nach der individuellen Erwartungshaltung eben.

    Ich hab mich jedenfalls sehr gefreut über die aktuelle Variante,
    in den Kämpfen ist das Mikromanagement dem Makromanagement gewichen, etwas von all den anderen letzten Square-Spielen und immer noch FF drin.
    Der weitgehende Verzicht auf "nicht lineare" Dungeonlevels erspart das früher oft anfallende FedEx-Questing.
    Aber sein wir mal ehrlich: "nicht linear" ?
    Wir sind doch sowiso alle bis zu jeder allerletzten Kiste im hinterletzten Abzweig gerannt und haben die Option, dem linearen Spielverlauf entlang der Ideallinie zum nicht verpassen des allerletzten Dungeonpixels eh keinen gebrauch gemacht.
    Es besteht nun halt nicht mehr die Gefahr versehentlich gleich gerade zum Ausgang zu Rennen wenn man noch nicht alles einpackt hat. :P

  8. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: mir 18.03.10 - 02:32

    nepumuk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Final Fantasy XIII ist imho der beste Teil der Serie nach FFVII.

    Du findest ernsthaft, dass diese Emo-Spiel FF7 der beste Teil ist?!
    6 war um Längen besser.

  9. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: Echt mal 18.03.10 - 06:40

    Ich habe jetzt 54 Ingamestunden hinter mich gebracht und werde immer begeisterter.
    Der Anfang:
    Es ist super, weil es so toll aussieht, auch wenn man auf dem PC schon bessere Grafik sah. Man wird an die Hand genommen und in die Spielbedienung eingeführt. Diese Einführung zieht sich durchaus mehrere Stunden hin, auch wenn es teilweise nicht wie eine Einführung aussieht :-)

    Nach dem Anfang:
    Man bekommt mehr Freiheit in seiner Richtungswahl. Es mag niemanden verwundern, dass zwar nur eine Richtung zum nächsten Teil der Geschichte führt aber es macht durchaus Laune, sich, nach spätestens 30 Stunden, wenn man sich etwas Zeit lässt, auf Pulse die Landschaft anzuschauen.

    Allgemein:
    Es wird eine Geschichte erzählt und der Spieler ist eingeladen, diese Geschichte spielerisch zu erleben. Der Inhalt ist wieder einmal sehr fantasievoll und man ist immer wieder erstaunt, wie zuerst merkwürdige Kleinigkeiten sich später gut einfügen. Am Anfang ist alles etwas verwirrend, aber im Laufe des Spiels wird die Geschichte jeder Spielerfigur aufgedeckt und es gab für mich bisher durchaus einige Aha-Erlebnisse, die sich hoffentlich noch vermehren werden im weiteren Spielverlauf.

    Wer es nicht spielen sollte:
    Leute, die ein Rollenspiel wollen, in dem sie ihre eigene Rolle kreieren und spielen wollen. Die Figuren, ihre Hintergründe und Fähigkeiten sind vorgegeben und die Geschichte ebenfalls. :-)
    Ebenfalls Leute, die etwas gegen alte Videospieltechniken haben, die davon lebten, dass man an bestimmten Sachen zuerst scheitert und dann duch ausprobieren herausfinden muss, wie man weiterkommen kann.

    Wer es spielen sollte:
    Leute, die nichts gegen aufwendige Zwischensequenzen haben, gern in Fanatasie schwelgen und es genießen.

    Fazit:
    Am Anfang war es sehr leicht, aber das steigert sich durchaus bis fast zur Unspielbarkeit bei bestimmten Gegnern, die ich persönlich dann lieber umgehe :-)
    Ich mag das Spiel auf jeden Fall sehr.
    Man bekommt sehr viel Spiel für sein Geld und ich halte dieses Spiel fast für Literatur, so wie auch Heavy Rain, was ich davor spielte.

  10. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: feierabend 18.03.10 - 07:41

    Ich find das Spiel bisher ganz nett. Aber für ein Final Fantasy ist es irgendwie enttäuschend.
    Weil es mehr ein Action Adventure als ein Rollenspiel ist.
    Das Kompfsystem kommt nach etwa 15 Spielsunden in fahrt und macht dann sogar Spass.

    Es gibt aber keine Charakterentwicklung.
    Es gint kaum Sidequests.
    Es gibt nur sehr wenig ansprechbare NPCs.
    Man kann keinen einfluß auf die Geschichte nehmen.
    Das obligatorische Minispiel fehlt (Tetramaster, Blitzball, Triple Traid usw.)

    Ich bin ehr ein Fan von den FFs mit der offenen Lebendigen Spielwelt. Daher hatte ich mit 12 sehr viel Freude. und Fand 10 ehr mau.

    Wer aber 9 und 10 deutlich besser als 7, 8 und 12 findet, wird mit 13 sicher acuh viel spass haben.

    Es ist aber in meinen Augen weder ein Japanische version von Hevy Rain noch ein JRPG im klassischen Sin. Es ist ehr so die Call of Duty Version von Final Fantasy...

  11. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: senfderdritte 18.03.10 - 08:25

    Ich habe jetzt ca. 20 h gezockt und muß sagen es ist ein sehr geniales Spiel. Die Renderingvideos sind die besten die ich bisher auf einer Konsole oder PC gesehen habe. Die Story selbst hat viel Witz und Charme.
    Es mag zwar am Anfang sehr linear sein aber ehrlich gesagt stört es überhaupt nicht, weil es gut zur Story passt.
    Wer meint es sei ein schlechtes Spiel, der hat meiner Meinung nach keine Ahnung. Ich zocke es auf der PS3 und der Wechsel von Videos zum Kampf ist soetwas von geschmeidig umgesetzt das man kaum merkt was nun Video und was Spiel ist.

  12. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: feierabend 18.03.10 - 09:13

    senfderdritte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe jetzt ca. 20 h gezockt und muß sagen es ist ein sehr geniales
    > Spiel. Die Renderingvideos sind die besten die ich bisher auf einer Konsole
    > oder PC gesehen habe. Die Story selbst hat viel Witz und Charme.
    > Es mag zwar am Anfang sehr linear sein aber ehrlich gesagt stört es
    > überhaupt nicht, weil es gut zur Story passt.
    > Wer meint es sei ein schlechtes Spiel, der hat meiner Meinung nach keine
    > Ahnung. Ich zocke es auf der PS3 und der Wechsel von Videos zum Kampf ist
    > soetwas von geschmeidig umgesetzt das man kaum merkt was nun Video und was
    > Spiel ist.

    Nur schone Videos und eine Top Grafik machen doch noch lange kein gutes Spiel!
    Wer SO etwas behauptet hat keine Ahnung von Spielen!

    Das es ein schlechtes Spiel ist habe ich aber auch nicht gesagt. für sich genommen ist es ganz nett. Aber an ein Final Fantasy stell ich etwas mehr ansprüche als an irgend ein noname.

    Und wenn ich nur ne gute Story mit netten Bildern haben will, kauf ich mir n Comic, Magna oder Anime-Film und komme billiger mit mehr Story weg!

    Hevy Rain hat gezeigt, wie man einen interaktiven Film macht.
    Also ein auf die Story und die Grafik Reduziertes gutes Spiel!

    Final Fantasy hat gezeigt, dass JRPG eben mehr sein muss als ein auf Story und Grafik reduziertes Spiel!

    imo

  13. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: Ogr 18.03.10 - 11:50

    DeiMudder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würd´s nicht empfehlen. Ich hab mich riesig drauf gefreut, ca 10
    > stunden gespielt und muss sagen, *gähn*, es langweilt mich... richtig derb.

    Wow.. 10 Stunden. Dann hast du beruht das Urteil über das Spiel ja auf einem enormen Fundus an Erfahrungswerten.

    > Die Levels sind schlauchmäßig aufgebaut, lauf von A nach B und zwischen drin kommt ne Cut-Scene als Belohnung.

    Und als nächstes beschwerst du dich noch, dass es keine Ingame-Städte gibt? Ganz ehrlich - Wen juckt's, solange das Konzept des Spiels ein Ganzes bildet. Ich hab bis dato auch alle (inkl. 11) Teile von Final Fantasy gespielt und empfinde es als recht angenehm.

    > Die Story ist irgendwie wirr, zwar
    > in guter alter FF Manier sehr aufwendig und eindrucksvoll aber irgendwie
    > fehlt mir hierzu das Verständnis.

    Käse zum wine? Weil du die Story nicht durchblickst bekommt das Spiel direkt Minuspunkte? Komplexität macht gute und vor allem lang unterhaltende Spiele aus.

    > Zu guter letzt wurde das Kampfsystem
    > total vermurkst. Vielleicht mags ja jemand aber ich hätte lieber das alte
    > System zurück...

    Welches alte? Final Fantasy I-III? Rundenbasiertes Knüppeln mit Aktionsbalken? Hast du jetzt auch - Nur ist es wesentlich intuitiver und dynamischer. Ich konnte mich bisher mit allen FF-Kampfsystem anfreunden und muss sagen, dass es bei XIII eine gelunge Mischung aus allen bisherigen ist.

    > Wenn Du was mit Tiefgang suchst würd ich Dir Heavy Rain empfehlen...

    Wenn du die Story bei FFXIII nicht verstehst, solltest du lieber auf Tetris zurückgreifen.

  14. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: Seibzehn 18.03.10 - 12:42

    Ich habe sämtlich FF Teile gespielt, außer FFXI, angefangen habe ich mit VII. Die alten Teile habe ich dann später gespielt. Bei vielen Teilen gab es technische Dingen die mich genervt haben.

    -Bei 8 gingen mir die Aufrufe extrem auf den Zeiger.
    -Bei 10 war das System mit diesem Brett irgendwie nervig. Und diese Murkssteuerung für Blitzball.
    -Bei 2 stieg das schnell, was man oft genutzt hat.
    -Bei 12 und 10 kann jeder irgendwann alles.

    Spielerisch waren imho 5,7,9 die reizvollsten. Letztlich läuft es ja oft eh auf "Antiheld rettet die Welt" hinaus, solange das gut gemacht ist lasse ich mir das auch gerne gefallen. Bei 12 bin ich mit dem Hauptcharakter nicht warmgeworden. Bei 10 mochte ich bis auf Auron und die Katze (Kimaron??) keinen Charakter. 5 hatte das beste Jobsystem, 7 die beste Geschichte und den besten Bösewicht und 9 die Welt in der ich mich am wohlsten gefühlt habe.

    Die besten Square Spiele bleiben für die PS immer noch Xenogears und für das NES Chronotrigger.

  15. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: Hmmmmmmmm 18.03.10 - 13:08

    Bin ein Fan der FF Serie. FF13 gekauft... eingelegt... es ist das schlechteste FF aller Zeiten.

    Technisch top, sehr schöne CGIs, aber als Spiel... einfach nur Mittelmaß. Gameplay sogar drunter. Und das schlimme? Die Story ist schlecht.

    Die Story, falls man es so betiteln will, muss man mit dem Datalexi verfolgen, da in jeder Cutszene irgendwas fällt was das "Ulukai" von Outcast um längen schlägt.

    FF13 ist vom ganzen Konzept sogar unter FFX-2.

  16. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: Naermon 18.03.10 - 13:34

    Ich kann nur jedem empfehlen das Game bis mindestens chapter 11 zu spielen bevor er sich ein Urteil erlaubt. Chapter 1 - 10 sind tatsächlich etwas FF unlike und völlig linear. Dann transformiert es sich aber zu einem echten (und enorm guten) FF.

    Am Kampfsystem nervt nach einer längeren Eingewöhungsphase eigentlich nur die Tatsache das die beiden AI Mitstreiter nicht unbedingt immer das tun was ich für sinnvoll erachten würde. Vor allem wenn es um buffen / debuffen geht. Da würde ich gerne Prioriäten definieren können. Gleiches gilt für die defensive Sentinel Rolle. Da gab es in FF XII gute Ansätze die man hätte übernehmen können. Schade zwar aber verkraftbar.

    Die Kämpfe werden jedoch nicht langweilig (zumindest nach meinen 35 Stunden nicht).

    Die Story, hm naja da gabs bessere (FF VII ist nach wie vor ungeschlagen). Trotzdem ist sie aufwendig inszeniert wenn auch nicht immer glaubwürdig rübergebracht.

  17. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: feierabend 18.03.10 - 13:41

    Ogr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DeiMudder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich würd´s nicht empfehlen. Ich hab mich riesig drauf gefreut, ca 10
    > > stunden gespielt und muss sagen, *gähn*, es langweilt mich... richtig
    > derb.
    >
    > Wow.. 10 Stunden. Dann hast du beruht das Urteil über das Spiel ja auf
    > einem enormen Fundus an Erfahrungswerten.

    Mache Spiele sind nach dieser Zeit schon durchgespielt.
    Wie lange muss man ein Spiel denn Spielen, damit man es schlecht finden darf?
    30 Stunden?
    >
    > > Die Levels sind schlauchmäßig aufgebaut, lauf von A nach B und zwischen
    > drin kommt ne Cut-Scene als Belohnung.
    >
    > Und als nächstes beschwerst du dich noch, dass es keine Ingame-Städte gibt?
    > Ganz ehrlich - Wen juckt's, solange das Konzept des Spiels ein Ganzes
    > bildet. Ich hab bis dato auch alle (inkl. 11) Teile von Final Fantasy
    > gespielt und empfinde es als recht angenehm.

    In sich ist FF13 recht stimmig. Aber es hätte so viel mehr sein können :/
    >
    > > Die Story ist irgendwie wirr, zwar
    > > in guter alter FF Manier sehr aufwendig und eindrucksvoll aber irgendwie
    > > fehlt mir hierzu das Verständnis.
    >
    > Käse zum wine? Weil du die Story nicht durchblickst bekommt das Spiel
    > direkt Minuspunkte? Komplexität macht gute und vor allem lang unterhaltende
    > Spiele aus.

    Eine zu wirre Geschichte macht ein Spiel aber auch nicht grad besser.
    Sihe z.B. Fahrenheit.
    Aber Ff13 ist noch zu ertragen. Man kann ja auch alles klein für klein nachlesen.
    >
    > > Zu guter letzt wurde das Kampfsystem
    > > total vermurkst. Vielleicht mags ja jemand aber ich hätte lieber das
    > alte
    > > System zurück...
    >
    > Welches alte? Final Fantasy I-III? Rundenbasiertes Knüppeln mit
    > Aktionsbalken? Hast du jetzt auch - Nur ist es wesentlich intuitiver und
    > dynamischer. Ich konnte mich bisher mit allen FF-Kampfsystem anfreunden und
    > muss sagen, dass es bei XIII eine gelunge Mischung aus allen bisherigen
    > ist.
    >
    > > Wenn Du was mit Tiefgang suchst würd ich Dir Heavy Rain empfehlen...
    >
    > Wenn du die Story bei FFXIII nicht verstehst, solltest du lieber auf Tetris
    > zurückgreifen.

    Ich muss sagen, in den ersten knapp 15 Stunden hat mich das Kampfsystem auch angekotzt und ich wollte das alte wieder haben.
    Es ist schon etwas doof, das sich das Potenzial so sehr langsam entfaltet.
    Dafür macht es dann später doch noch spaß.

    Ich frag mich aber immer noch, warum man die Charaktere nicht steuern kann. Wo es doch auswirkung auf die Schadenverteilung hat. Und in 12 ging das doch schon ohne Probleme.

  18. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: feierabend 18.03.10 - 13:49

    Naermon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann nur jedem empfehlen das Game bis mindestens chapter 11 zu spielen
    > bevor er sich ein Urteil erlaubt. Chapter 1 - 10 sind tatsächlich etwas FF
    > unlike und völlig linear. Dann transformiert es sich aber zu einem echten
    > (und enorm guten) FF.
    >
    > Am Kampfsystem nervt nach einer längeren Eingewöhungsphase eigentlich nur
    > die Tatsache das die beiden AI Mitstreiter nicht unbedingt immer das tun
    > was ich für sinnvoll erachten würde. Vor allem wenn es um buffen / debuffen
    > geht. Da würde ich gerne Prioriäten definieren können. Gleiches gilt für
    > die defensive Sentinel Rolle. Da gab es in FF XII gute Ansätze die man
    > hätte übernehmen können. Schade zwar aber verkraftbar.
    >
    > Die Kämpfe werden jedoch nicht langweilig (zumindest nach meinen 35 Stunden
    > nicht).
    >
    > Die Story, hm naja da gabs bessere (FF VII ist nach wie vor ungeschlagen).
    > Trotzdem ist sie aufwendig inszeniert wenn auch nicht immer glaubwürdig
    > rübergebracht.

    Sone gewisse Linearität am Anfang und dann die öffnung der Spielwelt finde ich sogra ziemlich gut und ist auch recht FF typisch. FFX und X-2 mal ausgenommen.
    Aber XIII hat es ganz einfach übertrieben.

    Wann ist das Tutorium zu ende? Kapitel 9 von 13?
    Das hätte man echt besser machen können. Und irgendwie finde ich dise schönen Landschaften in Cocoon etwas verschwendet, weil man einmal durchläuft und Sie nie wieder betritt.
    Sone art einweg Dungen ;)

    Typisch Wegwerfgesellschaft...

  19. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: lustiger Lurch 18.03.10 - 14:00

    Ich danke allen für die aufschlußreichen Meinungen. Leider steh´ ich mit meiner Kaufentscheidung doch wieder da, wo ich vorher gestanden habe. Eure Meinungen gehen, wie die Spieletests, stark auseinander. Ich werde mir FF13 erstmal nicht blind kaufen, sondern warten, bis es in unserer Videothek endlich verfügbar ist und dann ausgiebig antesten. Im Grunde war meine "Meinungsumfrage" ein Schuß in den Ofen. Geschmäcker sind einfach zu verschieden, als das alle jubelnd den Daumen hoch halten.

    Trotzdem danke für eure Meinungen

  20. Re: Meinung über FFXIII

    Autor: M_Kessel 19.03.10 - 06:29

    Nun, meine Meinung, die ich mir aufgrund der Kritiken bilden konnte ist wiederum glasklar:

    "Finger weg von FF XIII"

    Wenn man bis Kapitel 9 ein Einbahnstraßen CRPG bekommt, das Kampfsystem nur schleppend in Gang kommt, und man erst nach 20-30 Spielstunden Spaß hat, kann man das Spiel in die Tonne kloppen, die Grafik reißt letztendlich nichts raus.

    Wenn ich ein Spiel spielen will, muß es mich vom ersten Augenblick fesseln, sonst landet es schnell höchstens auf dem Stapel "ganz nett" oder "wenn ich mal Zeit habe" um danach NIE wieder angefasst zu werden.

    Die Beschreibungen reichen mir also aus, um mich gegen den Kauf zu entscheiden, da die für mich entscheidenden Punkte "wegrationalisiert" wurden.

    Wie der Hersteller selber in einem Interview sagte: "Wir konnten die Story nicht mehr anpassen, da wir sonst viele Sequenzen neu rendern müssten, und das war uns zu teuer. Für weitere zusätzliche Sequenzen hätten wir eine schlechtere Qualität anbieten müssen, und so mussten wir viele Dinge und Ideen einfach weglassen"

    Das Spiel ist also schon vom Konzept her fehlerhaft gewesen. :D

    Ja, Grafik geht heutzutage über alles. Sogar über Spielspaß, Nebenquest, und zusätzliche Inhalte. ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  3. RheinEnergie AG, Köln
  4. Duravit AG, Hornberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 18,99€, Oriental Empires für 5,99€, Crowntakers...
  2. (Philips 271E1CA/00, 27 Zoll, Full-HD Monitor für 139€ statt 169,99€ im Vergleich)
  3. 124,90€ statt 139,90€ im Vergleich


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Sport@home Kampfkunst geht online
  2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern