1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesgerichtshof: Kopierschutzmaßnamen…

Ich frage mich..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich frage mich..

    Autor: deutscher_michel 27.11.14 - 17:52

    wie wieviele Prozent der Kartennutzer benutzen sie. um dumps von den eigenen Spielen auf SD Karte im Gerät zu haben (Keine Module mitschleppen, Cheatfunktion und kein Wechseln mehr).
    Bei wir war und ist das der Grund und ich denke das es vielen so geht, und ich kenne einige im Büro, die es genauso wie ich gemacht haben
    ...aber das kann natürlich sehr alters- und einkommensabhängig sein.

    Auf jeden Fall erhöht so eine Karte (zumindest beim DSi) den Komfort massiv auch wenn man keine illegalen Roms runterläd..wäre schade wenn es nicht mehr ginge..

  2. Re: Ich frage mich..

    Autor: plutoniumsulfat 27.11.14 - 17:55

    ich finde es auch sehr angenehm, dass man nichts mehr wechseln muss. Vor allem, wenn man mal unterwegs ist.

  3. Re: Ich frage mich..

    Autor: Hotohori 27.11.14 - 18:04

    Wechsel sorgt vor allem für zu viele Nachteile...

    - man muss alle Spiele mit sich rumschleppen, will man nicht ausgerechnet das was man gerade spielen will nicht dabei haben

    - man kann leicht mal ein Spielmodul verlieren

    - mechanische Beanspruchung des Modul Slots oder des Moduls (je nach dem wie der Slot aufgebaut ist)

    - will man das Modul selbst nicht beschädigen braucht es meist noch eine extra Spielhülle oder Tasche für die Module


    Hat man alles auf einem Modul entfällt das alles und man muss nur auf den Handheld aufpassen.

  4. Re: Ich frage mich..

    Autor: TheUnichi 27.11.14 - 18:20

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie wieviele Prozent der Kartennutzer benutzen sie. um dumps von den
    > eigenen Spielen auf SD Karte im Gerät zu haben (Keine Module mitschleppen,
    > Cheatfunktion und kein Wechseln mehr).
    > Bei wir war und ist das der Grund und ich denke das es vielen so geht, und
    > ich kenne einige im Büro, die es genauso wie ich gemacht haben
    > ...aber das kann natürlich sehr alters- und einkommensabhängig sein.
    >
    > Auf jeden Fall erhöht so eine Karte (zumindest beim DSi) den Komfort massiv
    > auch wenn man keine illegalen Roms runterläd..wäre schade wenn es nicht
    > mehr ginge..

    Wenn man es in Prozent betrachtet, definitiv eher wenige, denn machen wir uns nichts vor, die meisten sehen darin einfach eine Möglichkeit, billig an Spiele zu kommen (bzw. kostenlos)

  5. Re: Ich frage mich..

    Autor: plutoniumsulfat 27.11.14 - 18:24

    woher ziehst du diesen Schluss?

  6. Re: Ich frage mich..

    Autor: TheUnichi 27.11.14 - 18:29

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > woher ziehst du diesen Schluss?

    Aus dem typischen Nutzerverhalten, Freunden und Erfahrungen?

    War es nicht damals bei PS2-Spielen schon genau dasselbe?

    Tausende Spiele cracken und wenn jemand fragt "Ja, habe ich alle original gekauft, aber habe die CDs nicht mehr, sind alles 'Sicherheitskopien'"

    Da braucht man nicht groß raten, da hilft Common Sense.
    Niemand zahlt gerne Geld für irgend etwas, auch wenn es eben manchmal sein muss...

    Aber für die meisten müssten ja alle Spiele umsonst sein...

  7. Re: Ich frage mich..

    Autor: plutoniumsulfat 27.11.14 - 18:32

    vielleicht auch kaufbar. Hab letztens mal geschaut, so Klassiker wie Mario Kart kosten wie zur Einführung 40 Euro.

    Bei der PS2 kenne ich das zum Beispiel gar nicht. Die waren auch günstig zu haben, die hatte in meinem Umkreis fast jeder original. Auch gebrannte CDs?

  8. Re: Ich frage mich..

    Autor: MasterBlupperer 27.11.14 - 18:39

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > woher ziehst du diesen Schluss?

    wohl aus Erfahrung - die gleiche Erfahrung wie, dass viele selbst bei einer 0.79 Eur App unbedingt raubkopieren müssen.

    Ansonsten würde ich nicht jeden Tag solche Einträge in den Logdateien haben:

    Datum: 26.11.2014 10:42:16
    Hostname: ********.customer.m-online.net
    Modus: Live
    Statuscode: -99994 / Ungültige ProduktID (ProduktID com.*****ium passt nicht zum Kaufbeleg com.zeptolab.ctrbonus.superpower1)

    Alleine bei den "Fake-Kaufbeleg Hacks" sehe ich bei einer meiner Apps selbst im iOS Store im letzten Monat folgende Zahlen:
    Anzahl der erfolgreichen Kaufbeleg-Checks: 1247
    Piracy-Versuche (Fake-Kaufbeleg): 236

    Denke, das sagt schon alles aus und von daher kann ich dem ursprünglichen Poster nur zustimmen: die Wahrscheinlichkeit, dass das Teil nicht für Raubkopien verwendet wird ist sehr gering.

  9. Re: Ich frage mich..

    Autor: plutoniumsulfat 27.11.14 - 18:57

    ich nutze die Karte gern als mp3-Player.

  10. Re: Ich frage mich..

    Autor: GodsBoss 27.11.14 - 19:04

    > > woher ziehst du diesen Schluss?
    >
    > Aus dem typischen Nutzerverhalten, Freunden und Erfahrungen?
    >
    > War es nicht damals bei PS2-Spielen schon genau dasselbe?
    >
    > Tausende Spiele cracken und wenn jemand fragt "Ja, habe ich alle original
    > gekauft, aber habe die CDs nicht mehr, sind alles 'Sicherheitskopien'"
    >
    > Da braucht man nicht groß raten, da hilft Common Sense.
    > Niemand zahlt gerne Geld für irgend etwas, auch wenn es eben manchmal sein
    > muss...
    >
    > Aber für die meisten müssten ja alle Spiele umsonst sein...

    Auch eine Sammlung von Anekdoten wird nicht automatisch zu Daten. Wenn ich von den Personen, mit denen ich viel zu tun habe, auf die Gesamtgesellschaft schließen würde, wären wir ein atheistisches Land aus Akademikern, von denen niemand CDU wählt. Und die Hälfte der Leute nutzt Linux. Nichts davon ist der Fall.

    Dein Eindruck, was die Leute mit solchen Geräten machen, ist nicht repräsentativ.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  11. Re: Ich frage mich..

    Autor: jajaja 28.11.14 - 03:08

    Auch wenn du das als typischer Golem Nutzer nicht gerne hörst: Gerade beim Nintendo DS haben die Flashcards und das sehr einfache kopieren von ROMs großen Schaden bei manchen Entwicklern/Publishern angerichtet. Wenn ein lokalisiertes Spiel sich nur 2000mal verkauft und die übrigen 10000 eine Flashcard haben weil man die hierzulande für 20¤ legal kaufen kann und die Spiele mit 128MB denkbar leicht zu kriegen sind, wird der Publisher es sich beim nächsten Mal gründlich überlegen ob er weitere Spiele lokalisiert.
    Beim Besuch einschlägiger Foren wirst du feststellen dass das in Deutschland durchaus gängige Praxis ist/war. Homebrew für den DS ist ohnehin ein schlechter Witz, weil keiner das Ding als MP3-Player oder ähnliches verwenden will.

  12. Re: Ich frage mich..

    Autor: Garius 28.11.14 - 08:32

    jajaja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Homebrew für den DS ist
    > ohnehin ein schlechter Witz, weil keiner das Ding als MP3-Player oder
    > ähnliches verwenden will.
    Pardon? Ich habe sogar meinen Game Boy Advanced als MP3 Player benutzt.

  13. Re: Ich frage mich..

    Autor: TheUnichi 28.11.14 - 16:34

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vielleicht auch kaufbar. Hab letztens mal geschaut, so Klassiker wie Mario
    > Kart kosten wie zur Einführung 40 Euro.
    >
    > Bei der PS2 kenne ich das zum Beispiel gar nicht. Die waren auch günstig zu
    > haben, die hatte in meinem Umkreis fast jeder original. Auch gebrannte CDs?

    PS2-Spiele waren damals schon genau so teuer wie aktuelle Spiele heute.
    Du vergisst auch irgendwie, dass der Aufwand zur Spielentwicklung immer höher ist, da alles immer hochauflösender und feinstrukturierter wird.
    Wer mehr Geld in die Hand nehmen muss, um ein Spiel zu machen, muss eben auch äquivalent mehr Gewinn aus den Spielen rausholen, um damit überhaupt noch Gewinn zu fahren.
    10.000 Mitarbeiter ernähren sich nicht von Luft und Liebe, auch wenn das wirklich schön wäre.

    In den Umgebungen in denen ich so gezockt habe ist es Gang-und-Gebe, seine neue Konsole gleich erst mal zum Umbau zu bringen, unterwegs bei Saturn noch schnell ein paar Rohlinge mitzunehmen und dann zuhause an den Rechner und ran ans Netz, Spiele saugen.

    Das wird ja teilweise schon wie Normalität betrieben, als wäre da gar kein illegaler Charakter dabei.

    Keine Ahnung, ob du da einfach nur die Augen verschließt oder so.

  14. Re: Ich frage mich..

    Autor: TheUnichi 28.11.14 - 16:35

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > woher ziehst du diesen Schluss?
    > >
    > > Aus dem typischen Nutzerverhalten, Freunden und Erfahrungen?
    > >
    > > War es nicht damals bei PS2-Spielen schon genau dasselbe?
    > >
    > > Tausende Spiele cracken und wenn jemand fragt "Ja, habe ich alle
    > original
    > > gekauft, aber habe die CDs nicht mehr, sind alles 'Sicherheitskopien'"
    > >
    > > Da braucht man nicht groß raten, da hilft Common Sense.
    > > Niemand zahlt gerne Geld für irgend etwas, auch wenn es eben manchmal
    > sein
    > > muss...
    > >
    > > Aber für die meisten müssten ja alle Spiele umsonst sein...
    >
    > Auch eine Sammlung von Anekdoten wird nicht automatisch zu Daten. Wenn ich
    > von den Personen, mit denen ich viel zu tun habe, auf die
    > Gesamtgesellschaft schließen würde, wären wir ein atheistisches Land aus
    > Akademikern, von denen niemand CDU wählt. Und die Hälfte der Leute nutzt
    > Linux. Nichts davon ist der Fall.

    Das wäre eine Welt voll mit Robotern...wer will denn so was?

    > Dein Eindruck, was die Leute mit solchen Geräten machen, ist nicht
    > repräsentativ.

    Achso, Raubkopien hat es also quasi nie gegeben und waren auch nie ein Problem, ja?

    Na das ist Augenwischerei.

  15. Re: Ich frage mich..

    Autor: GodsBoss 28.11.14 - 17:37

    > > > > woher ziehst du diesen Schluss?
    > > >
    > > > Aus dem typischen Nutzerverhalten, Freunden und Erfahrungen?
    > > >
    > > > War es nicht damals bei PS2-Spielen schon genau dasselbe?
    > > >
    > > > Tausende Spiele cracken und wenn jemand fragt "Ja, habe ich alle
    > > original
    > > > gekauft, aber habe die CDs nicht mehr, sind alles 'Sicherheitskopien'"
    > > >
    > > > Da braucht man nicht groß raten, da hilft Common Sense.
    > > > Niemand zahlt gerne Geld für irgend etwas, auch wenn es eben manchmal
    > > sein
    > > > muss...
    > > >
    > > > Aber für die meisten müssten ja alle Spiele umsonst sein...
    > >
    > > Auch eine Sammlung von Anekdoten wird nicht automatisch zu Daten. Wenn
    > ich
    > > von den Personen, mit denen ich viel zu tun habe, auf die
    > > Gesamtgesellschaft schließen würde, wären wir ein atheistisches Land aus
    > > Akademikern, von denen niemand CDU wählt. Und die Hälfte der Leute nutzt
    > > Linux. Nichts davon ist der Fall.
    >
    > Das wäre eine Welt voll mit Robotern...wer will denn so was?

    WTF?

    > > Dein Eindruck, was die Leute mit solchen Geräten machen, ist nicht
    > > repräsentativ.
    >
    > Achso, Raubkopien hat es also quasi nie gegeben und waren auch nie ein
    > Problem, ja?
    >
    > Na das ist Augenwischerei.

    Habe ich behauptet, dass es illegale Kopien nie gegeben hätte und sie somit auch kein Problem seien?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  16. Re: Ich frage mich..

    Autor: TheUnichi 01.12.14 - 10:21

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > > > woher ziehst du diesen Schluss?
    > > > >
    > > > > Aus dem typischen Nutzerverhalten, Freunden und Erfahrungen?
    > > > >
    > > > > War es nicht damals bei PS2-Spielen schon genau dasselbe?
    > > > >
    > > > > Tausende Spiele cracken und wenn jemand fragt "Ja, habe ich alle
    > > > original
    > > > > gekauft, aber habe die CDs nicht mehr, sind alles
    > 'Sicherheitskopien'"
    > > > >
    > > > > Da braucht man nicht groß raten, da hilft Common Sense.
    > > > > Niemand zahlt gerne Geld für irgend etwas, auch wenn es eben
    > manchmal
    > > > sein
    > > > > muss...
    > > > >
    > > > > Aber für die meisten müssten ja alle Spiele umsonst sein...
    > > >
    > > > Auch eine Sammlung von Anekdoten wird nicht automatisch zu Daten. Wenn
    > > ich
    > > > von den Personen, mit denen ich viel zu tun habe, auf die
    > > > Gesamtgesellschaft schließen würde, wären wir ein atheistisches Land
    > aus
    > > > Akademikern, von denen niemand CDU wählt. Und die Hälfte der Leute
    > nutzt
    > > > Linux. Nichts davon ist der Fall.
    > >
    > > Das wäre eine Welt voll mit Robotern...wer will denn so was?
    >
    > WTF?
    >
    > > > Dein Eindruck, was die Leute mit solchen Geräten machen, ist nicht
    > > > repräsentativ.
    > >
    > > Achso, Raubkopien hat es also quasi nie gegeben und waren auch nie ein
    > > Problem, ja?
    > >
    > > Na das ist Augenwischerei.
    >
    > Habe ich behauptet, dass es illegale Kopien nie gegeben hätte und sie somit
    > auch kein Problem seien?

    Ja, hast du indirekt. Du meinst, ich schließe nur von ein paar auf viele, aber das ist keine wilde Vermutung, die ich da anstelle, das sind Fakten.
    Raubkopien sind ein Problem, genau wie Leute, die sich geil dabei fühlen, weil sie alles mögliche runterladen und keinen Cent dafür zahlen, während andere Leute durch Aufpreise die Zusatzkosten dafür tragen müssen.

  17. Re: Ich frage mich..

    Autor: GodsBoss 01.12.14 - 20:00

    > > > > > > woher ziehst du diesen Schluss?
    > > > > >
    > > > > > Aus dem typischen Nutzerverhalten, Freunden und Erfahrungen?
    > > > > >
    > > > > > War es nicht damals bei PS2-Spielen schon genau dasselbe?
    > > > > >
    > > > > > Tausende Spiele cracken und wenn jemand fragt "Ja, habe ich alle
    > > > > original
    > > > > > gekauft, aber habe die CDs nicht mehr, sind alles
    > > 'Sicherheitskopien'"
    > > > > >
    > > > > > Da braucht man nicht groß raten, da hilft Common Sense.
    > > > > > Niemand zahlt gerne Geld für irgend etwas, auch wenn es eben
    > > manchmal
    > > > > sein
    > > > > > muss...
    > > > > >
    > > > > > Aber für die meisten müssten ja alle Spiele umsonst sein...
    > > > >
    > > > > Auch eine Sammlung von Anekdoten wird nicht automatisch zu Daten.
    > Wenn
    > > > ich
    > > > > von den Personen, mit denen ich viel zu tun habe, auf die
    > > > > Gesamtgesellschaft schließen würde, wären wir ein atheistisches Land
    > > aus
    > > > > Akademikern, von denen niemand CDU wählt. Und die Hälfte der Leute
    > > nutzt
    > > > > Linux. Nichts davon ist der Fall.
    > > >
    > > > Das wäre eine Welt voll mit Robotern...wer will denn so was?
    > >
    > > WTF?
    > >
    > > > > Dein Eindruck, was die Leute mit solchen Geräten machen, ist nicht
    > > > > repräsentativ.
    > > >
    > > > Achso, Raubkopien hat es also quasi nie gegeben und waren auch nie ein
    > > > Problem, ja?
    > > >
    > > > Na das ist Augenwischerei.
    > >
    > > Habe ich behauptet, dass es illegale Kopien nie gegeben hätte und sie
    > somit
    > > auch kein Problem seien?
    >
    > Ja, hast du indirekt. Du meinst, ich schließe nur von ein paar auf viele,
    > aber das ist keine wilde Vermutung, die ich da anstelle, das sind Fakten.
    > Raubkopien sind ein Problem, genau wie Leute, die sich geil dabei fühlen,
    > weil sie alles mögliche runterladen und keinen Cent dafür zahlen, während
    > andere Leute durch Aufpreise die Zusatzkosten dafür tragen müssen.

    Nein, habe ich nicht, auch nicht indirekt. Das aus meinen Aussagen zu folgern ist ein Fehlschluss. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass das Fundament, auf dem deine Behauptungen über die Mehrheit der Nutzer steht, nicht fest ist. Bisher hast du auch keine Fakten diesbezüglich liefern können, du hast lediglich erklärt, warum du glaubst, dass es so sei.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Hays AG, Frankfurt am Main
  3. Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen
  4. Netcom Connected Services GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,50€
  2. 6,63€
  3. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Jurassic World Evolution Deluxe Edition für 15...
  4. (-28%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  2. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  3. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.


  1. 21:30

  2. 16:40

  3. 16:12

  4. 15:50

  5. 15:28

  6. 15:11

  7. 14:45

  8. 14:29