Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesprüfstelle: Quake vom Index…

Indizierung/Beschlagnahmung ist doch nur der Ritterschlag für Spiele und Filme

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Indizierung/Beschlagnahmung ist doch nur der Ritterschlag für Spiele und Filme

    Autor: Earlchaos 30.11.11 - 21:13

    Wie sonst kann man es sich erklären, daß fast jeder, der zwischen 1965 und 1980 geboren wurde, diese Spiele und Filme kenn und in der Regel auch angeschaut/gespielt hat?

    Wie konnte so ein Pixelmatsch wie bei Quake/Doom/Castle W. jemals solche Berühmtheit erlangen? Nur durch die Indizierung. Guck mal, ich hab da ein neues Spiel aber das ist indiziert! Cool, kopier mal, egal, was es ist. Gut, die Hersteller sind bei der Angelegenheit dann gekniffen aber wie hätte id Software jemals mehr Werbung bekommen können?

    Ähnliches bei Filmen. Furchtbar amateurhafte Splattermovies wie Tanz der Teufel, wo man die Knetmasse schon fast riechen kann, werden Beschlagnahmt. Und was ist? Jeder Zweite kennt es. Die Videokassetten wurden quer durch die Republik getauscht.

    Wenn will dieser Greisenrat der BPjS eigentlich schützen ausser sich selbst? Bundeswehrsoldaten in Afghanistan in den Tod schicken oder Zivilisten ermorden lassen ist ok aber virtuelle Pixel auslöschen oder Splattermovies ist/sind schlecht? Was für eine Doppelmoral.

    Für den Schutz der Kinder sind die Eltern zuständig. Nicht die Bundesangie oder die gestresste Supermutti Christina Köhler/Schröder oder die BPjS sondern die Eltern.

    Immer dieser Nannystaat und bezwecken tut er immer das Gegenteil. Ein Glück. Sonst wäre Negermusik und Minirock wohl immer noch verboten.

    m(

  2. Re: Indizierung/Beschlagnahmung ist doch nur der Ritterschlag für Spiele und Filme

    Autor: syntax error 30.11.11 - 22:28

    Earlchaos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie konnte so ein Pixelmatsch wie bei Quake/Doom/Castle W. jemals solche
    > Berühmtheit erlangen?


    Weil sie zu ihrer jeweiligen Zeit bei 3D-Shootern komplett neue Qualitätslevel eingeleitet haben? Wenn man mal DOOM und W3D vergleicht, da liegen nur 2 Jahre dazwischen und die Grafik ist beides Mal Raycasting und trotzdem liegen da Welten dazwischen. Und Quake war das erste Spiel mit echtem 3D.

  3. Re: Indizierung/Beschlagnahmung ist doch nur der Ritterschlag für Spiele und Filme

    Autor: benji83 01.12.11 - 01:27

    Es war aber damals genauso realitätsfern wie es heute ist. Ich hab damals schon gelacht als behauptet wurde Doom wäre realtitätsnah oder das sich die BPjM an Hakenkreuzen in 2.WK Flugsimulatoren stört (auf den Tragflächen von Flugzeugen).

    Doom war meine erste Raubkopie.

  4. Re: Indizierung/Beschlagnahmung ist doch nur der Ritterschlag für Spiele und Filme

    Autor: Rapmaster 3000 01.12.11 - 09:54

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es war aber damals genauso realitätsfern wie es heute ist. Ich hab damals
    > schon gelacht als behauptet wurde Doom wäre realtitätsnah oder das sich die
    > BPjM an Hakenkreuzen in 2.WK Flugsimulatoren stört (auf den Tragflächen von
    > Flugzeugen).


    Naja die BPjM muss sich auch nur an Gesetze halten und wenn die besagen dass Hakenkreuze böse sind und es keine Ausnahme bei Videospielen gibt, dann müssen sie das halt beachten.

    Aber es ist schon ein Unterschied in der Wirkung. Früher gabs bei Prügelspielen nur Comicgrafik wie bei Street Fighter oder einfache Pixelgrafiken. Dann kam auf einmal Mortal Kombat, das anhand echter Fotos erstellt wurde und das wirkte damals auf einmal komplett anders und viel realistischer. Auch wenn das dann wieder übertrieben dargestellt wurde, die Figuren sahen trotzdem realistisch aus, auch wenn die Auflösungen heute höher sind.

  5. Re: Indizierung/Beschlagnahmung ist doch nur der Ritterschlag für Spiele und Filme

    Autor: slashwalker 01.12.11 - 11:11

    Earlchaos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sonst kann man es sich erklären, daß fast jeder, der zwischen 1965 und
    > 1980 geboren wurde, diese Spiele und Filme kenn und in der Regel auch
    > angeschaut/gespielt hat?
    >
    > Wie konnte so ein Pixelmatsch wie bei Quake/Doom/Castle W. jemals solche
    > Berühmtheit erlangen? Nur durch die Indizierung. Guck mal, ich hab da ein
    > neues Spiel aber das ist indiziert! Cool, kopier mal, egal, was es ist.
    > Gut, die Hersteller sind bei der Angelegenheit dann gekniffen aber wie
    > hätte id Software jemals mehr Werbung bekommen können?
    >
    > Ähnliches bei Filmen. Furchtbar amateurhafte Splattermovies wie Tanz der
    > Teufel, wo man die Knetmasse schon fast riechen kann, werden Beschlagnahmt.
    > Und was ist? Jeder Zweite kennt es. Die Videokassetten wurden quer durch
    > die Republik getauscht.
    >
    > Wenn will dieser Greisenrat der BPjS eigentlich schützen ausser sich
    > selbst? Bundeswehrsoldaten in Afghanistan in den Tod schicken oder
    > Zivilisten ermorden lassen ist ok aber virtuelle Pixel auslöschen oder
    > Splattermovies ist/sind schlecht? Was für eine Doppelmoral.
    >
    > Für den Schutz der Kinder sind die Eltern zuständig. Nicht die Bundesangie
    > oder die gestresste Supermutti Christina Köhler/Schröder oder die BPjS
    > sondern die Eltern.
    >
    > Immer dieser Nannystaat und bezwecken tut er immer das Gegenteil. Ein
    > Glück. Sonst wäre Negermusik und Minirock wohl immer noch verboten.
    >
    > m(

    Nicht nur Spiele und Filme. Als ich noch Jung war, galt auch das "Parental Advisory" auf CDs als "Qualitätsmerkmal". Auja die singen vom f***en :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  2. Wacker Neuson SE, München
  3. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  4. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 3,99€
  3. 5,95€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Browser: Microsoft veröffentlicht Beta von Chromium-Edge für alle
    Browser
    Microsoft veröffentlicht Beta von Chromium-Edge für alle

    Das ging schnell: Microsoft bietet seinen überarbeiteten Edge-Browser auf Basis von Chromium interessierten Nutzern als Betaversion an. Viele Funktionen können bereits ausprobiert werden, darunter auch die Privatsphäre- und Filterregeln.

  2. Yubikey 5Ci: Ein Sicherheitsschlüssel für Apple-Geräte
    Yubikey 5Ci
    Ein Sicherheitsschlüssel für Apple-Geräte

    Mit zwei Steckern sorgt der neue Yubikey 5Ci für eine breite Geräteunterstützung in und außerhalb der Apple-Welt. Mit USB-C und Lightning lassen sich Apps auf iPhones schützen oder eine sichere Zwei-Faktor-Authentifizierung nutzen. Das hat seinen Preis.

  3. Volocity: Volocopter stellt neues Flugtaxi vor
    Volocity
    Volocopter stellt neues Flugtaxi vor

    Das Design ist getestet, der Prototyp hat sich bewährt: Das baden-württembergische Unternehmen Volocopter hat sein neues Lufttaxi Volocity vorgestellt. Es ist für den kommerziellen Einsatz gedacht, der in wenigen Jahren starten soll.


  1. 11:41

  2. 11:29

  3. 11:20

  4. 10:56

  5. 10:40

  6. 10:32

  7. 10:22

  8. 10:00