Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bungie: PC-Version von Destiny 2…

Fadenkreuz

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fadenkreuz

    Autor: Roggan29 19.05.17 - 13:16

    Wow, jetzt ist schon die Positionierung des Fadenkreuzes eine so wichtige Info, dass es unbedingt in der News erwähnt werden musste? Man merkt das es Freitag ist :D

  2. Re: Fadenkreuz

    Autor: OhYeah 19.05.17 - 14:35

    Naja, mehr gibt es halt auch über Destiny 2 wohl nicht zu sagen..

    Swag

  3. Re: Fadenkreuz

    Autor: david_rieger 19.05.17 - 14:41

    Ach nu, es steht als kleine Notiz im vorletzten Absatz. Ich wusste um das Detail noch nicht, für mich hat der Artikel damit einen Wert und evtl. lese ich mal heute Abend etwas darüber nach, warum Konsoleros das Fadenkreuz weiter südlich tragen. Hat das was mit der Controllersteuerung zu tun?
    Das Spiel selber und Shooter allgemein interessieren mich nicht mal - bis auf Serious Sam aber das ist was anderes. :)

    Man möchte meinen, die Leute lesen Artikel nur noch um Haare in der Suppe zu finden. Oder um kund zu tun, dass ein Detail daraus sie nicht interessiert.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  4. Re: Fadenkreuz

    Autor: FlawlessFlow 20.05.17 - 12:23

    Mir fällt kein Grund ein wie das mit Gamepad Steuerung zusammen hängt. Es wird spekuliert das sich das natürlicher anfühlen soll, weil eine Waffe normal nicht auf Augenhöhe getragen wird, aber ich finde das eine vage Erklärung.

    Ich hab habe von Bungie nur Halo und Destiny gespielt, seit Halo 2 ist das Fadenkreuz leicht nach unten gerückt. Nachdem 343 Industries Halo übernommen hat, wurde das mit Halo 5 aber wieder umgekehrt.

    Vom Spielgefühl macht es für mich keinen Unterschied, bzw. es fällt nicht negativ auf. Man merkt das etwas anders ist, aber Leute die ich darauf angesprochen hab, wurde es erst dann bewusst.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  3. operational services GmbH & Co. KG, Sindelfingen
  4. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 53,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Private Division: Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames
    Private Division
    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

    Die Spielentwickler Patrice Désilets (Assassin's Creed), Ben Cousins (Battlefield) und Marcus Letho (Halo) produzieren ihr nächstes Werk zusammen mit einem neuen Ableger von Take 2 - der Firma hinter Rockstar und 2K Games. Private Division soll sich auf hochkarätige Indiegames konzentrieren.

  2. Klage erfolgreich: BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln
    Klage erfolgreich
    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

    Der Bundesnachrichtendienst muss seine Metadaten-Sammlung einschränken. Selbst in anonymisierter Form gebe es dafür keine gesetzliche Grundlage, entschied das Bundesverwaltungsgericht.

  3. Neuer Bericht: US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen
    Neuer Bericht
    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

    Ein Beratergremium der US-Regierung empfiehlt ihren Bundesbehörden, eigene IT-Lösungen aufzugeben und stattdessen stärker auf kommerzielle Cloud-Dienste zu setzen. Damit würden nicht nur Kosten gespart, die Cloud sei auch sicherer.


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55