1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › C&C Generals 2: Das erste Command and…
  6. Thema

Origin zwang? Bye Bye C&C (kwt)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: ES IST FREE 2 PLAY

    Autor: Captain 16.08.12 - 12:11

    a.nym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst regen sich alle über DRM auf .... ist DRM endlich WEG (f2p) ist auch
    > falsch
    > Leute was WOLLT IHR DENN ????

    Offline spielen ohne DRM, das ist doch ganz einfach....

  2. Re: Origin zwang? Bye Bye C&C (kwt)

    Autor: illuminant777 17.08.12 - 09:41

    borstie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yash schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > kellemann schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Komm doch einfach mit einer Idee wie man Raupkopierern besser Herr
    > > werden
    > > > kann als damit oder meinst du die Publisher tuen sich das
    > Freiwilligkeit
    > > > an? Weitere Software bedeutet auch immer mehr Probleme, mehr
    > Entwickler,
    > > > mehr Support, etc.
    > >
    > > Steamspiele waren in der Vergangenheit oft schon vor dem Release als
    > > Download verfügbar und es hat oft nur wenige Tage gedauert, bis sie
    > > gecrackt waren. Steams (und Origin) Nutzen ist ein ganz anderer als die
    > > Vermeidung von Schwarzkopien.
    >
    > wo ist eigentlich euer problem?
    > besteht die gesamte golem-trollfraktion aus topbankern, kernforschern,
    > geheimagenten und generälen oder warum macht ihr so ein drama wegen der
    > paar daten, die die publisher sammeln? alle angst, dass diese tools dem
    > publisher mitteilen was ihr noch so an gecrackten sachen auf der platte
    > habt? :D
    > diese daten werden doch (ausser zu marketingzwecken) auch genutzt um den
    > service zu verbessern was wieder allen zu gute kommt...
    >
    > sollen sie doch erfassen, wann ich wie lange mit wem was zocke... mir doch
    > egal. was für konsequenzen soll es denn haben?
    >
    > warum wird eigentlich immer so gegen origin/steam/uplay etc geflamed?
    >
    > ich persönlich sehe da primär erstmal hauptsächlich vorteile für uns als
    > user... alle registrierten games jederzeit unbegrenzt downloaden... kein
    > "omg dvd kaputt was mach ich jetzt" drama... shopverfügbarkeit für
    > addons... einfaches bedieninterface... kein in den laden rennen...
    > patchverfügbarkeit... friendlist etc. pp..
    >
    > heutzutage ist doch eh so gut wie jeder fast immer online... zumindest der
    > kreis, der sich für solche dinge interessiert. wen zur hölle interessiert
    > es da, ob origin im hintergrund läuft? es erzeugt keine last, macht so gut
    > wie keinen traffic (ausser man lädt halt games...^^).
    >
    > aber ist im endeffekt eh egal. wenn es euch net passt, dann spielt
    > mensch-ärgere-dich-nicht oder mikado...niemand zwingt euch, origin zu
    > nutzen... nur dieses ständige unqualifizierte steinewerfer-dummgelaber
    > nervt...

    Steine Werfer.. Dumm gelabere... Ich bin eigentlich der Letzte Mensch auf diesem Planeten der sagt früher war alles besser aber wenn ich zurück denke muss ich sagen das früher Spiele oft einfach mehr spaß gemacht haben. Unter anderem weil es keine so großen Umstände gemacht hat sie zu spielen. Ich nehme mal als Beispiel Anno 2070.Das Neue Anno ist super keine Frage aber ohne aktiviertes U play kann ich es nicht alleine spielen. Multiplayer geht auch nur noch über das Internet... ich hätte mich wohl vorher informieren müssen dann hätte ich das Spiel wahrscheinlich deshalb nicht gekauft. Vor kurzem hatte ich eine Woche Internetausfall durchtrennte Leitung/ Baustelle etc. Die Details sind auch nicht wichtig auf jeden fall ist mir da zum ersten mal aufgefallen was dann plötzlich alles nicht mehr geht.95% Aller Steam games tot. Alle MMos natürliuch tot. RTS im Lan? geht nicht ohne internet... Es war zum haare raufen

    Ich liebe echtzeit strategie und seit Age of Empires und star craft 1 bin ich schon in dem genre unterwegs und habe fast alles zumindest mal angetestet. Früher hat man sich die spiele einfach installiert und konnte direkt zocken. Klemmte man einen zweiten rechner ins netz konnte man teilweise mit der SELBEN CD bis zu 8 Spielen. Das war Super und hat mördermäßig viel spaß gemacht. Wenn der Pc uns keinen spaß mehr gemacht hat hat man sich eben vor der N64 vergnügt.(Koop spiele an einer konsole sterben auch aus) Heute hab ich das Gefühl das die ganzen Publisher davon ausgehen das niemand mehr Freunde hat. Warum gibt es sonst für ein spiele wie starcraft 2 keinen lan modus? Command and Conquer free to play? ...
    Ich meine ich kann heute drei meiner lieblings spiele nicht einmal mehr single player spielen wenn ich kein internet habe... Was soll der scheiß? Singleplayer und Lan modus gehört nicht abgeschafft. Das macht unglaublich viel Spaß. Und war für mich und meine freunde bisher Immer eine Bereicherung.

  3. Re: Origin zwang? Bye Bye C&C (kwt)

    Autor: DerKleineHorst 17.08.12 - 11:05

    Sicher wird es Origin nutzen. Die Frage ist doch eher, ob der Client benötigt wird, oder nur ein Konto (wie bei SWTOR). Gegen das reine Konto ist doch wohl recht wenig einzuwenden. Außer natürlich das übliche, dass die Server ja nie erreichbar sein werden, die Server nach zwei Wochen abgeschaltet werden und man sowieso nie eine Onlineverbindung hat wenn man zocken möchte, weil man ja immer unterwegs ist.

  4. Re: ES IST FREE 2 PLAY

    Autor: Aerouge 20.08.12 - 16:24

    a.nym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst regen sich alle über DRM auf .... ist DRM endlich WEG (f2p) ist auch
    > falsch
    > Leute was WOLLT IHR DENN ????


    DRM hat nichts mit F2P zu tun. Bitte mal Wikipedia oder ähnlich brauchbares Nachschlagewerk verwenden.

  5. Re: Origin zwang? Bye Bye C&C (kwt)

    Autor: Aerouge 20.08.12 - 16:47

    borstie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wo ist eigentlich euer problem?
    > besteht die gesamte golem-trollfraktion aus topbankern, kernforschern,
    > geheimagenten und generälen oder warum macht ihr so ein drama wegen der
    > paar daten, die die publisher sammeln? alle angst, dass diese tools dem
    > publisher mitteilen was ihr noch so an gecrackten sachen auf der platte
    > habt? :D
    > diese daten werden doch (ausser zu marketingzwecken) auch genutzt um den
    > service zu verbessern was wieder allen zu gute kommt...

    Dann erkläre mir mal wie der Service verbessert wird indem jemand weiß das ich täglich ab 8 bis 10 spiele? Schalten die dann mehr Server live? Im Gegenteil der Service bei sowas ist immer unter aller Kanone wie man an den ganze "Der Origin Server ist wieder abgeschmiert" Threads merkt (die aber immer wieder von den Mods gelöscht werden). Und es geht weniger um die Datensammelei sondern um die Gängelung immer und überall online sein zu müssen . Sowie die Unterbindung des Weiterverkaufs durch Accountbindung.

    Da die Leute hier gerne Autovergleiche haben: Das ist so als würde dein Auto nicht starten weil es a) kein GPS hat das dauernd seine Position meldet b) der GPS Satelit nicht erreichbar ist und c) du in deinem Auto alle Türen öffnen musst (Equivalent zu den Ports in der Firewall) damit GPS und damit dein Auto funktioniert. Ausserdem darfst du dein Auto nicht mehr weiterverkaufen weil es mit deinem Namen und deiner Mailadresse beim Hersteller registriert ist und sofort verschrottet wird wenn jemand mit anderem Namen beim Spielen ähm Fahren erwischt wird (Mir wurde der Account mal gesperrt weil ich aus dem Ausland und somit aus nem anderen IP Kreis als sonst gezockt habe mit der Begründung ich hätte den Acount verkauft was laut AGB verboten ist. Und dem sau-blöden Support zu erklären das ich nur im Urlaub war und von da gezockt habe hat sich wegen mieser Antwortzeiten des Support über 1 Monat gezogen).

    >
    > sollen sie doch erfassen, wann ich wie lange mit wem was zocke... mir doch
    > egal. was für konsequenzen soll es denn haben?

    Die selben Konsequenzen wie der letzte Steam-Hack bei dem dann mal eben unverschlüsselte Kreditkartendaten gestohlen wurden.

    >
    > warum wird eigentlich immer so gegen origin/steam/uplay etc geflamed?
    >

    Weil es Scheiße ist. Scheiß Idee, Scheiß Service. Weil es einfach nicht funktioniert. Die Piraten ignorieren es eh weil nach 3 Tagen nen Crack kommt und die zahlenden User leiden darunter.

    > ich persönlich sehe da primär erstmal hauptsächlich vorteile für uns als
    > user... alle registrierten games jederzeit unbegrenzt downloaden... kein
    > "omg dvd kaputt was mach ich jetzt" drama... shopverfügbarkeit für
    > addons... einfaches bedieninterface... kein in den laden rennen...
    > patchverfügbarkeit... friendlist etc. pp..

    Unbegrenztes Downloaden... sprich wenn ich mir die heute gängigen 10-25 GB für ein Spiel sauge brauche ich je nach Internetverbindung und Geschwindigkeit des Downloadservers (Die meistens weit hinter meiner I-Verbindung hinterherhinkt) 1-8 Stunden. DVD 5-10 Minuten. CD/DvD ist mir in den 20 Jahren die ich zocke noch keine kaputt gegangen und selbst wenn habe ich ja durch mein Recht auf Privatkopie ja ne ISO auf meiner USB Platte ;-) .
    Shopverfügbarkeit der Addons? Damit ich mir dann endlich mal nen vernünftiges Ende für Mass Effect 3 (gegen Aufpreis) holen kann? Patchverfügbarkeit... super wenn mal wieder ein Patch kommt der mehr kaputt macht als repariert und ich den nichtmal ablehnen kann. Eigentlich nennst du gerade nur Gründe gegen Onlineshops.

    >
    > heutzutage ist doch eh so gut wie jeder fast immer online... zumindest der
    > kreis, der sich für solche dinge interessiert. wen zur hölle interessiert
    > es da, ob origin im hintergrund läuft? es erzeugt keine last, macht so gut
    > wie keinen traffic (ausser man lädt halt games...^^).

    Wie schon beschrieben. Es juckt jeden der 2 mal nachdenkt was Origin eigentlich tut.

    >
    > aber ist im endeffekt eh egal. wenn es euch net passt, dann spielt
    > mensch-ärgere-dich-nicht oder mikado...niemand zwingt euch, origin zu
    > nutzen... nur dieses ständige unqualifizierte steinewerfer-dummgelaber
    > nervt...

    Gott sei dank gibts genügend Games ohne diesen Scheiß ;-) Aber Mensch-Ärgere-dich-nicht eh spannender als die gesamte Origin Palette. Und was mehr nervt ist das Astro-Turfing der Publisher und angeschlossener Fanboys die einem doch vorpredigen wie toll und einfach und überhaupt das beste der Welt die Überwachungswerkzeuge der Publisher sind.

  6. Re: Origin zwang? Bye Bye C&C (kwt)

    Autor: Aerouge 20.08.12 - 16:50

    a.nym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Captain schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Yash schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Steamspiele waren in der Vergangenheit oft schon vor dem Release als
    > > > Download verfügbar und es hat oft nur wenige Tage gedauert, bis sie
    > > > gecrackt waren. Steams (und Origin) Nutzen ist ein ganz anderer als
    > die
    > > > Vermeidung von Schwarzkopien.
    > >
    > > Ja, und das haben die Publisher auch schon selber zugegeben, es geht um
    > die
    > > Vernichtung des Gebrauchtspielemarktes
    >
    > Blödsinn, du kannst (nach dem EuGh Urteil) das zeug frei verkaufen ...
    > Theoretisch auch ohne .... Schenkung Funktion von Steam ... z.b. über den
    > Preis der Schenkung wird man sich bei eBay schon einig :)

    Bitte erkläre mir wie ich ein Game das ich in meinem Steam Account habe weiterverschenken kann? Bisher kann ich Games nur als Geschenk kaufen und dann übers Inventar handeln oder "auspacken"... aber sobald das einmal ausgepackt ist kann ich das nicht wieder einpacken und weiterverschenken... falls ich falsch liege bitte korrigieren :)

  7. Re: Origin zwang? Bye Bye C&C (kwt)

    Autor: Aerouge 20.08.12 - 17:57

    Aerouge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Blödsinn, du kannst (nach dem EuGh Urteil) das zeug frei verkaufen ...
    > > Theoretisch auch ohne .... Schenkung Funktion von Steam ... z.b. über
    > den
    > > Preis der Schenkung wird man sich bei eBay schon einig :)
    >
    > Bitte erkläre mir wie ich ein Game das ich in meinem Steam Account habe
    > weiterverschenken kann? Bisher kann ich Games nur als Geschenk kaufen und
    > dann übers Inventar handeln oder "auspacken"... aber sobald das einmal
    > ausgepackt ist kann ich das nicht wieder einpacken und
    > weiterverschenken... falls ich falsch liege bitte korrigieren :)

    Okay hier mal die offizielle Antwort von Steam zu dem was da geschrieben wurde:

    Can I gift games I no longer play to my friends?

    You can not gift games that were previously purchased on your Steam account to friends.
    Quelle: https://support.steampowered.com/kb_article.php?p_faqid=549#giftownedgames

    Sprich Valve scheißt auf das EuGH Urteil und bis jemand klagt wird sich das nicht ändern :P

  8. Re: Origin zwang? Bye Bye C&C (kwt)

    Autor: Avo 22.08.12 - 18:48

    Als ich das mit dem F2P gelesen habe war mir auch sofort klar das EA Origin pushen möchte. Ist ja auch ein sehr kluger Schachzug. Ich weiss nicht wie böse Origin ist, aber das interessiert mich im Moment auch nicht. Mich stört nur das mir JEDER SCHEI? PUPLISHER eine Distributionsplattform "anbietet". Nicht nur Origin oder Steam. Was glaubt ihr wo Ubisoft hinläuft?

    Ich will keine 20 verschiedenen Clients haben... wenn sie auch nicht parallel laufen. Wenn ich schon Accountbindung usw habe dann doch bitte nicht in zig verschiedenen Clients. Einer würde doch reichen oder? Aber es möchte halt jeder ein Stück vom Kuchen und so müssen die Konsumenten darunter leiden. Ich persönlich benutze Steam und das reicht mir... das ist übel genug. Ich habe noch einen Impulse Acc wg. Sins of a Solar Empire, der mittlerweile zu GameStop gehört... Will ich da noch Origin dazu?

    Einen Tod muss jeder Sterben aber welche möchte ich doch bitte unabhänig vom Produkt entscheiden können!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Leverkusen
  3. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,00€
  2. (-29%) 9,99€
  3. 9,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update