1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Call of Duty: Activision erklärt riesige…

170GB für ein Spiel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 170GB für ein Spiel

    Autor: Tou 13.02.20 - 11:15

    Wollte es gestern mal interessehalber installieren, da wollte der doch tatsächlich 170GB Speicher belegen. Hab dann kurz gelacht und die Installation direkt abgebrochen. Wer kommt auf so einen Schwachsinn?

  2. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: nightmar17 13.02.20 - 11:20

    Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was daran soo riesig ist.
    Auf dem PC sind halt mehr Texturen nötig, weil die Grafik höher gedreht werden kann.
    Die könnten ja einfach ein optionales Ultra HD Texture Update anbieten, was vielleicht 50-60gb groß ist. Dann kann jeder entscheiden, ob er das braucht oder nicht.
    Ich habe die Grafik bei mir nicht komplett oben, weil die fps wichtiger ist, als das letzte bisschen Detail.

  3. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: DickerKolben 13.02.20 - 11:27

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was daran soo riesig ist.
    > Auf dem PC sind halt mehr Texturen nötig, weil die Grafik höher gedreht
    > werden kann.
    > Die könnten ja einfach ein optionales Ultra HD Texture Update anbieten, was
    > vielleicht 50-60gb groß ist. Dann kann jeder entscheiden, ob er das braucht
    > oder nicht.
    > Ich habe die Grafik bei mir nicht komplett oben, weil die fps wichtiger
    > ist, als das letzte bisschen Detail.

    Ich sags mal so, für den Inhalt den das neue CoD bietet sind das schon sehr verschwenderische Ausmaße was den Speicherplatzbedarf angeht.

  4. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: Fushimi 13.02.20 - 11:27

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was daran soo riesig ist.

    Naja, riesig im Sinne des Verhältnisses zwischen Spielspaß und Aufwand.
    Ich habe auch heute noch mit Spielen von anno dazumal, die auf ein paar Disketten gepasst haben, noch viel Spaß. Wenn ich überlege... meine damalige 420MB Festplatte war ein Heiligtum, bei dem ich mir nie vorstellen konnte, dass die irgendwie voll wird. Heute hast du mit 420MB nichtmal ein Modell dargestellt (übertrieben formuliert).

  5. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: Kira 13.02.20 - 11:39

    Ich habe bei Anno 1800 schon leicht mit den Ohren geschlackert als ich den Download von knapp 40GB damals sah (16 Mbit Leitung). Wenn ich mir jetzt überlege ein Spiel mit dem fast 6-Fachen Speicherverbrauch haben zu wollen. Nein Danke.

    Das ist einfach zu viel des Guten.

  6. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: derdiedas 13.02.20 - 12:18

    Ihr könnt euch aufregen - meine erster Rechner hatte 1KB Speicher und das Laden von Kasette dauerte auch Ewigkeiten ;-) (ZX81)

    Spiele werden halt größer, vor allem weil die Ansprüche an Grafik immer größer werden. In ein paar Jahren werden Spiele dann halt bis zu 500GByte haben (wer weiss wie groß das nächste GTA wird), oder es gibt sie nur noch als streaming wie beim neuen Microsoft Flugsimulator dessen Petabyte an Daten eh niemand speichern könnte.


    Gruß DDD

  7. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: theonlyone 13.02.20 - 12:19

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die könnten ja einfach ein optionales Ultra HD Texture Update anbieten, was
    > vielleicht 50-60gb groß ist.

    Das ist eigentlich die beste Lösung.

    Zusammen mit einer Streaming Struktur damit man anfangen kann zu spielen und Inhalte im Hintergrund weiter heruntergeladen werden (auch etwas intelligenter bevor sie gebraucht werden in absehbarer Zeit).

    Gerade die riesigen Texturen braucht man nicht alle direkt herunterladen, wenn sie gar nicht benötigt werden und erst recht nicht in allen Varianten für alle Grafikeinstellungen die man gar nicht verwendet.

    ----

    Als Entwickler macht man es sich einfach das zu ignorieren und alles in ein Paket zu stecken und 1 Download.

    Datenformate die sich sehr gut komprimieren lassen sind da auch besser als Formate die das nicht zulassen.

  8. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: Umaru 13.02.20 - 12:32

    Profis stellen die Grafik sowieso wieder runter. Wobei es früher deutlich mehr Möglichkeiten gab, echte FPS-Boosts zu bekommen und man zwischen Low und High auch einen Unterschied sah, und Ultra-Low notfalls mit der Config möglich war und man viele nervige Effekte abschalten konnte. Zumindest bei COD4, das war noch ein freies Spiel. Heute ist man schon froh über einen FOV-Slider ...

  9. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: dontcare 13.02.20 - 13:05

    Fushimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was daran soo riesig ist.
    >
    > Naja, riesig im Sinne des Verhältnisses zwischen Spielspaß und Aufwand.

    Was für ein Aufwand ? Download drücken und AFK gehen / was anderes tun ?

  10. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: MickeyKay 13.02.20 - 13:12

    Seltsame Argumentation: Der Hersteller ist böse und schwachsinnig - nur weil DU keine schnelle Internetverbindung und/oder Festplattenplatz hast?
    Mich persönlich kratzt so ein Download z.B. nicht. Warum soll ich jetzt Abstriche hinnehmen müssen?
    Für das erste Wing Commander brauchte man damals zwingend einen 386er-PC, den kaum jemand hatte. Das Spiel war darauf nunmal ausgelegt und die Zielgruppe waren entsprechend die Besitzer dieser damaligen Power-Machine.
    Wo kommt dieses "der Hersteller muss ALLES für jeden einzelnen Kunden möglich machen!!1!1!!!" eigentlich her? Das Spiel hat nunmal diese Anforderungen. Wenn dein Rechner und/oder deine Internetleitung das nicht hergeben, kannst du es nunmal nicht spielen.
    Als Kabelkunde kannst du auch keine Sender empfangen, die nur über Satellit ausgestrahlt werden. Böser Sender! Aus! Sitz!

  11. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: blackbirdone 13.02.20 - 13:16

    In Zeiten wo Speicher nurnoch in TB verkauft wird. Und selbst SSDs im TB Bereich günstig sind, was genau spricht gegen 170 GB?

    Die alte Leier von damals war alles kleiner. Ja damals hab ich auch nicht auf einem 4k Monitor COD gespielt. Mit Dutzenden Maps und Skins... Irgendwo muss das Zeug in der Auflösung halt hin und komprimieren kann man das nicht.

  12. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: Fushimi 13.02.20 - 13:30

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fushimi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nightmar17 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was daran soo riesig ist.
    > >
    > > Naja, riesig im Sinne des Verhältnisses zwischen Spielspaß und Aufwand.
    >
    > Was für ein Aufwand ? Download drücken und AFK gehen / was anderes tun ?

    Man kann sich natürlich auch doof stellen. Selbstverständlich ist der Aufwand beim Entwickler zu suchen, nicht bei dir. Aber ich pers. sehe da keinen großen Gewinn darin, wenn Entwickler Monate darin verbrät, dass die Explosion noch explosiver ausschaut. Solange das Spiel nicht gut spielbar ist, bringt mir das alles nix.

  13. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: TheUnichi 13.02.20 - 13:31

    Tou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wollte es gestern mal interessehalber installieren, da wollte der doch
    > tatsächlich 170GB Speicher belegen. Hab dann kurz gelacht und die
    > Installation direkt abgebrochen. Wer kommt auf so einen Schwachsinn?

    In Zeiten von 1TB SSD und 1Gbit/s Leitung: Warum nicht?

    Der Idiot bist du du im Endeffekt, wenn du im Jahre 2020 immer noch mit deiner 16Mbit/s rumgurkst und erwartest, dass die Spielehersteller gefälligst auch die nächsten 20 Jahre noch auf die acht geben sollen. Das ist für mich die wahre Frechheit hier.

    Entweder du ziehst mit oder du hast keinen Grund dich aufzuregen, denn weder die Spielehersteller, noch die Menschen die diese Spiele spielen, werden Rückschritte machen nur um deine Lethargie zu unterstützen.

  14. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: TheUnichi 13.02.20 - 13:37

    Fushimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann sich natürlich auch doof stellen. Selbstverständlich ist der
    > Aufwand beim Entwickler zu suchen, nicht bei dir. Aber ich pers. sehe da
    > keinen großen Gewinn darin, wenn Entwickler Monate darin verbrät, dass die
    > Explosion noch explosiver ausschaut. Solange das Spiel nicht gut spielbar
    > ist, bringt mir das alles nix.

    Ist okay, die Gaming Community will aber fette Explosionen und ultrarealistische Grafik und Sounds.
    Dann spiel halt Quake oder das erste Doom oder CS 1.6 und sei happy, sind diese Spiele denn schlechter geworden, weil neue da sind?

    Warum sollen andere Spieler unter deiner Upgrade-Resistenz leiden? Aus welchem Grund?

  15. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: Aki-San 13.02.20 - 14:03

    "Rookienumbers"

    Mein Ark-Verzeichnis war fast n halbes Terabyte groß...

    Auch Minecraft Welten können sehr schnell, sehr inflationär groß werden.. Da sind 160+ gb noch klein gegen. Vorallem bei heuten Festplattenpreisen, wo es schon 2 TB SSDs und 12-20 TB SATA für "normales" Geld gibt.

  16. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: S.Simon89 13.02.20 - 14:31

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tou schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    >
    > Der Idiot bist du du im Endeffekt, wenn du im Jahre 2020 immer noch mit
    > deiner 16Mbit/s rumgurkst und erwartest, dass die Spielehersteller
    > gefälligst auch die nächsten 20 Jahre noch auf die acht geben sollen. Das
    > ist für mich die wahre Frechheit hier.
    >

    Meine Herren, hier sind wieder echte Granaten am Start. Komm mal raus aus deiner Gigabit-Blase und zurück in die deutsche Realität. Ich wohne auf dem Land und habe immerhin schon eine 50Mbit Leitung. Davon kommen ca. 45Mbit bei mir an, der Rest ist Verlust auf der Strecke. Heißt ich lade mit ca. 5,8MB pro Sekunde. Da lade ich im besten Fall 3h für das Paket, da darf aber keiner nebenbei Netflix oder youtube gucken.

    Und es gibt Leute die kriegen noch nicht mal das, weder für viel Geld oder noch mehr gute Worte. Soviel dazu erstmal in 2020 anzukommen.

  17. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: MickeyKay 13.02.20 - 14:32

    Ganz so hart hätte ich es zwar nicht ausgedrückt, aber dem Kern der Aussage stimme ich zu.
    Als ich vor ein paar Jahren mal umgezogen bin, hatte ich nicht auf die Internetleitung geachtet. Irgendwo hieß es mal, dass in der gesamten Stadt 50 - 100 MBit zur Verfügung stehen. Stimmte auch. Nur nicht in der Straße, in die ich gezogen bin. Waren nur 16 MBit. Ja, Pech gehabt. Ich käme doch nicht auf die Idee, mich da bei den Herstellern der Software zu beschweren!
    Einfache Lösung: Wieder umziehen, wenn es scheinbar wichtig ist für einen ist.
    Ich ziehe doch auch nicht ins Haus neben dem Klärwerk und beschwere mich dann über den Gestank! Immer sind die anderen schuld und müssen es richten! Ganz tolle Einstellung!

  18. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: S.Simon89 13.02.20 - 14:42

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz so hart hätte ich es zwar nicht ausgedrückt, aber dem Kern der Aussage
    > stimme ich zu.
    > Als ich vor ein paar Jahren mal umgezogen bin, hatte ich nicht auf die
    > Internetleitung geachtet. Irgendwo hieß es mal, dass in der gesamten Stadt
    > 50 - 100 MBit zur Verfügung stehen. Stimmte auch. Nur nicht in der Straße,
    > in die ich gezogen bin. Waren nur 16 MBit. Ja, Pech gehabt. Ich käme doch
    > nicht auf die Idee, mich da bei den Herstellern der Software zu
    > beschweren!
    > Einfache Lösung: Wieder umziehen, wenn es scheinbar wichtig ist für einen
    > ist.
    > Ich ziehe doch auch nicht ins Haus neben dem Klärwerk und beschwere mich
    > dann über den Gestank! Immer sind die anderen schuld und müssen es richten!
    > Ganz tolle Einstellung!

    Du hast absolut Recht. Aber die Aussage von oben war schon grenzwertig. Es ist nicht jeder mit schnellem Netz gesegnet. Man kann sich damit arrangieren das alles länger dauert, dasist auch ok. Aber dann noch sonen Post lesen zu müssen bringt einen in Rage.

    Der Vergleich mit dem Klärwerk hinkt stark. Wenn man schon immer dort wohnt und einfach netztechnisch über Jahre im Stich gelassen wird, dann kann einem das schon mal Sauer aufstoßen. Es zieht nicht jeder wegen Gigibit Lan aus seinem Elternhaus das schon einige Generationen im Familienbesitz ist. Aber das ist eher sone Dorflogik, da wird der städtische Gigabit-User wahrscheinlich mit den Achseln zucken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.20 14:44 durch S.Simon89.

  19. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: blaub4r 13.02.20 - 14:46

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fushimi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nightmar17 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was daran soo riesig ist.
    > >
    > > Naja, riesig im Sinne des Verhältnisses zwischen Spielspaß und Aufwand.
    >
    > Was für ein Aufwand ? Download drücken und AFK gehen / was anderes tun ?


    Wieder jemand der nicht versteht das in Deutschland nicht jeder einen Glasfaser Anschluss besitzt.

    Tellerrand !! Schon mal von gehört.

  20. Re: 170GB für ein Spiel

    Autor: Agina 13.02.20 - 15:04

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dontcare schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fushimi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > nightmar17 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was daran soo riesig ist.
    > > >
    > > > Naja, riesig im Sinne des Verhältnisses zwischen Spielspaß und
    > Aufwand.
    > >
    > > Was für ein Aufwand ? Download drücken und AFK gehen / was anderes tun ?
    >
    > Wieder jemand der nicht versteht das in Deutschland nicht jeder einen
    > Glasfaser Anschluss besitzt.
    >
    > Tellerrand !! Schon mal von gehört.
    Selbst mit einer 16MBit-Leitung, hat man 170GB an gut einem Tag gesaugt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Moers Frischeprodukte GmbH & Co. KG, Moers
  2. andagon GmbH, Norddeutschland
  3. Impetus Unternehmensberatung GmbH, Eschborn
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

  1. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.

  2. Telefónica: Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen
    Telefónica
    Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen

    Bei 5G dürfte Open RAN noch keinen Nutzen bringen. Telefónica-Deutschland-Chef Markus Haas erwartet erst ab dem Jahr 2025 damit mehr Optionen.

  3. Atom P5900: Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da
    Atom P5900
    Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da

    Mit dem Atom P5900 alias Snow Ridge hat Intel einen Prozessor für 5G-Basisstationen entwickelt. Das 10-nm-Design nutzt bis zu 24 Tremont-Kerne, also die nächste Generation der Low-Power-Atom-Architektur.


  1. 16:54

  2. 16:32

  3. 16:17

  4. 15:47

  5. 15:00

  6. 15:00

  7. 14:30

  8. 14:19