1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Call of Duty: Activision erklärt riesige…

Da wurde doch jetzt gar nichts erklärt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da wurde doch jetzt gar nichts erklärt?

    Autor: Eheran 13.02.20 - 11:12

    >Activision erklärt riesige Updates
    >Einer der Entwickler hat erklärt, was es mit den Datenmassen auf sich hat.

    Und wo macht er das?

    >"Ich möchte mich für die Downloadgröße dieses Updates entschuldigen"
    >"Wir versuchen immer, solche Downloadgrößen ebenso wie zu viel Festplattenbelegung zu vermeiden", erklärt Haile nun. "In diesem Fall senden wir neue Asset-Packs, um die Gesamtgröße des Spiels zu verringern".

  2. Re: Da wurde doch jetzt gar nichts erklärt?

    Autor: jimbokork 13.02.20 - 11:55

    Ja, er hat was versprochen, den willen dazu bekundet ... auf der anderen Seite *erklärt* man ja auch anderen den Krieg, obwohl man ihn damit nur gegen über anderen verkündet ...

    Eindeutiger wäre ein "deklarieren", abgeleitet vom lat. declaratio ... damit wären wir näher dran, was der Typ dort als Produktmanager gemacht hat ... er hat nichts wirklich erklärt sondern nur wage Absichten in bester Marktschreierischer Manier ans Publikum verkündet ... mal schauen wann wer was *erörtert* ... ^^

  3. Re: Da wurde doch jetzt gar nichts erklärt?

    Autor: multivac 13.02.20 - 12:08

    Die haben schlicht keine Tools um die Pak Files zu Updaten also werden alle Daten neu verpackt noch mal verschickt.

  4. Re: Da wurde doch jetzt gar nichts erklärt?

    Autor: Tuxgamer12 13.02.20 - 12:25

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Activision erklärt riesige Updates
    > >Einer der Entwickler hat erklärt, was es mit den Datenmassen auf sich hat.
    >
    > Und wo macht er das?

    Naja, doch an der Stelle, wo er sagt:

    > Wir haben es verbockt

    Hat er nicht gesagt? Schade.

  5. Re: Da wurde doch jetzt gar nichts erklärt?

    Autor: Jesterfox 13.02.20 - 12:51

    Er macht es an der Stelle wo er sagt dass sie neue Asset-Paks verschicken weil sie die Struktur umgestellt haben damit sie kompakter werden und in Zukunft auch einfach upzudaten sind...

    Die Änderung an sich ist auch sinnvoll... weniger sinnvoll ist es das zu machen bei einem Spiel das schon ausgeliefert wurde...

  6. Re: Da wurde doch jetzt gar nichts erklärt?

    Autor: captaincoke 13.02.20 - 12:52

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Activision erklärt riesige Updates
    > >Einer der Entwickler hat erklärt, was es mit den Datenmassen auf sich hat.
    >
    > Und wo macht er das?
    >
    > >"Ich möchte mich für die Downloadgröße dieses Updates entschuldigen"
    > >"Wir versuchen immer, solche Downloadgrößen ebenso wie zu viel
    > Festplattenbelegung zu vermeiden", erklärt Haile nun. "In diesem Fall
    > senden wir neue Asset-Packs, um die Gesamtgröße des Spiels zu verringern".

    Dein letzter Satz liefert die Erklärung.
    "In diesem Fall senden wir neue Asset-Packs, um die Gesamtgröße des Spiels zu verringern".

    Das sind fixe Pakete mit Texturen, bei denen es einfacher ist, die neuen Pakete komplett neu zu verschicken. Je nachdem was da genau geändert wurde, sind die alten schlicht inkompatibel zum aktuellen Patchstand.

  7. Re: Da wurde doch jetzt gar nichts erklärt?

    Autor: Eheran 13.02.20 - 12:56

    >Dein [sein?] letzter Satz liefert die Erklärung.
    Da die Gesamtgröße ja doch wieder extrem hoch ist... ist das keine Erklärung, denn der Erklärung nach wäre es ja gerade nicht so viel/groß.

  8. Re: Da wurde doch jetzt gar nichts erklärt?

    Autor: Jesterfox 13.02.20 - 12:58

    Jepp, so wie es aussieht haben sie die Struktur an sich wie die Assets gespeichert werden umgestellt... da würde ein Delta-Patcher gnadenlos dran scheitern (vielleicht etwas anschaulicher für Leute die schon etwas programmiert haben: änder mal ne Datenstruktur von XML auf JSON und versuch das dann als Delta-Patch auszuliefern)

    Theoretisch wäre vielleicht ein Umpaketierer möglich... der würde dann aber vermutlich recht lange bei der Ausführung brauchen, gerade für die Konsolen mit ihren schwachen Puma-Cores eher ungünstig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.20 12:59 durch Jesterfox.

  9. Re: Da wurde doch jetzt gar nichts erklärt?

    Autor: MickeyKay 13.02.20 - 14:05

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Activision erklärt riesige Updates
    > >Einer der Entwickler hat erklärt, was es mit den Datenmassen auf sich hat.
    >
    > Und wo macht er das?
    >
    > >"Ich möchte mich für die Downloadgröße dieses Updates entschuldigen"
    > >"Wir versuchen immer, solche Downloadgrößen ebenso wie zu viel
    > Festplattenbelegung zu vermeiden", erklärt Haile nun. "In diesem Fall
    > senden wir neue Asset-Packs, um die Gesamtgröße des Spiels zu verringern".

    Genau DORT macht er das. Du hast die Erklärung doch selber zitiert: Es sind neue Asset-Packs, die die alten ersetzen. Diese sind halt groß aber unter dem Strich kleiner als vorher. Ziel: Spätere Updates sollen kleiner und flexibler werden.

  10. Re: Da wurde doch jetzt gar nichts erklärt?

    Autor: Eheran 14.02.20 - 07:58

    >Ziel: Spätere Updates sollen kleiner und flexibler werden.
    Okay, das ist eine Erklärung, steht aber erstmal nicht da.
    Zusätzlich erklärt es auch nicht mehrere (also mindestens 2) Updates, sondern nur den letzten.

    Und zusätzlich ist auch noch die Frage, was die geändert haben, dass es so viel wurde. Alle Texturen überarbeitet? Zum 2. mal?

  11. Re: Da wurde doch jetzt gar nichts erklärt?

    Autor: MickeyKay 14.02.20 - 13:46

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ziel: Spätere Updates sollen kleiner und flexibler werden.
    > Okay, das ist eine Erklärung, steht aber erstmal nicht da.
    Wieso sollte das da extra nochmal stehen? Die Überschrift spricht von einer Erklärung, der Text zitiert die Erklärung. Muss da extra für dich noch mal stehen: "Und jetzt kommt die Erklärung: <...>"

    > Zusätzlich erklärt es auch nicht mehrere (also mindestens 2) Updates,
    > sondern nur den letzten.
    Nein, es erklärt beide. Sogar exakt. Zu große Texturen. Deshalb ja jetzt Update 2 um dies zu verbessern. Wir werden sehen, ob es geholfen hat.

    > Und zusätzlich ist auch noch die Frage, was die geändert haben, dass es so
    > viel wurde. Alle Texturen überarbeitet? Zum 2. mal?
    Ja, zum 2. mal. Richtig.

  12. Re: Da wurde doch jetzt gar nichts erklärt?

    Autor: Eheran 14.02.20 - 13:55

    >Wieso sollte das da extra nochmal stehen?

    Also. Das spätere Updates kleiner und flexibler werden sollen, ist eine Aussage, die wir uns so denken. Okay, nehmen wir an, dass das so stimmt. Warum ist deswegen der jetztige so groß? Das sagt das noch nicht explizit. Da kann man sich vielleicht was denken o.ä. aber es steht nicht da. Da steht:
    >"In diesem Fall senden wir neue Asset-Packs, um die Gesamtgröße des Spiels zu verringern".
    Und die wird ja jetzt genau nicht verringert, sonder eben (so kann man es jedenfalls verstehen) bei späteren Updates ist dann hoffentlich die Größe verringert. JETZT ist es ja weiterhin groß. Das erklärt nicht direkt, warum JETZT der Download groß ist. Jedenfalls nicht in meinen Augen.

    Aber selbst wenn das in deinen Augen so erklärt ist und alles in Butter: Was ist dann mit dem vorherigen Update?
    >"In diesem Fall senden wir neue Asset-Packs"
    In diesem. Nicht im vorherigen.
    >Activision erklärt riesige Updates
    Mehrzahl, nicht Einzahl. Es wird seitens Activision nur vom einen gesprochen.

  13. Re: Da wurde doch jetzt gar nichts erklärt?

    Autor: MickeyKay 17.02.20 - 13:38

    Heijeijeijei, Textverständnis ist nicht so deins, oder?

    Update 1: Update der Texturen. Resultat: Riesiges Update. Activision: "Mist, das kann so nicht bleiben!"
    Update 2: Update der Texturen mit verbesserter Dateistruktur. Resultat: Noch einmal ein riesiges Update (weil ja alle Texturen neu angelegt wurden). Zukünftige Updates sollen ab nun kleiner werden, da die Texturen nun gezielter geupdatet werden können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)
  2. TKI Automotive GmbH, Kösching, Ingolstadt
  3. SySS GmbH, Tübingen
  4. über duerenhoff GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 18,49€
  3. (-72%) 8,50€
  4. 3,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

  1. Telefónica: Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen
    Telefónica
    Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen

    Bei 5G dürfte Open RAN noch keinen Nutzen bringen. Telefónica-Deutschland-Chef Markus Haas erwartet erst ab dem Jahr 2025 damit mehr Optionen.

  2. Atom P5900: Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da
    Atom P5900
    Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da

    Mit dem Atom P5900 alias Snow Ridge hat Intel einen Prozessor für 5G-Basisstationen entwickelt. Das 10-nm-Design nutzt bis zu 24 Tremont-Kerne, also die nächste Generation der Low-Power-Atom-Architektur.

  3. Matepad Pro: Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland
    Matepad Pro
    Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland

    Das Matepad Pro von Huawei ist für ein 10,8-Zoll-Tablet nicht nur verhältnismäßig kompakt, sondern verwendet auch ein leistungsfähiges SoC: Im Inneren steckt der Kirin 990, der auch im Mate 30 Pro und im Mate Xs zum Einsatz kommt. Das Tablet lässt sich um einen Stift und eine Tastatur erweitern.


  1. 16:32

  2. 16:17

  3. 15:47

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 14:19

  8. 14:03