1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Call of Duty: Activision erklärt riesige…

Spaßbremsen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spaßbremsen

    Autor: zeldafan 13.02.20 - 14:40

    Es sind ja nicht nur die riesigen Updates an sich, die nerven:

    1. Man kann in der Zeit, die viele heutige Spiele für Download und Installation (bei mir oft über 1h) benötigt, das Spiel nicht spielen
    2. Eine SSD ist relativ teuer und ist schnell voll
    3. Die Spiele werden immer behäbiger. Es können mehrere Minuten vergehen bis ein Spiel spielbereit ist

    Das gilt für PC und Konsolen gleichermaßen. Sche.ß auf hochauflösend insbesondere, wenn das Gameplay selbst immer schlechter wird.

    Meine Antwort heißt deshalb Verzicht. Es gibt genug geniale Klassiker, die heutige Nachteile nicht haben.

    P.S.: Eine einigermaßen löbliche Ausnahme ist Wow von Blizzard. Die zeigen, dass es auch anders geht.

  2. Re: Spaßbremsen

    Autor: nightmar17 13.02.20 - 16:25

    Das Problem ist, dass man keine Lobbys in den Klassikern findet.

  3. Re: Spaßbremsen

    Autor: Xeo81 13.02.20 - 16:47

    SSD 1TB 2,5" intern 150 Euro... super preiswert! Teuer sind die schon lange nicht mehr.

    https://www.amazon.de/Samsung-MZ-76E1T0B-EU-interne-schwarz/dp/B078WST5RK/ref=sr_1_3?keywords=1tb+ssd&qid=1581608712&sr=8-3

  4. Re: Spaßbremsen

    Autor: Hotohori 13.02.20 - 17:32

    Bei einem richtigen Spieler ist auch die Platte schnell voll und für viele sind 150 Euro immer noch viel Geld, zumal es 1TB HDDs schon für ab 35 Euro gibt. Noch sind SSDs also noch immer deutlich teurer als HDDs.

  5. Re: Spaßbremsen

    Autor: motzerator 13.02.20 - 17:45

    nightmar17 schrieb:
    ---------------------------------
    > Das Problem ist, dass man keine Lobbys in den Klassikern findet.

    Das ist ein klarer Vorteil. Keine Lobby, kein lästiger Multiplayer.

  6. Re: Spaßbremsen

    Autor: Insomnia88 13.02.20 - 18:07

    oder man holt sich ne crucial mx500, auch 1TB SSD für 100¤ ;) Hab bei mir eine drin

  7. Re: Spaßbremsen

    Autor: ip_toux 13.02.20 - 19:17

    Eve Online macht es hier gut, wenn man im Launcher einstellt dass man keine Hochauflösenden Texturen möchte kann man erheblich Platz sparen, warum können das andere Entwickler nicht? Hat doch eh jeder nen eigenen Launcher, dann sollen die den mal sinnvoll nutzen.

  8. Re: Spaßbremsen

    Autor: TheUnichi 13.02.20 - 19:39

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einem richtigen Spieler ist auch die Platte schnell voll und für viele
    > sind 150 Euro immer noch viel Geld, zumal es 1TB HDDs schon für ab 35 Euro
    > gibt. Noch sind SSDs also noch immer deutlich teurer als HDDs.


    Könnte behaupten eine 1TB HDD ist genau so schnell voll wie eine 1TB SSD...

  9. Re: Spaßbremsen

    Autor: zeldafan 13.02.20 - 20:02

    Habe ich längst. Passt kein neues "großes" Spiel mehr drauf. Meine Lieblingsspiele will ich ja noch parat haben. Die lösche ich auf keinen Fall.

    Zudem:
    Bleiben immer noch die quälend langen Ladezeiten und die ständigen Updates. Macht mir so einfach keinen Spaß.

  10. Re: Spaßbremsen

    Autor: zeldafan 13.02.20 - 20:17

    Ja, EVE Online habe ich auf meinen Rechnern.

    Läuft leider, im Gegensatz zu WoW, nicht performant genug auf meinem Stromsparrechner, den ich zumeist benutze. Runtergeschraubte Grafikeinstellungen sehen dort einfach bescheiden aus (wie übrigens auch bei GW2 und ESO). Trotzdem natürlich ein Klasse Spiel!

  11. Re: Spaßbremsen

    Autor: BlindSeer 13.02.20 - 20:22

    Joah, nur die Fage ob man 35¤ voll hat, oder nochmal ausgeben muss, oder 100 - 150¤... Empfinde die Größen heute auch langsam grenzwertig.

  12. Re: Spaßbremsen

    Autor: TheUnichi 14.02.20 - 03:54

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Joah, nur die Fage ob man 35¤ voll hat, oder nochmal ausgeben muss, oder
    > 100 - 150¤... Empfinde die Größen heute auch langsam grenzwertig.

    Zwingt dich ja niemand, alle Spiele gleichzeitig installiert zu haben.

  13. Re: Spaßbremsen

    Autor: TheUnichi 14.02.20 - 04:23

    zeldafan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich längst. Passt kein neues "großes" Spiel mehr drauf. Meine
    > Lieblingsspiele will ich ja noch parat haben.

    Wo könnte bloß das Problem sein...

    > Die lösche ich auf keinen Fall.

    Ah, da ist es ja!
    Und warum bitte nicht?
    Welches Spiel ist denn so groß dass du es nicht einfach schnell wieder runterladen kannst wenn du es brauchst?

    Habe auch 1TB drin, zocke leidenschaftlich und habe hunderte Games drauf die nicht mal drauf sein müssten weil ich so was wie The Witcher 3 in 20 Minuten runterladen kann...
    Ein paar davon knacken die 100GB Marke und trotzdem kriege ich meine Platte nur mit Gewalt voll, nicht weil sie voll sein muss...

    > Zudem:
    > Bleiben immer noch die quälend langen Ladezeiten und die ständigen Updates.
    > Macht mir so einfach keinen Spaß.

    Starte den Download, geh Wäsche machen und schnell Geschirr abwaschen, Download fertig. Oder downloade nachts.

  14. Re: Spaßbremsen

    Autor: zeldafan 14.02.20 - 15:34

    > Wo könnte bloß das Problem sein...
    >
    > > Die lösche ich auf keinen Fall.
    >
    > Ah, da ist es ja!
    > Und warum bitte nicht?
    Na das habe ich doch geschrieben: Ich will sie parat haben.

    1TB ist heutzutage ein Witz.

    Ich habe bereits einen Haufen Daten die ich schon ausgelagert habe und immer mal wieder brauche. Auch installierte Spiele. Die Hin-und-her-Kopiererei aber nervt. Und dann ggf. noch Updates nachladen und gefühlte Ewigkeiten bis ein Spiel mal spielbereit ist. Nein Danke!

    Eigentlich alle neueren, auch bei golem gehypten Spiele, die ich besitze habe nur mal kurz angespielt: Bringens nicht. Ich kauf nix mehr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. ITEOS, Stuttgart
  3. Bechtle AG, München
  4. SySS GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  2. 23,99€
  3. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  4. 3,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

  1. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.

  2. Telefónica: Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen
    Telefónica
    Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen

    Bei 5G dürfte Open RAN noch keinen Nutzen bringen. Telefónica-Deutschland-Chef Markus Haas erwartet erst ab dem Jahr 2025 damit mehr Optionen.

  3. Atom P5900: Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da
    Atom P5900
    Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da

    Mit dem Atom P5900 alias Snow Ridge hat Intel einen Prozessor für 5G-Basisstationen entwickelt. Das 10-nm-Design nutzt bis zu 24 Tremont-Kerne, also die nächste Generation der Low-Power-Atom-Architektur.


  1. 16:54

  2. 16:32

  3. 16:17

  4. 15:47

  5. 15:00

  6. 15:00

  7. 14:30

  8. 14:19