Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Call of Duty angespielt: Multiplayer…

Dieser Screenshot sagt alles

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dieser Screenshot sagt alles

    Autor: DerJochen 12.08.14 - 08:20

    Mehr muss man dazu nicht sagen:

    http://static.giantbomb.com/uploads/original/3/38417/2471752-1617582773-boyco.jpg

    Und auch so wird es wieder sein.

    Die Presse wird es wieder loben (Warum auch immer), die Spieler und Kiddies werden es sich wieder kaufen, und im kommenden Jahr kommt dann das nächste CoD ohne neuer Engine, mit gleichem schlechten Netzwerkcode und vielen geklauten Ideen.

    Konsequenz oder mal ein Spiel zu boykottieren ist den Spielern ein Fremdwort. Sonst ist man ja in der Schule nicht cool, wenn man das aktuelle CoD nicht hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.14 08:20 durch DerJochen.

  2. Re: Dieser Screenshot sagt alles

    Autor: Moody 12.08.14 - 08:39

    Da ist wohl Wahrheit dran. Ich habe früher CoD1,2 und 4 gespielt. CoD4 davon mehrere Jahre auch im E-Sport. Ich muss sagen ich misse diese Zeit und jede FPS Serie die ich nun berühre verwandelt sich in den gleichen Spielebrei (MoH, BF..).

    Aber schlechter Netcode? CoD4 hatte einen guten Netcode, das gleiche Engine ( nagut es gab noch Dezi Server) aber haben die mittlerweile auch den Netcode verkackt?

    Aufjedenfall habe ich mir seit 2008 (CoD5) kein CoD mehr gekauft und greife auf Alternativen wie Insurgency oder Red Orchestra 2/Rising Storm zu.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.14 08:48 durch Moody.

  3. Re: Dieser Screenshot sagt alles

    Autor: Gizeh 12.08.14 - 09:56

    Mh. Das wäre vom ersten Blick her das erste CoD, dass mich reizen würde. Hab vorher nie eines gekauft. Nur mal CoD2 & 4 ein wenig aus LAN-Partys gezockt.

  4. Re: Dieser Screenshot sagt alles

    Autor: Anonymouse 12.08.14 - 11:12

    Zitat meiner Freunde, als sie gerade das neue Ghost ein paar Tage gezockt haben:

    "Boah, ist das ein scheiß Spiel. Das haben die völlig versaut. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil. Der wird sicher wieder super"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Enerthing GmbH, Leverkusen
  2. Ober Scharrer Gruppe GmbH, Fürth
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ (Bestpreis!)
  2. 89,90€ (Bestpreis!)
  3. 449,90€ (Release am 26. August)
  4. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45