Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Call of Duty: Black Ops 2 angeblich mit…

The same procedure as every year

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. The same procedure as every year

    Autor: E404 29.03.12 - 15:01

    Wie man die COD Serie kennt, wird es wie immer erst für Konsole released. (überteuert natürlich) dann etwas Später für PC.

    Auch könnte ich mir vorstellen, das es wieder den Levelquatsch gibt. Naja - wer es denn braucht.

    Mal im ernst... viel Arbeit kann die entwicklung eines solchen Spiels nicht machen... da die Grafik seit MW2 nicht sonderlich besser geworden ist.

    Einzig der Eskort-Modus ist eine gute Idee, auch wenn sie nicht neu ist.

    Sollen lieber Dedicated Server ermöglichen. (vor mir aus auch gerne gemietet von einem Anbieter) Aber das wird sicher nix - sowas werden sich die Konsoleros nicht anschaffen.

  2. Re: The same procedure as every year

    Autor: Apple_und_ein_i 29.03.12 - 15:36

    E404 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie man die COD Serie kennt, wird es wie immer erst für Konsole released.
    > (überteuert natürlich) dann etwas Später für PC.
    Das finde ich auch jedes Jahr dreist. Ich sehe nicht ein, dass ein Spiel fuer PC genausoviel kosten soll, wie fuer Konsole, obwohl es beim PC keine Lizenzen zu bezahlen gibt. Das ist fuer mich schlicht und einfach Abzocke am Kunden. Und normalerweise wuerde ich da "Wayne?" sagen und auf einen Steam-Sale warten, aber Activision gibt sich bei denen immer so knausrig...

    > Auch könnte ich mir vorstellen, das es wieder den Levelquatsch gibt. Naja -
    > wer es denn braucht.
    Welchen Levelquatsch? Die Schlauchlevels im SP oder die DLC-Abzocke im MP?

    > Mal im ernst... viel Arbeit kann die entwicklung eines solchen Spiels nicht
    > machen... da die Grafik seit MW2 nicht sonderlich besser geworden ist.
    Ich wuerde sogar so weit gehen zu sagen, dass sie seit CoD 2 kaum besser geworden ist, aber das ist Ansichtssache.

    > Einzig der Eskort-Modus ist eine gute Idee, auch wenn sie nicht neu ist.
    >
    > Sollen lieber Dedicated Server ermöglichen. (vor mir aus auch gerne
    > gemietet von einem Anbieter) Aber das wird sicher nix - sowas werden sich
    > die Konsoleros nicht anschaffen.
    Da muss ich eine Lanze brechen: AFAIK hatte doch einzig MW2 keine Dedicated Server. Alles was danach kam hatte die doch, oder nicht?

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

  3. Re: The same procedure as every year

    Autor: Anonymer Nutzer 29.03.12 - 19:47

    Beide unwissend, schlimm ist das hier. Nur damit andere unwissende Leser Bescheid wissen bekommen:

    1. Release ist gleichzeitig, nur DLC kommt früher auf XBOX (nicht alle Konsolen), weil Microsoft dafür bezahlt. Das ist absolut in Ordnung.

    2. Levelquatsch? Langzeitmotivation! Und wenn es dir nicht gefällt spiel Private Matches! Alles freigeschaltet und kein Levelling.

    3. Nur weil die Engine die gleiche ist, heißt das nicht, dass das Spiel keine Arbeit mehr macht. Wahnsinn, echt! Ich weise bloß auf folgende Teams hin, die genauso viel wie bei jedem anderen Spiel arbeiten müssen: Mapping-Team, Modelling-Team, Story-Team, Sound-Team, Texturen-Team, ...

    4. Einzig der Eskortmodus? Du hast schon den vollen Post im Googlecache gelesen (an alle Ignoranzer: unbedingt nachholen oder Klappe halten!)?

    5. Dedicated Server gab es bereits bei Black Ops und auch bei den früheren CoDs (nur MW2 und MW3 hatten sie auch auf dem PC nicht)!

    Bei allen Punkten gilt aber: wenn es dir nicht gefällt, ignoriere das Spiel anstatt hier uninformiert rumzuhaten!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.12 19:48 durch fmyasitch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Arbeit im Amt: Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
    Arbeit im Amt
    Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

    Ämter als Arbeitgeber haben einen schlechten Ruf. Zu Recht oder ist das ein Vorurteil? Ein junger Fachinformatiker erzählt von seinem Arbeitsalltag in Unternehmen und einer Behörde.

  2. Lime: Appell für mehr Verständnis für E-Scooter
    Lime
    Appell für mehr Verständnis für E-Scooter

    Laut dem Lime-Chef werden sich die anderen Verkehrsteilnehmer an E-Scooter gewöhnen. Doch nach ausgiebigen Tests von Golem.de sind nicht die E-Scooter an den Spannungen schuld.

  3. Semmi: Deutsche Bahn will Spracherkennung ab 2021 einsetzen
    Semmi
    Deutsche Bahn will Spracherkennung ab 2021 einsetzen

    Die Deutsche Bahn will ihre Reisenden besser mit aktuellen Informationen versorgen. Dabei soll ein KI-basiertes Chatprogramm helfen, das mit den Kunden per App oder Roboterkopf spricht.


  1. 12:03

  2. 11:31

  3. 11:16

  4. 11:01

  5. 10:37

  6. 10:10

  7. 09:51

  8. 09:33