Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Call of Duty: Black Ops 2 angeblich mit…

The same procedure as every year

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. The same procedure as every year

    Autor: E404 29.03.12 - 15:01

    Wie man die COD Serie kennt, wird es wie immer erst für Konsole released. (überteuert natürlich) dann etwas Später für PC.

    Auch könnte ich mir vorstellen, das es wieder den Levelquatsch gibt. Naja - wer es denn braucht.

    Mal im ernst... viel Arbeit kann die entwicklung eines solchen Spiels nicht machen... da die Grafik seit MW2 nicht sonderlich besser geworden ist.

    Einzig der Eskort-Modus ist eine gute Idee, auch wenn sie nicht neu ist.

    Sollen lieber Dedicated Server ermöglichen. (vor mir aus auch gerne gemietet von einem Anbieter) Aber das wird sicher nix - sowas werden sich die Konsoleros nicht anschaffen.

  2. Re: The same procedure as every year

    Autor: Apple_und_ein_i 29.03.12 - 15:36

    E404 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie man die COD Serie kennt, wird es wie immer erst für Konsole released.
    > (überteuert natürlich) dann etwas Später für PC.
    Das finde ich auch jedes Jahr dreist. Ich sehe nicht ein, dass ein Spiel fuer PC genausoviel kosten soll, wie fuer Konsole, obwohl es beim PC keine Lizenzen zu bezahlen gibt. Das ist fuer mich schlicht und einfach Abzocke am Kunden. Und normalerweise wuerde ich da "Wayne?" sagen und auf einen Steam-Sale warten, aber Activision gibt sich bei denen immer so knausrig...

    > Auch könnte ich mir vorstellen, das es wieder den Levelquatsch gibt. Naja -
    > wer es denn braucht.
    Welchen Levelquatsch? Die Schlauchlevels im SP oder die DLC-Abzocke im MP?

    > Mal im ernst... viel Arbeit kann die entwicklung eines solchen Spiels nicht
    > machen... da die Grafik seit MW2 nicht sonderlich besser geworden ist.
    Ich wuerde sogar so weit gehen zu sagen, dass sie seit CoD 2 kaum besser geworden ist, aber das ist Ansichtssache.

    > Einzig der Eskort-Modus ist eine gute Idee, auch wenn sie nicht neu ist.
    >
    > Sollen lieber Dedicated Server ermöglichen. (vor mir aus auch gerne
    > gemietet von einem Anbieter) Aber das wird sicher nix - sowas werden sich
    > die Konsoleros nicht anschaffen.
    Da muss ich eine Lanze brechen: AFAIK hatte doch einzig MW2 keine Dedicated Server. Alles was danach kam hatte die doch, oder nicht?

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

  3. Re: The same procedure as every year

    Autor: Anonymer Nutzer 29.03.12 - 19:47

    Beide unwissend, schlimm ist das hier. Nur damit andere unwissende Leser Bescheid wissen bekommen:

    1. Release ist gleichzeitig, nur DLC kommt früher auf XBOX (nicht alle Konsolen), weil Microsoft dafür bezahlt. Das ist absolut in Ordnung.

    2. Levelquatsch? Langzeitmotivation! Und wenn es dir nicht gefällt spiel Private Matches! Alles freigeschaltet und kein Levelling.

    3. Nur weil die Engine die gleiche ist, heißt das nicht, dass das Spiel keine Arbeit mehr macht. Wahnsinn, echt! Ich weise bloß auf folgende Teams hin, die genauso viel wie bei jedem anderen Spiel arbeiten müssen: Mapping-Team, Modelling-Team, Story-Team, Sound-Team, Texturen-Team, ...

    4. Einzig der Eskortmodus? Du hast schon den vollen Post im Googlecache gelesen (an alle Ignoranzer: unbedingt nachholen oder Klappe halten!)?

    5. Dedicated Server gab es bereits bei Black Ops und auch bei den früheren CoDs (nur MW2 und MW3 hatten sie auch auf dem PC nicht)!

    Bei allen Punkten gilt aber: wenn es dir nicht gefällt, ignoriere das Spiel anstatt hier uninformiert rumzuhaten!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.12 19:48 durch fmyasitch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. Triaz GmbH, Freiburg, Berlin, Hamburg (Home-Office)
  3. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  4. Stadt Regensburg, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 245,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    1. Windows 10: Docker Desktop nutzt künftig WSL 2
      Windows 10
      Docker Desktop nutzt künftig WSL 2

      Das neue Windows Subsystem für Linux nutzt eine ähnliche Architektur, wie sie Docker bisher selbst gebaut hat - nur eben nativ. Das Docker-Team wechselt für den Windows-Support deshalb auf das WSL 2 und verspricht eine nahtlose Integration.

    2. Lidl Connect: Smartphone-Tarife erhalten mehr Datenvolumen - ohne LTE
      Lidl Connect
      Smartphone-Tarife erhalten mehr Datenvolumen - ohne LTE

      Der Lebensmittel-Discounter Lidl hat seine eigenen Smartphone-Tarife überarbeitet. In allen Optionen wird das enthaltene Datenvolumen erhöht. Lidl-Kunden nutzen das Vodafone-Netz, aber der LTE-Zugang ist weiterhin nicht dabei.

    3. Steam Play: Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um
      Steam Play
      Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

      Wenn ein Gamer von Windows auf Linux umsteigt, ist das aufwendig - nahm ich an. Die Distribution Manjaro macht jedoch immerhin die Installation leicht. Laufen Spiele auch und laufen sie so schnell wie unter Windows?


    1. 13:10

    2. 12:25

    3. 12:07

    4. 11:52

    5. 11:43

    6. 11:32

    7. 11:24

    8. 11:11