Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Call of Duty: Multiplayermatches an der…

DLC

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DLC

    Autor: asdfgl1978 20.12.10 - 11:22

    An sich find ich die Sache mit den kostenpflichtigen DLC (auch aus Cosumer-Sicht) nicht schlecht: man hat das Basisspiel und kann sich die Add-Ons dazu kaufen, wenn man Lust drauf an. Wenn nicht läßt man es halt bleiben.

    Die praktische Umsetzung kotzt mich aber mittlerweile echt an. Ich kenns von Mafia 2: einfach das Spiel genommen, ein paar Missionen abgeklemmt und die dann 1 Woche nach Release separat als kostenpflichtes DLC-Package für 8 Euro verkauft. 3 Monate später dann das gleiche nochmal. Nicht zu vergessen, die Special-Bla-irgendwas Packages: 4 x 4 Ingame-Items (2 x Auto, 2 x Outfit) für je 3 Euro. Kann man also insgesamt rund 80 Euro für das Game ausgeben.

    Bei CIV V sind kurz nach Release schon 4 Map Packs als kostenpflichtiger DL verfügbar. Man bezahlt also 50 Euro fürs ein ebgespecktes Basispiel und kann 3 Wochen später nochmal 10 - x Euro bezahlen.

    Irgendwie fühl ich mich ständig dazu genötigt irgendwas kaufen zu müssen. Als wenn 50 Euro für das Spiel an sich nicht ausreichen...

  2. Re: DLC

    Autor: Prypjat 20.12.10 - 12:08

    Du hast es erfasst. DLCs sind für die Publisher die Eierlegende Wollmilchsau, doch das checkt kaum jemand. Richtig interessant wird es aber erst bei sogenannten Free to Play MMOs, denn dort bezahlt man so viele kleine Kleckerbeträge für jeden scheiß, dass niemand mehr den Überblick behalten kann. Ruck Zuck sind die üblichen Monatsbeiträge für übliche Abos überschritten und die Betreiber vergolden sich die Zahnbürsten.

    Vorreiter ist für mich Bethesda mit Oblivion. Dort wurde es Gesellschaftsfähig gemacht. Es gab zwar schon davor Firmen, welche für jeden Schnick Schnack Kohle haben wollten, aber Oblivion war eben eine Marke die gezogen hat.

    Ich halte nichts von DLCs. Mir sind vernünftige AddOns viel mehr wert, als jeder Download Content.

  3. Re: DLC

    Autor: BWS 20.12.10 - 12:28

    JA das mit den DLC ist echt ein graus.
    Andererseits find ichs bei Black Ops nun nciht soooo schlimm, da sind wenigstens von Anfang an 14 Multiplayer Maps dabei, die reichen locker aus.

  4. Re: DLC

    Autor: Verbrecher 20.12.10 - 12:35

    Auf keinen Fall mir gehen die Masps nach 4 Wochen schon auf die Nerven. Wie schwer kann es sein ne Map zu bauen. Früher bei Half Life gabs 200000 Maps.

  5. Re: DLC

    Autor: Kam gerade hier vorbei 20.12.10 - 12:36

    Zumindest bei Black Ops kann man sich nicht beschweren. Vom Start weg gibt es genügend Maps, und die neuen kommen erst Monate später. Quasie genau dann, wenn man die "Alten" in- und auswendig kennt.
    Preislich gibts auch nichts zu meckern: 15€ sind für einen normalsterblichen Erwachsenen kein Problem.

    Bei MW2 fand ich es auch nicht übertrieben, eher eine für aktive Spieler interessante Erweiterung der Langzeitmotivation. MW2 habe ich ein gutes Jahr online gezockt und dafür 70€ bezahlt (UK-Version + beide DLCs).

  6. Re: DLC

    Autor: Prypjat 20.12.10 - 12:42

    BWS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JA das mit den DLC ist echt ein graus.
    > Andererseits find ichs bei Black Ops nun nciht soooo schlimm, da sind
    > wenigstens von Anfang an 14 Multiplayer Maps dabei, die reichen locker aus.

    DLCs müssen ja auch nicht Grundsätzlich schlecht sein, aber in 90% der Fälle, wird der Kunde für Pippifax über den berühmten Tresen gezogen.

  7. Re: DLC

    Autor: JTR 20.12.10 - 13:02

    Wenn ich an meine Quake und UT Zeiten denke, wo wir jederzeit mehrere hundert Maps installiert hatten.

  8. Re: DLC

    Autor: Blahblah 20.12.10 - 15:33

    Verbrecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf keinen Fall mir gehen die Masps nach 4 Wochen schon auf die Nerven. Wie
    > schwer kann es sein ne Map zu bauen. Früher bei Half Life gabs 200000 Maps.

    Wie viele richtig gute waren dabei?
    Das erstellen eines Levels ist sehr schwierig. Man sieht die Arbeit dummerweise nicht sonderlich gut, das ist der Nachteil.

  9. Re: DLC

    Autor: DLC gleich DRM 20.12.10 - 16:11

    DLCs hindert u.a. auch am Weiterverkauf des Spiels, wenn man keine Lust mehr darauf hat. Man kann ja immer nur das Basisspiel, nicht aber seine DLCs weiterverkaufen, weil diese an den Account gebunden sind. Das Geld ist also vollständig futsch, wenn einen das Spiel nicht mehr interessiert. Selbes Szenario bei den Spielversionen, wo der Code für den ersten DLC gleich bei liegt. Möchte man nun das ganze weiterverkaufen, sind die Codes meist eingegeben und damit wertlos, der Wiederverkaufswert sinkt. Der Käufer der Secondhand Ware muss sich alle DLCs nochmal kaufen. Es lebe DRM, denn nicht anderes ist das...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München
  2. Vereinte Martin Luther + Althanauer Hospital Stiftung Hanau, Hanau
  3. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  4. Phoenix Contact Identification GmbH, Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Ãœbersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. SpaceX: Feuerball steigt nach Test des Starhopper-Triebswerks auf
    SpaceX
    Feuerball steigt nach Test des Starhopper-Triebswerks auf

    Kurz nach einem statischen Triebwerkstest des Starhopper kam es zu einem unplanmäßigen Feuer, das aber schnell gelöscht werden konnte. Das Raumschiff des US-Raumfahrtunternehmens SpaceX scheint das Feuer aber weitgehend unbeschädigt überstanden zu haben.

  2. Playerunknown's Battlegrounds: Pubg updatet die Updates und Erangel
    Playerunknown's Battlegrounds
    Pubg updatet die Updates und Erangel

    Das Actionspiel Pubg stellt sein Updatesystem um, künftig orientiert man sich wie Fortnite und ähnliche Titel an der Season. Die nächste große Aktualisierung der PC-Version enthält unter anderem eine grafisch überarbeitete Version der ersten Karte Erangel.

  3. Microsoft: Edge-Enterprise bekommt IE11-Modus
    Microsoft
    Edge-Enterprise bekommt IE11-Modus

    Microsoft hat eine Vielzahl von Funktionen für den Enterprise-Einsatz des neuen Edge-Browsers vorgestellt. Dazu gehören ein IE11-Modus, Gruppenrichtlinien und ein spezieller neuer Tab.


  1. 11:08

  2. 10:49

  3. 10:35

  4. 10:22

  5. 09:47

  6. 09:20

  7. 09:04

  8. 07:31