1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Call of Duty: Schummeln in Modern…

Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: 7hyrael 09.01.12 - 15:17

    Zum einen gegen die nutzer, zum andern gegen die anbieter.
    "Dank" Origin sollte ja zumindest EA alle nötigen Daten sammeln können.

    Sozusagen Seuche A gegen Seuche B ausspielen.

  2. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: Tantalus 09.01.12 - 15:23

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum einen gegen die nutzer, zum andern gegen die anbieter.
    > "Dank" Origin sollte ja zumindest EA alle nötigen Daten sammeln können.
    >
    > Sozusagen Seuche A gegen Seuche B ausspielen.

    Was denn für rechtliche Schritte? Ein Verstoß gegen die EULA ist eine zivil- keine strafrechtliche Sache.

    Ausserdem gibt es auch immer eine sehr, sehr große Grauzone, z.B. beim genannten "boosten". Woher will EA nun wissen, ob ein Match ein "boosten" war oder einfach nur ein claninteres Training oder ein Test einer speziellen Taktik?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  3. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: y.m.m.d. 09.01.12 - 15:30

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7hyrael schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zum einen gegen die nutzer, zum andern gegen die anbieter.
    > > "Dank" Origin sollte ja zumindest EA alle nötigen Daten sammeln können.
    > >
    > > Sozusagen Seuche A gegen Seuche B ausspielen.
    >
    > Was denn für rechtliche Schritte? Ein Verstoß gegen die EULA ist eine
    > zivil- keine strafrechtliche Sache.
    >
    > Ausserdem gibt es auch immer eine sehr, sehr große Grauzone, z.B. beim
    > genannten "boosten". Woher will EA nun wissen, ob ein Match ein "boosten"
    > war oder einfach nur ein claninteres Training oder ein Test einer
    > speziellen Taktik?
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Ich denke mal mit "boosten" ist eher sowas gemeint wie:
    Team A läuft 10 Minuten lang gegen Team B in den Tod. Team B erhält massig Punkte. Anschließend tauschen Team A und Team B rollen.

    Nur als Beispiel, in jedem Fall werden "die Boostenden" denke ich versuchen die Rundenzeit so kurz wie nur irgend möglich zu halten.

  4. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.01.12 - 15:41

    Zumal die Gerichte sich herzlich bedanken würden, wenn sie jetzt auch noch über so einen Blödsinn wie Cheater in Onlinegames entscheiden müssten :-)

  5. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: Tantalus 09.01.12 - 15:41

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mal mit "boosten" ist eher sowas gemeint wie:
    > Team A läuft 10 Minuten lang gegen Team B in den Tod. Team B erhält massig
    > Punkte. Anschließend tauschen Team A und Team B rollen.

    Also, als meiner UT-Zeit kann ich mich noch gut an Aktionen erinnern, bei denen wir auch mal kurioses ausprobiert haben (kommt man z. B. von Punkt A über Punkt B nach Punkt C wenn man rein versucht, in Deckung zu bleiben o.ä.), welche dann teilweise auch in ein Tontaubenschießen ausgeartet sind. Nach den Origin-Regeln wäre damals unser gesamter Clan gebannt worden.

    > Nur als Beispiel, in jedem Fall werden "die Boostenden" denke ich versuchen
    > die Rundenzeit so kurz wie nur irgend möglich zu halten.

    Das versucht man bei Experimenten wie wir sie versucht haben auch.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.12 15:42 durch Tantalus.

  6. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: elknipso 09.01.12 - 15:42

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum einen gegen die nutzer, zum andern gegen die anbieter.
    > "Dank" Origin sollte ja zumindest EA alle nötigen Daten sammeln können.
    >
    > Sozusagen Seuche A gegen Seuche B ausspielen.

    Und wegen dem Verstoß gegen welches Gesetz willst Du da strafrechtlich irgendwas unternehmen?

  7. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: satan0rx 09.01.12 - 16:07

    §§1337ff StGB ^^

    Aber BtT: Das Problem ist doch, dass die diese RPG-Scheiße (Erfahrungspunkte) ins Game bringen. Was soll das? Wer mehr Trainiert, hat 'nen besseren Aim und trifft mehr... Ende. Aber so ist das für'n Arsch ... Ich habe zB Guten Aim von weil ich früher viel UT gezockt habe, aber irgendeiner mit SCHLECHTEREN Aim der viel CoD zockt, hat 'ne bessere Waffe als ich da mehr in CoD rumhängt ... Scheissendreck!!

  8. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: y.m.m.d. 09.01.12 - 16:12

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > y.m.m.d. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke mal mit "boosten" ist eher sowas gemeint wie:
    > > Team A läuft 10 Minuten lang gegen Team B in den Tod. Team B erhält
    > massig
    > > Punkte. Anschließend tauschen Team A und Team B rollen.
    >
    > Also, als meiner UT-Zeit kann ich mich noch gut an Aktionen erinnern, bei
    > denen wir auch mal kurioses ausprobiert haben (kommt man z. B. von Punkt A
    > über Punkt B nach Punkt C wenn man rein versucht, in Deckung zu bleiben
    > o.ä.), welche dann teilweise auch in ein Tontaubenschießen ausgeartet sind.
    > Nach den Origin-Regeln wäre damals unser gesamter Clan gebannt worden.

    Das sind keine "Origin-Regeln" sondern einfach nur meine Meinung wie das unterschieden werden könnte. Bedeutet ja auch nicht das jede Runde die diesen "Kriterien" entspricht als Betrug gewertet wird. Man kann die verbleibenden Spiele ja immer noch per Replays / Log / whatever genauer untersuchen. Sollte recht überschaubar sein wenn man das entsprechend eingrenzt.
    "Verdächtig bedeutet nicht Schuldig", zumindest sollte es so sein ;-)

    > > Nur als Beispiel, in jedem Fall werden "die Boostenden" denke ich
    > versuchen
    > > die Rundenzeit so kurz wie nur irgend möglich zu halten.
    >
    > Das versucht man bei Experimenten wie wir sie versucht haben auch.

    Naja ihr werdet denke ich auch eher bestimmte Routen, Positionen etc. ausprobieren und nicht sinnlos Frontal ineinander rennen wobei ein Team Ladehämmungen vortäuscht.
    Ernsthaft, wenn sich euer Training davon nicht unterscheiden lässt spielt ihr das falsche Spiel :P

    >
    > Gruß
    > Tantalus

  9. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: Flying Circus 09.01.12 - 16:14

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind keine "Origin-Regeln" sondern einfach nur meine Meinung wie das
    > unterschieden werden könnte. Bedeutet ja auch nicht das jede Runde die
    > diesen "Kriterien" entspricht als Betrug gewertet wird.

    Schreiben die Jungs ja auch in ihren Regeln. Wenn mit der Absicht gehandelt wird, sich die aufgeführten Vorteile zu verschaffen, dann setzt es die entsprechenden Konsequenzen.

  10. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: Flying Circus 09.01.12 - 16:16

    satan0rx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer mehr Trainiert, hat 'nen besseren Aim und trifft mehr... Ende

    Daran ändert sich doch nichts?

    > irgendeiner mit SCHLECHTEREN Aim der viel CoD zockt, hat 'ne bessere Waffe
    > als ich da mehr in CoD rumhängt ... Scheissendreck!!

    Du zielst doch trotzdem besser und triffst damit besser? Absurd wäre es, wenn man ein Handicap bekäme, z.B. Zittern des Fadenkreuzes, das mit zunehmender Erfahrung abnimmt.
    Irgendwie muß man die Waffen ja auch zuweisen - das persönliche Talent bzw. antrainierte Fähigkeit taugt dafür als Kriterium nicht wirklich. ;-)

  11. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: wooty 09.01.12 - 16:23

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > satan0rx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer mehr Trainiert, hat 'nen besseren Aim und trifft mehr... Ende
    >
    > Daran ändert sich doch nichts?
    >
    > > irgendeiner mit SCHLECHTEREN Aim der viel CoD zockt, hat 'ne bessere
    > Waffe
    > > als ich da mehr in CoD rumhängt ... Scheissendreck!!
    >
    > Du zielst doch trotzdem besser und triffst damit besser? Absurd wäre es,
    > wenn man ein Handicap bekäme, z.B. Zittern des Fadenkreuzes, das mit
    > zunehmender Erfahrung abnimmt.
    > Irgendwie muß man die Waffen ja auch zuweisen - das persönliche Talent bzw.
    > antrainierte Fähigkeit taugt dafür als Kriterium nicht wirklich. ;-)

    Außerdem gibts in CoD noch so viele andere Dinge, wie Perks etc. die dem Spieler Vorteile verschaffen, außerdem gibts auch zu Anfang schon gute Waffen wie die M4, UMP oder Barrett...von daher....

  12. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: y.m.m.d. 09.01.12 - 16:27

    satan0rx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > §§1337ff StGB ^^
    >
    > Aber BtT: Das Problem ist doch, dass die diese RPG-Scheiße
    > (Erfahrungspunkte) ins Game bringen. Was soll das? Wer mehr Trainiert, hat
    > 'nen besseren Aim und trifft mehr... Ende. Aber so ist das für'n Arsch ...
    > Ich habe zB Guten Aim von weil ich früher viel UT gezockt habe, aber
    > irgendeiner mit SCHLECHTEREN Aim der viel CoD zockt, hat 'ne bessere Waffe
    > als ich da mehr in CoD rumhängt ... Scheissendreck!!

    Spiel keine Mainstream-Titel mehr ;-)
    Bei den Titeln geht es eh nur noch um ein paar wenige Punkte:
    - Gute Grafik (!!)
    - Erfolgsgefühl für den Spieler - ohne viel Anstrengung versteht sich (!)
    - Bekannter Name
    (- Tod und Zerstörung aka Blut und Explosionen)

    Völlig irrelevant sind zum Beispiel:
    - Anspruchsvolles Gameplay (es dem Spieler nicht zu einfach machen)
    - Innovative Story (Kein Call of Duty 24883)
    - Fehlerfreies (bzw. Fehlerarmes) Spiel, die Beta-Version nennt sich inzwischen Final und wird verkauft.
    - Kompatibilität zu verschiedenen Systemen. Ist z.B. bei Rage noch nie jemand auf die Idee gekommen das Spiel mit einer AMD-/ATI-Karte zu starten oder war es denen einfach egal ob es damit läuft?


    Ich könnte ewig so weiter machen, aber ich kürze das hier mal etwas ab und stimme dir zu. Was bei den "Mainstream-Spielen" inzwischen zum Normalzustand wird ist absolut das letzte, ob "RPG-Scheiße" dafür die richtige Bezeichnung sei mal dahin gestellt.
    Doch was können wir tun?
    Ganz einfach:

    KAUFT DIESEN MÜLL NICHT!

    Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit, ich verabscheue mich :)

  13. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: Eisklaue 09.01.12 - 16:51

    Ich kann jetzt nur für Battlefield 3 reden und da schaut Boosting folgendermaßen aus.

    Ein Beispiel ist:
    4 Leute (2 von jedem Team) stehen im Kreis, einer erschießt den anderen per Kopfschuss, der Tote wird von einem anderen wiederbelebt, daraufhin wird der der Wiederbelebt hat erschossen und so weiter und sofort. Dafür bekommt man in ziemlich kurzer Zeit maßig Punkte fürs Töten, den Kopfschuss und das Wiederbeleben.

    Eine andere Möglichkeit ist: Drei Spieler (2 Team A, 1er Team B), zwei Ingenieure, ein Random. Der Random schiesst auf den EOD Bot und der Ingenieur repariert den EOD Bot und bekommt fürs ständige reparieren Punkte. Man könnte jetzt zu dem Random noch einen Support stellen der ihn mit neuer Munition versorgt und somit bekommt der Supportler auch noch haufen Punkte fürs nichts tun.

    Das was du beschreibst, ist eigentlich ganz normal für Battlefield 3. Denn da gibt es genug Szenen wo es zum reinen Tontaubenschiessen kommt.

  14. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: __ 09.01.12 - 16:55

    Ich wäre auch für rechtliche Schritte, ehrlich gesagt sehe ich solche Leute einfach als Belästigung, ich möchte ehrlich mit meinen Freunden spielen, und dann kommt irgendein Kind rein und nervt.
    Im echten Leben habe ich auch Möglichkeiten wenn jemand irgendwo in der Öffentlichkeit permanent neben mir "Kuck maaaaaal" schreit.

  15. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: 7hyrael 09.01.12 - 17:02

    gegen boosten habe ich überhaupt nix. finde es albern gegen sowas anzugehn. tut doch niemandem was ab, oder?

    Mit Hacks und derlei zeug wird aber das spielerlebnis nachhaltig geschädigt. man könnte da eine schädigung des markennamen und dergleichen reininterpretieren, was in den USA sicher auch gut funktioniert.

    Leider ist es generell schwer solchen typen beizukommen. die meisten hacks und zeug kommen eh aus russland wo in hinsicht auf sowas eh Anarchie herrscht.

  16. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: Bassa 09.01.12 - 17:14

    __ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im echten Leben habe ich auch Möglichkeiten wenn jemand irgendwo in der
    > Öffentlichkeit permanent neben mir "Kuck maaaaaal" schreit.

    Und die wären? Anzeige wegen Ruhestörung? Am hellichten Tag auf öffentlichem Gelände?

  17. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: __ 09.01.12 - 17:19

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > __ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im echten Leben habe ich auch Möglichkeiten wenn jemand irgendwo in der
    > > Öffentlichkeit permanent neben mir "Kuck maaaaaal" schreit.
    >
    > Und die wären? Anzeige wegen Ruhestörung? Am hellichten Tag auf
    > öffentlichem Gelände?

    sagte ich doch: Belästigung
    und bei Ruhestörung ist das soweit ich weiss auch egal wo sie stattfindet, siehe z.B. aufgemotzter-Polo-Kinder mit ihren Riesensubwoofern

  18. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: N17 10.01.12 - 01:21

    Ja genau, Bußgelder/Sozialstunden oder noch besser: gleich Knast/Internetsperre!
    Realen Besitz/Freizeit mindern bzw. Freiheiten einschränken wegen Schummelei in einem SPIEL!

    Dein Vorschlag toppt sogar die grenzenlose Weisheit von Christian Pfeiffer und Co.

    -

  19. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: Oldschooler 10.01.12 - 10:41

    Es ist besser, wenn die Kinder in CoD cheaten als wenn sie auf der Straße laufen und wirklich Schaden anrichten ;-)

  20. Re: Rechtliche Schritte wären auch mal fein.

    Autor: tomek 10.01.12 - 10:51

    Eisklaue schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine andere Möglichkeit ist: Drei Spieler (2 Team A, 1er Team B), zwei
    > Ingenieure, ein Random. Der Random schiesst auf den EOD Bot und der
    > Ingenieur repariert den EOD Bot und bekommt fürs ständige reparieren
    > Punkte. Man könnte jetzt zu dem Random noch einen Support stellen der ihn
    > mit neuer Munition versorgt und somit bekommt der Supportler auch noch
    > haufen Punkte fürs nichts tun.
    Der EOD Bot exploit wurde mit dem letzten Patch gefixt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  3. Komm.ONE Anstalt des öffentlichen Rechts, verschiedene Standorte
  4. AKKA, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  2. 36,99€
  3. (-87%) 2,50€
  4. 10,48€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de