Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Capcom: Feuergefahr bei Sammleredition…

Eine Palversion wäre nicht schlecht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Palversion wäre nicht schlecht

    Autor: HanSwurst101 31.08.17 - 15:21

    Mit angepassten 50 Hz, also ohne diese extrafetten Balken oben und unten und in Originalgeschwindigkeit, eventuell mit dem Schwierigkeitsgrat der Mega Drive Version, wäre mal schön.

  2. Re: Eine Palversion wäre nicht schlecht

    Autor: ManMashine 31.08.17 - 23:35

    Wäre ich auch dafür. Alleine schon damit man nicht dieses potthässliche US Modul Design ertragen muss. Mindestens genauso schlimm wie das kantige US SNES design inklusive der lilafarbenen Knöpfe.

    Aber wie immer scheint man wiedermal nur den US Markt bedienen zu wollen weil man wohl denkt im Rest der zivilisierten Welt gibt es keine Street Fighter Fans.

    Vieleicht kommt sogar eine kleine Street Fighter Konsole, ähnlich dem Atari 2600 und C64 Joystick den man einfach an den Fernseher anschließt. Da wäre es mir sogar vollkommen wurscht ob es nen HDMI ausgang hat oder einfach nur nen Composite Ausgang hat. Wenn der Preis nicht 50-70 Euro übersteigt wäre ich dabei. Aber ich vermute die Abzocker würden sich wiedermal eindecken bis zum geht nich mehr bevor auch nur ein einziger echter Fan so ein Exemplar in die Finger bekommen kann…

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  3. Re: Eine Palversion wäre nicht schlecht

    Autor: Sharkuu 01.09.17 - 08:11

    da die dinger aus japan kommen, und japan ntsc hat/hatte, ist die originalgeschwindigkeit schon die 60hz und nicht 50 :)

  4. Re: Eine Palversion wäre nicht schlecht

    Autor: HanSwurst101 01.09.17 - 10:35

    Ja, man kann das aber anpassen, damit die dann nicht rund 20 % langsamer auf 50 Hz laufen, so wie (fast) alle PAL SNES Spiele, oder sein SNES auf Multinorm umbauen (lassen).

    Wobei es hier auch nur die ursprüngliche SF2 Version ist, ohne Turbo.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Modis GmbH, Berlin
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. mWGmy World Germany GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 4,99€
  3. (-12%) 52,99€
  4. 39,99€ (Release am 3. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Mark Hurd: Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben
    Mark Hurd
    Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben

    Mark Hurd war als Chef von NCR, Hewlett-Packard und zuletzt Oracle einer der einflussreichsten Manager der Computerbranche. Nun ist er im Alter von 62 Jahren an einer Krankheit verstorben.

  2. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  3. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.


  1. 11:35

  2. 18:18

  3. 18:00

  4. 17:26

  5. 17:07

  6. 16:42

  7. 16:17

  8. 15:56