Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Capcom: Feuergefahr bei Sammleredition…

Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: Sharra 31.08.17 - 12:23

    Wir verkaufen etwas, aber das geht nur mit uralter Hardware, und die kann abfackeln. Super Idee. Und sich dann damit rausreden, man hätte ja davor gewarnt, ist meiner Meinung nach auch Schwachsinn.

  2. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: kayozz 31.08.17 - 12:30

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir verkaufen etwas, aber das geht nur mit uralter Hardware, und die kann
    > abfackeln. Super Idee. Und sich dann damit rausreden, man hätte ja davor
    > gewarnt, ist meiner Meinung nach auch Schwachsinn.

    Am besten schreibst du auf eBay die Händler an, die Super Nintendo Spiele verkaufen und weißt diese "freundlich" darauf hin, sie sollten ihre Schwachsinns-Angebote aus dem Netz nehmen, statt hier Kommentare im Forum zu posten:

    https://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw=super+nintendo&_osacat=0&_from=R40&_trksid=p2045573.m570.l1313.TR12.TRC2.A0.H0.Xsuper+nintendo+spiele.TRS0&_nkw=super+nintendo+spiele&_sacat=0

  3. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: Sharra 31.08.17 - 12:31

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir verkaufen etwas, aber das geht nur mit uralter Hardware, und die
    > kann
    > > abfackeln. Super Idee. Und sich dann damit rausreden, man hätte ja davor
    > > gewarnt, ist meiner Meinung nach auch Schwachsinn.
    >
    > Am besten schreibst du auf eBay die Händler an, die Super Nintendo Spiele
    > verkaufen und weißt diese "freundlich" darauf hin, sie sollten ihre
    > Schwachsinns-Angebote aus dem Netz nehmen, statt hier Kommentare im Forum
    > zu posten:
    >
    > www.ebay.de

    Der Unterschied zwischen Gebrauchtware, und einer Neuentwicklung ist dir bewusst ja? Nein?

  4. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: _2xs 31.08.17 - 12:33

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kayozz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sharra schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wir verkaufen etwas, aber das geht nur mit uralter Hardware, und die
    > > kann
    > > > abfackeln. Super Idee. Und sich dann damit rausreden, man hätte ja
    > davor
    > > > gewarnt, ist meiner Meinung nach auch Schwachsinn.
    > >
    > > Am besten schreibst du auf eBay die Händler an, die Super Nintendo
    > Spiele
    > > verkaufen und weißt diese "freundlich" darauf hin, sie sollten ihre
    > > Schwachsinns-Angebote aus dem Netz nehmen, statt hier Kommentare im
    > Forum
    > > zu posten:
    > >
    > > www.ebay.de
    >
    > Der Unterschied zwischen Gebrauchtware, und einer Neuentwicklung ist dir
    > bewusst ja? Nein?

    Das ändert an der Wirkung ja nichts. Brandgefahr durch veraltete Kondensatoren und überhitzung der Konsole.

    Btw. Ich würde mich übrigends bereit erklären, diese gefährlichen alten Spiele zu "entsorgen" ;-).

  5. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: Technik Schaf 31.08.17 - 12:34

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kayozz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sharra schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wir verkaufen etwas, aber das geht nur mit uralter Hardware, und die
    > > kann
    > > > abfackeln. Super Idee. Und sich dann damit rausreden, man hätte ja
    > davor
    > > > gewarnt, ist meiner Meinung nach auch Schwachsinn.
    > >
    > > Am besten schreibst du auf eBay die Händler an, die Super Nintendo
    > Spiele
    > > verkaufen und weißt diese "freundlich" darauf hin, sie sollten ihre
    > > Schwachsinns-Angebote aus dem Netz nehmen, statt hier Kommentare im
    > Forum
    > > zu posten:
    > >
    > > www.ebay.de
    >
    > Der Unterschied zwischen Gebrauchtware, und einer Neuentwicklung ist dir
    > bewusst ja? Nein?

    bewusst ja. Aber die vom ts angeprangerte Problematik ist die selbe daher ist der Unterschied irrelevant

  6. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: tomacco 31.08.17 - 12:36

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir verkaufen etwas, aber das geht nur mit uralter Hardware, und die kann
    > abfackeln. Super Idee. Und sich dann damit rausreden, man hätte ja davor
    > gewarnt, ist meiner Meinung nach auch Schwachsinn.

    Ich denke, die wollen sich einfach absichern.
    Ich bin seit Jahren in einem Verein mit Schwerpunkt alte Konsolen und Computer mit mehrmaligen Treffen im Jahr Mitglied. Da sind wirklich viele alte Geräte vor Ort, und gebrannt hat da noch nichts. Selten hat man mal nen alten Kondensator, der seinen magischen Rauch aushaucht, aber dass es jemals gefährlich geworden wäre, kann ich wirklich nicht behaupten.

    Viel kritischer sehe ich da billige Ladegeräte oder Akkus aus Fernost, wie man sie nicht nur auf Flohmärkten, sondern auch bei eBay oder Amazon bekommt. Diese Dinger sind in der Tat brandgefährlich und noch so Einiges mehr.

  7. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: genussge 31.08.17 - 13:07

    Es gibt zahlreiche Sammler und Fans der Serie / Capcom.

    Da es sich zudem um eine limitierte Auflage handelt, dürfte dies vor allem diese Zielgruppe ansprechen. Die Games wandern dann direkt ins Regal oder Vitrine.

    Die Produktion und Vertrieb lohnt sich auf jeden Fall in einer kleinen Menge. Der Warnhinweis dient dann tatsächlich zur rechtlichen Absicherung - speziell in den USA ist das notwendig.

  8. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: tomacco 31.08.17 - 13:29

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt zahlreiche Sammler und Fans der Serie / Capcom.
    >
    > Da es sich zudem um eine limitierte Auflage handelt, dürfte dies vor allem
    > diese Zielgruppe ansprechen. Die Games wandern dann direkt ins Regal oder
    > Vitrine.

    Stimmt, diese Sammler gibt es. Ich habe auch so einige Systeme und sammle dafür, eine Vitrine habe ich aber nicht. Bei mir werden die Sachen bespielt :)

  9. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: Balion 31.08.17 - 14:19

    Was ist mit den Spielern bei denen die Konsole nicht abfackelt wegen so etwas? Sollen die jetzt in die Röhre gucken müssen?
    Die Gefahr besteht doch auch, wenn man die noch immer regelmäßig benutzt. Da spielt es doch keine Rolle, ob das Spiel neu ist oder nicht.
    Wenn einen das wirklich stört, kann man sich für die Switch zum Beispiel Ultra Street Fighter 2 holen aus dem Store.

  10. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: genussge 31.08.17 - 14:30

    Und woher soll der Hersteller wissen ob und wie oft die Konsole benutzt wurde / wird? Bei Hardware, die 25 Jahre alt sein kann, ist es wahrscheinlicher, dass die Konsole auf dem Dachboden oder im Keller in irgendeiner Kiste liegt und seit über 15 Jahren kein Tageslicht abbekommen hat.

  11. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: Balion 31.08.17 - 14:49

    Braucht er doch überhaupt nicht. Deswegen schreibe ich ja, dass die Gefahr bei jedem anderen x-beliebigen Spiel aus der Sammlung auftreten kann.
    Ich zweifel auch stark daran, dass man sich ein Spiel für 100$ holt und dann die Konsole nach 15 Jahren mal wieder auspackt.
    Zu mal man dafür im schlimmsten Fall auch noch einen kompatiblem TV braucht.

  12. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: genussge 31.08.17 - 14:59

    Capcom bietet aber ein "neues" Spiel an und muss gegebenenfalls haften, wenn ein Schaden dadurch entsteht. Also auch ein Warnhinweis.

    Was irgendjemand privat mit seinen alten Sachen anstellt, spielt für Capcom keine Rolle.

  13. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: Tantalus 31.08.17 - 15:04

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Capcom bietet aber ein "neues" Spiel an und muss gegebenenfalls haften,
    > wenn ein Schaden dadurch entsteht. Also auch ein Warnhinweis.

    Der Schaden entsteht ja aber nicht durch das Spiel, sondern durch die alte Konsole bzw. ihre Komponenten. Und die Konsole ist bekanntlich nicht von Capcom.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  14. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: genussge 31.08.17 - 15:18

    Der Schaden könnte aber bei der Verwendung der Konsole mit dem Spiel entstehen. Ohne Spiel lässt sich die Konsole nicht einschalten.

    Ob es nun sinnvoller ist, es darauf ankommen zu lassen ob ein Feuer ausbricht oder einen Warnhinweis zu drucken, brauche ich wohl nicht erläutern.

  15. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: Tantalus 31.08.17 - 15:23

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Schaden könnte aber bei der Verwendung der Konsole mit dem Spiel
    > entstehen. Ohne Spiel lässt sich die Konsole nicht einschalten.

    Die Konsole lässt sich aber mit beliebigem Spiel einschalten, ausserdem liegt die Ursache für ein mögliches Feuer in der Konsole, nicht im Spiel.

    > Ob es nun sinnvoller ist, es darauf ankommen zu lassen ob ein Feuer
    > ausbricht oder einen Warnhinweis zu drucken, brauche ich wohl nicht
    > erläutern.

    Ok, wenn Du Amiland, wo die Leute Apple verklagen, weil ein iPhone-nutzender Autofahrer nen Unfall verursacht hat, ist das natürlich ein Argument...

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  16. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: genussge 31.08.17 - 15:33

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ok, wenn Du Amiland, wo die Leute Apple verklagen, weil ein
    > iPhone-nutzender Autofahrer nen Unfall verursacht hat, ist das natürlich
    > ein Argument...
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    That's what I'm talking about

  17. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: Balion 31.08.17 - 15:35

    Ich wollte wissen, was daran das Problem ist für alte Medien/Konsolen neu Auflagen vergangener Spiele zu bringen.

    Den Sinn vom Warnhinweis verstehe ich durchaus, ist eine Formalie um sich rechtlich zu schützen und habe ich auch nicht hinterfragt.
    Ich frage mich, ob das DVD- oder CD-Vertriebsgesellschaften in den USA ebenfalls schreiben. Die Elektronik kann auch sehr als sein und im schlimmsten Fall brennen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.17 15:40 durch Balion.

  18. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: Balion 31.08.17 - 15:36

    Ausversehen doppel Post



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.17 15:37 durch Balion.

  19. Re: Warum bringt man sowas dann auf den Markt?

    Autor: Garius 31.08.17 - 18:01

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Btw. Ich würde mich übrigends bereit erklären, diese gefährlichen alten
    > Spiele zu "entsorgen" ;-).

    Ah gut, ich hab hier noch ein altes Spiel das ich nicht los werde. World Championchips oder so. Is eh ne Fehlprägung. Haben wohl aus Versehen eine goldene Kassette genommen, deshalb will die wohl keiner. Bin auch bereit dir nen Fünfer für deine Mühen zu geben.



    ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. AOK Systems GmbH, Bonn
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. 61,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57