Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Capcom: PC-Version von Street Fighter 5…

Fahrlässig..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fahrlässig..

    Autor: the-fred 26.09.16 - 12:23

    Es sollte kein Spiel geben das Dateien in dem system32 Ordner ablegen darf. Es ist einfach Fahrlässig wie manche Spieleentwickler vorgehen.

    Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum. ->
    Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.16 12:26 durch the-fred.

  2. Re: Fahrlässig..

    Autor: Anonymer Nutzer 26.09.16 - 12:29

    the-fred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sollte kein Spiel geben das Dateien in dem system32 Ordner ablegen darf.
    > Es ist einfach Fahrlässig wie manche Spieleentwickler vorgehen.

    Wie wollen Sie dass den unterbinden? Seksbt für Program Files braucht es per UAC eingeräumte Rechte...
    Damit kann der installer faktisch tun was er will...

  3. Re: Fahrlässig..

    Autor: rldml 26.09.16 - 12:44

    DetlevCM schrieb:
    >
    > Wie wollen Sie dass den unterbinden? Seksbt für Program Files braucht es
    > per UAC eingeräumte Rechte...
    > Damit kann der installer faktisch tun was er will...

    Indem man die Privilegienstruktur nicht nur mit zwei Hierarchieebenen (Standarduser und Volladmin) unterteilt, sondern drei- oder vier stufen (je nach Bedarf auf dem Markt).

    Man könnte zum Beispiel zum Beschreiben der "Program Files" per UAC auf eine separate, speziell dafür ausgelegte Berechtigungsebene springen, die keinen schreibenden Zugriff c:\windows\system32 erlaubt.

    Dafür müsste aber Microsoft tätig werden, selbst Win10 kennt von Hause aus nur Userrechte und Adminrechte.

    Die Alternative wäre das modulare Modell (ähnlich wie bei Android): Das Programm muss vorher anfordern, in welche geschützten Bereiche es schreiben will und der User kann/muss dann jeden Bereich abnicken.

    Gruß Ronny

  4. Re: Fahrlässig..

    Autor: _2xs 26.09.16 - 12:52

    Das brauchen gar keine Rechte vergeben werden.
    Es ist schon richtig was der Vorposter schreibt. Spieledaten haben nix im Windowsordner zu suchen. Selbst das Konzept der Programm Files ist schwachsinnig. Wenn man Platz für mehrere GB an Grafikdateien hat, dann tun die paar kb für Bibliotheken, die man dann wahrscheinlich doppelt hat dann auch nicht weh.

  5. Re: Fahrlässig..

    Autor: Moe479 26.09.16 - 12:55

    das ist aber auch nerfig, besser jedes programm bekommt seinen ordner, und da muss es mit seinem kram bleiben, darüber hinaus darf es maximal auf die user eingenen dateien zugreifen, aber nur via system dialog, kein scannen oder ähnliches.

  6. Re: Fahrlässig..

    Autor: msdong71 26.09.16 - 13:23

    Ist das nicht genau das was Microsoft mit dem Virtualstore im User Profile bezwecken will, aber sich kein Schwein drum kümmert?

  7. Re: Fahrlässig..

    Autor: Anonymer Nutzer 26.09.16 - 13:27

    msdong71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das nicht genau das was Microsoft mit dem Virtualstore im User Profile
    > bezwecken will, aber sich kein Schwein drum kümmert?


    Vielleicht - wobei ich das spontan als bekloppt Lösung bezeichnen würde weil damit zwangsläufig ohne herumgefrikel unter Windows alles auf C liegt...
    (Ich habe auf dem Desktop zum Beispiel Spiele auf der D Partition installiert.)

  8. Re: Fahrlässig..

    Autor: Itchy 26.09.16 - 13:42

    Das wirklich "bekloppte" an dem Zustand sind aber die Partitionen an sich.

  9. Re: Fahrlässig..

    Autor: Anonymer Nutzer 26.09.16 - 14:10

    Itchy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wirklich "bekloppte" an dem Zustand sind aber die Partitionen an sich.

    Warum denn? Eventuell möchte man bestimmte Datenbloecke zusammenhalten ohne exzessive Fragmentierung, da sind Partitionen extrem praktisch. (Sonst veranstaltet Windows mit de Zeit ein Chaos auf der Platte.)
    Bei mehreren Festplatten hat man auch unweigerlich schnell mehrere Partitionen.

  10. Re: Fahrlässig..

    Autor: MabuseXX 27.09.16 - 16:19

    Jein, nicht unbedingt bzw. nicht unbedingt für das System sichtbar. Es ist möglich weitere Festplatten in einen Ordner zu "hängen" (wie bei Linux).
    Es ist physikalisch dann natürlich eine weitere HDD mit einer eigenen Partition, aber für das OS (zumindest den Präsentationsteil) ist das dann weiterhin eine zusammenhängende Struktur.

    Die Ideallösung wäre wirklich die Möglichkeit virtuell HDD an HDD zu hängen und so die virtuelle Platte immer weiter zu vergrößern.
    Das wäre rein vom Funktionsumfang mit der jetzigen NTFS Version zwar schon möglich (genauso wie Pfade > 256 Zeichen schon möglich sind, aber MS nutzt das selbst nicht mal intern), aber MS müsste dafür allerhand Kompatibilitätszöpfe abschneiden....und da haben Sie kein Bock drauf bzw. es würde wohl zuviel "Kaputt" machen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SBS seebauer business solutions GmbH, Weyarn
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Vodafone GmbH, Ratingen
  4. SySS GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 124,99€ (Bestpreis!)
  3. 61,80€
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
    Chromium
    Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

    Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
    Von Oliver Nickel

    1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
    2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
    3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

    Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    Homeoffice
    Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

    Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
    3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    1. Reparaturprogramm: Apple repariert Macbook Pro wegen Flexkabeln kostenlos
      Reparaturprogramm
      Apple repariert Macbook Pro wegen Flexkabeln kostenlos

      Apple hat eingeräumt, dass bei einigen Macbook Pro das interne Displaykabel durch häufiges Auf- und Zuklappen des Notebooks brüchig werde, und es so zu Teilausfällen der Hintergrundbeleuchtung komme. Nun gibt es ein kostenloses Reparaturprogramm. Auch defekte Butterfly-Tastaturen werden repariert.

    2. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
      Apple
      Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

      Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

    3. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
      Kreis Kleve
      Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

      Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.


    1. 07:21

    2. 21:33

    3. 18:48

    4. 17:42

    5. 17:28

    6. 17:08

    7. 16:36

    8. 16:34