Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CCP Games: Eve-Online-Piloten…

Toll, warum nicht für PC und Crapstation3?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Toll, warum nicht für PC und Crapstation3?

    Autor: burzum 19.08.11 - 19:40

    Warum mal wieder nur Crapsole only, vorallem da es mit einem reinen PC-MMORPG zusammenarbeiten soll... Traurig. Ich hätte es gern gespielt aber ich kauf mir 100% keine Konsole dafür.

  2. Re: Toll, warum nicht für PC und Crapstation3?

    Autor: nille02 19.08.11 - 21:59

    Weil Sony dafür bezahlt das Dust exklusiv für nur für Sony Geräte kommt.

  3. Re: Toll, warum nicht für PC und Crapstation3?

    Autor: Bady89 19.08.11 - 22:27

    Völliger Schwachsinn

    burzum hat schon recht

    http://www.gb-stylez.de/gbpics/data/media/248/e56865d01c4254c61ff30d8e7c1a484c.jpg

  4. Re: Toll, warum nicht für PC und Crapstation3?

    Autor: Ashrak 19.08.11 - 23:45

    Sieh's doch so: du kannst sie herumscheuchen. Konsoleros/Soldaten sind Kanonenfutter, Piloten die Elite. :>

  5. Re: Toll, warum nicht für PC und Crapstation3?

    Autor: Trollversteher 19.08.11 - 23:54

    mimimimi... tja, man muss halt mit der zeit gehen, hätte auch gerne ne portierung für meinen amiga^^

  6. Re: Toll, warum nicht für PC und Crapstation3?

    Autor: d333wd 20.08.11 - 05:42

    Ist doch geil.

    Bloß wird EVE eventuell nicht reichen für eine Gaming Revolution wegen der Gebühren À la carte.

    Ich wünsche mir in jedem Fall mehr davon und würde es mir jederzeit auf Youtube ansehen.

    ~d333wd

  7. Re: Toll, warum nicht für PC und Crapstation3?

    Autor: DerKleineHorst 20.08.11 - 07:51

    Logisch, der PC technisch immer weiterentwickelt wird, die Playstation sich aber mit der Hardware zufrieden geben muss, mit der sie damals erstellt wurde und nicht aufrüstbar ist. Dabei ist natürlich auch zu bedenken, dass die Playstation dieses Jahr bereits 5 Jahre alt wird.

  8. Re: Toll, warum nicht für PC und Crapstation3?

    Autor: Altruistischer Misanthrop 20.08.11 - 11:06

    d333wd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bloß wird EVE eventuell nicht reichen für eine Gaming Revolution wegen der
    > Gebühren À la carte.

    Leider. Soviele Menschen wollen "F2P" und erkennen nicht, dass sie oftmals weitaus mehr zahlen "müssen" (vorausgesetzt sie wollen das Spiel nicht nur als 3D-Chat-Client benutzen) als ein fixer, monatlicher Betrag à 15¤.

    Ich mag das P2P-Konzept. Man zahlt einen fixen Betrag und bekommt dafür ALLE Erweiterungen kostenlos bzw. man finanziert ihre Entwicklung. Ebenso finanziert man den Support, die Server und alles andere.

    Was ich noch weniger mag sind Mainstream-Spiele à la World of Warcraft wo man (noch) monatlich zahlt UND auch noch Addons kaufen muss. (Wobei die Patches an Umfang immer mehr abgenommen haben)

    Ein fixer monatlicher Betrag mit dem sowohl Entwickler als auch Kunden rechnen können finde ich fair. Dazu dann alle künftigen Entwicklungen kostenlos und es passt.

  9. Deine Quelle dafür bitte.

    Autor: burzum 22.08.11 - 21:29

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil Sony dafür bezahlt das Dust exklusiv für nur für Sony Geräte kommt.

    Quelle?

  10. Re: Toll, warum nicht für PC und Crapstation3?

    Autor: burzum 22.08.11 - 21:30

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mimimimi... tja, man muss halt mit der zeit gehen, hätte auch gerne ne
    > portierung für meinen amiga^^

    Ja, die gehen ja *totaaaal* mit der Zeit eine 5 Jahre alte Konsole zu unterstützen. Vorallem wo es mit der Engine auch kein Ding wäre einen PC Client anzubieten...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  2. Landesbetrieb Straßenbau NRW, Nordrhein-Westfalen
  3. SETU GmbH, Schwäbisch Gmünd
  4. symmedia GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

  1. Smartphone-Kameras im Vergleich: Die Allrounder in der Hosentasche
    Smartphone-Kameras im Vergleich
    Die Allrounder in der Hosentasche

    Der Oktober 2018 hat viele neue Top-Smartphones hervorgebracht. Zeit für einen ausführlichen Kameratest der zahlreichen Geräte. Überrascht hat uns die Qualität des günstigsten getesteten Top-Smartphones - entsprechend haben wir dieses Mal auch einen Preis-Leistungs-Sieger.

  2. Biometrie: Von KI gefälschte Fingerabdrücke narren Zugangskontrollen
    Biometrie
    Von KI gefälschte Fingerabdrücke narren Zugangskontrollen

    Forscher der New York University haben ein Verfahren entwickelt, um biometrische Zugangssysteme auszutricksen. Sie nutzen die Arbeitsweise von Fingerabdruckscannern aus, um diese mit gefälschten Fingerabdrücken zu überlisten.

  3. Mark Zuckerberg vs. Tim Cook: Facebook-Manager müssen Android-Smartphones benutzen
    Mark Zuckerberg vs. Tim Cook
    Facebook-Manager müssen Android-Smartphones benutzen

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg war sauer auf Apple-Chef Tim Cook. Als Reaktion darauf hat Zuckerberg seine Manager verpflichtet, künftig nur noch Android-Smartphones zu verwenden - iPhones wurden damit quasi verboten.


  1. 12:01

  2. 11:45

  3. 11:30

  4. 11:15

  5. 11:00

  6. 10:45

  7. 10:30

  8. 10:15