1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CD Projekt Red: Update 1.1 für Cyberpunk…

Hm? Hab mehr erwartet

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: Pornstar 23.01.21 - 04:36

    Das Update ist irgendwie nicht wesentlich größer als die hotfixes, die kurz nach Release veröffentlicht wurden.
    Was haben die über 800 "game making professionals" die ganze Zeit gemacht? Selbst EA fixt in der Zeit mehr mit einer handvoll Mitarbeiter und bei CD project Red, denen der arsch auf Glatteis gegen sollte, siehe Aktienkurs nimmt man die Lage anscheind nicht ernst.
    Da arbeiten nicht mehr als 20 Leute an den patches, dazu 50 vielleicht an den dlcs. Verkehrte Welt.

  2. Re: Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: ClausWARE 23.01.21 - 04:47

    Weil die Update/Fix-Große ja auch so wahnsinnig viel über die menge an gefixten Bugs aussagt... NICHT

  3. Re: Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: freddx12 23.01.21 - 06:20

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Update ist irgendwie nicht wesentlich größer als die hotfixes, die kurz
    > nach Release veröffentlicht wurden.
    > Was haben die über 800 "game making professionals" die ganze Zeit gemacht?
    > Selbst EA fixt in der Zeit mehr mit einer handvoll Mitarbeiter und bei CD
    > project Red, denen der arsch auf Glatteis gegen sollte, siehe Aktienkurs
    > nimmt man die Lage anscheind nicht ernst.
    > Da arbeiten nicht mehr als 20 Leute an den patches, dazu 50 vielleicht an
    > den dlcs. Verkehrte Welt.

    Die 800 Mitarbeiter sind nicht alle Programmierer sondern größten Teils Grafik-Designer, Sound etc. Der geringere Teil ist Programmierer, welche auch die sind, die die Bugs fixen. Son Bug-Monstet Geht halt nicht über Nacht gefixt

    Einfach mal nachdenken bevor man Stuß postet.

  4. Re: Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: AlexanderSchork 23.01.21 - 07:43

    ClausWARE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die Update/Fix-Große ja auch so wahnsinnig viel über die menge an
    > gefixten Bugs aussagt... NICHT

    Jup, sehe ich auch so.
    Riesen Updates liegen oft daran, das die Dateien 1-2 GB groß sind und dann einfach komplett ersetzt werden. Auch wenn nur 64 KByte neue geschrieben wurden.

  5. Re: Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: hormei 23.01.21 - 08:55

    AlexanderSchork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ClausWARE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil die Update/Fix-Große ja auch so wahnsinnig viel über die menge an
    > > gefixten Bugs aussagt... NICHT
    >
    > Jup, sehe ich auch so.
    > Riesen Updates liegen oft daran, das die Dateien 1-2 GB groß sind und dann
    > einfach komplett ersetzt werden. Auch wenn nur 64 KByte neue geschrieben
    > wurden.

    Warum ersetzt man die Dateien eigentlich komplett und nicht einfach nur die fehlenden Bits/Bytes? Vorher die Datei per hash prüfen, dann mit HEX Editor die Änderungen machen und fertig. (Schon klar dass es kein HEX Editor ist sondern automatisiert)

  6. Re: Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: Niaxa 23.01.21 - 09:12

    Weil so was deutlich länger dauert.

  7. Re: Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: theFiend 23.01.21 - 09:13

    Es war klar kommuniziert das der 1.1 Patch ein reiner Bugfix Patch wird... was kann man dann mehr erwarten?

  8. Re: Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: AlexanderSchork 23.01.21 - 09:16

    hormei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AlexanderSchork schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ClausWARE schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Weil die Update/Fix-Große ja auch so wahnsinnig viel über die menge an
    > > > gefixten Bugs aussagt... NICHT
    > >
    > > Jup, sehe ich auch so.
    > > Riesen Updates liegen oft daran, das die Dateien 1-2 GB groß sind und
    > dann
    > > einfach komplett ersetzt werden. Auch wenn nur 64 KByte neue geschrieben
    > > wurden.
    >
    > Warum ersetzt man die Dateien eigentlich komplett und nicht einfach nur die
    > fehlenden Bits/Bytes? Vorher die Datei per hash prüfen, dann mit HEX Editor
    > die Änderungen machen und fertig. (Schon klar dass es kein HEX Editor ist
    > sondern automatisiert)
    Z.b. Weil die Dateien oft noch mal gepackt sind.
    Da ist die Datei für Textuer z. B. 10 GB groß, in dieser Datei sind aber 1000 weiter Dateien.
    Machen Patches entpacken auch die spezielle Datei, fügen das überarbeitet dazu und packen sie wieder.
    Das dauert meist lange und kann recht viel Speicherplatz in Anspruch nehmen.
    Siehe Call of Duty Modern Warfare. Der Pacht ist nicht 68 GB groß weil soviele neue Inhalte dazu kamen.
    Einfach was mit dem Hexeditor zu bearbeiten geht da nicht.

  9. Re: Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: 0x8100 23.01.21 - 09:58

    delta updates gibt es seit ewigkeiten und da ist es egal, ob das binary ein zip, eine executable oder sonstwas ist. nur muss man dann eben die versionsschritte beachten. ein delta update von version 1.04 auf 1.1 ist ein anderes als von 1.06 auf 1.1 - d.h. man müsste entweder viele verschiedene updateschritte bereitstellen oder ein user mit einer alten version müsste irgendwann viele updates hintereinander ausführen.

    wenn man von egal welcher version auf das aktuelle will, ist es rein technisch weniger aufwändig, einfach alles geänderte vollständig nochmal zu übertragen. traffic kostet ja nix :)

  10. Re: Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: presspause 23.01.21 - 10:00

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Selbst EA fixt in der Zeit mehr mit einer handvoll Mitarbeiter und bei CD

    Findest du es eigentlich okay so rumzukügen? EA fixt selbst schonmal gar keine Patches da die kaum bis gar nicht selbst entwickeln. Außerdem ist die Softwarequali von EA unter aller Sau und deren Patchgeschwindigkeit auch.

    > Da arbeiten nicht mehr als 20 Leute an den patches, dazu 50 vielleicht an
    > den dlcs. Verkehrte Welt.

    Krass, was für Insights du bei CDPR so am Start hast. Arbeitest du dort als leitender Entwickler oder wie schaut das aus?

  11. Re: Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: Pornstar 23.01.21 - 10:27

    Ich weiß nicht, wieso ihr hier auf Dateigröße kommt.
    Der changelog ist im Golem Artikel verlinkt.
    Es ist nicht viel passiert und das ist Fakt. Das Spiel läuft immer noch miserabel und 1.1 bringt zudem game breaking Bugs. Meine save games sind teils kaputt weil ich nicht mehr mit der Welt interagieren kann.
    Bin außerdem nicht der einzige, der so denkt, die Kommentare unter dem offiziellen Post zum Patch sprechen Bände.
    https://forums.cdprojektred.com/index.php?threads/patch-1-1.11075603/

    Es scheint so, als ob man einfach nicht mehr die Expertise von Witcher 3 hat. Hätte man die guten Leute nicht gehen lassen dürfen.

  12. Re: Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: Schattenwerk 23.01.21 - 10:33

    "Ich hab mehr erwartet"

    Das Problem worunter Cyperphunk wohl bis in sein Ende leiden wird.

  13. Re: Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: \pub\bash0r 23.01.21 - 10:44

    0x8100 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > delta updates gibt es seit ewigkeiten und da ist es egal, ob das binary ein
    > zip, eine executable oder sonstwas ist. nur muss man dann eben die
    > versionsschritte beachten. ein delta update von version 1.04 auf 1.1 ist
    > ein anderes als von 1.06 auf 1.1 - d.h. man müsste entweder viele
    > verschiedene updateschritte bereitstellen oder ein user mit einer alten
    > version müsste irgendwann viele updates hintereinander ausführen.
    >
    > wenn man von egal welcher version auf das aktuelle will, ist es rein
    > technisch weniger aufwändig, einfach alles geänderte vollständig nochmal zu
    > übertragen. traffic kostet ja nix :)

    Das ist Bullshit. Ja, esgibt Delta-Updates, die funktionieren grundsätzlich aber nur, wenn das Delta klein ist. Änderungen an komprimierten Dateien ziehen aber in der Regel eine Kettenreaktion nach sich, weil sich nun auch folgende Bytes verändern (da die Komprimierung ja nun ein anderes Dictionary aufbaut, da die zugrundeliegenden Daten andere sind).

    Bei einer Executable ähnlich oder sogar schlimmer. Eine kleine Code Änderung wird dazu führen, dass der Compiler am Ende alle Offsets dezent verschiebt, wodurch nun quer über die Exe HAUFENWEISE Zahlen anders sind.

    Du kannst natürlich mit viel Mühe Patch-Routinen schreiben, die solche Fälle berücksichtigen ... die können dann aber auch nix anderes machen, als erstmal ein Archiv auszupacken, zu verarbeiten und wieder zu verpacken. Gerade wenn es nicht einfach nur Standard-ZIPs (oder GZ, o.ä.) sind, wirst du das nicht einfach einkaufen können. Ergo macht sich kaum (noch) jemand die Mühe das für seine eigenen Fälle zu schreiben.

  14. Re: Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: franzropen 23.01.21 - 12:43

    Auf welchem System spielst du denn?

  15. Re: Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: Sharra 23.01.21 - 12:59

    Code ist nicht besonders groß. Das, was Platz frisst sind fast immer nur die Grafiken und Soundfiles etc.
    Wenn man nur eine Prozedur umstellt, weil die ursprüngliche Form zu Problemen führt, sind das ein paar KB.

  16. Re: Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: packansack 24.01.21 - 02:36

    Was für eine Expertise?
    überlegen wir mal:

    Die konnten nicht mal gute Pferdesteuerung hinbekommen. Autophysik ist nochmal schwerer, denn es beinhaltet > Physik. Die gabs beim Pferd nicht. Musste also von Grund auf neu gemacht werden. Keine Erfahrung also, und man sieht's: die Physik ist schlechter als bei GTA 3. Die Erfahrung von einem Rockstar holt man sich nicht mal in 5 Jahren, oder wie lange das Spiel auch immer in Entwicklung war.

    Lebendige Welt: Alle NPCs in Witcher spielen nur ihre selben Bewegungen ab, und sind unsterblich. Die Welt ist nur ein Theater, da ist gar nix lebendig dran. > Jetzt KI entwickeln, die den Namen auch verdient, sich lebendig und natürlich verhält. Wiederum: keine Erfahrung! Alles von Grund auf entwickeln. Und wiederum, jedes andere Open World Spiel ist besser, sogar die von Ubisoft (Watchdogs Video von crowbcat anyone? [www.youtube.com]). Was haben wir damals über dieses Video gelacht, "Was für ein billiger GTA Abklatsch!" Und dennoch, im Vergleich zu Cyberpunk sogar besser!! Wenn Cyberpunks größtes Problem die Zäune, die beim geringsten Kontakt auseinanderfallen, oder Wasser, das durch Autos spritzt, oder betrunkene Ambulanzfahrer, oder keine Spritzer beim Schießen ins Wasser, wären, dann wären die ja noch gut dran! Ist ja alles killefitz im Vergleich zu deren bugs.

    Die haben sich einfach übernommen, der Genresprung war zu groß. Man wollte alles auf einmal. Ein Deus Ex/GTA 6 Hybrid. Gewünscht hab ichs mir seit dem ersten Trailer, aber wirklich dran geglaubt...

    Wer das beste Video zu diesem Spiel sehen will und nicht nur eine weitere bug compilation:
    [www.youtube.com]
    Zeigt auf, wie das Spiel an einem seidenen Faden hängt bezüglich eigentlich allem. Mehr show als sein.

  17. Re: Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: JouMxyzptlk 24.01.21 - 14:28

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst EA fixt in der Zeit mehr mit einer handvoll Mitarbeiter

    Äh, ne. EA ist sehr selektiv was das betrifft. Bestimmte Studios, welche EA aufgekauft hat, machen es brauchbar. Sind wahrscheinlich zufällig die Spiele welche du spielst. Aber es gibt bei EA reichlich Spiele mit Bugs, welche nie ausgebügelt werden - weil von oben so diktiert.

  18. Re: Hm? Hab mehr erwartet

    Autor: freebyte 25.01.21 - 22:36

    \pub\bash0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ist Bullshit.

    Sagen wir es mal vorsichtig: Du setzt die Serie ganz gut fort :-)

    Ich hatte die zweifelhafte Ehre, für verschiedene Spielehersteller die Deltas für die Betatester zu erstellen - da greift natürlich erstmal *nie* ein fertiges Tool.

    > Änderungen an komprimierten Dateien ziehen aber in der Regel
    > eine Kettenreaktion nach sich, weil sich nun auch folgende Bytes
    > verändern

    Das geht ganz anders. Die Zutaten: Man nehme zwei Verzeichnisse. Ins "linke" Verzeichnis wird der Auslieferstand bzw. der Vorgänger *komplett* ausgepackt, im "rechten" Verzeichnis der Nachfolger ebenso.

    Das gibt *Tonnen* von kleinen Fizzeldateien, die geht man nun rekursiv "links" und "rechts" durch und baut sich eine Tabelle "rechts noch nicht vorhanden", "links gelöscht", "rechts geändert" und für die Statistik "rechts unverändert".

    Aus diesen Informationen wird dann das Patch-Script erstellt, welches in situ beim Anwender aus dem heruntergeladenen Patchfile in den lokalen, komprimierten Spieldateien Dateien löscht, zufügt oder aktualisiert.

    > Bei einer Executable ähnlich oder sogar schlimmer. Eine kleine Code
    > Änderung wird dazu führen, dass der Compiler am Ende alle Offsets dezent
    > verschiebt, wodurch nun quer über die Exe HAUFENWEISE Zahlen anders sind.

    Der Aufbau einer binären ausführbaren Datei ist bekannt, die Informationen wo was wie geschoben werden soll steht dort drin und dieser "Verschiebebahnhof" lässt sich ebenfalls recht gut zerlegen und minimieren - da lohnt ein Blick in die 64K Programmierungen der Demoszene wo sowas fürs Packen von EXE Dateien genutzt wird.

    Und ich weiss auch, dass es früher (so vor 20-30 Jahren) etliche Anbieter für EXE-Diff-Dateien gab.

    Ich selber habe das nie gemacht weil der EXE-Core eines Spiels im Vergleich zum Gesamtpaket vernachlässigbar ist und via ZIP oder einem darauf optimierten EXE-Packer "as is" in den Patch wandert.

    > Du kannst natürlich mit viel Mühe Patch-Routinen schreiben, die solche
    > Fälle berücksichtigen ... die können dann aber auch nix anderes machen, als
    > erstmal ein Archiv auszupacken, zu verarbeiten und wieder zu verpacken.

    Das ist nicht Mühe sondern Standard. Letztendlich nutzen sie alle auch Standardtools wie ZIP oder RAD und wie sie alle heissen.

    fb

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  2. NEXPLORE Technology GmbH, Darmstadt
  3. AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Hamburg, Düsseldorf
  4. TARGOBANK AG & Co. KGaA, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,80€
  2. (u. a. Unravel für 9,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Anthem für 8,99€)
  3. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme