Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cheating im E-Sport: Digitales Doping

Übersoldaten sperren mit Hilfe einfacher Statistik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Übersoldaten sperren mit Hilfe einfacher Statistik

    Autor: Caruso 19.08.15 - 15:32

    Ich bin leidenschaftlicher BF4 Zocker und ADMIN und ärgere micht immer wieder über die "Spieler ohne Ehre" auf den BF4 Servern. Vor kurzem, haben wir uns mal die Statistiken (Stats) genauer angeschaut und sind zu dem Ergebnis gekommen, das die einzige Abhilfe eine Zugangsbeschränkung für Spieler mit aussergewöhnlich hohen Stats wäre. Wir haben zunächst unsere Stats (Clan mit 10 aktiven Spieler alle Rank >60) sowie die Stats von bekannten, sauberen Spielern überprüft - insgesamt 30. Um es einfach zu halten, haben wir uns nur die Kill/Death (K/D) ratio angeschaut. Warum die K/D? Durch das krankhafte Ego der Übersoltaten, die regelmässig Aimbots und Wallhacks einsetzen gehen die Kill stark nach oben und dies lässt sich dann eben gut in der K/D Statistik wiedererkennen, vor allem wenn eine länger Historie vorliegt und man davon ausgeht, dass eine Normalverteilung der K/D zu Grunde liegt.
    Die ermittelte durschnittliche K/D lag dabei bei 0.8. Lange Rede kurzer Sinn wir haben die K/D letztendlich auf 1,5 beschränkt und spielen seither und mit unseres Gleichen.
    Sollte einer unserer Admins immer noch Zweifel haben, hilft ein schneller Blick in die BF4DB Datenbank. Zuerst mal den Rank checken ob dieser einigermassen aktuell ist und danach die Kills per Minute (ungewöhlich hoch bei Wallhack und Aimbot) HeadShotKillRatio und Accuracy (ungewöhlich hoch bei Aimbot).

  2. Re: Übersoldaten sperren mit Hilfe einfacher Statistik

    Autor: HubertHans 19.08.15 - 16:56

    Caruso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin leidenschaftlicher BF4 Zocker und ADMIN und ärgere micht immer
    > wieder über die "Spieler ohne Ehre" auf den BF4 Servern. Vor kurzem, haben
    > wir uns mal die Statistiken (Stats) genauer angeschaut und sind zu dem
    > Ergebnis gekommen, das die einzige Abhilfe eine Zugangsbeschränkung für
    > Spieler mit aussergewöhnlich hohen Stats wäre. Wir haben zunächst unsere
    > Stats (Clan mit 10 aktiven Spieler alle Rank >60) sowie die Stats von
    > bekannten, sauberen Spielern überprüft - insgesamt 30. Um es einfach zu
    > halten, haben wir uns nur die Kill/Death (K/D) ratio angeschaut. Warum die
    > K/D? Durch das krankhafte Ego der Übersoltaten, die regelmässig Aimbots und
    > Wallhacks einsetzen gehen die Kill stark nach oben und dies lässt sich dann
    > eben gut in der K/D Statistik wiedererkennen, vor allem wenn eine länger
    > Historie vorliegt und man davon ausgeht, dass eine Normalverteilung der K/D
    > zu Grunde liegt.
    > Die ermittelte durschnittliche K/D lag dabei bei 0.8. Lange Rede kurzer
    > Sinn wir haben die K/D letztendlich auf 1,5 beschränkt und spielen seither
    > und mit unseres Gleichen.
    > Sollte einer unserer Admins immer noch Zweifel haben, hilft ein schneller
    > Blick in die BF4DB Datenbank. Zuerst mal den Rank checken ob dieser
    > einigermassen aktuell ist und danach die Kills per Minute (ungewöhlich hoch
    > bei Wallhack und Aimbot) HeadShotKillRatio und Accuracy (ungewöhlich hoch
    > bei Aimbot).

    Die KD ist kein Kriterium.

  3. Re: Übersoldaten sperren mit Hilfe einfacher Statistik

    Autor: t1 19.08.15 - 19:17

    1,5 KDR ist das dein Ernst?

    https://battlelog.battlefield.com/bf4/de/soldier/chpio/stats/322518213/pc/

    und dabei spiele ich meinst ohne wirklich gewinnen zu wollen (die ganze Zeit rumlaufen; komische Waffen ausprobieren; hungrig, wenn ich hungrig bin kann ich gar nichts :() und hab ein höheres KDR als deine "Cheatergrenze". Wenn ich mal richtig spiele und auch grad im guten Team bin geht auch locker 4-5 KD. (z.B.: https://www.youtube.com/watch?v=2Lv6rOXZ_00 & https://www.youtube.com/watch?v=IW-8HUUN770)

    Mich regen solche Ars*hloch-Admins einfach nur auf.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.15 19:22 durch t1.

  4. Re: Übersoldaten sperren mit Hilfe einfacher Statistik

    Autor: boiii 20.08.15 - 08:16

    Caruso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin leidenschaftlicher BF4 Zocker und ADMIN und ärgere micht immer
    > wieder über die "Spieler ohne Ehre" auf den BF4 Servern. Vor kurzem, haben
    > wir uns mal die Statistiken (Stats) genauer angeschaut und sind zu dem
    > Ergebnis gekommen, das die einzige Abhilfe eine Zugangsbeschränkung für
    > Spieler mit aussergewöhnlich hohen Stats wäre. Wir haben zunächst unsere
    > Stats (Clan mit 10 aktiven Spieler alle Rank >60) sowie die Stats von
    > bekannten, sauberen Spielern überprüft - insgesamt 30. Um es einfach zu
    > halten, haben wir uns nur die Kill/Death (K/D) ratio angeschaut. Warum die
    > K/D? Durch das krankhafte Ego der Übersoltaten, die regelmässig Aimbots und
    > Wallhacks einsetzen gehen die Kill stark nach oben und dies lässt sich dann
    > eben gut in der K/D Statistik wiedererkennen, vor allem wenn eine länger
    > Historie vorliegt und man davon ausgeht, dass eine Normalverteilung der K/D
    > zu Grunde liegt.
    > Die ermittelte durschnittliche K/D lag dabei bei 0.8. Lange Rede kurzer
    > Sinn wir haben die K/D letztendlich auf 1,5 beschränkt und spielen seither
    > und mit unseres Gleichen.
    > Sollte einer unserer Admins immer noch Zweifel haben, hilft ein schneller
    > Blick in die BF4DB Datenbank. Zuerst mal den Rank checken ob dieser
    > einigermassen aktuell ist und danach die Kills per Minute (ungewöhlich hoch
    > bei Wallhack und Aimbot) HeadShotKillRatio und Accuracy (ungewöhlich hoch
    > bei Aimbot).

    Sollte die K/D im Durschnitt nicht bei 1 liegen? (Selbstmorde jetzt mal ausgenommen). In CS kannst du auch mal gut eine K/D von 20 haben und davon 90% Headshots. Das ist leider kein Kriterium. Wenn die Accuracy ungewöhnlich hoch ist, dann drückt der Cheat im nächsten Schritt einfach noch weiter den Abzug um die Statistik zu verfälschen.

  5. Re: Übersoldaten sperren mit Hilfe einfacher Statistik

    Autor: theonlyone 21.08.15 - 16:41

    Schlechte Bots findet man über Statistiken ziemlich gut, so falsch ist das also mal nicht.

    In MMOS ist die reine Spielzeit ja schon ein Kriterium das den Großteil von Bots erkennt. Kein Mensch spielt 24/7 durchgehend komplett ohne Pause (selbst echte suchtis gehen "hoffentlich" wenigstens mal aufs Klo).

    Auch reine Wiederholungen kann man gut abfragen. Wer also immer und immer wieder "exakt" das selbe macht, wird kein Mensch sein können. Natürlich benutzen Bots dann mehr "random" Befehle und versuchen sich aus der Statistik zu schleußen (mehrere Bots, mit eingebauten Pausen etc. pp.) ; das geht dann soweit das die Bots tatsächlich Menschliches Verhalten durch die Bank simulieren, also samt Chats (das sind Gespräche die aufgezeichnet wurden, teilweiße einfache Chat Logs aus anderen Quellen) , die machen ihre eigenen Gilden auf und haben glaubwürdige Tagesabläufe (Spielzeit, Schlafen, immer mal Pausen, so wie ein Mensch eben auch spielen würde).

    Solche Bots findet man dann über Statistiken praktisch garnicht mehr , oder im Zweifel fällt irgendein spezieller Mensch als Bot auf, gerade Speedrunner z.B. die dann doch mal spezieller Spielen als der otto normalo.

    Einfach nur um Auffälligkeiten zu erkennen kann man das natürlich trotzdem tun, aber auf der Grundlage auszugrenzen oder zu bannen, ist einfach schwammig und kann pseudo Ergebnisse erzeugen (Ergo, man "denkt" man erwischt die Bots, aber man erwischt nur die Bots die der Statistik folgen, es kann trotzdem noch Bots geben, die bemerkt man bloß nicht über die Statistik).

  6. Re: Übersoldaten sperren mit Hilfe einfacher Statistik

    Autor: t1 21.08.15 - 18:45

    ???

    hier (und in dem Artikel) geht es um FPS, nicht MMOs

  7. Re: Übersoldaten sperren mit Hilfe einfacher Statistik

    Autor: googie 27.08.15 - 15:26

    Ich glaube das mit der K/D ist zu einfach. Wenn ich nur Sniper auf nem HC spiele oder nur in nem Panzer umherfahre mit nem Kumpel der fleißig repariert, komme ich doch recht schnell auf die Quote

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über 3C - Career Consulting Company GmbH, München
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. BASF Coatings GmbH, Münster
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-80%) 9,99€
  3. 4,99€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  2. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.

  3. Auslagerung: US-Chiphersteller umgehen Trumps Embargo gegen Huawei
    Auslagerung
    US-Chiphersteller umgehen Trumps Embargo gegen Huawei

    US-Konzerne wie Intel oder Micron haben zuerst verschreckt auf das Embargo gegen Huawei reagiert. Nun haben sie herausgefunden, wie ein großer Teil der Geschäfte weiterläuft, notfalls mit Verlagerungen aus den USA.


  1. 17:54

  2. 17:39

  3. 17:10

  4. 16:45

  5. 16:31

  6. 15:40

  7. 15:27

  8. 14:40