Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chris Roberts: Der Star Citizen und das…

Galactica

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Galactica

    Autor: OpisWahn 10.10.12 - 16:14

    Wenn man sich den Trailer ansieht hats ja scho stark was von Galactica ;) Und das mein ich positiv!

  2. Re: Galactica

    Autor: KillerKowalski 10.10.12 - 16:35

    Oh ja. Es wäre prädestiniert für einen BSG Mod.

  3. Re: Galactica

    Autor: hänschenklein 10.10.12 - 19:24

    Ich weiß nicht recht, aber in welchem Weltraumspiel gibt es Jäger mit einem Mischmasch auf Flugzeugphysik und ein klein wenig Weltraumphysik und Menschen im Cockpit, die ernsthaft so tun sollen, als ob sie in der Umgebung was sehen oder auch nur annähernd angemessen reagieren können...
    hiermit oute ich mich: ICH FINDS SAU BLÖDE!

    BS Galactica war aber ne gute Story :)

    *schnell-weg-renn*

  4. Re: Galactica

    Autor: burzum 10.10.12 - 22:36

    hänschenklein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht recht, aber in welchem Weltraumspiel gibt es Jäger mit einem
    > Mischmasch auf Flugzeugphysik und ein klein wenig Weltraumphysik und
    > Menschen im Cockpit, die ernsthaft so tun sollen, als ob sie in der
    > Umgebung was sehen oder auch nur annähernd angemessen reagieren können...

    Ich vermute mal der Computer hilft beim Steuern? ;)

    Mal ernsthaft: Der B2 Bomber und die F117 fliegen auch nur weil Computer dabei helfen, rein vom Menschen geflogen wären die auf Grund der Form wohl nicht kontrollierbar. Wenn es mal wirklich solche Raumfahrzeuge geben sollte denke wich wird das dort ähnlich werden.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  5. Re: Galactica

    Autor: baldur 11.10.12 - 00:45

    Wenn man das ganze mal weiter denkt, kann man sich eigentlich schon ausrechnen, daß in ein paar Jahrzehnten die Computer-Algorithmen schlau genug sind, ihre Ziele eigenständig zu erkennen, optimale Abfangrouten zu berechnen und komplett eigentständig zu vernichten.
    Der Mensch kann keine komplexen Berechnungen durchführen, kann nicht so schnell reagieren, kann Beschleunigungskräfte bei schnellen Manövern nicht aushalten... wäre nicht verwunderlich, wenn Ende dieses Jahrhunderts nur noch Dronen statt Menschen am Kampfgeschehen teilnehmen. Für Menschen bleibt da nur noch die Rolle als Operator, der aus der Ferne überwacht und Entscheidungen fällt. Oder die klassische Rolle als Schlachtvieh, wenn eine Dronenarmee feindliche Stellungen überfällt und Ziele in Sekundenbruchteilen elminiert.

    Wie weit die Technik dann Ende des Jahrtausends, zu der Zeit des Spiels, sein wird, kann man sich eigentlich kaum noch vorstellen. Aber daß dann noch Menschen im Cockpit sitzen wage ich zu bezweifeln :-)

  6. Re: Galactica

    Autor: wmayer 11.10.12 - 09:49

    In Jahrzehnten? Ich gehe ganz schwer davon aus, dass aktuelle Systeme, z.B. bei der Raketenabwehr, oder auch bei einem Panzer beim Ziel die aktuelle Geschwindigkeit, den Kurs und Entfernung einberechnen und entsprechend vorhalten.
    Für die Zielerkennung gibt's IFF.
    Einen Abfangkurs vorausberechnen sollte ebenfalls kein Problem sein.

  7. Re: Galactica

    Autor: tingelchen 12.10.12 - 19:45

    baldur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man das ganze mal weiter denkt, kann man sich eigentlich schon
    > ausrechnen, daß in ein paar Jahrzehnten die Computer-Algorithmen schlau
    > genug sind, ihre Ziele eigenständig zu erkennen, optimale Abfangrouten zu
    > berechnen und komplett eigentständig zu vernichten.
    >
    Macht der Computer jetzt schon. Die Zeiten wo man seinen Gegner gegenübersteht, ist im Luftkampf schon lange vorbei. Radarsysteme identifizieren die Ziele, der Zielcomputer übernimmt das zielen und erfassen und die Rakete fliegt ebenfalls von alleine ins Ziel.
    Der Mensch drückt im wesentlichen nur noch auf den Feuerknopf. Auf die Art werden im Luftkampf Ziele zerstört die der Mensch mit seinem Auge noch gar nicht sehen kann.

    Die Feuerleitsysteme sind mittlerweile so ausgereift, das der Mensch nur noch die grobe Richtung vorgeben muss. Den Rest übernimmt der Computer.

    Der einzige der wirklich noch richtig zielt, ist der Soldat der zu Fuß über den Boden rennt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sparkassenverband Bayern, Bayern
  2. alanta health group GmbH, Hamburg
  3. Ruhrverband, Essen
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)
  2. 229,99€
  3. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  4. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30