Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chris Roberts: Der Star Citizen und das…

Wenn er von "PC" spricht, ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn er von "PC" spricht, ...

    Autor: Fenris 10.10.12 - 17:29

    ... meint er Windows, nicht wahr?

  2. Re: Wenn er von "PC" spricht, ...

    Autor: Chevarez 10.10.12 - 17:52

    Ich denke schon.

    >http://de.statista.com/statistik/daten/studie/157902/umfrage/marktanteil-der-genutzten-betriebssysteme-weltweit-seit-2009/

    Linux etwa taucht in dieser Statistik noch nicht mal auf, denn wie der Titel der Statistik schon sagt: "Marktanteile der führenden Betriebssystemversionen weltweit von Januar 2009 bis Juli 2012".

    Das soll keine Wertung der Betriebssysteme sein. Lediglich eine Betrachtung des Marktes und der daraus abgeleiteten Annahme, dass das Spiel sehr wahrscheinlich exklusiv für Windows erscheinen wird. Vielleicht wird später, der maximalen Monetarisierung wegen, noch ein Port auf die dann aktuelle Konsolengeneration vorgenommen. Aber lassen wir uns doch einfach überraschen.

  3. Re: Wenn er von "PC" spricht, ...

    Autor: Sharra 10.10.12 - 17:59

    Da wir hier von einer Engine reden die DX verwendet und OpenGL soweit ich weiss nicht unterstützt, wird es mit Linux woh auch hier schwer werden.

  4. Re: Wenn er von "PC" spricht, ...

    Autor: TTX 10.10.12 - 18:01

    Wieso es gibt doch das tolle Wine :)?

  5. Re: Wenn er von "PC" spricht, ...

    Autor: Fenris 10.10.12 - 18:03

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wir hier von einer Engine reden die DX verwendet und OpenGL soweit ich
    > weiss nicht unterstützt, wird es mit Linux woh auch hier schwer werden.

    Nun, das stimmt eben nicht. Die CryEngine 3 läuft sehr wohl auch mit OpenGL und wenn man phoronix glaubt - was zugegebenermaßen nicht einfach ist - dann existiert sogar bereits ein GNU/Linux-Port:

    http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=MTA4Mjk

    „Klauen, klauen — ich klau den Wagen von Moe. Lalalala lalalala — VERSICHERUNGSBETRUG!“



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.12 18:04 durch Fenris.

  6. Re: Wenn er von "PC" spricht, ...

    Autor: Chevarez 10.10.12 - 18:32

    Wir hoffen das Beste.

  7. Re: Wenn er von "PC" spricht, ...

    Autor: irgendwersonst 10.10.12 - 18:53

    Fenris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da wir hier von einer Engine reden die DX verwendet und OpenGL soweit
    > ich
    > > weiss nicht unterstützt, wird es mit Linux woh auch hier schwer werden.
    >
    > Nun, das stimmt eben nicht. Die CryEngine 3 läuft sehr wohl auch mit OpenGL
    > und wenn man phoronix glaubt - was zugegebenermaßen nicht einfach ist -
    > dann existiert sogar bereits ein GNU/Linux-Port:
    >
    > www.phoronix.com

    Warum es sich für viele Entwickler nicht mehr lohnt auf OpenGL zu setzen liegt daran, daß unter OpenGL fast die Hälfte aller Grafikkarten aufgrund von schlechten OpenGL Treibern äusserst schlechte Leistung bietet.
    Linux Nutzer kennen dieses Problem von ATI/AMD Grafikkarten. Auch Mac Spieler müssen wegen Grafikkartentreibern häufig mit weniger Performance auskommen.

    https://ssl.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account

  8. Re: Wenn er von "PC" spricht, ...

    Autor: pythoneer 10.10.12 - 19:30

    irgendwersonst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum es sich für viele Entwickler nicht mehr lohnt auf OpenGL zu setzen
    > liegt daran, daß unter OpenGL fast die Hälfte aller Grafikkarten aufgrund
    > von schlechten OpenGL Treibern äusserst schlechte Leistung bietet.
    > Linux Nutzer kennen dieses Problem von ATI/AMD Grafikkarten. Auch Mac
    > Spieler müssen wegen Grafikkartentreibern häufig mit weniger Performance
    > auskommen.

    Dabei entwickel sie doch bestimmt mit OpenGL und geben die Treiber, aus irgendwelchen Gründen, nicht frei. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Entwicklungsabteilung von Nvidia sehr gute OpenGL-Treiber hat mit denen sie Neue Sachen entwickeln.

    Würden (viele – sehr viele) Spiele unter Linux nativ laufen, ich denke im ersten Jahr würde es die Marke von 2% knacken – was wahrscheinlich eine Verdopplung der jetzigen Nutzerschaft wäre.

  9. Re: Wenn er von "PC" spricht, ...

    Autor: Fenris 10.10.12 - 19:57

    irgendwersonst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fenris schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sharra schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > [...] Die CryEngine 3 läuft sehr wohl auch mit OpenGL [...]
    >
    > Warum es sich für viele Entwickler nicht mehr lohnt auf OpenGL zu setzen
    > liegt daran, daß unter OpenGL fast die Hälfte aller Grafikkarten aufgrund
    > von schlechten OpenGL Treibern äusserst schlechte Leistung bietet.
    > Linux Nutzer kennen dieses Problem von ATI/AMD Grafikkarten. Auch Mac
    > Spieler müssen wegen Grafikkartentreibern häufig mit weniger Performance
    > auskommen.

    Das ist so keineswegs korrekt. Zwar gibt es hin und wieder Probleme mit den Treibern, aber im Normalfall sind die leistungsmäßigen Unterschiede in der Leistung was die Grafik-Schnittstelle und das darunter laufende Betriebssystem angeht, eher marginal. Schau dir zum Beispiel mal folgendes Video an:

    http://www.youtube.com/watch?v=HC3JGG6xHN8

    Die CryEngine läuft mit OpenGL gut und nicht nur die, sondern auch die Unreal-Engine, die Source-Engine, die Unigine-Engine - eigentlich so ziemlich jede.

    „Klauen, klauen — ich klau den Wagen von Moe. Lalalala lalalala — VERSICHERUNGSBETRUG!“

  10. Re: Wenn er von "PC" spricht, ...

    Autor: irata 10.10.12 - 20:00

    Chevarez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke schon.
    >
    > >de.statista.com
    >
    > Linux etwa taucht in dieser Statistik noch nicht mal auf, denn wie der
    > Titel der Statistik schon sagt: "Marktanteile der führenden
    > Betriebssystemversionen weltweit von Januar 2009 bis Juli 2012".

    Diese Schlussfolgerung kann ich nicht ganz nachvollziehen - es sind 4 Versionen.
    Also die "führenden 4"? Wieso nicht 5 oder 6?
    Abgesehen davon gibt es von OSX auch mehrere Versionen, die hier vermutlich zusammen gerechnet werden?

    Den wichtigsten Aspekt hast du aber wohl übersehen.
    Hier geht es um die Zielgruppe "Spieler".
    Darüber gibt diese Statistik keine Auskunft.

  11. Ja aber...aber.....

    Autor: Emulex 11.10.12 - 08:46

    ....irgend nen Grund muss es doch haben dass Linux sich seit 15 Jahren einfach um's Verrecken nicht verbreiten mag ! ;)

  12. Re: Wenn er von "PC" spricht, ...

    Autor: staeff 11.10.12 - 08:51

    Es soll wohl einen Port auf OS/2 geben.

  13. Re: Wenn er von "PC" spricht, ...

    Autor: wmayer 11.10.12 - 08:57

    Das interessiert nur den Hersteller nicht.
    Der sieht: aktuell 2% , Wachstum in letzter Zeit eher gering = Aufwand lohnt erstmal nicht.
    Wer unbedingt spielen will hat auch Windows.

  14. Re: Wenn er von "PC" spricht, ...

    Autor: wmayer 11.10.12 - 08:59

    Genau, denn wie viele Spieler - die dann auch den vollen Preis zahlen - haben denn Linux als einziges Betriebssystem ?

  15. Re: Ja aber...aber.....

    Autor: vulkman 11.10.12 - 16:33

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ....irgend nen Grund muss es doch haben dass Linux sich seit 15 Jahren
    > einfach um's Verrecken nicht verbreiten mag ! ;)

    Im Desktop-Bereich bitte, im Server-Bereich ist es sehr weit verbreitet...

  16. Re: Wenn er von "PC" spricht, ...

    Autor: S4bre 11.10.12 - 18:44

    linux... W A Y N E.

    und sonst, wozu gibts multi boot....

  17. Re: Wenn er von "PC" spricht, ...

    Autor: tingelchen 11.10.12 - 19:05

    Selbst wenn dies der Wahrheit entspricht und eine erste Linux Version der Engine existiert. Bleibt noch immer die folgende Aussage im Raum stehen, Zitat:
    > und sein Team aus rund zehn Mitarbeitern müssen die Engine allerdings selbst stark
    > modifizieren.
    Daher muss schon das Team diese Modifikationen auch auf Linux portieren. Das ist rein Technisch zwar keine große Sache, aber entsprechend des geringen Marktanteils im Desktop Segment, lohnt es sich schlicht nicht.

    D.h. der Client wird definitiv nur unter Windows laufen. Wine User dürften wohl erst einmal warten, bis das Spiel Gold Status erreicht hat. Lediglich die Server Software wird wohl auch für Linux erscheinen.

  18. Re: Wenn er von "PC" spricht, ...

    Autor: violator 11.10.12 - 20:10

    Fenris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... meint er Windows, nicht wahr?


    Was sonst?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  3. Rieke Computersysteme GmbH, Martinsried
  4. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

  1. 3D-Grafiksuite: Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender
    3D-Grafiksuite
    Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender

    Der Spielehersteller Epic Games spendet über drei Jahre insgesamt 1,2 Millionen US-Dollar an die Blender-Foundation. Der Verein zur Unterstützung der freien Grafiksuite verdoppelt damit fast seine Einnahmen.

  2. Mounts: KI hilft Vulkanausbrüche vorherzusagen
    Mounts
    KI hilft Vulkanausbrüche vorherzusagen

    Satelliten beobachten die Erde über einen langen Zeitraum und erfassen dabei auch Veränderungen, die auf bevorstehende Vulkanausbrüche hinweisen. Forscher aus Berlin und Potsdam haben ein KI-System entwickelt, das die Daten auswertet und rechtzeitig vor einem Ausbruch warnen kann.

  3. SK Telecom und Elisa: Swisscom schließt 5G-Roaming-Abkommen mit anderen Ländern
    SK Telecom und Elisa
    Swisscom schließt 5G-Roaming-Abkommen mit anderen Ländern

    Swisscom-Kunden mit einem besonders modernen Telefon können in Kürze ihre 5G-Funkeinheit auch in anderen Ländern nutzen, in denen die Entwicklung von 5G schnell voranschreitet.


  1. 14:45

  2. 14:25

  3. 14:04

  4. 13:09

  5. 12:02

  6. 12:01

  7. 11:33

  8. 11:18