Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chris Roberts: Über 6,2 Millionen US…

hab ma 2 digital scout lizenzen für 60$ abgegriffen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hab ma 2 digital scout lizenzen für 60$ abgegriffen

    Autor: S4bre 20.11.12 - 10:40

    ich find 30$ pro Lizenz. inklusive ALpha und Beta Zugang, 1 ship und ein startguthaben absolut in Ordnung.

  2. Re: hab ma 2 digital scout lizenzen für 60$ abgegriffen

    Autor: dabbes 20.11.12 - 10:57

    Wenn das Spiel denn was wird ;-)

    Aber das sehe ich bei Roberts positiv, denn ich glaube, dass ist etwas was ihm persönlich auch wirklich Spaß macht und er wird das Projekt dann auch so durchziehen.

  3. Re: hab ma 2 digital scout lizenzen für 60$ abgegriffen

    Autor: Hotohori 20.11.12 - 13:15

    Das Spiel hat etwas, was viele heutige Spiele nicht mehr haben: einen Entwickler der mit Herzblut dabei ist, was man dem Spiel am Ende dann auch deutlich anmerkt.

    Wichtig ist nur: die Entwicklung muss möglichst planmäßig verlaufen, damit er am Ende nicht unter zu großem Zeitdruck gerät und dadurch vieles kaputt gemacht wird. Denn man merkt es Spielen immer an, wenn am Ende zu viel Stress bei der Fertigstellung gemacht werden musste.

    Ich persönlich hätte auch keine Probleme damit, wenn er tatsächlich länger bräuchte um das Spiel fertig zu stellen, so lange es sich nur um ein paar Wochen / wenige Monate handelt. Lieber ein gutes Produkt abliefern und als Pledger kann ja eh Jeder bereits ab der Testphase spielen. ^^

  4. Re: hab ma 2 digital scout lizenzen für 60$ abgegriffen

    Autor: Johnny Cache 20.11.12 - 13:19

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich hätte auch keine Probleme damit, wenn er tatsächlich länger
    > bräuchte um das Spiel fertig zu stellen, so lange es sich nur um ein paar
    > Wochen / wenige Monate handelt. Lieber ein gutes Produkt abliefern und als
    > Pledger kann ja eh Jeder bereits ab der Testphase spielen. ^^

    Nicht nur das, man kann auch dafür sorgen daß Fehler rechtzeitig erkannt und damit auch beseitigt werden können. Wobei ich bei Betatests schon fast graue Haare bekommen hätte... wenn sie nicht gleich ausgefallen wären. ;)

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  5. Re: hab ma 2 digital scout lizenzen für 60$ abgegriffen

    Autor: Hotohori 20.11.12 - 13:27

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich persönlich hätte auch keine Probleme damit, wenn er tatsächlich
    > länger
    > > bräuchte um das Spiel fertig zu stellen, so lange es sich nur um ein
    > paar
    > > Wochen / wenige Monate handelt. Lieber ein gutes Produkt abliefern und
    > als
    > > Pledger kann ja eh Jeder bereits ab der Testphase spielen. ^^
    >
    > Nicht nur das, man kann auch dafür sorgen daß Fehler rechtzeitig erkannt
    > und damit auch beseitigt werden können. Wobei ich bei Betatests schon fast
    > graue Haare bekommen hätte... wenn sie nicht gleich ausgefallen wären. ;)

    Wobei man sich bei der heutigen Community gut darüber streiten kann was denn nun ein "Fehler" ist und was nur ein dummer Wunsch Einzelner, der als Fehler hingestellt wird. ;)

    Das ist auch so ein bisschen das Problem, was ich habe, wenn die Community zu sehr bei der Entwicklung mit reden kann. Es gibt einfach zu viele die mit ihren Wünschen eigentlich ihr eigenes Spiel daraus machen wollen und teilweise käme da etwas ganz anderes raus. Und leider haben zu viele Entwickler vor lauter "wir sind Community freundlich" viel zu sehr auf solche Leute gehört. Darum hab ich immer berechtigter Weise Zweifel, ob am Ende deswegen nicht das Spiel versaut wird. Vor allem auch was den Schwierigkeitsgrad angeht... gibt zu viele Warmduscher da draußen. ;p

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. BODYCOTE Deutschland GmbH, Düsseldorf
  2. Power Service GmbH, Köln
  3. European XFEL GmbH, Schenefeld
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 4,99€
  3. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

  1. Blackberry Key One im Hands on: Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
    Blackberry Key One im Hands on
    Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

    MWC 2017 Wenn es nur nicht so teuer wäre. Das Blackberry Key One hinterlässt beim ersten Ausprobieren einen sehr guten Eindruck. Wir kommen sofort gut mit der Tastatur zurecht und das ordentlich verarbeitete Smartphone liegt gut in der Hand.

  2. Deutschland: Smartphone-Aufnahmen in Wahlkabinen werden verboten
    Deutschland
    Smartphone-Aufnahmen in Wahlkabinen werden verboten

    Selfies vor dem Stimmzettel werden populär. Weil damit das Wahlgeheimnis verletzt werde, wird die Bundesregierung dies noch in diesem Jahr ausdrücklich untersagen.

  3. Stewart International Airport: New Yorker Flughafen wohl ein Jahr schutzlos am Netz
    Stewart International Airport
    New Yorker Flughafen wohl ein Jahr schutzlos am Netz

    Ein Flughafen bei New York lagerte seine Backups offenbar ungewollt in einer öffentlichen Cloud. Unter den Daten sollen sich E-Mails, Passwortlisten für Flughafensysteme und Personalakten befinden.


  1. 12:37

  2. 12:17

  3. 10:41

  4. 20:21

  5. 11:57

  6. 09:02

  7. 18:02

  8. 17:43