Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Christian Pfeiffer: Kriminologe gibt…

Gegenthese

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gegenthese

    Autor: Anonymer Nutzer 19.11.15 - 12:27

    Könnte es im Gegenteil nicht so sein, dass z.B. Egoshooter zum Agressionsabbau beitragen?
    Gewaltphantasien spielen sich doch im Kopf ab und wollen ausgelebt werden, wo geht dass friedfertiger als in Computerspielen?

  2. Re: Gegenthese

    Autor: Schamash 19.11.15 - 12:33

    10 von 10 Amokläufern haben Brot gegessen.
    Brot ist für die Amokläufen zumindest mitverantwortlich!

  3. Re: Gegenthese

    Autor: D43 19.11.15 - 12:37

    Schamash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 10 von 10 Amokläufern haben Brot gegessen.
    > Brot ist für die Amokläufen zumindest mitverantwortlich!


    Oh mein gott, wie konnten wir das nur alle übersehen!

  4. Re: Gegenthese

    Autor: Prypjat 19.11.15 - 12:38

    Denn Brot gibt auch Dir die Power, die Du für einen Amoklauf brauchst.

    So oder so ähnlich könnte in Zukunft die Werbung für Brot lauten.

  5. Re: Gegenthese

    Autor: Schamash 19.11.15 - 12:38

    Nicht zu vergessen Wasser und Luft!

  6. Re: Gegenthese

    Autor: D43 19.11.15 - 12:39

    Hauptsache die Wurst ist unschuldig!

  7. Re: Gegenthese

    Autor: Prypjat 19.11.15 - 12:40

    Weil es Jahrelang unter uns ist. Das sogenannte Schläferbrot.

  8. Re: Gegenthese

    Autor: smkpaladin 19.11.15 - 12:41

    Sehe ich genauso, wenn überhaupt . Es gibt allerdings deutlich "besser geeignte" Spiele, wenn es nur darum geht seinem Kopfkino freien Lauf zu lassen. Mir fällt da pauschal die God of War Reihe ein, da kann sich nach Strich und Faden austoben. Aber ist halt kein Ego-Shooter, lässt sich schlecht in den Medien verteufeln.

    Wie jetzt wieder der Tod vieler unschuldiger Menschen dafür missbraucht wird um einen total nutzlosen Kleinkrieg gegen harmlose Spiele(r) zu führen.
    An 365 Tagen im Jahr, werden täglich unzählige Pixel und Polygone bis zu Unkenntlichkeit zertrümmert, erschossen und verprügelt. Kaum rennen ein paar Idioten im Namen von irgendeiner imaginären Macht (a.k.a "Gott") los und meucheln in dessen Namen, sind urplötzlich die Video-/Computerspiele schuld...ganz bestimmt xD



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.15 12:42 durch smkpaladin.

  9. Re: Gegenthese

    Autor: D43 19.11.15 - 12:46

    smkpaladin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich genauso, wenn überhaupt . Es gibt allerdings deutlich "besser
    > geeignte" Spiele, wenn es nur darum geht seinem Kopfkino freien Lauf zu
    > lassen. Mir fällt da pauschal die God of War Reihe ein, da kann sich nach
    > Strich und Faden austoben. Aber ist halt kein Ego-Shooter, lässt sich
    > schlecht in den Medien verteufeln.
    >
    > Wie jetzt wieder der Tod vieler unschuldiger Menschen dafür missbraucht
    > wird um einen total nutzlosen Kleinkrieg gegen harmlose Spiele(r) zu
    > führen.
    > An 365 Tagen im Jahr, werden täglich unzählige Pixel und Polygone bis zu
    > Unkenntlichkeit zertrümmert, erschossen und verprügelt. Kaum rennen ein
    > paar Idioten im Namen von irgendeiner imaginären Macht (a.k.a "Gott") los
    > und meucheln in dessen Namen, sind urplötzlich die Video-/Computerspiele
    > schuld...ganz bestimmt xD

    Nur sehr selten werden die wirklich schuldigen zu Rechenschaft gezogen, denn Medien genügt ein simples bauernopfer...

  10. Re: Gegenthese

    Autor: Squirrelchen 19.11.15 - 12:57

    smkpaladin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ist halt kein Ego-Shooter, lässt sich
    > schlecht in den Medien verteufeln.

    Ich weiß nicht, welches Schmierblatt hatte damals Sims 2 als Killerspiel bezeichnet? :D

  11. Re: Gegenthese

    Autor: Nomis est 19.11.15 - 13:00

    Ich spiele und erstelle Shooter seit ca. 20 Jahren und bin überzeugter Kriegs- und Gewaltverweigerer. Jegliche Form der Gewalt sollte nur noch virtuell stattfinden, das ist mein Wunsch an die Zukunft.

  12. Re: Gegenthese

    Autor: M.P. 19.11.15 - 13:04

    Blutwurst auch?

  13. Re: Gegenthese

    Autor: violator 19.11.15 - 13:06

    smkpaladin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ist halt kein Ego-Shooter, lässt sich schlecht in den Medien verteufeln.

    Haha, es wurde damals sogar mal WoW als Egoshooter bezeichnet, als ob das die Medien interessieren würde...

  14. Re: Gegenthese

    Autor: Érdna Ldierk 19.11.15 - 13:45

    smkpaladin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kaum rennen ein
    > paar Idioten im Namen von irgendeiner imaginären Macht (a.k.a "Gott") los
    > und meucheln in dessen Namen, sind urplötzlich die Video-/Computerspiele
    > schuld...ganz bestimmt xD

    Wobei ich ja ganz stark daran zweifle, dass ein Großteil der religiös verblendeten Irren in den muslimisch geprägten Ländern überhaupt schonmal ein Computerspiel und besonders einen Egoshooter gespielt haben.

    Nomis est schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich spiele und erstelle Shooter seit ca. 20 Jahren und bin überzeugter
    > Kriegs- und Gewaltverweigerer. Jegliche Form der Gewalt sollte nur noch
    > virtuell stattfinden, das ist mein Wunsch an die Zukunft.

    Für jegliche Form von Religion würde ich mir dann selbiges wünschen. Sollen sie doch von mir aus alle mit nem OR auf dem Kopf ihre 72 Jungfrauen oder den heiligen Geist feiern aber mich mit dem Quatsch im echten Leben in Ruhe lassen.

  15. Re: Gegenthese

    Autor: Falk.Stein 19.11.15 - 13:50

    Nomis est schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich spiele und erstelle Shooter seit ca. 20 Jahren und bin überzeugter
    > Kriegs- und Gewaltverweigerer.

    Intelligente Menschen können Realität und Fiktion unterscheiden. Dumme nicht. Und bei den dummen Menschen stellen solche Spiele dann eben eine Gefahr dar. Siehe diverse Amokläufe in den USA, wo die Täter von solchen Spielen besessen waren.

  16. Re: Gegenthese

    Autor: Squirrelchen 19.11.15 - 13:58

    Falk.Stein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nomis est schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich spiele und erstelle Shooter seit ca. 20 Jahren und bin überzeugter
    > > Kriegs- und Gewaltverweigerer.
    >
    > Intelligente Menschen können Realität und Fiktion unterscheiden. Dumme
    > nicht. Und bei den dummen Menschen stellen solche Spiele dann eben eine
    > Gefahr dar. Siehe diverse Amokläufe in den USA, wo die Täter von solchen
    > Spielen besessen waren.

    Hast du die Ironie Tags vergessen? Es gibt nur eine Gruppe von Menschen, die das nicht unterscheiden können, dass sind Leute, welche eine geistige Behinderung im medizinischen Sinne haben. Dies hat rein gar nichts mit Intelligenz zu tun.

    Aber diese Leute hätten dann vermutlich auch kein Interesse daran, solche Games zu zocken, da Sie ja innerlich dauernd Morde begehen würden.

  17. Re: Gegenthese

    Autor: Anonymouse 19.11.15 - 13:58

    Also ich kann dir sagen, dass CoD bei mir nicht zum Agressionsabbau führt. Ganz im Gegenteil. Das macht mich Teils wirklich aggressiv :D

  18. Re: Gegenthese

    Autor: k41 19.11.15 - 13:58

    Bald kommen sie auf die Idee die Anzahl der Kills als Raster bei der Suche nach Terroristen zu verwenden, ich verlasse lieber bald das Land :)

  19. Re: Gegenthese

    Autor: deutscher_michel 19.11.15 - 13:59

    Falk.Stein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nomis est schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich spiele und erstelle Shooter seit ca. 20 Jahren und bin überzeugter
    > > Kriegs- und Gewaltverweigerer.
    >
    > Intelligente Menschen können Realität und Fiktion unterscheiden. Dumme
    > nicht. Und bei den dummen Menschen stellen solche Spiele dann eben eine
    > Gefahr dar. Siehe diverse Amokläufe in den USA, wo die Täter von solchen
    > Spielen besessen waren.



    Nein das ist so nicht richtig das Problem ist dass sie beim Wohnung verlassen vom Regal einfach die Waffe mitnehmen können... ich möchte nicht wissen was bei uns los wäre wenn jeder eine Waffe hätte...

  20. Re: Gegenthese

    Autor: D43 19.11.15 - 14:02

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falk.Stein schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nomis est schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich spiele und erstelle Shooter seit ca. 20 Jahren und bin überzeugter
    > > > Kriegs- und Gewaltverweigerer.
    > >
    > > Intelligente Menschen können Realität und Fiktion unterscheiden. Dumme
    > > nicht. Und bei den dummen Menschen stellen solche Spiele dann eben eine
    > > Gefahr dar. Siehe diverse Amokläufe in den USA, wo die Täter von solchen
    > > Spielen besessen waren.
    >
    > Nein das ist so nicht richtig das Problem ist dass sie beim Wohnung
    > verlassen vom Regal einfach die Waffe mitnehmen können... ich möchte nicht
    > wissen was bei uns los wäre wenn jeder eine Waffe hätte...

    Eine Waffe in Deutschland zu besitzen ist nicht schwer, ein jahr Schützenverein, keine vorstrafen, ein von der Polizei geprüfter und jährlich kontrollierter Safe und du kannst dich ordentlich eindecken.

    Du würdest dich wundern wie viele legal Waffen in deutschen haushalten zu finden sind.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau oder Singapur
  3. DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

  1. Fraunhofer Fokus: Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken
    Fraunhofer Fokus
    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

    Trackingschutz für Apps - das will ein Fraunhofer-Institut bald anbieten. Ein erster Prototyp von Metaminer existiert bereits und soll auch ohne Rooten des Smartphones einen guten Schutz bieten.

  2. Onlinehandel: Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an
    Onlinehandel
    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

    Paypals Käuferschutz ist weniger sicher. Wenn der Käufer sein Geld zurückbucht, hat der Händler weiterhin ein Recht, die Zahlung zu erhalten. Doch immerhin müssen die Verkäufer klagen.

  3. Verbraucherschutz: Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
    Verbraucherschutz
    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

    Herzfrequenz und Schlafphasen: Apple, Garmin und andere Hersteller von Sportuhren und Fitnesstrackern speichern auf ihren Portalen sehr persönliche Nutzerdaten. Bei einem Praxistest sind nur zwei Hersteller korrekt mit dem Auskunftsrecht des Kunden umgegangen.


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11