Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Civilization Network kommt kostenlos auf…

Rechenlast

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechenlast

    Autor: Guest4711 22.10.09 - 11:41

    Ich bin mit einer nach Facebook-Spielen Süchtigen zusammen. Ich bin erstaunt welch eine Prozessorlast plus üppigem Speicherverbrauch diese selbst bei einfachsten Spielen erzeugen. Die sollen die Sachen erstmal gescheit umsetzen, statt immer neues dazu zu packen. Es kann doch nicht sein, dass man für ein simples Tetris fast schon einen Dualcore braucht.

  2. Re: Rechenlast

    Autor: jl 22.10.09 - 11:50

    ja geht mir auch so.
    Eigentlich sollte mein netbook dafür reichen, aber was bei diesen Applikationen an Leistung verbraten wird ist unglaublich.Für ein Spiel (Farmville) was früher auf einem 386 mit 8MByte RAM locker spielbar gewesen wäre (andere Programmierphilosophie)ist heute mein 1.6GHz Atom gähnend langsam.Im IE läuft der Speicher nach einer Weile sogar auf über 1GByte hoch. Die sollten an der UNI mal wieder Resourcenschonende Programmierung lehren.

  3. Re: Rechenlast

    Autor: FranUnFine 22.10.09 - 12:10

    Guest4711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin mit einer nach Facebook-Spielen Süchtigen zusammen. Ich bin
    > erstaunt welch eine Prozessorlast plus üppigem Speicherverbrauch diese
    > selbst bei einfachsten Spielen erzeugen. Die sollen die Sachen erstmal
    > gescheit umsetzen, statt immer neues dazu zu packen. Es kann doch nicht
    > sein, dass man für ein simples Tetris fast schon einen Dualcore braucht.

    Wie war das noch sinngemäß auf bash? "Wenn mein Rechner diese facebook-Seite darstellen kann, dann muss CrySis oberflüssig laufen!"

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  4. Re: Rechenlast

    Autor: Skip 22.10.09 - 12:10

    > Ich bin mit einer nach Facebook-Spielen Süchtigen zusammen. Ich
    > bin erstaunt welch eine Prozessorlast plus üppigem
    > Speicherverbrauch diese selbst bei einfachsten Spielen erzeugen.

    Da können aber die Spiele nix dafür, wenn deine Freundin so anspruchsvoll ist.

    Sorry, klingt aber nach deiner Beschreibung so, als ob das Problem vor dem Bildschirm sitzt. :-)

  5. Re: Rechenlast

    Autor: sadasdsadas 22.10.09 - 12:34

    Das liegt wohl eher an schlecht programmierten Spielen. Was hat denn Facebook damit zu tun?

  6. Re: Rechenlast

    Autor: Guest4711 22.10.09 - 12:34

    Skip schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da können aber die Spiele nix dafür, wenn deine Freundin so anspruchsvoll
    > ist.

    Anspruchsvoll? Schau dir mal die Spiele auf Facebook an. Die sind einfach nur grottig geschrieben. Die gleichen Spiele konnte man einst auf einem Pentium gut laufen lassen. Jetzt im Browser sind sie einfach nur Müll. Ich will da gar nicht wissen, wie lahm erst ein Civilization wird. Mehrere hundert MB Speicher für Tetris & Co, hallo?

  7. Re: Rechenlast

    Autor: Datengrab 22.10.09 - 12:44

    Lernt man doch bei der hardwarenahen Programmierung, allerdings an der FH.

  8. Re: Rechenlast

    Autor: ~The Judge~ 22.10.09 - 12:52

    War das nicht myspace, und es ging um die ganzen GIFs und Blinkereien und PlugIns und ...? ;-)

    So wie bei ihm hier: http://www.ingenfeld.de/ %-)

    ————————————————————————
    Was macht ein Clown im Büro? Nichts als Faxen!

  9. Re: Rechenlast

    Autor: AndyY 22.10.09 - 13:15

    Hat irgendwer von euch schon mal Flash Games programmiert die auch noch ihre Daten speichern und oder Multiplayer bieten.

    Das Problem ist einfach das Flash im Browser fuer sowas nicht gedacht ist.

    Alternative waehre java aber ich moechte lieber gar nicht daran denken sowas in Java abzuwickeln.

    Ihr koennt auf dem Netbook auch irgend eine beliebige flash oder Shockwave Application aus dem web aufrufen (Adobe hat ein paar). Die verschlingt auch erstmal alle Ressourcen die sie bekommen kann.

  10. Re: Rechenlast

    Autor: FranUnFine 22.10.09 - 13:23

    ~The Judge~ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War das nicht myspace, und es ging um die ganzen GIFs und Blinkereien und
    > PlugIns und ...? ;-)

    Das kann sein. Ist für mich alles das Gleiche.^^

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  11. Re: Rechenlast

    Autor: mööp 22.10.09 - 13:35

    Ja? Hardwarenahe Programmierung mit Flash?
    Wäre mir neu das man da überhaupt Programmieren lernt...

  12. Re: Rechenlast

    Autor: mööp 22.10.09 - 13:38

    Denke nicht das hier irgendwer schon mal irgendwas außer Hello World programmiert hat.

  13. Re: Rechenlast? Nimm Chrome!

    Autor: einfach 22.10.09 - 13:41

    kT

  14. Re: Rechenlast

    Autor: Datengrab 22.10.09 - 13:41

    Wenn Flash nicht geeignet ist, dann muss man was anderes nehmen/entwickeln.

    Geflashte Webdesigner-Assistenen können nicht programmieren?
    Da stimme ich mal zu.

  15. Re: Rechenlast

    Autor: Datengrab 22.10.09 - 13:42

    *meld*

    Hier ich

  16. Re: Rechenlast

    Autor: ~The Judge~ 22.10.09 - 13:45

    FranUnFine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann sein. Ist für mich alles das Gleiche.^^

    Glaube MySpace ist bunter (und lauter), aber im Prinzip hast du wohl Recht. ^^



    ————————————————————————
    Was macht ein Clown im Büro? Nichts als Faxen!

  17. Re: Rechenlast

    Autor: FranUnFine 22.10.09 - 13:58

    ~The Judge~ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaube MySpace ist bunter (und lauter), aber im Prinzip hast du wohl Recht.
    > ^^

    MySpace ist alse die Praline der Social Networks?^^

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  18. Re: Rechenlast

    Autor: ~The Judge~ 22.10.09 - 14:44

    FranUnFine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Praline der Social Networks?^^

    Magazin, oder Konfekt? :->

    ————————————————————————
    Was macht ein Clown im Büro? Nichts als Faxen!

  19. Re: Rechenlast

    Autor: FranUnFine 22.10.09 - 14:47

    ~The Judge~ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Magazin, oder Konfekt? :->

    Dürfte wohl klar sein, was gemeint war.

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  20. Re: Rechenlast

    Autor: vsdfsd 23.10.09 - 12:41

    Datengrab schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lernt man doch bei der hardwarenahen Programmierung, allerdings an der FH.

    dazu brauch ich keine fh...

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  2. Regierungspräsidium Tübingen, Stuttgart-Feuerbach
  3. Consors Finanz, München
  4. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld, Pfronten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. ab 349€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    1. Elektromobiltät: UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
      Elektromobiltät
      UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      Der US-Paketdienstleister UPS will eine Flotte von 1.000 Elektrofahrzeugen betreiben, die das Unternehmen bereits beim Hersteller Workhorse bestellt hat. Sie sollen im innerstädtischen Lieferverkehr eingesetzt werden.

    2. Low Latency Docsis: Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
      Low Latency Docsis
      Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen

      Die Latenzzeiten im TV-Kabelnetz sollen minimal werden. Sie sollen laut Huawei noch über Docsis 3.1 hinaus verbessert werden.

    3. Riders' Day: Beschäftigte von Essenslieferdiensten protestieren
      Riders' Day
      Beschäftigte von Essenslieferdiensten protestieren

      Gegen befristete Arbeitsverhältnisse, Solo-Selbstständigkeit, Zahlung pro Auslieferung und Überwachung: In der kommenden Woche protestieren Beschäftigte von Online-Essenslieferdiensten.


    1. 16:18

    2. 14:18

    3. 12:48

    4. 11:43

    5. 19:18

    6. 12:33

    7. 12:19

    8. 11:36