Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cliff Bleszinski: Entwicklerstudio Boss…

Ohhh... welch Wunder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohhh... welch Wunder

    Autor: DeathMD 15.05.18 - 14:08

    Der 1000ste F2P Battle Royale Shooter konnte das Studio nicht retten, welch eine Überraschung.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  2. Re: Ohhh... welch Wunder

    Autor: Shoopi 15.05.18 - 14:37

    Verspüre auch nichts weiter als Schadenfreude, dieser Cliff ist eben ein anstrengender Mensch. Bleiben wir mal auf dem Boden der Tatsachen: Gears of War war nie DER Titel. Das war einfach das selbe als würde ich Transformers von Michel Bay als hohe Kunst bewerten. Es war quasi unterbelichtetes Popcorn-Kino. Es fehlte ansonsten Tiefe und Ideen. Sich also darauf aufzubauen war immer schon ein schlechtes Zeichen. Nun hat er verdient versagt, da er zuerst gegen Blizzard ankommen wollte was schlicht unmöglich ist und danach diesen Early Access-Hackjob durchgedrückt gegen den manche Unity Asset-Flips brilliant aussehen. Peinlich.

  3. Re: Ohhh... welch Wunder

    Autor: DerSchwarzseher 15.05.18 - 15:12

    ach story technisch hatte gears seine "tiefen" momente. Ok vom gameplay her nicht. Lauf von hüfthoher mauer zu hüfthoher mauer... OH da sind neue hüfthohe mauern etc.

    Naja seit unreal und jazz jackrabbit hatter nix mehr gerissen

  4. Re: Ohhh... welch Wunder

    Autor: cHaOs667 15.05.18 - 16:00

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bleiben wir mal auf dem Boden der Tatsachen: Gears of War war nie DER Titel.
    Genau. Und deswegen hat Microsoft auch mehr als 6 Millionen Einheiten vom ersten Teil alleine auf der XBox 360 verkauft.

    Und ich persönlich habe da ein sehr persönliches Verhältnis da der Titel mich wieder zum Videospielen animiert hat.

    WAS ein geiles Spiel das damals war...

  5. Re: Ohhh... welch Wunder

    Autor: Shoopi 15.05.18 - 16:10

    cHaOs667 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shoopi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bleiben wir mal auf dem Boden der Tatsachen: Gears of War war nie DER
    > Titel.
    > Genau. Und deswegen hat Microsoft auch mehr als 6 Millionen Einheiten vom
    > ersten Teil alleine auf der XBox 360 verkauft.
    >
    > Und ich persönlich habe da ein sehr persönliches Verhältnis da der Titel
    > mich wieder zum Videospielen animiert hat.
    >
    > WAS ein geiles Spiel das damals war...

    >Verkaufszahlen sind ein Argument für Erfolg

    Naja weißte. 2006 war ein gutes Jahr für Videospiele, finde es eher Schade das dich so ein flaches Spiel wieder in das Hobby geholt hat. Wie gesagt: Transformers machte Milliarden - ist objektiv aber nun einmal ein schlechter Film. Zum berieseln. Gears of War 1 war nichts anderes.

  6. Re: Ohhh... welch Wunder

    Autor: DeathMD 15.05.18 - 16:11

    Jaaa... Konsoleros sind bald mal zufrieden. ;)

    Fand es auch nicht berauschend, aber ich konnte mit Deckungsshootern nie wirklich etwas anfangen, weil man sich, wie Schwarzseher schon sagte, nur von einer Mauer zur nächsten vor kämpft. Als zusätzliche Option ist ein Deckungssystem in einem Shooter ja durchaus gut, aber nur so zu spielen ist dann eher mehhh...

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  7. Re: Ohhh... welch Wunder

    Autor: Roggan29 15.05.18 - 16:13

    Also Lawbreakers hatte eigentlich durchaus Spaß gemacht. Aber irgendwie haben die es mit dem kompletten drumherum vergeigt. Nicht mal das öffnen der Lootboxen hat Spaß gemacht, weil das so komisch animiert war und nur belangloser Kram drin gewesen ist. Marketingtechnisch hat man es auch nie geschafft einen Hype zu erzeugen, wo man gegen Overwatch dann natürlich keinerlei Chance hatte.

    Das schnell auf den Markt geworfene letzte Spiel ist nicht mal die Rede wert...

  8. Re: Ohhh... welch Wunder

    Autor: Bruto 15.05.18 - 18:59

    Gears 1 war im Coop ein geniales Spiel. Wohlgemerkt am PC! Da tritt die Story dann auch ein wenig in den Hintergrund. Die war recht flach, das Ambiente aber beim ersten teil noch halbwegs frisch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.18 19:00 durch Bruto.

  9. Re: Ohhh... welch Wunder

    Autor: Proctrap 16.05.18 - 12:44

    ich empfehle auch https://www.youtube.com/watch?v=zffPU1c0cNM für einen angemessenen Eindruck des Spiels

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  10. Re: Ohhh... welch Wunder

    Autor: cHaOs667 17.05.18 - 17:20

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja weißte. 2006 war ein gutes Jahr für Videospiele, finde es eher Schade
    > das dich so ein flaches Spiel wieder in das Hobby geholt hat.
    So berauschend war '06 nicht was Videospiele anging. Klar, es kam HL2 EP1 und R6: Vegas (das kam erst nach GoW).

    Schaut man sich die Liste der veröffentlichungen an dann ist da sehr wenig dabei was heraussticht.

    Und wie hier schon geschrieben worden ist: Gears of War zu zweit im Ko-Op ist auch heute noch ein geniales Erlebnis.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Regensburg
  2. ITEOS, Reutlingen, Freiburg
  3. Notion Systems GmbH, Schwetzingen
  4. Hanseatisches Personalkontor, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nokia 6.1 für 177€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

  1. China: Neue Freigabebehörde sperrt 9 von 20 Spielen
    China
    Neue Freigabebehörde sperrt 9 von 20 Spielen

    Laut einem Medienbericht gibt es in China eine neue Behörde für die Freigabe von Computerspielen. Die greift offenbar hart durch: Von 20 eingereichten Games dürfen 9 nicht erscheinen, die anderen 11 müssen geändert werden. Einer der Gründe sind Sorgen um die Augengesundheit.

  2. Raumfahrt: Mars 2020 soll mit KI ausgestattet werden
    Raumfahrt
    Mars 2020 soll mit KI ausgestattet werden

    Ein Rover, der selbst weiß, was zu tun ist: Die Nasa plant, den Rover, der 2020 auf den Mars geschossen werden soll, mit KI auszustatten. Das soll den Rover selbstständiger machen.

  3. Wifi4EU: Mehr als 200 Kommunen erhalten kostenloses EU-WLAN
    Wifi4EU
    Mehr als 200 Kommunen erhalten kostenloses EU-WLAN

    Von Abtsgemünd bis Zinnowitz: Zahlreiche deutsche Städte und Gemeinden erhalten einen EU-Zuschuss für kostenloses WLAN. Europaweit kamen fast 3.000 Kommunen zum Zug.


  1. 16:43

  2. 15:45

  3. 15:30

  4. 15:15

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:16

  8. 12:01