1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud Gaming: Geforce Now optimiert…

Spielestreaming ist die Zukunft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: TheUnichi 04.05.20 - 18:18

    Wer sich mal hingesetzt hat, eine halbwegs gute Internetverbindung besitzt und das Ganze getestet hat, kann dies wohl bestätigen.

    Ich zocke zurzeit AC Odyssey über GeForce Now, bekomme eine RTX rein die ich nicht ansatzweise mit den Game ausreizen kann, es läuft absolut flüssig mit 60 FPS in jeder Situation und wenn man über die Landschaft blickt ist das Ganze einfach nur atemberaubend. Mein PC würde dabei auf 5FPS runterdödeln.

    Keine Artefakte, kein Input-Delay oder sonst irgendwas, es funktioniert wunderbar.

    War erst skeptisch, jetzt verwende ich es andauernd für Spiele, für die mein Rechner gerade nicht so fit ist oder die ich halt einfach mal auf den absolut krankesten Einstellungen zocken möchte.

    Solange Steam und Uplay unterstützt sind, sind die beiden wichtigen Plattformen für mich da. Kann am Laptop der Freundin, auf meinem Smartphone oder halt einfach normal am Rechner mit Controller in geilster Optik absolut flüssig zocken.

    Dazu noch bleibt meine Festplatte frei und kleine Festplatten reichen völlig aus, weil man keine dicken 120GB AAA-Titel mehr drauf braucht.

    Klar fragt man sich dann da irgendwann, warum überhaupt noch einen dicken Gamer-PC für 1200¤ zuhause hinstellen. Klar, Anbieterbindung, vor allem solange noch kein ebenbürtiges Konkurrenzprodukt existiert, aber für's erste vertraue ich Nvidia, dass sie den Dienst erschwinglich weiterführen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.05.20 18:27 durch TheUnichi.

  2. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: Hotohori 04.05.20 - 20:25

    Macht euch ruhig immer mehr und mehr vom Internet abhängig. Ich bleibe bei meinen lokalen Spielen. ;)

  3. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: BlackyRay 04.05.20 - 20:33

    Viel Spaß beim Spielen alleine im Keller. Wir spielen halt mit Freunden....
    Zudem hab ich in den letzten Jahr bis heute eher verlässliches Internet gehabt (0 Störungen) aber dafür schon 2 Stromausfälle.....

    Einziger Unterschied zum Vorposter ist, dass ich Google Stadia nutze. GeForce Now soll ja angeblich ein Dienst sein der alle Computerspiele supportet. Leider ist aber nicht ein einziges der Spiele dabei die ich spiele .....

  4. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: 7of9 04.05.20 - 20:57

    Sehe ich auch so.
    Allerdings fehlt es mir noch an Diensten welche auch 3440x1440 liefern können.

  5. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: rudluc 05.05.20 - 00:44

    Ich war zahlendes Mitglied von Geforce Now. Aber von der Spieleauswahl war ich dermaßen enttäuscht, dass ich es wieder gekündigt habe.
    Ich halte Spielestreaming auch für die Zukunft, aber auf meine komplette Steam-Bibliothek will ich schon ganz gerne zugreifen. Es brauchen ja von mir aus als Limit nur 2-3 gleichzeitig installierte Spiele zu sein, aber ich möchte nicht jedes Mal lesen: "Tut mir leid, dieses Spiel wird von Geforce Now derzeit nicht unterstützt."
    Wofür zahle ich denn?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.20 00:45 durch rudluc.

  6. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: TheUnichi 05.05.20 - 02:35

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macht euch ruhig immer mehr und mehr vom Internet abhängig. Ich bleibe bei
    > meinen lokalen Spielen. ;)

    Mach das. Jedem das seine. Diese Form von Game Streaming wird sich dennoch mittelfristig breitflächig durchsetzen

  7. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: xPandamon 05.05.20 - 06:17

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Macht euch ruhig immer mehr und mehr vom Internet abhängig. Ich bleibe
    > bei
    > > meinen lokalen Spielen. ;)
    >
    > Mach das. Jedem das seine. Diese Form von Game Streaming wird sich dennoch
    > mittelfristig breitflächig durchsetzen

    Das wird sich bei den Casual-Spielern durchsetzen. Sie sind halt auch die Zielgruppe. Wer "richtig" zocken will kommt nicht um einen richtigen Rechner rum. Streaming hat halt doch noch einige Einschränkungen.

  8. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: elknipso 05.05.20 - 07:12

    Sehe ich auch so, auch wenn es aktuell (!) noch an vielen Stellen bei der technischen Umsetzung hapert.

    Aufgrund einiger massiver Probleme, Lags, Pixelmatsch und Abbrüchen hatte ich irgendwann genug von GeForce Now und habe mir wieder eine brauchbare Grafikkarte (RTX 2070) in den PC gebaut und habe nun meine Ruhe und kann entspannt Spielen.

    Aber in ein paar Jahren, wenn die Technik ausgereift ist, gibt es wohl keinen Grund mehr so teure Hardware nur für PC Spiele lokal selbst vorzuhalten.

  9. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: elknipso 05.05.20 - 07:13

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macht euch ruhig immer mehr und mehr vom Internet abhängig. Ich bleibe bei
    > meinen lokalen Spielen. ;)

    Der Witz ist ja, Du kannst heute selbst reine Offline Spiele oft nicht mehr ohne Internet spielen, weil der Kopierschutz dann meckert...

    Ohne Internet geht heute schon nichts mehr in vielen Fällen.

  10. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: elknipso 05.05.20 - 07:14

    rudluc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war zahlendes Mitglied von Geforce Now. Aber von der Spieleauswahl war
    > ich dermaßen enttäuscht, dass ich es wieder gekündigt habe.
    > Ich halte Spielestreaming auch für die Zukunft, aber auf meine komplette
    > Steam-Bibliothek will ich schon ganz gerne zugreifen. Es brauchen ja von
    > mir aus als Limit nur 2-3 gleichzeitig installierte Spiele zu sein, aber
    > ich möchte nicht jedes Mal lesen: "Tut mir leid, dieses Spiel wird von
    > Geforce Now derzeit nicht unterstützt."
    > Wofür zahle ich denn?

    Das hat mich, neben einigen technischen Problemen, auch sehr gestört und dazu geführt, dass ich GeForce Now gekündigt habe und nun wieder ganz normal eine Grafikkarte im PC habe.

    So ein Dienst hat nur dann eine Zukunft wenn die Technik ausgereift ist und man sich darauf verlassen kann, dass wirklich plus/minus alle Spiele funktionieren.

  11. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: 7of9 05.05.20 - 07:43

    rudluc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war zahlendes Mitglied von Geforce Now. Aber von der Spieleauswahl war
    > ich dermaßen enttäuscht, dass ich es wieder gekündigt habe.
    > Ich halte Spielestreaming auch für die Zukunft, aber auf meine komplette
    > Steam-Bibliothek will ich schon ganz gerne zugreifen. Es brauchen ja von
    > mir aus als Limit nur 2-3 gleichzeitig installierte Spiele zu sein, aber
    > ich möchte nicht jedes Mal lesen: "Tut mir leid, dieses Spiel wird von
    > Geforce Now derzeit nicht unterstützt."
    > Wofür zahle ich denn?

    Dann ist Shadow Tech was für dich. Du kannst alle deine alten Spiele weiter nutzen.
    Du bekommst da nämlich eine Windows 10 VM wo du alles installieren kannst, also auch deine Steam Spiele.

    shop shadow tech/dede/pre-order

    Die Preise sind wie folgt:

    14,99¤ pro Monat - Full HD - Leistung einer 1080* - ohne RTX - CPU 4x 3,4Ghz - 12 GB RAM - 256GB Speicher

    29,99¤ pro Monat - 4k -Leistung einer 2080* - mit RTX - CPU 4x 4 Ghz - 16GB Ram - 512GB Speicher

    49,99¤ pro Mont - 4k - Leistung einer Titan RTX* - mit RTX - CPU 6x 4 Ghz - 32GB Ram - 1TB Speicher

    *du bekommst natürlich keine 1080/2080/TitanRTX, sondern das Servergegenstück mit entsprechender Leistung (z.B nVidia Tesla).

    Sachen wie Bitcoin Mining sind verboten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.20 07:44 durch 7of9.

  12. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: elknipso 05.05.20 - 07:47

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rudluc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich war zahlendes Mitglied von Geforce Now. Aber von der Spieleauswahl
    > war
    > > ich dermaßen enttäuscht, dass ich es wieder gekündigt habe.
    > > Ich halte Spielestreaming auch für die Zukunft, aber auf meine komplette
    > > Steam-Bibliothek will ich schon ganz gerne zugreifen. Es brauchen ja von
    > > mir aus als Limit nur 2-3 gleichzeitig installierte Spiele zu sein, aber
    > > ich möchte nicht jedes Mal lesen: "Tut mir leid, dieses Spiel wird von
    > > Geforce Now derzeit nicht unterstützt."
    > > Wofür zahle ich denn?
    >
    > Dann ist Shadow Tech was für dich. Du kannst alle deine alten Spiele weiter
    > nutzen.
    > Du bekommst da nämlich eine Windows 10 VM wo du alles installieren kannst,
    > also auch deine Steam Spiele.
    >
    > shop shadow tech/dede/pre-order
    >
    > Die Preise sind wie folgt:
    >
    > 14,99¤ pro Monat - Full HD - Leistung einer 1080* - ohne RTX - CPU 4x
    > 3,4Ghz - 12 GB RAM - 256GB Speicher
    >
    > 29,99¤ pro Monat - 4k -Leistung einer 2080* - mit RTX - CPU 4x 4 Ghz - 16GB
    > Ram - 512GB Speicher
    >
    > 49,99¤ pro Mont - 4k - Leistung einer Titan RTX* - mit RTX - CPU 6x 4 Ghz -
    > 32GB Ram - 1TB Speicher
    >
    > *du bekommst natürlich keine 1080/2080/TitanRTX, sondern das
    > Servergegenstück mit entsprechender Leistung (z.B nVidia Tesla).
    >
    > Sachen wie Bitcoin Mining sind verboten.

    Shadow ist ein interessantes Konzept, hätte ich auch mal getestet wenn der Anbieter zum einen überhaupt mal eine Möglichkeit für eine kurze kostenlose Testphase zur Verfügung stellen würde.

    Das gibt es aber nicht, und selbst ein kurzfristiger kostenpflichtiger Test ist nicht möglich da man monatelang warten muss bis man überhaupt einen Zugang bekommt.

  13. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: 7of9 05.05.20 - 07:47

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird sich bei den Casual-Spielern durchsetzen. Sie sind halt auch die
    > Zielgruppe. Wer "richtig" zocken will kommt nicht um einen richtigen
    > Rechner rum. Streaming hat halt doch noch einige Einschränkungen.


    Gerade für Hardcore Zocker - also Leute welche lange spielen - wird sich das lohnen. Man darf nicht nur die gesparte Hardware sehen, man muss auch die gesparten Stromkosten sehen.

    So ein Gaming PC mit besserer Ausstattung braucht unter Volllast gerne 300-400W. Bei einem Betrieb von Mo. bis Do. ~4h und Fr. - So. ~7h läppert sich das.

  14. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: 7of9 05.05.20 - 07:51

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shadow ist ein interessantes Konzept, hätte ich auch mal getestet wenn der
    > Anbieter zum einen überhaupt mal eine Möglichkeit für eine kurze kostenlose
    > Testphase zur Verfügung stellen würde.
    >
    > Das gibt es aber nicht, und selbst ein kurzfristiger kostenpflichtiger Test
    > ist nicht möglich da man monatelang warten muss bis man überhaupt einen
    > Zugang bekommt.

    Ja das liegt daran, dass die gut ausgebucht sind. Zum letzten Blackfriday gab es ein Angebot mit einem deutlich reduzierter Gebühr. Ich meine da war auch ein Probe-Monat dabei. Vielleicht mal dieses Jahr am Blackfriday reinschauen, vielleicht kommt da ja wieder was.

    Die Rückmeldungen welche ich dazu gehört habe, waren aber alle durchaus sehr positiv. Selbst Spiele wie Star Citizen sollen da vernünftig laufen.

  15. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: xPandamon 05.05.20 - 08:57

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xPandamon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das wird sich bei den Casual-Spielern durchsetzen. Sie sind halt auch
    > die
    > > Zielgruppe. Wer "richtig" zocken will kommt nicht um einen richtigen
    > > Rechner rum. Streaming hat halt doch noch einige Einschränkungen.
    >
    > Gerade für Hardcore Zocker - also Leute welche lange spielen - wird sich
    > das lohnen. Man darf nicht nur die gesparte Hardware sehen, man muss auch
    > die gesparten Stromkosten sehen.
    >
    > So ein Gaming PC mit besserer Ausstattung braucht unter Volllast gerne
    > 300-400W. Bei einem Betrieb von Mo. bis Do. ~4h und Fr. - So. ~7h läppert
    > sich das.

    Gerade Hardcore-Zocker wollen doch auch zum Beispiel sowas wie Modding haben. Wenn ich mich nicht irre kann man das bei solchen Diensten nicht. Zumal sowas wie Shadow als Alternative auch schnell teuer wird. Da hat man sich lieber einen richtigen Rechner in der Bude stehen, der den eigenen Bedürfnissen angepasst ist. Ich denke nicht dass so jemanden die Stromkosten groß interessiert, Hauptsache man holt alles raus was geht ^^

  16. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: elknipso 05.05.20 - 09:03

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Shadow ist ein interessantes Konzept, hätte ich auch mal getestet wenn
    > der
    > > Anbieter zum einen überhaupt mal eine Möglichkeit für eine kurze
    > kostenlose
    > > Testphase zur Verfügung stellen würde.
    > >
    > > Das gibt es aber nicht, und selbst ein kurzfristiger kostenpflichtiger
    > Test
    > > ist nicht möglich da man monatelang warten muss bis man überhaupt einen
    > > Zugang bekommt.
    >
    > Ja das liegt daran, dass die gut ausgebucht sind. Zum letzten Blackfriday
    > gab es ein Angebot mit einem deutlich reduzierter Gebühr. Ich meine da war
    > auch ein Probe-Monat dabei. Vielleicht mal dieses Jahr am Blackfriday
    > reinschauen, vielleicht kommt da ja wieder was.
    >
    > Die Rückmeldungen welche ich dazu gehört habe, waren aber alle durchaus
    > sehr positiv. Selbst Spiele wie Star Citizen sollen da vernünftig laufen.

    Jetzt habe ich mir selbst eine RTX 2070 für schmales Geld im Angebot gesichert und keinen Bedarf mehr an so einem Dienst.

  17. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: Anonymer Nutzer 05.05.20 - 09:06

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sich mal hingesetzt hat, eine halbwegs gute Internetverbindung besitzt
    > und das Ganze getestet hat, kann dies wohl bestätigen.


    Es kommt ganz auf das Spiel an.
    Doom Eternal zum Beispiel hat eine spürbare Verzögerung.

    Bei "cineastischen" Titeln, in denen die Protagonisten dann eine kurze Animationsphase haben, bei denen merkt man die Eingabeverzögerung nicht so stark.
    Auch sind in Spielen wie Tomb Raider macht es den Quick Time Events nicht sonderlich viel aus, da es auch nur den richtigen Punkt der Eingabe checken muss.

    Rundenbasierte Titel sind sowieso davon nicht beeinträchtigt.

    Aber selbst Punch Out lässt sich nicht auf dem NES Minu durchspielen, durch den Lag der durch den Emulator entsteht.

    Streaming wird bei "Causals" (nicht herabwürdigend gemeint) einen Platz finden können.
    Aber die die reaktionsschnelle Spiele mögen und überhaupt eher größere Kontrolle über die Titel möchten, wird es immer geben.

  18. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: 7of9 05.05.20 - 09:25

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt habe ich mir selbst eine RTX 2070 für schmales Geld im Angebot
    > gesichert und keinen Bedarf mehr an so einem Dienst.


    Kann ich verstehen.
    Eine 2070 lohnt sich für mich nicht (komme von einer 1080), zu mal ja bald die 3000er kommen sollen.

  19. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: 7of9 05.05.20 - 09:29

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade Hardcore-Zocker wollen doch auch zum Beispiel sowas wie Modding
    > haben.

    Kommt auf das Spiel an.

    > Wenn ich mich nicht irre kann man das bei solchen Diensten nicht.
    > Zumal sowas wie Shadow als Alternative auch schnell teuer wird. Da hat man
    > sich lieber einen richtigen Rechner in der Bude stehen, der den eigenen
    > Bedürfnissen angepasst ist. Ich denke nicht dass so jemanden die
    > Stromkosten groß interessiert, Hauptsache man holt alles raus was geht ^^

    Bei Shadow kannst du ganz normal alle Mods nutzen.
    Shadow ist in den beiden höheren Tarifen aber schon deutlich günstiger als ein Hardware selberkauf (eine Titan RTX kostet knapp 3.000¤, dagegen sind die 50¤ im Monat quasi geschenkt. Zieh von den 50¤ noch die gesparten Stromkosten ab....)

    Natürlich steht und fällt es damit, wie schnell die Hardware bei Shadow aktualisiert wirst.
    Wenn du 5-6 Jahre mit der 2080 / Titan RTX rumdümpeln musst, dann ist es kein guter Deal.
    Wenn die Shadow hardware jedoch alle 3-4 Jahre aktualisiert wird, dann ist es ein guter Deal.


    Ein weiterer Vorteil von Stadia only Shooter: Keine Möglichkeit von ESP und sonstigen Wallhacks...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.20 09:31 durch 7of9.

  20. Re: Spielestreaming ist die Zukunft

    Autor: 7of9 05.05.20 - 09:33

    Gerade für Multiplayer Shooter ist Streaming sehr interessant. Wenn die Shooter nur auf Stadia laufen - und die Stadia Spieler unter sich sind - dann gibt es keine Möglichkeit mehr für ESP und solche Hacks, eben weil man keinen Zugriff mehr auf den eigentlichen Client hat.

    Das wäre ein enormer Zugewinn.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Specialist Messaging - Exchange (m/w/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Junior Systemadministrator (w/m/d)
    Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  3. IT Security Expert (m/w/d) Operative IT
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Account Manager / Projekt Manager (m/w/d)
    afb Application Services AG, München, Dresden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X für 1.400€)
  2. 239,90€ (Bestpreis)
  3. 299,49€ (Bestpreis)
  4. 66,66€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zukunft: Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre
Zukunft
Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre

Was ist ein Jahr, Jahrzehnt, Jahrhundert oder Jahrtausend? Die Longnow Foundation baut eine Uhr, die so lange laufen soll, wie die Geschichte der menschlichen Zivilisation zurück reicht.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. San Francisco EU will Botschaft im Silicon Valley gründen
  2. Neue Karriere im Silicon Valley Prinz Harry übernimmt Job bei US-Tech-Startup
  3. Zahlungsabwickler Stripe ist 95 Milliarden US-Dollar wert

New World angespielt: Amazons Onlinewelt geht in die Beta
New World angespielt
Amazons Onlinewelt geht in die Beta

Gefälliges Kampfsystem plus große PvP- und PvE-Gefechte: Amazon schickt New World in die Beta. Golem.de konnte schon Probe spielen.

  1. Rezensionen Amazon geht gerichtlich gegen Fake-Bewertungen vor
  2. Amazon Alexa bekommt zweite Stimmenoption
  3. Umsatz Amazon Deutschland wächst jeden Tag um 31 Millionen Euro

Samsung-SSDs im Test: Mehr als die zehnfache Geschwindigkeit in einem Jahrzehnt
Samsung-SSDs im Test
Mehr als die zehnfache Geschwindigkeit in einem Jahrzehnt

Schon das erste Solid State Drive war ein Durchbruch - und das war erst der Anfang: Wir erklären, wie SSDs noch viel schneller werden konnten und haben Benchmarks aus einer Dekade.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Chia Coin SSD-Hersteller warnt vor Kryptomining
  2. SSD 980 ausprobiert Samsungs SSD ohne Pro und ohne DRAM
  3. Enmotus Fuzedrive im Test Die smarte 2-in-1-SSD