1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud Gaming im Test: Leise…

Erfahrungsbericht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Erfahrungsbericht

    Autor: superdachs 03.12.19 - 12:38

    Gestern ist meine Stadiahardware gekommen. Mein erster Erfahrungsbericht:

    im Gästewlan der Firma war es mit Controller und Browser nicht sinnvoll nutzbar. Das war aber abzusehen da das WLAN so schon kaum zur Nutzung taugt.
    Abends habe ich dann zuhause etwas rumgespielt.

    Mit Chromecast und Controller geht es absolut zufriedenstellend. Kein Matsch kein LAG.
    Im Browser mit Maus und Tastatur sieht es anders aus. Hier matscht das Bild deutlich stärker und der Input-LAG ist problematisch. Ich halte das aber für ein Optimierungsproblem. Der Rechner ist wie der Chromecast per Kabel angebunden und was auf dem Fernseher geht kann auch im Browser funktionieren. Insgesamt ist die Grafikqualität nicht schlechter als auf meinem Spielerechner mit 1060/6GB. Hier würde ich mir, gerade am Fernseher in 4K aber noch Verbesserungen wünschen. Am PC sind zudem nur 1920x1080 möglich, was auf einem QHD Monitor nicht so schön ist. Denke aber auch das wird sich noch ändern.

    Da Stadia nichts kostet (die PRO Version ja auch erstmal 3 Monate nichts) kann das momentan mein Setup schon komplett ersetzen wenn ich am Fernseher spiele. Die Browserversion muss sich auf jeden Fall noch verbessern. Wenn dann die Grafikqualität noch über mein aktuelles Setup steigt dann bin ich auf jeden Fall bereit PRO zu bezahlen. Wenn nicht kann ich mit der kostenlosen Variante leben.

    Was mir nicht gefällt ist die noch sehr eingeschränkte Spieleauswahl. Auch die Preise für selbige sind bei Steam niedriger. Hier muss sich noch was tun. Positiv ist mir aufgefallen, dass mein bei Stadia gekauftes Assassins Creed direkt in meinem UPlay Konto auftaucht und ich es von dort auch überall installieren kann. Ich hoffe das wird mit Steam auch irgendwann so. Ich denke aber damit kann man rechnen. Valve wäre schön blöd sich nicht bei Stadia einzukaufen.

    Ab 12.12. werde ich das Ganze noch mit FTTH 500/200 testen können. Insbesondere der Browserpart mit Maus und Tastatur wird da interessant. Vielleicht bringt es ja was. Erstmal werd ich Assasins Creed am Fernseher durchspielen. Das ist Controllertauglich. Destiny ist leider als Shooter nix für Controllerbedienung. Tomb Raider hab ich schon gespielt und das Kloppspiel interessiert mich nicht. Traktor fahren werd ich aber sicher auch mal, selbst wenn mich solche Spiele in der Vergangenheit nicht interessiert haben.

    Für mich steht und fällt das Ganze mit der Maus/Tastatur wenn Cyberpunk raus kommt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Oberschleißheim
  2. Software Consultant/IT-Projektmanager (m/w/d) Versandlogistik
    ecovium GmbH, Neustadt am Rübenberge
  3. IT-Security-Architect (m/w/d)
    Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin, Potsdam
  4. Softwaretester Frontend Online-Games (m/w/d)
    BALLY WULFF Games & Entertainment GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chatkontrolle: Ein totalitärer Missbrauch von Technik
Chatkontrolle
Ein totalitärer Missbrauch von Technik

Chatkontrolle gibt es nicht einmal in Russland oder China: Die anlass- und verdachtslose Durchleuchtung sämtlicher Kommunikation ist einer Demokratie unwürdig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Bundesdatenschutzbeauftragter Kelber will Chatkontrolle verhindern
  2. Chatkontrolle Keine Ausnahme für verschlüsselte Dienste möglich
  3. "Wie Spamfilter" EU-Kommission verteidigt Pläne zur Chatkontrolle

Sid Meier's Pirates angespielt: Kaperfahrt in der Karibik
Sid Meier's Pirates angespielt
Kaperfahrt in der Karibik

Mit Pirates schuf Sid Meier vor 35 Jahren einen Klassiker. Wie spielt sich das frühe Open-World-Abenteuer heute?
Von Andreas Altenheimer


    Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
    Deklaratives Linux
    Keine Angst vor Nix

    NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
    Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

    1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
    2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
    3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware