1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud Gaming: Stadia erlaubt Gaming über…

Wo sind die Hater?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo sind die Hater?

    Autor: derMax 17.12.20 - 12:48

    Es gab bei anderen Stadia News stets als erstes Kommentare darüber dass es ein sterbender Dienst ist, es nicht taugt uswusf.

    Stadia lebt. Gerade durch Cyberpunk kann es zeigen dass es im Vorteil gegenüber Last-Gen-Konsolen ist, dazu Uplay+ und der jetzt offizielle iOS Support. Es lief vorher schon mit Stadium als übergangslösung mehr als gut auf meinem iPad.

  2. Re: Wo sind die Hater?

    Autor: BlindSeer 17.12.20 - 13:08

    Ketten und Enteignung bei Vollpreis sind Vorteile?

  3. Re: Wo sind die Hater?

    Autor: Myxin 17.12.20 - 13:40

    Wird eben langsam ernst. Habe es selber nie getestet, aber ein Kollege und der ist begeistert. Ipad, Controller, Spiel und Stadia account. Fertig.

    Kein pc zusammenstellen etc, keine hässliche ps5, welche man nur schwer bekommt (meine Meinung).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.20 13:41 durch Myxin.

  4. Re: Wo sind die Hater?

    Autor: Pecker 17.12.20 - 13:41

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ketten und Enteignung bei Vollpreis sind Vorteile?

    Falschinformationen sind auf jeden Fall zum Nachteil!

    Und was sagt das bitte über einen Erfolg, bzw. Misserfolg aus? Spiele werden schon längst Digital verkauft. Wenn die Server zum Download abgestellt werden, was dann?

    Netflix und Amazon Video können auch eingestellt werden.

    Achso, nochmal zu der Falschinformation. Sehr viele Spiele gibt es bei Stadia eben nicht zum Vollpreis.

  5. Re: Wo sind die Hater?

    Autor: mackes 17.12.20 - 14:00

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ketten und Enteignung bei Vollpreis sind Vorteile?

    Ich erinnere mich noch sehr gut an die gleiche Diskussion damals bei Steam. Hat schon damals gestimmt, trotzdem nutzen es heute fast alle. Wird bei Stadia vermutlich ähnlich sein.

  6. Re: Wo sind die Hater?

    Autor: tomate.salat.inc 17.12.20 - 14:26

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich erinnere mich noch sehr gut an die gleiche Diskussion damals bei Steam.

    Musste auch direkt an Steam denken. Natürlich geht alles ein Risiko ein - aber die Spiele auf physischen Datenträger zu haben ist auch keine Garantie, dass man die ewig hat. Man könnte entweder CD/DVD und/oder keys verlieren.

    Zumal mein Gaminglaptop schon gar kein Laufwerk mehr besitzt. Da die ganzen Spiele aber über Steam & Co zur Verfügung stehen, hab ich trotzdem noch Zugriff drauf.

    Also zumindest in meinem Fall hab ich mehr von den Spielen, wenn sie online iwo rumliegen als physisch vor Ort.

  7. Re: Wo sind die Hater?

    Autor: BlindSeer 17.12.20 - 14:31

    Ketten: Willst du von Stadia weg, dann ist alles weg. Erfolge, Spielstände (da lasse ich mich korrigieren), Spiele... Du bist bei Stadia angekettet, oder verlierst alles...

    Wenn der DL Server meiner Spiele abgestellt wird, dann stecke ich meine externe HD an und installier vom Backup meiner Installer. Ist doch ganz einfach?

    An Filmen hängt nicht wirklich viel dran. Anschauen und fertig, an Spielen hängen ggf. 100e Stunden, Erfolge, Freunde, usw... Abgesehen davon kann man es auch für Konsumenten gut umsetzen, was nVidia ja versucht hat. Streaming als Zusatzservice zum Kauf fände ich Okay.

  8. Re: Wo sind die Hater?

    Autor: BlindSeer 17.12.20 - 14:34

    Steam ist ein goldener Käfig, Stadia ein Käfig mit Ketten, dafür hübscheren Sitzkissen. Schulterzuck. Im grunde stört mich primär die für den Nutzer schlechteste Umsetzung: Abo + Kauf + keine Offlinemöglichkeit. Wenn es wenigstens nur Flatrate wäre, oder ein Zusatzservice um seine Bibliothek auch unterwegs nutzen zu können.

    Bei Steam und Epic nehme ich nur kostenloses mit. Kein Invest -> Kein Verlust. Meine GOG Sachen liegen neben den GOG Servern noch auf ner externen Platte.

  9. Re: Wo sind die Hater?

    Autor: derMax 17.12.20 - 14:52

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steam ist ein goldener Käfig, Stadia ein Käfig mit Ketten, dafür hübscheren
    > Sitzkissen. Schulterzuck. Im grunde stört mich primär die für den Nutzer
    > schlechteste Umsetzung: Abo + Kauf + keine Offlinemöglichkeit. Wenn es
    > wenigstens nur Flatrate wäre, oder ein Zusatzservice um seine Bibliothek
    > auch unterwegs nutzen zu können.

    Was wollt ihr alle mit Abo? Ihr braucht für Stadia kein Abo, Stadia als Service ist kostenlos. Man kauft ein Spiel und kann es spielen. Das mögliche Abo ist Bonus das man nutzen KANN.

    Im Vergleich dazu ist GeForce Now zwar auch kostenlos aber wenn ich aktuell damit Cyberpunk spielen möchte sitze ich mit 700 weiteren in einer Warteschlange bis wieder ein Slot frei wird. Bin also am Ende gezwungen Geld zu bezahlen um der Queue zu entgehen.

  10. Re: Wo sind die Hater?

    Autor: BlindSeer 17.12.20 - 15:09

    Weil volle Qualität = Abo bedeutet. Es wird doch immer gesagt "Ich muss mir keinen 1k Gamer PC hinstellen wegen Stadia!", der Vergleich macht nur Sinn, wenn man das Abo ran zieht. Ansonsten tut es auch ein kleinerer PC und selbst eine PS/XBox bringt inzwischen bessere Grafik und man kann (bei Diskversionen) wenn man will diese verkaufen, während die Konsole einen Restwert behält.

  11. Re: Wo sind die Hater?

    Autor: Pecker 17.12.20 - 15:21

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil volle Qualität = Abo bedeutet. Es wird doch immer gesagt "Ich muss mir
    > keinen 1k Gamer PC hinstellen wegen Stadia!", der Vergleich macht nur Sinn,
    > wenn man das Abo ran zieht. Ansonsten tut es auch ein kleinerer PC und
    > selbst eine PS/XBox bringt inzwischen bessere Grafik und man kann (bei
    > Diskversionen) wenn man will diese verkaufen, während die Konsole einen
    > Restwert behält.

    Du vergisst, dass du zum Abo ja noch was dazu bekommst. Aktuell habe ich 50 Spiele bei Stadia kostenlos, nur weil ich Pro Kunde bin. Aber das willst du auch nicht wissen. Stadia ist und bleibt für dich doof.

  12. Re: Wo sind die Hater?

    Autor: Sportstudent 17.12.20 - 18:15

    Beruhige dich mal, jeder kann Stadia feiern oder zum Kotzen finden, ohne, dass man es persönlich nehmen muss, nicht wahr Herr Pecker :) ?

    Blindseer hat Argumente angeführt, die faktisch nun mal da sind. Dir steht es frei, die Argumente als unerheblich zu bewerten. Viele sehen Stadia aber eben auch sehr kritisch und das nicht ohne Grund.


    Frohe Weihnachten, hoffentlich reißt ihr euch wenigstens am 24. etwas mehr zusammen, ihr unangenehmen Menschen.

  13. Re: Wo sind die Hater?

    Autor: Inuittheram 17.12.20 - 19:59

    derMax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab bei anderen Stadia News stets als erstes Kommentare darüber dass es
    > ein sterbender Dienst ist, es nicht taugt uswusf.
    >
    > Stadia lebt. Gerade durch Cyberpunk kann es zeigen dass es im Vorteil
    > gegenüber Last-Gen-Konsolen ist, dazu Uplay+ und der jetzt offizielle iOS
    > Support. Es lief vorher schon mit Stadium als übergangslösung mehr als gut
    > auf meinem iPad.


    Ja es lebt, aber auch nur so halbwegs. Gegen den Konkurrenzdienst GamePass mit seiner Streaming option, der riesigen Spielebibliothek und den bereits mehr als 15 Mio Abonnenten, scheint Stadia aber weitestgehend Chancenlos zu bleiben.

  14. Re: Wo sind die Hater?

    Autor: Jakelandiar 17.12.20 - 22:43

    Inuittheram schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja es lebt, aber auch nur so halbwegs. Gegen den Konkurrenzdienst GamePass
    > mit seiner Streaming option, der riesigen Spielebibliothek und den bereits
    > mehr als 15 Mio Abonnenten, scheint Stadia aber weitestgehend Chancenlos zu
    > bleiben.

    Das ist doch nicht wirklich vergleichbar. Völlig unterschiedliche Zielgruppe. Hatte auch mal den GamePass aber um so mehr zeit ins Land geht um so sinnloser wird er. Warum? Alten PC. Hab nun Stadia und kann Cyberpunk 2077 ohne Probleme flüssig spielen. Und das werde ich auch mit neuen Spielen noch in der Zukunft ohne nochmal was am PC machen zu müssen. Beim GamePass muss ich den PC irgendwann aufrüsten zwangsweise.

  15. Re: Wo sind die Hater?

    Autor: BlindSeer 18.12.20 - 07:48

    Eigentlich wird mir bescheinigt ein angenehmer und gechillter Mensch zu sein. ;) Aber du hast durchaus recht. Ich bewerte die Nachteile stärker und habe manchmal das Gefühl das Andere diese komplett ausblenden, während Leute wie Pecker eher die Vorteile sehen und die das Gefühl haben Leute wie blenden die total aus. ;)

  16. Re: Wo sind die Hater?

    Autor: BlindSeer 18.12.20 - 07:49

    MS wollte ja Streaming mit einbinden in den GamePass IIRC. Das wäre z.B. eine Option die ich attraktiver finden würde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr, Dortmund, Duisburg
  2. Versorgungseinrichtung der Bezirksärztekammer Koblenz, Koblenz
  3. MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG, Schweinfurt
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AMD Ryzen 5 5600X für 329€, AMD Ryzen 7 5800X für 429€)
  2. (u. a. Einhell-Tools, Neues Xiaomi Mi 11 5G mit 150-Euro-Amazon-Gutschein)
  3. 29,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. LG OLED65BX9LB für 1.699€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
    Videokonferenzen
    Bessere Webcams, bitte!

    Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen