Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud Imperium Games: Bildraten in Alpha…

Das Spiel hat noch min 15 Jahre vor sich bis zur Final Version.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Spiel hat noch min 15 Jahre vor sich bis zur Final Version.

    Autor: Finsterwalt 13.11.18 - 17:43

    Ich mache mal eine meiner Meinung nach realistische Schätzung darüber, wie lange das Spiel braucht um von einer Alpha in die Final-Release Version zu gehen.

    Es werden noch mindestens folgende Jahre benötigt:
    + 3 Jahre für die Finalisierung des 3d Shooter Moduls inkl. Waffensysteme, Anzüge, etc.
    + 5 Jahre für die Finalisierung des Weltraums und der "Welten" inkl. Planeten, Städte, KI (NPC's, Lebewesen, Flora) und alles was man sonst so auf den Oberflächen machen kann
    + 3 Jahre für Optimierungen, Änderungen an der Engine, Ballancing etc.
    + 3 Jahre Puffer für sonstige Punkte, die ich vermutlich vergessen habe inkl. Beta Phase

    Das macht insgesamt noch mindestens 14 Jahre Entwicklungszeit bis zu einer finalen Version des Spiels.

    Ob das gut oder schlecht ist, sei mal dahingestellt. Bis ca. 2028 bzw. 2030 müssen wir allerdings warten, bis wir die Vision von Chris Roberts spielen können.

    Die Gefahr, dass viele das Interesse an dem Projekt verlieren, ist denke ich mehr als realistisch.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.18 17:46 durch Finsterwalt.

  2. Re: Das Spiel hat noch min 15 Jahre vor sich bis zur Final Version.

    Autor: Blutvogt 14.11.18 - 03:03

    Diese Prognose ist mehr als unrealistisch.

    Ich würde auch gerne wissen, wie man auf solche Schätzungen kommt. Drei Jahre für das Shooter Aspekt. Wie kommen sie auf diese Annahme?

    Auch werden nebenher Entwicklertools erarbeitet, die bei der Planeten und Stationsgenerierung viel Zeit sparen werden. Zudem wird der Großteil der Planeten keine signifikanten Lebensformen besitzen.

    Die wohl größte Fehlkalkulation ist aber, das die Entwicklungsprojekte nicht abarbeitet werden, sondern alle gleichzeitig realisiert werden. Es kommen doch ständig neue Schiffe, Planeten, Spielmechaniken und darüber hinaus eine Verbesserung der Performance beim Verbraucher an.

    Somit müsste man den höchsten Wert ihrer Schätzung nehmen. Und das wären fünf Jahre. Da ihre Zahlen aber auf mir keinerlei Grundlage beruhen, würde ich auch das nicht für stichhaltige erachten.

  3. Re: Das Spiel hat noch min 15 Jahre vor sich bis zur Final Version.

    Autor: |=H 14.11.18 - 07:53

    Das passiert, wenn man glaubt, dass es nur ein Team gibt, dass sich nur einer Aufgabe annehmen kann und sich anschaut, wie viele Planeten es aktuell gibt und wie lange dafür benötigt wurde, ohne alle weiteren Umstände in Betracht zu ziehen.

  4. Re: Das Spiel hat noch min 15 Jahre vor sich bis zur Final Version.

    Autor: Psy2063 14.11.18 - 08:02

    Ein Engineprogrammierer hat eine grundsätzlich andere Aufgabe als jemand der sich um Planeten/Map/Leveldesign kümmert. Ein Charakter- oder Waffendesigner ist heute auch viel zu spezialisiert als dass er sich vollzeit um die Planetenvegetation kümmern könnte. Das Balancing machen ebenfalls wieder andere Leute als die, die sich um die Wirtschaftssimulation kümmern und Story/Quests denken sich wieder andere Teams aus. Einiges baut zwar aufeinander auf, aber es lassen sich doch sehr viele Jobs parallelisieren bei einem Team von mittlerweile um 400 Mitarbeitern.

    Allein wenn man sich den Trailer zu Squadron42 ansieht hat sich doch sehr viel im letzten Jahr getan, auch die großen Alien Raumschiffe scheinen ja zumindest äußerlich fertig zu sein. Insofern wüsste ich nicht, was einem Release der ersten Singleplayer Kampagne bis Ende des nächsten Jahres groß im Weg stehen würde.

    Das PU ist aber noch mal eine andere Baustelle, bis wir davon einen Release sehen kann es tatsächlich wohl noch 3 Jahre dauern. Aber das ist hauptsächlich eine Contentfrage, ein einzelnes System ist einfach nicht groß genug um es live zu schalten. Hier denke ich wird man irgendwann nach SQ42 her gehen und sagen es gibt jetzt genug Planeten um es nicht mehr alpha/beta zu nennen sondern 1.0, "fertig" wird es aber niemals werden da so lange jemand dafür Zahlt auch neuer Content hinzugefügt werden soll.

    aber momentan kann man ohnehin nur orakeln, warten wir mal die Roadmap im Dezember ab.

  5. Re: Das Spiel hat noch min 15 Jahre vor sich bis zur Final Version.

    Autor: Ohho 14.11.18 - 09:26

    Lustiger Beitrag.

    Seit Jahrzehnten suchen etliche Leute nach einem Modell Software Projekte realistisch schätzen zu können. Und die gehen alle davon aus das die Schätzung durch interne Mitarbeiter erfolgt die das Projekt kennen.

    Und jetzt kommt einer der eine "realistische" Schätzung abgibt und nicht mal am Projekt arbeitet.

  6. Re: Das Spiel hat noch min 15 Jahre vor sich bis zur Final Version.

    Autor: Prypjat 16.11.18 - 12:09

    Ich glaube Du hast dem Wort "realistisch" eine neue Bedeutung gegeben.
    Ich habe das mal am Duden und Oxford Dictionary weitergeleitet, damit die das gleich anpassen können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. BWI GmbH, Münster
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen (bei Düsseldorf)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Kartellverfahren: EU-Kommission verhängt Millionenstrafe gegen Qualcomm
      Kartellverfahren
      EU-Kommission verhängt Millionenstrafe gegen Qualcomm

      Die EU-Wettbewerbshüter haben wegen illegaler Geschäftspraktiken eine Strafe von 242 Millionen Euro gegen den Chiphersteller Qualcomm verhängt. Qualcomm will Widerspruch einlegen.

    2. Elektroauto: Audi will E-Tron GT erst Ende 2020 bauen
      Elektroauto
      Audi will E-Tron GT erst Ende 2020 bauen

      Audi hat mit dem Bau einer Fabrik für seine erste große Elektroauto-Limousine E-Tron GT begonnen. Ab Ende 2020 soll das Auto im Werk Böllinger Höfe in Heilbronn entstehen. Es nutzt den Antriebsstrang des Porsche Taycan.

    3. Tracking: Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
      Tracking
      Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten

      Forscher haben mehr als 22.000 Pornowebseiten auf Trackingdienste untersucht - und dort auch Google und Facebook gefunden. Diese geben jedoch an, die Daten nicht zu verwenden.


    1. 08:19

    2. 07:55

    3. 07:30

    4. 22:38

    5. 17:40

    6. 17:09

    7. 16:30

    8. 16:10