1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud Imperium Games: Verkauf von…

und bald als super special Feature in Version 4.0

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und bald als super special Feature in Version 4.0

    Autor: BiGfReAk 29.11.17 - 16:10

    etwas was dem Spiel deutlich mehr Realismus verleiht:
    ihr müsst ab sofort Sprit für Echtgeld tanken, um fliegen zu können.
    Um den Realismus perfekt umzusetzen, kostet der Liter wie in der Echtwelt 1,30¤!
    Bestelle jetzt ein Tank mit 1000l vor und erhalte 10% Rabatt!

    *Das ganze wird auch mit ingame Geld zahlbar sein, das ihr euch aber für echtes Geld kaufen müsst, da diese absurde Menge kein Mensch der Welt erspielen kann*

    Und alle Fanboys so: Yeaaaaaah voll cool. Ihr müsst außerdem nicht kaufen wenn ihr nicht wollt, ihr müsst ja nicht fliegen. Könnt ja auch auf dem Boden herumlaufen.

  2. Re: und bald als super special Feature in Version 4.0

    Autor: Dwalinn 29.11.17 - 16:25

    hahah der war gut xD ich habe noch einen!

    Kommt der Hater ins Forum und schreibt:

    >etwas was dem Spiel deutlich mehr Realismus verleiht:
    >ihr müsst ab sofort Sprit für Echtgeld tanken, um fliegen zu können.
    >Um den Realismus perfekt umzusetzen, kostet der Liter wie in der Echtwelt 1,30¤!
    >Bestelle jetzt ein Tank mit 1000l vor und erhalte 10% Rabatt!

    >*Das ganze wird auch mit ingame Geld zahlbar sein, das ihr euch aber für echtes Geld kaufen müsst, da diese absurde Menge kein Mensch der Welt erspielen kann*

    >Und alle Fanboys so: Yeaaaaaah voll cool. Ihr müsst außerdem nicht kaufen wenn ihr >nicht wollt, ihr müsst ja nicht fliegen. Könnt ja auch auf dem Boden herumlaufen.

    Und das beste kommt noch! Der Hater dachte sogar das es Leute gibt die seine Meinung interessiert und schlimmer noch das ganze sogar noch lustig finden.

    Mhh okay ist auch etwas traurig aber was solls

  3. Re: und bald als super special Feature in Version 4.0

    Autor: SanderK 29.11.17 - 17:26

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hahah der war gut xD ich habe noch einen!
    >
    > Kommt der Hater ins Forum und schreibt:
    >
    > >etwas was dem Spiel deutlich mehr Realismus verleiht:
    > >ihr müsst ab sofort Sprit für Echtgeld tanken, um fliegen zu können.
    > >Um den Realismus perfekt umzusetzen, kostet der Liter wie in der Echtwelt
    > 1,30¤!
    > >Bestelle jetzt ein Tank mit 1000l vor und erhalte 10% Rabatt!
    >
    > >*Das ganze wird auch mit ingame Geld zahlbar sein, das ihr euch aber für
    > echtes Geld kaufen müsst, da diese absurde Menge kein Mensch der Welt
    > erspielen kann*
    >
    > >Und alle Fanboys so: Yeaaaaaah voll cool. Ihr müsst außerdem nicht kaufen
    > wenn ihr >nicht wollt, ihr müsst ja nicht fliegen. Könnt ja auch auf dem
    > Boden herumlaufen.
    >
    > Und das beste kommt noch! Der Hater dachte sogar das es Leute gibt die
    > seine Meinung interessiert und schlimmer noch das ganze sogar noch lustig
    > finden.
    >
    > Mhh okay ist auch etwas traurig aber was solls

    Da es Überzogen war, fand ich es Witzig :) (Versicherungen-Schiffs.....)

  4. Re: und bald als super special Feature in Version 4.0

    Autor: Dwalinn 29.11.17 - 17:41

    Der erste teil war ja noch ganz okay, der überzogene Teil mit den Fanboys war dann aber doch etwas zuviel des guten.
    Wer überzogen schreibt muss auch mit überzogenen Antworten rechnen, sonst wäre das Forum ja nur halb so lustig ;-)

  5. Re: und bald als super special Feature in Version 4.0

    Autor: Prypjat 30.11.17 - 14:21

    Gähn!
    Von diesen Schwachsinn habe ich aber schon mal besseres gelesen.
    Schade um die Zeit, die ich in den Kauf von Schiffen hätte investieren können. :P

  6. Re: und bald als super special Feature in Version 4.0

    Autor: Bleistiftspitze 30.11.17 - 14:31

    Tja, der "Hater" hat aber recht, mich interessierts und ich fands lustig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.17 14:32 durch Bleistiftspitze.

  7. Re: und bald als super special Feature in Version 4.0

    Autor: freddypad 30.11.17 - 16:36

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hahah der war gut xD ich habe noch einen!
    >
    > Kommt der Hater ins Forum und schreibt:
    >
    > >etwas was dem Spiel deutlich mehr Realismus verleiht:
    > >ihr müsst ab sofort Sprit für Echtgeld tanken, um fliegen zu können.
    > >Um den Realismus perfekt umzusetzen, kostet der Liter wie in der Echtwelt
    > 1,30¤!
    > >Bestelle jetzt ein Tank mit 1000l vor und erhalte 10% Rabatt!
    >
    > >*Das ganze wird auch mit ingame Geld zahlbar sein, das ihr euch aber für
    > echtes Geld kaufen müsst, da diese absurde Menge kein Mensch der Welt
    > erspielen kann*
    >
    > >Und alle Fanboys so: Yeaaaaaah voll cool. Ihr müsst außerdem nicht kaufen
    > wenn ihr >nicht wollt, ihr müsst ja nicht fliegen. Könnt ja auch auf dem
    > Boden herumlaufen.
    >
    > Und das beste kommt noch! Der Hater dachte sogar das es Leute gibt die
    > seine Meinung interessiert und schlimmer noch das ganze sogar noch lustig
    > finden.
    >
    > Mhh okay ist auch etwas traurig aber was solls


    Gut. Hier meine Analyse:
    Der "Hater" scheint ein vernünftiger Mensch zu sein, der die ganze Geschichte und Entstehung der Computerspiele mitbekommen haben könnte. Geburtsdatum vielleicht irgendwann in den 1970er Jahren. Dieser "Hater" hat erkannt, wie abstoßend dieser Trend bei Computerspielen ist, für jeden Furz extra Geld zu verlangen. Früher hätte es so etwas nie gegeben und falls doch, so wären die Leute auf die Barrikaden gegangen.

    Der "Hater" gegen den angeblichen "Hater" jedoch ist ein deutlich jüngerer Mensch, der Computerspiele erst seit den späten 1990er Jahren oder sogar erst seit den 2000er Jahren kennen gelernt hat. Für ihn ist es also völlig normal, dass für jeden Furz zusätzlich Geld verlangt wird. Und nicht nur das! Er redet den dreisten Anbietern dieser Spiele sogar noch zum Munde und verteidigt diese Praxis! Dabei denkt er selber auch noch, dass seine Meinung deutlich mehr Leute interessieren würde.

    Mein Fazit: Der "Hater", welchen ich zuerst beschrieben habe, hat den Durchblick und mit seiner Meinung vollkommen Recht. :-)

  8. Re: und bald als super special Feature in Version 4.0

    Autor: Prypjat 30.11.17 - 19:23

    freddypad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut. Hier meine Analyse:
    > Der "Hater" scheint ein vernünftiger Mensch zu sein, der die ganze
    > Geschichte und Entstehung der Computerspiele mitbekommen haben könnte.
    > Geburtsdatum vielleicht irgendwann in den 1970er Jahren. Dieser "Hater" hat
    > erkannt, wie abstoßend dieser Trend bei Computerspielen ist, für jeden Furz
    > extra Geld zu verlangen. Früher hätte es so etwas nie gegeben und falls
    > doch, so wären die Leute auf die Barrikaden gegangen.
    >
    > Der "Hater" gegen den angeblichen "Hater" jedoch ist ein deutlich jüngerer
    > Mensch, der Computerspiele erst seit den späten 1990er Jahren oder sogar
    > erst seit den 2000er Jahren kennen gelernt hat. Für ihn ist es also völlig
    > normal, dass für jeden Furz zusätzlich Geld verlangt wird. Und nicht nur
    > das! Er redet den dreisten Anbietern dieser Spiele sogar noch zum Munde und
    > verteidigt diese Praxis! Dabei denkt er selber auch noch, dass seine
    > Meinung deutlich mehr Leute interessieren würde.
    >
    > Mein Fazit: Der "Hater", welchen ich zuerst beschrieben habe, hat den
    > Durchblick und mit seiner Meinung vollkommen Recht. :-)

    Vielen Dank Dr. Freud, aber das ist alles Bullshit.
    Ein nicht unwesentlicher Fakt wird hier mit Absicht immer wieder ausgelassen.
    Niemand ist dazu gezwungen sind für Geld ein Grundstück im Star Citizen Universum zu kaufen. Niemand ist dazu gezwungen irgend etwas Zusätzlich für das Star Citizen Universum zu kaufen.
    Man benötigt ca 40 Euronen, um das Spiel vorab in der Alpha Phase zu testen und hat nach Release das Spiel schon in der Hand. Das ist alles. Mehr wird nicht von den Spielern erfordert. Das Unterscheidet sich in keinster Weise zu irgend einen anderen Spiel, welches es auf den Markt gibt.

    Jeder zusätzliche Kauf von Schiffen, Grundstücken etc. pp., dient nur dazu das Spiel weiterhin finanziell zu Unterstützen. Wer an die Sache von Chris Roberts und CIG glaubt, der investiert weiterhin vorab Geld in das Projekt.
    Wer daran glaubt, aber kein weiteres Geld investieren möchte, der bleibt beim Starterpaket.
    Wer ein bisschen daran glaubt, verfolgt eventuell die Entwicklung und wartet auf den Finalen Release ohne einen Müden Heller für das Spiel auszugeben.
    Wer nicht daran glaubt, zockt entweder etwas anderes oder spielt Hater in Foren, um das Spiel anderen Madig zu machen, obwohl er keinerlei Ahnung vom Entwicklungsstand hat und es auch nicht möchte.
    Ihm geht es nur darum den anderen zu zeigen, wie Dumm sie doch sind, dass sie Geld in ein Projekt stecken, welches eventuell in ein paar Jahren erst finalisiert wird oder schlimmstenfalls nie erscheinen wird.
    Doch ohne diese Leute .... diese verblendeten Chris Roberts Jünger .... wäre es nicht möglich solch ein Projekt jemals auf die Beine zu stellen.
    Diese Jünger sind die Finanziers des Projekts Star Citizen. Diese Jünger sind jetzt gerade im Spiel unterwegs und testen was das Zeug hält, damit das Spiel immer besser wird. Diese Jünger sind im Offiziellen Forum von Star Citizen unterwegs und schreiben wie verrückt, wenn etwas nicht so läuft wie es sollte.
    Ja! Sie versenken Hunderte oder Tausende von Euros für Digitale Güter, aber niemand hat sie jemals dazu gezwungen. Sie glauben an das Projekt und sie sehen, dass es vorwärts geht. Zwar langsam, aber stetig und immer mit hohen Qualitätsansprüchen Seitens Chris Roberts.

    Wenn das Spiel in vielleicht 4 Jahren Released wird und wirklich was taugt, dann werden auch die Hater spielen. Sie werden felsenfest behaupten schon immer daran geglaubt zu haben.
    Und wenn die Entwicklung in die Grütze geht, werden sie sich als Propheten aufspielen.
    So oder so, sind diese Menschen echt zu bemitleiden.
    Sie haben zu nichts beigetragen. Sie sind die Kleinbürgerlichen Miesepeter, die am Wochenende am Fenster hocken oder am Gartenzaun lehnen und über die Mitmenschen meckern, anstatt sich einfach um ihren eigenen Kram zu kümmern und die anderen machen zu lassen.

    Ich drehe dann mal eine Runde mit meiner Aurora MR und Chill ein bisschen im Verse.

  9. Re: und bald als super special Feature in Version 4.0

    Autor: SanderK 30.11.17 - 19:34

    Ich bin da simpel, ich mag beide Fraktionen gleichermaßen nicht. Weil viel geschrieben wird und sich nichts ändert. Mit der Begründung das Spiel zu unterstützen, dessen Entwicklung oder Weiterentwicklung, könnte man sogar Mikrotransaktionen rechtfertigen.
    Jeder der Alt genug ist kann es testen oder nicht.
    Ich finde es auch befremdlich, für Gebiete Geld zu verlangen. Wer Spenden will kann Spenden, wenn er an die Sache glaubt auch ohne Gegenleistung.

  10. Re: und bald als super special Feature in Version 4.0

    Autor: Prypjat 30.11.17 - 19:48

    Mikrotransaktionen sind doch etwas ganz anderes.
    Wenn ein Publisher wie EA ein Spiel für 60 Tacken auf den Markt wirft und dort Mikrotransaktionen aka Lootboxen einbaut, welche schon fast zwingend benötigt werden wenn man das ganze Spiel in seiner Gänze genießen möchte, dann ist das wirklich Derb.

    CIG könnte natürlich auch nur so Spenden sammeln, aber so wie sie es jetzt machen, haben die Spender auch noch zusätzlich etwas davon.
    Das hat nichts mit Mikrotransaktionen zu tun. Wem eine einmalige Spende reicht, der verzichtet bei diesen Angeboten sowieso. Es wirkt sich aber nicht auf das spätere Spiel aus.

  11. Re: und bald als super special Feature in Version 4.0

    Autor: SanderK 30.11.17 - 19:52

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mikrotransaktionen sind doch etwas ganz anderes.
    > Wenn ein Publisher wie EA ein Spiel für 60 Tacken auf den Markt wirft und
    > dort Mikrotransaktionen aka Lootboxen einbaut, welche schon fast zwingend
    > benötigt werden wenn man das ganze Spiel in seiner Gänze genießen möchte,
    > dann ist das wirklich Derb.
    >
    > CIG könnte natürlich auch nur so Spenden sammeln, aber so wie sie es jetzt
    > machen, haben die Spender auch noch zusätzlich etwas davon.
    > Das hat nichts mit Mikrotransaktionen zu tun. Wem eine einmalige Spende
    > reicht, der verzichtet bei diesen Angeboten sowieso. Es wirkt sich aber
    > nicht auf das spätere Spiel aus.
    Also beziehe ich mit meinen Geldmitteln aktuell Geschenke. Mikrotransaktionen halten ein Spiel nicht am laufen.
    Später wenn das Spiel erscheint, behalte ich nix davon?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Siegen
  4. Hays AG, Coburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. (-62%) 18,99€
  3. (-62%) 5,70€
  4. 48,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
    Buglas
    Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
    Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

    1. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
    2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
    3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern

    CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
    CPU-Fertigung
    Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

    Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
    2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
    3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt