1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Codemasters: 3 Millionen Steam-Codes von…
  6. Thema

Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: nf1n1ty 06.09.11 - 16:32

    werauchimmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PR-Aktion

    Würde perfekt passen...aber direkt Vollversionen?

    Ich kann es mir ja so vorstellen, dass viral auf den Zug der Hacks durch lulzsec etc. aufgesprungen wird. Aus Kulanz dürfen die Leute es dann behalten.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  2. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: syntax error 06.09.11 - 16:37

    misterfister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir brauchen immer noch einen Auto-Vergleich!


    Ist ja auch schliesslich ein Rennspiel!

  3. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: Fanti4ever 06.09.11 - 16:47

    Karotte666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Akzeptiert, das hatte ich überlesen, aber ein alternatives Szenario:
    >
    > Ich habe den key auf ebay gekauft und sehe dass er funktioniert, von den
    > geleakten keys weiß ich nichts. Dafür wird Steam sicher niemals Enduser
    > belangen.. man wird sich höchstens auf Streitigkeiten mit dem Support
    > einlassen müssen, aber ich bin mir ziemlich sicher dass daraus kein
    > permanenter ban resultiert.

    Du kannst an gestohlenen Dingen kein Eigentum erwerben. Ob du wußtest, dass die von dir erworbenen Dinge illegaler Herkunft sind oder nicht spielt dabei keine Rolle.

    Um es vorweg zu nehmen, auf dem Schaden, der dir dadurch entsteht bleibst du sitzen, sofern du es nicht schaffst dein Geld von dem Verkäufer, bei dem du bezahlt hast (also dem Hehler), zurück zu bekommen. Das ist in den meisten Fällen so.

  4. kein Problem

    Autor: Missingno. 06.09.11 - 17:00

    Wenn ich mir ein Auto vom AMD-Server herunterlade, den ich auf der Straße gefunden habe und ich nachher durch deine offene Wohnungstüre fahre, muss ich meinen Führerschein ja auch nicht auf dem Fundbüro abgeben!

    --
    Dare to be stupid!

  5. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: Peter Fischer 06.09.11 - 17:08

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja auch schliesslich ein Rennspiel!

    Und ich dachte das wäre schlicht ein DRECKSspiel! ;-)

    Jesus is coming. Look busy.

  6. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: petergriffin 06.09.11 - 19:34

    da muss ich der Karotte zustimmen. Ein Präzisierung ala "die datei war frei im netz zugänglich" wäre da schon deutlicher.

  7. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: nervtoeter 06.09.11 - 20:31

    Fanti4ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst an gestohlenen Dingen kein Eigentum erwerben. Ob du wußtest, dass
    > die von dir erworbenen Dinge illegaler Herkunft sind oder nicht spielt
    > dabei keine Rolle.

    Beides falsch; Stichwort gutgläubiger Eigentumserwerb.

  8. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: mp. 06.09.11 - 21:23

    nervtoeter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fanti4ever schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du kannst an gestohlenen Dingen kein Eigentum erwerben. Ob du wußtest,
    > dass
    > > die von dir erworbenen Dinge illegaler Herkunft sind oder nicht spielt
    > > dabei keine Rolle.
    >
    > Beides falsch; Stichwort gutgläubiger Eigentumserwerb.

    Da wäre ich vorsichtig. Da die Codes gestohlen wurden, gilt der " gutgläubiger Eigentumserwerb" möglicherweise gar nicht.

    Siehe auch hier-> § 935 BGB

  9. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: fool 06.09.11 - 22:35

    > Da wäre ich vorsichtig. Da die Codes gestohlen wurden, gilt der "
    > gutgläubiger Eigentumserwerb" möglicherweise gar nicht.

    Natürlich gilt er nicht... meine Fresse, dass man sowas überhaupt noch dazu sagen muss. Man bekommt fast den Eindruck dass hier einige Leute versuchen, mit Gewalt etwas zu rechtfertigen, von dem sie *eigentlich* wissen müssten, dass es nicht in Ordnung geht. Gesetz oder nicht.

  10. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: Trockenobst 06.09.11 - 23:40

    fool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sagen muss. Man bekommt fast den Eindruck dass hier einige Leute versuchen,
    > mit Gewalt etwas zu rechtfertigen, von dem sie *eigentlich* wissen müssten,
    > dass es nicht in Ordnung geht. Gesetz oder nicht.

    Du würdest dich wundern wie viele kriminelle Energie in Leuten steckt.
    Die erklären dir die Wurst vom Himmel runter, damit das was sie machen
    noch auf der guten Seite der roten Linie ist. Oder knapp darauf.

    Das bizarre ist: sie wissen es, dass sie innerlich kaputt sind. Es ist ihnen nur egal.

  11. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: Manny75 07.09.11 - 09:45

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fool schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sagen muss. Man bekommt fast den Eindruck dass hier einige Leute
    > versuchen,
    > > mit Gewalt etwas zu rechtfertigen, von dem sie *eigentlich* wissen
    > müssten,
    > > dass es nicht in Ordnung geht. Gesetz oder nicht.
    >
    > Du würdest dich wundern wie viele kriminelle Energie in Leuten steckt.
    > Die erklären dir die Wurst vom Himmel runter, damit das was sie machen
    > noch auf der guten Seite der roten Linie ist. Oder knapp darauf.
    >
    > Das bizarre ist: sie wissen es, dass sie innerlich kaputt sind. Es ist
    > ihnen nur egal.

    Das bekommen wir doch jeden Tag von unseren Politikern vorgemacht. Und wenn die das dürfen...

  12. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: fool 07.09.11 - 10:07

    > Das bekommen wir doch jeden Tag von unseren Politikern vorgemacht. Und wenn
    > die das dürfen...

    Wenn die sich mit dem Thema Videospiele mal beschäftigen, dann drücke ich da vielleicht sogar ein Auge zu wenn die alle Dirt 3 zocken anstatt zu arbeiten ;-)

  13. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: GodsBoss 07.09.11 - 10:13

    > > Das bekommen wir doch jeden Tag von unseren Politikern vorgemacht. Und
    > wenn
    > > die das dürfen...
    >
    > Wenn die sich mit dem Thema Videospiele mal beschäftigen, dann drücke ich
    > da vielleicht sogar ein Auge zu wenn die alle Dirt 3 zocken anstatt zu
    > arbeiten ;-)

    Die Politiker spielen doch alle, was meinst du, wer die Ranglisten bei Mafia Incorporated anführt? ;-)

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  14. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: Trash 07.09.11 - 14:53

    naja als "hochkriminell" würde ich die Leute nicht bezeichnen, wenn sich AMD schon so eine fahrlässige Aktion leistet...

    Du kannst doch auch nicht ein riesen Haufen 10-Euroscheine mitten in die Hamburger Innenstadt legen, weggehen und dich dann abends beschweren dass welche fehlen^^

  15. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: ichbinsmalwieder 07.09.11 - 19:19

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Karotte666 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2.) Selbst wenn ich mir davon nun einen key picke kann mir dafür mein
    > > Steamacc nicht gebannt werden. Wieso? Wie man sieht sind die keys frei
    > im
    > > Netz verfügbar und sie wurden keinesfalls widerrechtlich erlangt,
    > sondern
    > > sind frei ersichtlich. Wenn jemand Geld auf der Straße verliert darf ich
    > > das ja schließlich auch behalten oder?
    >
    > Nein darfst du nicht, du musst es zum Fundbüro bringen.

    Oder liegenlassen.

    Einfach nehmen ist jedenfalls illegal (Unterschlagung).

  16. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: .02 Cents 08.09.11 - 14:53

    Wenn es um x Mio Fälle geht, wird da sicher nicht standardmässig über alle der Account gelöscht. Selbst wenn es effektiv nur ein paar tausend Fälle sind, muss da sicher eine kulantere Regelung her ... aber schön zu sehen, wie manche Leute mit ihrem schlechten Gewissen umgehen, selbst wenn sie rationalisieren, das sie ja eigentlich nichts falsch gemacht hätten ...

  17. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: magic23 08.09.11 - 15:47

    Tja, rein rechtlich gesehen, kannst du das durchaus. Also dich wegen der 10 Euro-Scheine beschweren. Was viele Menschen nicht zu wissen scheinen: Nur weil etwas herum liegt, ist das kein Freifahrtsschein sich selbiges anzueignen. Wenn du Geld auf der Straße findest musst du es laut Gesetz in der nächsten Polizeidienststelle abgeben, zumindest ab einem Betrag >10 Euro. Solltest du das nicht tun, ist der Strafbestand der Unterschlagung gegeben.

  18. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: Flying Circus 09.09.11 - 11:12

    Karotte666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn jemand Geld auf der Straße verliert darf ich
    > das ja schließlich auch behalten oder?

    Mitneffen. Lies, staune und eiche mal Dein Rechtsverständnis nach:

    http://dejure.org/gesetze/BGB/965.html

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim/München
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg
  3. NOVENTI Health SE, Gefrees/Bayreuth, Oberhausen, Mannheim
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Remagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,99€
  3. 4,32€
  4. 2,44€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Pickup: Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor
      Pickup
      Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor

      Tesla hat seinen elektrischen Pickup mit einer Reichweite von bis zu 800 km vorgestellt. Der Startpreis für die Konfiguration mit dem kleinsten Akku liegt bei 39.900 US-Dollar.

    2. Bluetooth-Hörstöpsel: Microsoft verschiebt Markteinführung der Surface Earbuds
      Bluetooth-Hörstöpsel
      Microsoft verschiebt Markteinführung der Surface Earbuds

      Microsoft will die Surface Earbuds erst im Frühjahr 2020 auf den Markt bringen. Die noch für dieses Jahr geplante Markteinführung der Bluetooth-Hörstöpsel wurde abgesagt. Begründet wurde das damit, dass der Hersteller eine möglichst gute Qualität der True Wireless In-Ears erzielen wolle.

    3. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
      Valve
      Half-Life schickt Alyx in City 17

      Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.


    1. 08:38

    2. 08:15

    3. 20:02

    4. 18:40

    5. 18:04

    6. 17:07

    7. 16:47

    8. 16:28