Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Command & Conquer (1995): Trash und…

Panzer bei GDI im Multiplayer, OpenRA, Remaster nicht erwähnt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Panzer bei GDI im Multiplayer, OpenRA, Remaster nicht erwähnt

    Autor: Lefteous 17.12.18 - 07:30

    Es stimmt schon dass das Mittel von GDI die Panzer sind und viel bekanntlich viel hilft. Richtig ist aber auch, dass man als NOD mit den Obelisken und Mauern sehr sehr gut verteidigen konnte. NOD hat hingegen seine Stärken nicht so sehr im Angriff. Dort hilft nur List in Form von Stealth Tanks in Kombination mit Invasoren. Unterm Strich sind das sehr ungleiche Gegner und der Multiplayer daher echt spassig.
    Ich kann allerdings nicht verstehen wieso OpenRA so gepriesen wird. Wen man das Original nur halbwegs kennt, merkt man sofort, dass es viele Unterschiede im Detail gibt und das Originalspielgefühl sich nicht so recht einstelle will. Ich verstehe EA gut, dass sie jetzt ein Remaster machen. Ich hoffe sie versauen es nicht.

  2. Re: Panzer bei GDI im Multiplayer, OpenRA, Remaster nicht erwähnt

    Autor: CSCmdr 17.12.18 - 07:54

    Lefteous schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann allerdings nicht verstehen wieso OpenRA so gepriesen wird. Wen man
    > das Original nur halbwegs kennt, merkt man sofort, dass es viele
    > Unterschiede im Detail gibt und das Originalspielgefühl sich nicht so recht
    > einstelle will.

    Das stimmt sehr wohl. Das Originalspielgefühl wurde hier durch ein moderneres Spielgefühl ersetzt. Balancing und Gameplay-Mechaniken wurden verbessert und an moderne Gegebenheiten angepasst. Eigentlich spielt der Multiplayer sich mit OpenRA deutlich besser, es musste dadurch allerdings das wohlige Nostalgiegefühl gestürzt werden.

    Unterm Strich sehe ich hier 2 verschiedene Spiele, die ich mir bei unterschiedlichen Gelegenheiten reinziehen kann:
    -Wenn ich Singleplayer spielen möchte und in wohliger Nostalgie schwelgen will: C&C
    -Wenn ich eine spritzige Multiplayer-Schlacht mit Freunden spielen will: OpenRA

  3. Re: Panzer bei GDI im Multiplayer, OpenRA, Remaster nicht erwähnt

    Autor: TrollNo1 17.12.18 - 10:14

    Bei Alarmstufe Rot waren die Mammutpanzer allerdings jedem GDI Panzer überlegen. Allein schon in der Reichweite.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: Panzer bei GDI im Multiplayer, OpenRA, Remaster nicht erwähnt

    Autor: Profi 17.12.18 - 11:07

    Was mich sehr wundert ist, dass im Artikel überhaupt von Panzermassen die Rede ist, deren Fließbandproduktion den Fabrikausgang verstopft. Bei C&C1, um das es hier geht, sind die knappen Tiberiumfelder schnell abgeerntet, und dann ist Schicht im Schacht. So schnell wächst da nichts nach. Das Geld ist knapp und reicht nicht für Panzermassen.

    Eventuell ist das im Multiplayer anders. Im Singleplayer herrscht definitiv Creditmangel.

  5. Re: Panzer bei GDI im Multiplayer, OpenRA, Remaster nicht erwähnt

    Autor: Allandor 17.12.18 - 11:57

    Lefteous schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Ich kann allerdings nicht verstehen wieso OpenRA so gepriesen wird.
    > ...

    Ich auch nicht. Da OpenRA zwar ganz nett ist, allerdings besonders die Kampagne nicht so wirklich vollständig ist. Da fehlt einiges.
    Vor allem bei meinem geliebten Dune 2000 hab ich da einiges vermisst.

    Und ganz nebenbei, die Konkurrenz zu C&C war wohl nicht wirklich Warcraft Orcs vs Humans, sondern Warcraft 2. Gut es kam ein paar Monate später, aber Warcraft 1 war so oder so recht schnell veraltet (zu der Zeit ist ja alles wahnsinnig schnell alt gewesen).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.18 12:01 durch Allandor.

  6. Re: Panzer bei GDI im Multiplayer, OpenRA, Remaster nicht erwähnt

    Autor: suicicoo 17.12.18 - 13:10

    Mammutpanzer/Alarmstufe Rot/GDI? ???

  7. Re: Panzer bei GDI im Multiplayer, OpenRA, Remaster nicht erwähnt

    Autor: TrollNo1 17.12.18 - 13:29

    Was weiß ich, was die Fraktionen da waren. Die Alliierten hatten bei Panzerschlachten jedenfalls wenig Chancen gegen die Mammutpanzer der Gegner. ob das jetzt Russen oder Nod oder Kommunistennazis waren, was weiß ich. Auch die Teslaspulen waren als Verteidigung sehr effektiv.
    Manchmal konnte man mit ner Tanja und nem Mammutpanzer die halbe gegnerische Basis plätten, da der Panzer ne höhere Reichweite hatte als die Geschütztürme.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  8. Re: Panzer bei GDI im Multiplayer, OpenRA, Remaster nicht erwähnt

    Autor: CSCmdr 17.12.18 - 15:05

    Sowjetunion. Das Wort das du suchst ist Sowjetunion.
    Deren Mammutpanzer hatten 2 Nachteile :
    - Teuer
    - Langsam
    Trotzdem empfand auch ich sie zu stark.

    Bei C&C1 hatte die GDI den Mammutpanzer. Der konnte aber allein nichts gegen den Obelisken von Nod ausrichten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NC & S Systems GmbH, Bovenden
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  3. BWI GmbH, München
  4. Dederichs GmbH, Euskirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 103,90€
  3. 99,99€ (versandkostenfrei)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Merkel verteidigt Bruch des Koalitionsvertrages
  2. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  3. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter

  1. Kuhhandel zu Nord Stream?: Was eine Gaspipeline mit Uploadfiltern zu tun haben könnte
    Kuhhandel zu Nord Stream?
    Was eine Gaspipeline mit Uploadfiltern zu tun haben könnte

    Schon seit Wochen gibt es Spekulationen, dass die Einigung zu Uploadfiltern zwischen Deutschland und Frankreich nicht nur etwas mit dem Urheberrecht zu tun haben könnte. Nun soll es dazu konkrete Hinweise geben.

  2. Mobiles Betriebssystem: Apple veröffentlicht iOS 12.2
    Mobiles Betriebssystem
    Apple veröffentlicht iOS 12.2

    Apple hat nach einer längeren Betaphase die finale Version von iOS 12.2 für iPhones, iPads und den iPod touch veröffentlicht. Unterstützt werden Apples Videostreamingdienst TV Plus, Apple TV Channels und Apple News Plus.

  3. Apple TV+: Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien
    Apple TV+
    Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien

    Apple steigt in den Streamingmarkt ein und will eigene Filme und Serien produzieren. Die Inhalte werden als eigenes Abomodell vermarktet. Zudem wird die TV-App von Apple überarbeitet, um Dienste der Konkurrenz einzubinden.


  1. 23:12

  2. 20:47

  3. 20:10

  4. 19:41

  5. 19:03

  6. 19:00

  7. 18:18

  8. 17:45