Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Command & Conquer: Remaster entstehen…

Aber nicht die Erntemaschinen!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aber nicht die Erntemaschinen!!!

    Autor: Cavaron 01.02.19 - 12:57

    "Das Verhalten der Einheiten in den geplanten Neuauflagen von C&C und Alarmstufe Rot könnte vom ursprünglichen Quellcode kontrolliert werden."

    Bitte nicht den Quellcode für die betrunkenen, suizidgefährdeten Erntemaschinenfahrer übernehmen! Die haben sich gefühlt grundsätzlich für Umwege durch die gegnerische Basis entschieden...

  2. Re: Aber nicht die Erntemaschinen!!!

    Autor: Herr Unterfahren 01.02.19 - 13:01

    Ein C+C mit intelligenten Erntern wäre kein richtiges C+C mehr.

  3. Re: Aber nicht die Erntemaschinen!!!

    Autor: SliderBOR 01.02.19 - 13:07

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein C+C mit intelligenten Erntern wäre kein richtiges C+C mehr.


    Sehr geil! YMMD! :-D
    Kann mich noch gut dran erinnern...

  4. Re: Aber nicht die Erntemaschinen!!!

    Autor: glasen77 01.02.19 - 13:53

    Die "KI" der Sammler war genau so einfach gestrickt wie die generelle KI:

    https://tvtropes.org/pmwiki/pmwiki.php/ArtificialStupidity/CommandAndConquer

  5. Re: Aber nicht die Erntemaschinen!!!

    Autor: quineloe 01.02.19 - 14:20

    Immer der gleiche Käse.

    Der Sammler ist zum nächsten Tiberium gefahren. Wenn das nun mal beim Feind lag, dann ist der da hingefahren. Was die Wegfindung angeht, der Sammler hat exakt die gleiche benutzt wie alle anderen Einheiten auch. Ist der Weg versperrt, dann fährt er einen alternativen Weg ab.

    Und klingt für mich so, als würden sie diesen Mist beibeahlten.

  6. Re: Aber nicht die Erntemaschinen!!!

    Autor: lestard 01.02.19 - 14:23

    Wo bleibt denn da der Spaß? Es war doch ein wichtiger Teil der Spielmechanik: Wie bekommt man den Gegner bekämpt und behält gleichzeitig seine eigenen Sammler unter Kontrolle.
    Mit funktionierenden Sammlern wärs doch zu einfach.

  7. Re: Aber nicht die Erntemaschinen!!!

    Autor: most 01.02.19 - 14:47

    glasen77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die "KI" der Sammler war genau so einfach gestrickt wie die generelle KI:
    >
    > tvtropes.org

    In Red Alert gab es eine Ingame Technologie, da konnte man das Angriffsziel der feindlichen Einheiten anzeigen lassen.

    War eine ziemlich traurige Enthüllung und hat mir doch die Illusion eines intelligenten Gegners genommen.

    Natürlich wusste man, dass die KI sehr dumm ist und cheatet, aber wenn man das auf dem Schirm angezeigt bekommt, ist das noch mal eine andere Sache.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.19 14:48 durch most.

  8. Re: Aber nicht die Erntemaschinen!!!

    Autor: patwoz 01.02.19 - 15:50

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Red Alert gab es eine Ingame Technologie, da konnte man das Angriffsziel
    > der feindlichen Einheiten anzeigen lassen.
    >
    > War eine ziemlich traurige Enthüllung und hat mir doch die Illusion eines
    > intelligenten Gegners genommen.
    >
    > Natürlich wusste man, dass die KI sehr dumm ist und cheatet, aber wenn man
    > das auf dem Schirm angezeigt bekommt, ist das noch mal eine andere Sache.

    Wie soll denn bitte sonst eine KI funktionieren? Wenn man deine Gedanken lesen könnte und diese auf einer Anzeige darstellen würde, dann wäre es doch exakt das gleiche.

  9. Re: Aber nicht die Erntemaschinen!!!

    Autor: most 01.02.19 - 16:11

    patwoz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In Red Alert gab es eine Ingame Technologie, da konnte man das
    > Angriffsziel
    > > der feindlichen Einheiten anzeigen lassen.
    > >
    > > War eine ziemlich traurige Enthüllung und hat mir doch die Illusion
    > eines
    > > intelligenten Gegners genommen.
    > >
    > > Natürlich wusste man, dass die KI sehr dumm ist und cheatet, aber wenn
    > man
    > > das auf dem Schirm angezeigt bekommt, ist das noch mal eine andere
    > Sache.
    >
    > Wie soll denn bitte sonst eine KI funktionieren? Wenn man deine Gedanken
    > lesen könnte und diese auf einer Anzeige darstellen würde, dann wäre es
    > doch exakt das gleiche.

    Nein, denn man konnte erkennen, dass alle Einheiten auf ein einziges Gebäude geschickt wurden und man konnte sehen, dass Gebäude wohl unterschiedliche Wertungen haben. Der Bauhof war Primärziel, wenn man den abgebaut/verloren hat, dann ging es zur nächstgelegenen Raffinerie. (oder so ähnlich) Man konnte mit dieser Information die Kontrolle über die KI übernehmen und deren Angriffsrouten aktiv gestalten und sie komplett ins Messer laufen lassen. (ging ohne diese Visualisierung natürlich auch,)

  10. Re: Aber nicht die Erntemaschinen!!!

    Autor: patwoz 01.02.19 - 16:40

    Ich verstehe worauf du hinaus willst. Natürlich wäre es besser gewesen, wenn die Gegner durch ihr Fehlverhalten auch mal lernen würden (Deep Learning).

    Hast du zufällig ein Video mit der Visualisierung? Ich finde dazu nichts im Netz.

  11. Re: Aber nicht die Erntemaschinen!!!

    Autor: most 01.02.19 - 17:04

    Ja, aber (Deep) Learing kann man von CC ebenso gut erwarten wie Fahrradfahren von einem Goldfisch ;)

    Es war wohl der "Psychic Radar" von RA2 Yuri's Revenge. Gameplayvideos davon habe ich auf die schnelle nicht gefunden

  12. Re: Aber nicht die Erntemaschinen!!!

    Autor: cry88 01.02.19 - 19:38

    Na ja, ist jetzt nicht unbedingt das schlechteste Konzept. Ich hab auch ne prio Liste, die ich abarbeite bei nem Angriff. Die KI kann sie halt nicht anpassen, aber welche Gegner KI ist schon lernfähig?

  13. Re: Aber nicht die Erntemaschinen!!!

    Autor: Muhaha 02.02.19 - 12:52

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo bleibt denn da der Spaß? Es war doch ein wichtiger Teil der
    > Spielmechanik: Wie bekommt man den Gegner bekämpt und behält gleichzeitig
    > seine eigenen Sammler unter Kontrolle.
    > Mit funktionierenden Sammlern wärs doch zu einfach.

    Ich frage mich die ganze Zeit, wieso man ums Verrecken Tiberiumvorkommen abgrasen will, die in der Nähe des Gegners liegen? Und wenn, warum dann nicht einfach mit Sandsäcken entsprechende Fahrgassen für Sammler und Gegner bauen? Denn Sandsäcke wurden nicht angegeriffen :)

  14. Re: Aber nicht die Erntemaschinen!!!

    Autor: Janquar 04.02.19 - 08:35

    Es kam ja auf die Karte an und wie die Tiberiumfelder platziert waren. Das wird hier alles hochstilisiert und war nicht wirklich so dramatisch. Wie schon oben erwähnt, ist die KI einfach zum nächst gelegenem Tiberium gefahren. Wenn das zwischen Freund und Feind liegt, ist das doch vollkommen in Ordnung.

    Fahrzeuge haben Sandsäcke doch einfach überrollt oder erinnere ich mich falsch?

  15. Re: Aber nicht die Erntemaschinen!!!

    Autor: Dampfplauderer 04.02.19 - 09:10

    Das wäre ja wie ein CIV mit KI!

  16. Re: Aber nicht die Erntemaschinen!!!

    Autor: Garius 04.02.19 - 09:28

    Doch!!! Das ist Kult! Ich will mich wieder kaputtlachen, wenn die Dinger auf einer Stelle festkleben und sich wie wild im Kreis drehen.

  17. Re: Aber nicht die Erntemaschinen!!!

    Autor: Garius 04.02.19 - 09:36

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > patwoz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > most schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > In Red Alert gab es eine Ingame Technologie, da konnte man das
    > > Angriffsziel
    > > > der feindlichen Einheiten anzeigen lassen.
    > > >
    > > > War eine ziemlich traurige Enthüllung und hat mir doch die Illusion
    > > eines
    > > > intelligenten Gegners genommen.
    > > >
    > > > Natürlich wusste man, dass die KI sehr dumm ist und cheatet, aber wenn
    > > man
    > > > das auf dem Schirm angezeigt bekommt, ist das noch mal eine andere
    > > Sache.
    > >
    > > Wie soll denn bitte sonst eine KI funktionieren? Wenn man deine Gedanken
    > > lesen könnte und diese auf einer Anzeige darstellen würde, dann wäre es
    > > doch exakt das gleiche.
    >
    > Nein, denn man konnte erkennen, dass alle Einheiten auf ein einziges
    > Gebäude geschickt wurden und man konnte sehen, dass Gebäude wohl
    > unterschiedliche Wertungen haben. Der Bauhof war Primärziel, wenn man den
    > abgebaut/verloren hat, dann ging es zur nächstgelegenen Raffinerie. (oder
    > so ähnlich) Man konnte mit dieser Information die Kontrolle über die KI
    > übernehmen und deren Angriffsrouten aktiv gestalten und sie komplett ins
    > Messer laufen lassen. (ging ohne diese Visualisierung natürlich auch,)
    Eben. Das hat man auch ohne rausgefunden. Primärziel: Bauhof, Sekundärziel: Fahrzeugfabrik, Tertiärziel: Kaserne. Quasi das als erstes, womit man sich wieder aufpeppeln könnte. Aber so hat doch auch so ziemlich jeder Spieler agiert o.O? Klar hast du auch Mal Kraftwerke oder Superwaffen angegriffen. Aber das Hauptziel war, dass der Gegner handlungsunfähig wird. Alles andere hätte auch wenig Sinn ergeben, da die KI keinerlei Bauvoraussetzungen hatte. Der hat zwar die Forschungsanlage gebaut, hat die aber zum Bau der fortgeschrittenen Einheiten nicht benötigt. Und wenn du ihn in die Enge getrieben hattest, hat er dir das auch gezeigt :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.19 09:37 durch Garius.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Aximpro GmbH, Freising bei München
  3. DMG MORI Global Service Milling GmbH, Pfronten, Seebach
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 98,00€ (Bestpreis!)
  2. 469,00€
  3. 92,90€ (Bestpreis!)
  4. bis zu 85% reduziert


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Model S und Model X: Tesla verbaut neue Motoren für mehr Reichweite
    Model S und Model X
    Tesla verbaut neue Motoren für mehr Reichweite

    Tesla kann durch modernisierte Motoren für das Model X und das Model S die Reichweite der Elektroautos steigern. Außerdem lassen sich die Akkus schneller laden.

  2. Macbooks: Apple repariert defekte Butterfly-Tastaturen direkt im Laden
    Macbooks
    Apple repariert defekte Butterfly-Tastaturen direkt im Laden

    Macbook-Tastaturen mit Butterfly-Mechanismus verärgern wegen klebender und klemmender Tasten die betroffenen Besitzer. Apple repariert die Geräte künftig in den Apple Stores, um die Wartezeit für Kunden zu reduzieren.

  3. Sportwagen: Porsche Boxster und Cayman sollen elektrifiziert werden
    Sportwagen
    Porsche Boxster und Cayman sollen elektrifiziert werden

    Porsches Sportwagen Boxster und Cayman sollen laut Medienbericht bald rein elektrisch fahren sowie als Hybridfahrzeuge angeboten werden. Die Reichweite der Elektromodelle soll jedoch nicht besonders hoch sein, wenn an der Fahrzeugarchitektur nichts Grundlegendes geändert wird.


  1. 07:41

  2. 07:27

  3. 07:13

  4. 19:00

  5. 17:41

  6. 16:20

  7. 16:05

  8. 16:00