Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Community: Adam Orth und der Kampf gegen…

95% Selbstmitleid 5% Einsicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 95% Selbstmitleid 5% Einsicht

    Autor: Baron Münchhausen. 11.11.13 - 09:20

    Da muss wer wohl noch weiter dazu lernen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.13 09:21 durch Baron Münchhausen..

  2. Re: 95% Selbstmitleid 5% Einsicht

    Autor: Z101 11.11.13 - 14:03

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da muss wer wohl noch weiter dazu lernen...

    Er muss gar nichts lernen. Nur weil du seine Ansichten nicht teilst darf er sie trotzdem öffentlich äußern.

    Die einzigen die etwas lernen müssen sind die Leute, die im wegen seiner Aussagen mit solchem Hass begegnet sind. Man fragt sich wirklich was bei denen schiefgelaufen ist, das Bemerkungen wie seine nicht einfach mit dem Achselzucken abtun können, das es verdient.

  3. Re: 95% Selbstmitleid 5% Einsicht

    Autor: wynillo 11.11.13 - 14:09

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Baron Münchhausen. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da muss wer wohl noch weiter dazu lernen...
    >
    > Er muss gar nichts lernen. Nur weil du seine Ansichten nicht teilst darf er
    > sie trotzdem öffentlich äußern.
    >
    > Die einzigen die etwas lernen müssen sind die Leute, die im wegen seiner
    > Aussagen mit solchem Hass begegnet sind. Man fragt sich wirklich was bei
    > denen schiefgelaufen ist, das Bemerkungen wie seine nicht einfach mit dem
    > Achselzucken abtun können, das es verdient.

    Genau! Aus dem selben Grund sollte man Naziparolen, Schwulen- und Frauenhass auch mit einem Ackselzucken abtun.

    *Ackselzuck*

  4. Re: 95% Selbstmitleid 5% Einsicht

    Autor: Anonymer Nutzer 11.11.13 - 16:27

    wynillo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Z101 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Die einzigen die etwas lernen müssen sind die Leute, die im wegen seiner
    > > Aussagen mit solchem Hass begegnet sind. Man fragt sich wirklich was bei
    > > denen schiefgelaufen ist, das Bemerkungen wie seine nicht einfach mit
    > dem
    > > Achselzucken abtun können, das es verdient.

    > Genau! Aus dem selben Grund sollte man Naziparolen, Schwulen- und
    > Frauenhass auch mit einem Ackselzucken abtun.
    >
    > *Ackselzuck*

    Schön auf den Punkt gebracht, welchen Unsinn dein Vorposter da geschrieben hat! Unrecht gleichgültig zu begegnen ist eben KEINE Option! Und wer so derbe austeilt wie Orth muss eben auch derbe einstecken können! Wer Wind säht wird Sturm ernten!

  5. Re: 95% Selbstmitleid 5% Einsicht

    Autor: BRDiger 11.11.13 - 17:54

    Oh man...jetzt kommt mal wieder runter.
    Klar ist dieses "always on"-Zeug Unrecht aber im Gegensatz zu
    "Naziparolen, Schwulen- und Frauenhass" ist man diesem Unrecht nur ausgesetzt
    wenn man das will!!! Naziparolen und Hass begegnen uns im echten Leben und wir sind diesen Dingen in jedem Falle ausgesetzt aber *muss* man die neueste Xbox kaufen???
    Ich *muss* das nicht und *werde* es auch nicht - also hört auf zu heulen.
    Das ist so als würde ich faules Obst kaufen und dann den Verkäufer verprügeln weil er mir faules Obst verkauft hat obwohl ich genau wusste was ich kaufe.

  6. Re: 95% Selbstmitleid 5% Einsicht

    Autor: Anonymer Nutzer 11.11.13 - 21:25

    BRDiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh man...jetzt kommt mal wieder runter.
    > Klar ist dieses "always on"-Zeug Unrecht aber im Gegensatz zu
    > "Naziparolen, Schwulen- und Frauenhass" ist man diesem Unrecht nur
    > ausgesetzt
    > wenn man das will!!! Naziparolen und Hass begegnen uns im echten Leben und
    > wir sind diesen Dingen in jedem Falle ausgesetzt aber *muss* man die
    > neueste Xbox kaufen???

    Muss man Schwul sein? Solche absurden Fragen immer... Nur weil man etwas nicht "muss", ist es noch lange nicht okay, sich über Leute lustig zu machen weil sie es möchten!

    Und dein Obst Beispiel stinkt. Denn bei Obst hat man die Wahl, bei Xbox gibts aber NUR die Xbox, oder man muss GANZ auf Halo und andere Titel verzichten!

  7. Re: 95% Selbstmitleid 5% Einsicht

    Autor: BRDiger 11.11.13 - 23:18

    Kann man sich aussuchen Schwul zu sein???
    Nein kann man nicht also ist dieses Argument hinfällig.
    Kann ich mir aussuchen ob ich eine Xbox kaufe oder nicht?
    Mhm.....ganz scharf überlegen....JA natürlich!
    Dann verzichtest du halt auf die ganzen anderen Titel -
    wie man so inkonsequent sein kann....
    Es geht hier nur um Spiele und nicht um etwas Lebensnotwendiges
    und niemand *braucht* eine Xbox und wenn dir die Politik von Microsoft nicht
    gefällt musst du ihre Produkte nicht kaufen aber dieses Gejammere ist zum Kotzen.
    Natürlich wäre es schöner wenn es anders wäre und so weiter und so fort aber so ist es nun mal nicht.

  8. Re: 95% Selbstmitleid 5% Einsicht

    Autor: Anonymer Nutzer 12.11.13 - 04:15

    Ebenfalls braucht auch niemand einen Partner (was ihn outen würde)! Das kann man sich ebenso aussuchen. Dann verzichtet man halt auf all die Annehmlichkeiten und das schöne, was man mit einem Partner zusammen hat.

    Gleicher Sichtweise projiziert auf das Thema schwul sein.

    Jetzt kommt aber der Punkt, der aufzeigt warum beides Blödsinnig ist!

    Warum sollte man darauf verzichten MÜSSEN, nur weil ein paar Idioten es einem vermiesen wollen? Im einen Beispiel weil sie Offline Menschen nicht tolerieren oder im anderen Beispiel weil sie schwule nicht tolerieren? Das Beispiel passt in dieser Sichtweise sehr wohl. Das Argument "wie kann man so inkonsequent sein" zieht hier somit überhaupt nicht! Man möchte nicht auf die Annehmlichkeiten verzichten und deswegen wehrt man sich gegen Diskriminierung! Egal ob gegen Diskriminierung gegen Homosexualität oder aber gegen Offline Wohnungen. Es ist und bleibt eine Diskriminierung, die Orth hier vom Stapel gerissen hat! Und unter welchen Umständen viele andere leiden müssen, weil sie dann auf gewisse Annehmlichkeiten verzichten müssen.

    Im übertragenen Sinne kann man die zwei Sachen wie du siehst also sehr wohl miteinander vergleichen, man muss sie nur im richtigen Kontext zueinander gegenüberstellen! :-)

  9. Re: 95% Selbstmitleid 5% Einsicht

    Autor: BRDiger 12.11.13 - 19:27

    >Man möchte nicht auf die Annehmlichkeiten verzichten und deswegen wehrt man >sich gegen Diskriminierung!

    Ahhh....verdammt gutes Argument - habe den Schwachpunkt in meiner Argumentation erkannt - die Runde geht an dich^^
    Ansonsten gebe ich dir was die allgemeine Problematik angeht bezüglich Orth usw. völlig recht ;)

  10. Re: 95% Selbstmitleid 5% Einsicht

    Autor: Anonymer Nutzer 12.11.13 - 21:19

    BRDiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ahhh....verdammt gutes Argument - habe den Schwachpunkt in meiner
    > Argumentation erkannt - die Runde geht an dich^^

    Das freut mich. Ist selten im Internet daß Leute einsichtig sind bzw. kritikfähig und auch mal Fehler zugeben können :-)

    > Ansonsten gebe ich dir was die allgemeine Problematik angeht bezüglich Orth
    > usw. völlig recht ;)

    Hab ich ja auch, aus der Perspektive heraus, daß er massivst Minderheiten diskriminiert hat. Egal ob es Schwule oder Dörfler sind, Diskriminierung bleibt es in beiden Fällen, wenn man sich über sie lustig macht, nur weil es "nicht die Norm sei und ja sonst":

    a) jeder Internet hätte
    b) jeder Hetero wär

    Passt haargenau auf beides drauf. Den Leuten so eiskalt vor den Kopf zu stoßen nach dem Motto "pech gehabt" war absolut asozial und dafür bekam er nun mächtig Gegenwind :-)

  11. Re: 95% Selbstmitleid 5% Einsicht

    Autor: BRDiger 13.11.13 - 11:54

    >Das freut mich. Ist selten im Internet daß Leute einsichtig sind bzw. kritikfähig und >auch mal Fehler zugeben können :-)

    Ja man muss nur mal *in Betracht ziehen* dass der andere auch recht haben könnte nur macht man das sehr sehr selten weil es doch angeblich viel wahrscheinlicher dass sich der andere irrt - kennt sicherlich jeder ;)

    Ja "Gegenwind" trifft es sehr gut.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  3. Bosch Gruppe, Reutlingen
  4. Bosch Gruppe, Wernau (Neckar)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 25€ Steam-Gutschein gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
    Chromebook Spin 13 im Alltagstest
    Tolles Notebook mit Software-Bremse

    Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch


      1. Uploadfilter: EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
        Uploadfilter
        EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

        In der Debatte über die Reform des EU-Urheberrechts verschärft sich der Ton. Während die EU-Kommission Vergleiche mit dem Brexit-Referendum zieht und Unions-Politiker von Fake-Kampagnen sprechen, gehen Tausende Gegner von Uploadfiltern in Köln auf die Straße.

      2. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
        Datenschutz
        18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

        Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

      3. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
        Erneuerbare Energien
        Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

        Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.


      1. 16:51

      2. 13:16

      3. 11:39

      4. 09:02

      5. 19:17

      6. 18:18

      7. 17:45

      8. 16:20