Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Community: Adam Orth und der Kampf gegen…

War auch selbst schuld …

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. War auch selbst schuld …

    Autor: MarioWario 07.11.13 - 10:20

    sich als leitender Microsoft-Manager in so einer Weise zu äußern.
    A) Always-On ist vllt. für die Industrie gut - bringt aber gar keine Vorteile für den Verbraucher (die NSA-spitzelei hat die Aversion gegen das Thema wahrscheinlich noch potenziert).
    B) Viele Menschen haben nur einen begrenzten Netzwerkzugang - selbst Militärs auf den US-Stützpunkten waren sauer wegen der Aussage "nehmt doch die alte XBOX" (sinngemäß).

  2. Re: War auch selbst schuld …

    Autor: Michael H. 07.11.13 - 11:18

    Als ob irgendwas solch eine Hetze rechtfertigen würde?
    Sry, für mich klingt das ala "alda, der hat misch blöd angeschaut, da hab isch ihm de nase gebrochn, selbst schuld.. hätt er nisch so blöd geschaut"..

    Wenn MS die Konsequenzen daraus zieht, ist er selbst schuld... nicht wenn die halbe Welt ihm Morddrohungen schickt und sein halbes Leben dem erdboden gleichmacht.. das kann man nicht rechtfertigen... nicht mal kinderschänder, vergewaltiger, amokläufer werden so geächtet und verfolgt... und jemand der 2-3 unüberlegte sätze von sich lässt krieg dann so nen mob ab? Ne... jenseits von gut und böse ist sowas...

  3. Re: War auch selbst schuld …

    Autor: MarioWario 07.11.13 - 13:48

    Das war auch bestimmt der erste Tweet in seinem Leben - aber schön wenn er dein Mitleid hat.

  4. Re: War auch selbst schuld …

    Autor: Codemonkey 07.11.13 - 14:43

    Es geht auch darum das sich in Foren und Spielen ein asoziale Verhalten breit macht in dem alle Leute sich gegenseitig anpöbeln, leider auch hier.

    Ich weiß nicht ob ich dieses Verhalten lächerlich oder traurig finden soll, auf jeden Fall poste ich deswegen ungerne und in Spielen möchte ich auch nicht mehr mit meinen Mitspielern oder Gegnern chatten. In der guten alten Zeit(TM) konnte man sich sogar bei Counterstrike zwischen den Runden noch mit den Leuten unterhalten, heute wird der Chat zu 99% für Beleidigungen verwendet.

    In Foren geht es auch nicht mehr über Meinungsaustausch, sondern wer am Ende der überlegene Gewinner ist. Dein letzter Beitrag hat keinen Nährwert, außer das du stänkerst und deinen Vorposter, der eine andere Meinung hat als dummes Weichei dastehen lassen willst.

  5. Re: War auch selbst schuld …

    Autor: Anonymer Nutzer 08.11.13 - 10:06

    Hast du Mitleid mit ihm? Also ich habe nur Mitleid mit Mitmenschen. Nicht jedoch mit solchen egoistisch denkenden *piep* wie dieser Orth! Seine Aussagen waren sowas von DUMM und beleidigend anderen gegenüber die NICHTS für ihr Internet können! Wo er sogar über deren Lebensraum hergezogen hat ("wer will schon da hin"). Solche Ärsche sind bei mir jedenfalls unten durch und wer so egoistisch tickt, hat von mir kein Mitleid zu erwarten. Er bekam was er verdient und Arschlöcher sollten generell endlich wieder mal mehr geächtet, anstatt akzeptiert werden! Denn nur wenn man ihnen zeigt daß sie etwas falsches getan haben, anstatt sie noch in Schutz zu nehmen, merken sie "vielleicht" endlich mal was sie angerichtet haben.

  6. Re: War auch selbst schuld …

    Autor: wmayer 08.11.13 - 10:09

    Wer will denn auch wirklich dort leben, wo es kein/kaum Internet gibt? Und wenn man dort leben will, sollte man damit doch kein Problem haben, dass man dort keine XBO nutzen könnte, da man sich wohl von der restlichen Welt lieber entfernen möchte.
    Ich sage jetzt nichts dazu, dass manche Personen dort leben müssen und es allein deswegen nicht clever wäre, sich diesen möglichen Kunden komplett zu verschließen.
    Klar kann man Kritik üben, aber es sollte auch dabei bleiben Kritik zu üben und dies war eben nicht der Fall. Und aus den paar Wörtern seiner Rede, die hier zitiert werden sollte man bitte nicht auf seine ganze Rede schließen und behaupten, er hätte ja gar nichts dazu gelernt und seinen Fehler nicht eingesehen, wobei seine Meinung an sich kein Fehler ist/sein muss, sondern einfach seine Meinung ist.

  7. Re: War auch selbst schuld …

    Autor: Anonymer Nutzer 08.11.13 - 16:31

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer will denn auch wirklich dort leben, wo es kein/kaum Internet gibt? Und
    > wenn man dort leben will, sollte man damit doch kein Problem haben, dass
    > man dort keine XBO nutzen könnte, da man sich wohl von der restlichen Welt
    > lieber entfernen möchte.

    omfg -.-'
    Noch so ein "Always Online Verteidiger"... Keine besseren Hobbys oder was? oar...
    So ein Stuss! Nur weil man kein gutes Internet hat will man sich noch lange nicht von irgendwas entfernen!

    > Ich sage jetzt nichts dazu, dass manche Personen dort leben müssen und es
    > allein deswegen nicht clever wäre, sich diesen möglichen Kunden komplett zu
    > verschließen.

    Was dein obiges Statement komplett entkräftet und ins absurde zieht...

    > Klar kann man Kritik üben, aber es sollte auch dabei bleiben Kritik zu üben
    > und dies war eben nicht der Fall. Und aus den paar Wörtern seiner Rede, die
    > hier zitiert werden sollte man bitte nicht auf seine ganze Rede schließen
    > und behaupten, er hätte ja gar nichts dazu gelernt und seinen Fehler nicht
    > eingesehen, wobei seine Meinung an sich kein Fehler ist/sein muss, sondern
    > einfach seine Meinung ist.

    Wenn man sieht was er jetzt wieder von sich gibt, sehe ich ganz klar daß er GAR NICHTS kapiert hat! Er bekam heftigen Gegenwind, weil er sich aufgeführt hat wie ein Arschloch und hat förmlich ein Brett vorm Kopp, was ihm die Sicht auf die Fakten des "WARUM" einfach verweigert! Er ist unfähig sein falsches handeln zu begreifen!

  8. Re: War auch selbst schuld …

    Autor: IrgendeinNutzer 08.11.13 - 22:55

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du Mitleid mit ihm? Also ich habe nur Mitleid mit Mitmenschen. Nicht
    > jedoch mit solchen egoistisch denkenden *piep* wie dieser Orth! Seine
    > Aussagen waren sowas von DUMM und beleidigend anderen gegenüber die NICHTS
    > für ihr Internet können! Wo er sogar über deren Lebensraum hergezogen hat
    > ("wer will schon da hin"). Solche Ärsche sind bei mir jedenfalls unten
    > durch und wer so egoistisch tickt, hat von mir kein Mitleid zu erwarten. Er
    > bekam was er verdient und Arschlöcher sollten generell endlich wieder mal
    > mehr geächtet, anstatt akzeptiert werden!
    Denn nur wenn man ihnen zeigt daß
    > sie etwas falsches getan haben, anstatt sie noch in Schutz zu nehmen,
    > merken sie "vielleicht" endlich mal was sie angerichtet haben.


    Gut formuliert, du bringst es auf den Punkt.

  9. Re: War auch selbst schuld …

    Autor: M.Kessel 09.11.13 - 14:26

    Der Herr Orth hat mehrere Fehler gemacht, und wurde dafür bestraft.

    1. Er hat Geschäftsgeheimnisse, "always on" in dem Fall, die zu dem Zeitpunkt nicht genannt werden durften einfach herausposaunt. Das hat ihn zu Recht die Stelle bei Microsoft und auch seine neue Stelle gekostet. Solche Leute stellt man nicht ein.

    2. Er hat sich über Personen lustig gemacht, die nicht in der Stadt, neben einem Glasfaserkabel leben können oder wollen.

    3. Er hat die Totsünde im Kundenkontakt begangen: Er war herablassend und arrogant.

    Ich habe kein Mitleid mit einem solchen Menschen. Er hat genau das bekommen, was ich all solchen Schnöseln wünsche. Direktes Feedback und persönliche Konsequenzen.

    Nur Morddrohungen finde ich wegen eines Spielzeugs dann doch sehr übertrieben. Diese Leute sollte man ggfls. finden und Anzeigen. Die NSA hat doch alle Daten. ;)

  10. Re: War auch selbst schuld …

    Autor: Anonymer Nutzer 10.11.13 - 04:50

    M.Kessel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Herr Orth hat mehrere Fehler gemacht, und wurde dafür bestraft.

    Und ich habe wirklich NULL Mitleid mit dem Scheißkerl! Nur seine Frau und deren Kinder tun mir leid, die deswegen nun mitleiden müssen, weil er so ein Arsch ist, obwohl die gar nichts dafür können -.-

    > 1. Er hat Geschäftsgeheimnisse, "always on" in dem Fall, die zu dem
    > Zeitpunkt nicht genannt werden durften einfach herausposaunt. Das hat ihn
    > zu Recht die Stelle bei Microsoft und auch seine neue Stelle gekostet.
    > Solche Leute stellt man nicht ein.

    Richtig! :-)

    > 2. Er hat sich über Personen lustig gemacht, die nicht in der Stadt, neben
    > einem Glasfaserkabel leben können oder wollen.

    Sehr sehr fies ^^

    > 3. Er hat die Totsünde im Kundenkontakt begangen: Er war herablassend und
    > arrogant.

    Solche Leute kann ich mal "gar nicht" ab! Außerdem war er mit Punkt 2+3 zusammen auch noch absolut egoistisch! Er hat ja gutes Netz, pech für die anderen, sollen sich halt ne Xbox360 kaufen wenn sie kein Inet haben... Seine asozialen Meinung nach zumindest hätten diese dann kein Recht auch Next Gen haben zu dürfen sozusagen schlussgefolgert aus seinen Worten -.-

    > Ich habe kein Mitleid mit einem solchen Menschen. Er hat genau das
    > bekommen, was ich all solchen Schnöseln wünsche. Direktes Feedback und
    > persönliche Konsequenzen.

    Richtig.

    > Nur Morddrohungen finde ich wegen eines Spielzeugs dann doch sehr
    > übertrieben. Diese Leute sollte man ggfls. finden und Anzeigen. Die NSA hat
    > doch alle Daten. ;)

    Ich denke mal das waren dann die Xbox süchtigen Megafans. Die, die gar nicht auf ne Xbox verzichten können und wollen und in Orth jetzt den Miesepeter sehen, der für das DRM verantwortlich sein sollte, weil "der" sich ja über DRM so positiv geäußert hat. Darum hassen sie ihn jetzt förmlich auf den Tod ^^

  11. Re: War auch selbst schuld …

    Autor: nf1n1ty 11.11.13 - 10:56

    IrgendeinNutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spantherix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hast du Mitleid mit ihm? Also ich habe nur Mitleid mit Mitmenschen.
    > Nicht
    > > jedoch mit solchen egoistisch denkenden *piep* wie dieser Orth! Seine
    > > Aussagen waren sowas von DUMM und beleidigend anderen gegenüber die
    > NICHTS
    > > für ihr Internet können! Wo er sogar über deren Lebensraum hergezogen
    > hat
    > > ("wer will schon da hin"). Solche Ärsche sind bei mir jedenfalls unten
    > > durch und wer so egoistisch tickt, hat von mir kein Mitleid zu erwarten.
    > Er
    > > bekam was er verdient und Arschlöcher sollten generell endlich wieder
    > mal
    > > mehr geächtet, anstatt akzeptiert werden! Denn nur wenn man ihnen zeigt
    > daß
    > > sie etwas falsches getan haben, anstatt sie noch in Schutz zu nehmen,
    > > merken sie "vielleicht" endlich mal was sie angerichtet haben.
    >
    > Gut formuliert, du bringst es auf den Punkt.

    Ach wacht doch mal auf:
    Es geht hier um eine verdammte SPIELEKonsole! Da kann ein Typ bei Microsoft noch so "gemein" daherschwafeln, das rechtfertigt keine Reaktionen dieser Art.

    Wer sich damit solidarisiert, zeigt, wes' Geistes Kind er ist.
    Auge um Auge und Zahn um Zahn.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  12. Re: War auch selbst schuld …

    Autor: Z101 11.11.13 - 13:59

    M.Kessel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe kein Mitleid mit einem solchen Menschen.
    Solch ein Mensch ... ... wenn alle Menschen sich doch auch selbst so scharf beurteilen würden wie sie andere vorschnell verurteilen.

    > Er hat genau das
    > bekommen, was ich all solchen Schnöseln wünsche. Direktes Feedback und
    > persönliche Konsequenzen.
    Er hat einen verhältnismässig kleinen Fehler gemacht, da hat er wirklich alle denkbaren Strafen verdient.

    > Nur Morddrohungen finde ich wegen eines Spielzeugs dann doch sehr
    > übertrieben.
    Aber die Androhung von Schlägen geht noch in Ordnung, oder wie? Was da ihm gegenüber losgelassen wurde war Rufmord und Psychoterror. Kein Mensch hat so etwas verdient.

  13. Re: War auch selbst schuld …

    Autor: wynillo 11.11.13 - 14:07

    Diskriminierung, ob gegen Dörfler, Juden, Schwule, Frauen oder sonstwas gehört immer bestraft.

    Punkt

  14. Re: War auch selbst schuld …

    Autor: Anonymer Nutzer 11.11.13 - 16:10

    nf1n1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach wacht doch mal auf:

    Wach selber auf.

    > Es geht hier um eine verdammte SPIELEKonsole! Da kann ein Typ bei Microsoft
    > noch so "gemein" daherschwafeln, das rechtfertigt keine Reaktionen dieser
    > Art.

    Kommt auf die Reaktion an. Bis auf die überzogenen "Morddrohungen" finde ich war alles gerechtfertigt. Eine Spielekonsole ist für Gamer heutzutage pflicht, wenn sie die ganzen Exklusivtitel genießen wollen. Wenn ihnen dies dann von so einem versaut wird, ist es kein Wunder daß die dann ausrasten! Immerhin zerstört dieser vermeintlich ihr Hobby! Denn ohne Xbox kein neues Halo mehr (als Beispiel)!

    > Wer sich damit solidarisiert, zeigt, wes' Geistes Kind er ist.
    > Auge um Auge und Zahn um Zahn.

    Ja und? Tust du mir was, tu ich dir was! Ich habe mit dieser Ansicht keinerlei Problem. Nein, ich stehe sogar vollends hinter ihr! Wer sich in dieser Welt nicht wehrt, wird getreten. Also beißt man zurück und wehrt sich gegen solche Knallköpfe und deren Beleidigungen! Seine verbalen breit gefächerten unrechten Angriffe auf Menschen wegen deren Lebensraumsituation ist unterste Schublade!

  15. Re: War auch selbst schuld …

    Autor: Anonymer Nutzer 11.11.13 - 16:13

    wynillo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diskriminierung, ob gegen Dörfler, Juden, Schwule, Frauen oder sonstwas
    > gehört immer bestraft.
    >
    > Punkt

    Sehe ich genauso! Orth ist ein asozialer Mistkerl und bekam was er verdiente (zum Großteil)! Die einzigen die mir leid tun sind die Kinder und Frau, die nichts dafür können.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Messe Berlin GmbH, Berlin
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Oskar Böttcher GmbH & Co. KG, Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gerichtsentscheidung: Telekom verstößt mit Stream On gegen Netzneutralität
Gerichtsentscheidung
Telekom verstößt mit Stream On gegen Netzneutralität

Die Deutsche Telekom verstößt laut einem Gerichtsbeschluss mit ihrem Zero-Rating-Angebot Stream On gegen Vorgaben zur Netzneutralität und zum EU-Roaming. Die Zustimmung der Kunden sei irrelevant.

  1. Landkreis Bautzen Größtes gefördertes FTTB-Projekt startet
  2. Huawei Hundehaufen flächendeckender als 5G in Berlin
  3. Deutsche Telekom "Es geht in allen Bereichen des Konzerns bergauf"

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Nasa: Mit drei Lasern und einem Helikopter zum Mars
    Nasa
    Mit drei Lasern und einem Helikopter zum Mars

    Die Landestelle des Mars 2020 Rovers wurde bekanntgegeben. Im Jezero-Krater soll er ein altes Flussdelta untersuchen und Proben für eine spätere Mission sammeln. Allerdings überschreitet die Sparversion vom Mars-Rover Curiosity ihr geplantes Budget bei weitem.

    1. Autodesk University Nasa stellt Vierbeiner für die Planetenerkundung vor
    2. Weltraumforschung Auch die Asteroidenmission Dawn ist am Ende
    3. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet

    1. iPad Pro 2018 im Test: Tablet bleibt Tablet, Notebook bleibt Notebook
      iPad Pro 2018 im Test
      Tablet bleibt Tablet, Notebook bleibt Notebook

      Mit dem neuen iPad Pro hat Apple nicht nur ein neues Design für seine Tablet-Reihe eingeführt, sondern auch wieder ein sehr starkes Gerät abgeliefert. So sehr der Hersteller aber auch versucht, das iPad Pro als Notebook zu verkaufen - es ist und bleibt ein Tablet.

    2. Mobile Games: Blizzard entwickelt Pokémon Go im Warcraft-Universum
      Mobile Games
      Blizzard entwickelt Pokémon Go im Warcraft-Universum

      "Ein wildes Drachkin erscheint!": Blizzard arbeitet anscheinend an einem neuen Warcraft-Titel, der sich am Mobile Game Pokémon Go orientiert. Es soll immersiver sein als die Vorlage und auch Einzelspielerinhalte bieten.

    3. Astronomie: Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
      Astronomie
      Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler

      Salzlaugen aus Perchloraten würden selbst auf dem Mars flüssiges Wasser ermöglichen. Messungen, nach denen solches Wasser auf dem Planeten tatsächlich existiert, wurden jetzt aber als falsch erkannt.


    1. 12:04

    2. 11:54

    3. 11:29

    4. 11:20

    5. 11:10

    6. 11:00

    7. 10:48

    8. 10:36