Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Community: "Wir leben im Zeitalter der…

Win-Win-Win-Situation

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Win-Win-Win-Situation

    Autor: Wolf_ 21.08.18 - 08:12

    "empfinde man das als Win-Win-Win-Situation, in der alle gewännen - Influencer, Entwicklerstudios und Spieler."

    falsch, der Verlierer ist hier der Spieler, dem etwas 'aufgeschwatzt' wurde das er gar nicht benötigt bzw dessen 'schmackhaftmachung' mehr versprach als das Ergebnis, dem Spieler wird dadurch das Geld aus der Tasche gezogen und verarmt auf lange Sicht.

    Influencer ist nur ein anderes Wort für Werbung und bei Werbung geht es nur darum Geld aus den Taschen der Menschen zu ziehen, indem ein künstliches Bedürfniss entwickelt wird wo in wirklichkeit gar keins ist, vorallem nicht bei Skins von Waffen.

    Ich könnte jetzt noch tiefer graben warum das Bedürfniss von schicken Waffen mit dem eigenen wohl sehr niedrigen Selbstwert zu tun hat, aber da würde ich zuweit abkommen.

  2. Re: Win-Win-Win-Situation

    Autor: richtchri 21.08.18 - 08:14

    Ein Hoch auf das professionelle Dummquatschen :>

  3. Re: Win-Win-Win-Situation

    Autor: frostbitten king 21.08.18 - 08:25

    Jep. Aktuellstes Beispiel was ich gelesen hab (auch wenns schon wieder älter ist) die Anita Sarkeesian hat sich bei der Entwicklung von Dishonored 2 aufgedrängt und das Entwicklerstudio was keine Eier in der Hose hatte, hat sie gewähren lassen. Und danach war sie auf twitter enttäuscht dass das schon ein guter Schritt war aber man hätte mehr tun können wenn als hauptcharakter nur eine Frau zur Auswahl stand. Aha, daher weht der Wind. Gleichberechtigung myass. Do not negotiate with terrorists. Sobald politik reinfließt, sollten alle Alarmglocken klingeln und ein generelles NOPE ausgesprochen werden. Sry Ich schweife ab.

  4. Re: Win-Win-Win-Situation

    Autor: FreiGeistler 21.08.18 - 18:27

    richtchri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Hoch auf das professionelle Dummquatschen :>

    Bezogen auf die Influenza?

  5. Re: Win-Win-Win-Situation

    Autor: Lanski 23.08.18 - 13:09

    Okay, einer von 100 sagt es wäre abzocke, dem schließen sich noch ein paar andere an, dann meinen Sie, sie wären die Mehrheit. Aber das auch nur, weil die anderen 90 gerade damit beschäftigt sind ihr Spiel zu spielen, Streams davon zu gucken und eventuell mit ihren tollen Waffenskins anzugeben.

    Waffenskins sind die Fubu-Klamotte in Games. Nix anderes. Braucht man natürlich nicht. ...
    Aber man braucht auch kein Riesen Fass aufmachen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  2. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg
  3. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€
  2. 169,90€ + Versand
  3. für 229,99€ vorbestellbar


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
    Echo Wall Clock im Test
    Ach du liebe Zeit, Amazon!

    Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
    2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
    3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    1. Joe Armstrong: Erlang-Erfinder ist gestorben
      Joe Armstrong
      Erlang-Erfinder ist gestorben

      Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

    2. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
      Tchap
      Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

      Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.

    3. Facebook, Instagram, Whatsapp: Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media
      Facebook, Instagram, Whatsapp
      Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media

      Nach den Anschlägen in Sri Lanka wird in dem Land der Zugriff auf Messenger-Dienste wie Whatsapp oder Social-Media-Plattformen wie Facebook blockiert. Das soll die Verbreitung von Falschinformationen verhindern.


    1. 12:06

    2. 11:32

    3. 11:08

    4. 12:55

    5. 11:14

    6. 10:58

    7. 16:00

    8. 15:18