1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computerspiele: Atari-Gründer warnt vor…

Nolan ... wer? Ata ... was?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nolan ... wer? Ata ... was?

    Autor: ichbinhierzumflamen 18.06.13 - 15:37

    also mal ehrlich, mit dem thema bringt man sich schön ins gespräch ... mehr auch nicht ...

  2. Re: Nolan ... wer? Ata ... was?

    Autor: UP87 18.06.13 - 15:49

    Nolan Bushnell kennt man!

  3. Re: Nolan ... wer? Ata ... was?

    Autor: Geigenzaehler 18.06.13 - 15:55

    Das wo UP87 schreibt!

  4. Re: Nolan ... wer? Ata ... was?

    Autor: Nolan ra Sinjaria 18.06.13 - 15:58

    hier ;)

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  5. Re: Nolan ... wer? Ata ... was?

    Autor: Apple_und_ein_i 18.06.13 - 16:06

    Klar, die Kinder, die Angry Birds für ein komplexes Spiel halten oder mit Halo 3 das erste mal ein FPS angefasst haben, die kennen Bushnell natürlich nicht. Für alle anderen ist der Name aber so geläufig wie Richard Garriott, Ron Gilbert, Peter Molyneux, Shigeru Miamoto, John Carmack, etc.
    Wer auch mit diesen Namen nix anfangen kann, der sollte mal ein paar Retro-Gaming Seiten oder ähnliches lesen. Vielleicht stolpert man dabei auf ein paar Perlen, für die man damals zu jung war.

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

  6. Re: Nolan ... wer? Ata ... was?

    Autor: wmayer 18.06.13 - 17:33

    Absoluter Unsinn.

  7. Re: Nolan ... wer? Ata ... was?

    Autor: elitezocker 18.06.13 - 19:21

    Korrekt
    +1

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ

  8. Re: Nolan ... wer? Ata ... was?

    Autor: irata 18.06.13 - 20:10

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also mal ehrlich, mit dem thema bringt man sich schön ins gespräch ... mehr
    > auch nicht ...

    Von sogenannten "Videospielen" hast du wohl auch noch nie gehört?
    Macht ja nichts, kann ja nicht jeder alles wissen.

  9. Re: Nolan ... wer? Ata ... was?

    Autor: commander1975 19.06.13 - 08:41

    Apple_und_ein_i schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, die Kinder, die Angry Birds für ein komplexes Spiel halten oder mit
    > Halo 3 das erste mal ein FPS angefasst haben, die kennen Bushnell natürlich
    > nicht. Für alle anderen ist der Name aber so geläufig wie Richard Garriott,
    > Ron Gilbert, Peter Molyneux, Shigeru Miamoto, John Carmack, etc.
    > Wer auch mit diesen Namen nix anfangen kann, der sollte mal ein paar
    > Retro-Gaming Seiten oder ähnliches lesen. Vielleicht stolpert man dabei auf
    > ein paar Perlen, für die man damals zu jung war.

    Jau, volle Zustimmung meinerseits.
    Aber der nick des Threadersteller sagt ja auch schon einiges aus.

  10. Re: Nolan ... wer? Ata ... was?

    Autor: tribal-sunrise 19.06.13 - 08:51

    Er wird schlicht zu jung sein um mal einen Atari Computer oder eine Konsole gesehen zu haben - geschweige denn daran gespielt ;) aber der Nick sagt ja eh alles ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.13 08:51 durch tribal-sunrise.

  11. Re: Nolan ... wer? Ata ... was?

    Autor: ichbinhierzumflamen 19.06.13 - 09:54

    genau genau genau ;) in meinem keller liegt ein atari 800 xl der datasetten braucht kinners ;)

    seit 15 jahren kommt von atari garnix mehr, seit januar sind die insolvent ... natürlich kenn ich all die namen und natürlich auch die ganzen anderen die einer hier aufgezählt hat, mein thread sollte verdeutlichen das seine meinung halt nicht mehr interessant ist, der springt ma kurz auf den zug auf "gegen onlinezwang" zu sein und erscheint nur deshalb mal wieder auf ner IT seite ... :)

    @ apple undn ei: kennste rise of the triad? =)

  12. Re: Nolan ... wer? Ata ... was?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.06.13 - 10:23

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also mal ehrlich, mit dem thema bringt man sich schön ins gespräch ... mehr
    > auch nicht ...

    Ich sage es mal so: Atari war mal eine starke Marke. 1976 hat Bushnell sein Unternehmen bereits verkauft.

    Nach Jahren des Hin und Her, des Auf und Ab gingen im Jahr 1998 die Markenrechte von Atari an Hasbro Interactive. Allerspätestens ab diesem Zeitpunkt hatte Atari nun wirklich rein gar nichts mehr mit dem Ur-Atari gemein.

    2001 ging Hasbro Interactive komplett an Infogrames über, welches die Namensrechte sozusagen weiter missbrauchte. Im Jahr 2013 stellte Infogrames, bzw. Atari SA, Antrag auf Insolvenz.

    Was aus der Marke wird bleibt ungewiss.

    Das war nicht einmal die gesamte Leidgeschichte des Unternehmens. Es gab noch eine Ära mit Warner (Time Warner, ehemals Warner Communications) und eine Ära mit Commodore. Ab wann genau Atari nun nicht mehr Atari war, darüber werden sich die hartgesottenen Fans und Nostalgiker streiten.

    Ich denke man kann sagen einigen brach bereits sehr früh das Herz, andere konnten sich die Ausschlachtung der Marke irgendwann einfach nicht mehr antun.

    Fakt jedoch ist: Nolan Bushnell kennt man, wenn man nicht gerade erst geboren ist als Atari schon zig mal den Besitzer gewechselt hat. Er hat schon lange kein Eigeninteresse mehr an der Marke und ergo haben die Worte von jemandem, der die Branche mit groß gemacht hat natürlich gleich doppelt soviel Bedeutung.

    Aber das weißt du natürlich alles nicht und es interessiert Menschen wie dich auch nicht.

  13. Re: Nolan ... wer? Ata ... was?

    Autor: bstea 19.06.13 - 11:28

    So weit unterscheiden sich Angry Birds gar nicht von einigen Atari Klassikern. Auch von der Dauer bis Langweile aufkommt ist ähnlich.

    PS: Nolan, sag mal wo hast du die Ataris vergraben?

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  14. Re: Nolan ... wer? Ata ... was?

    Autor: bstea 19.06.13 - 11:32

    Ist aber kein Produkt von Nolan sondern von Warner.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  15. Re: Nolan ... wer? Ata ... was?

    Autor: Captain 19.06.13 - 12:06

    Stigma der späten Geburt???

  16. Re: Nolan ... wer? Ata ... was?

    Autor: Apple_und_ein_i 19.06.13 - 20:49

    Sicher kenn ich das. Die 90er waren eine gute Zeit für FPS-Fans. :)

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

  17. Re: Nolan ... wer? Ata ... was?

    Autor: IT.Gnom 19.06.13 - 22:15

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Absoluter Unsinn.

    Wennschon, ist das IMHO Relativer Unsinn, nicht absolut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Alexander von Humboldt-Stiftung, Bonn
  2. BNP Paribas Real Estate Consult GmbH, Berlin
  3. DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen, Köln
  4. MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi 4 im Homeoffice: In der Not frisst der Teufel Himbeeren
Raspberry Pi 4 im Homeoffice
In der Not frisst der Teufel Himbeeren

Der kleine Raspberry Pi 4 eignet sich mit Abstrichen als Homeoffice-Notlösung und ist eine klasse Einführung in die Linux-Welt.
Von Oliver Nickel

  1. Emulatoren Das neue Retropie läuft auf dem Raspberry Pi 4
  2. Homeoffice Raspberry Pi verkauft sich in der Coronakrise sehr gut
  3. Coronavirus Raspberry Pi wird zum Beatmungsgerät

Cyberhilfswerk: Sandsäcke stapeln im Internet
Cyberhilfswerk
Sandsäcke stapeln im Internet

Wie ein Technisches Hilfswerk für IT-Vorfälle stellen sich Aktivisten ein Cyberhilfswerk vor. Es soll eingreifen, wenn es zum Ernstfall kommt. Die Initiatoren sehen sich als Mittler zwischen Nerds und Behörden.
Von Anna Biselli

  1. Rubber Ducky Vom Hacken und Absichern der USB-Ports

NXNSAttack: Effizienter Angriff auf Nameserver
NXNSAttack
Effizienter Angriff auf Nameserver

Eine neue Form von Denial-of-Service-Angriff nutzt die DNS-Architektur, um mit wenig Aufwand viel Serverlast und Traffic zu erzeugen.
Von Hanno Böck

  1. Microsoft Vorschau auf DNS over HTTPS in Windows verfügbar
  2. DNS Kanadische Internet Registry führt DNS-Dienst mit DoH ein
  3. Iana Defekter Tresor verzögert DNSSEC-Root-Key-Zeremonie