1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computerspiele: Atari-Gründer warnt vor…

Zeiten ändern sich.....leider

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zeiten ändern sich.....leider

    Autor: Beaminister 18.06.13 - 16:20

    ....in diesem Fall.

    Heutzutage ist es leider nicht mehr so einfach, Spiele für "die Ewigkeit" zu programmieren.
    Zu Groß sind die technischen Möglichkeiten, zu stark die Konkurrenz, zu schnell der Fortschritt.

    Damals hatte man nur begrenzte (technische) Möglichkeiten, und entsprechend das Beste draus gemacht.
    Zudem hat man versucht, einen Dauerbrenner zu Entwickeln, denn wer konnte schon damals mit einer entsprechenden technischen Weiterentwicklung rechnen (Beispiel WII, PS3/4, XBOX etc.), zu einer zeit, in dem der Computer grade erst erfunden wurde.

    Zudem, so denke ich, hatten die damaligen "Zocker" einen anderen Zeitgeist.
    Man wollte bzz. erwartete gar keine größeren, schnelleren, Grafisch besseren Spiele - weil man es sich aus o.g. Gründen garnicht vorstellen Konnte.

    Dieser zeitgeist hat sich m.E. nach so drastisch geändert, dass es entsprechend schwierig ist, Spiele zu entwickeln, die auch in 10 oder 20 Jahren noch gerne gespielt werden.
    Natürlich ist es auch "heute" noch möglich (ich denke gerne ans N64 mit Zelda - Ocarina of time), aber eben entsprechend schwer zu realisieren.

    .....meine persönliche Meinung....


    ps.: Auch ich bin kein Fan vom Onlinezwang!

  2. Re: Zeiten ändern sich.....leider

    Autor: Muhaha 18.06.13 - 16:42

    Beaminister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heutzutage ist es leider nicht mehr so einfach, Spiele für "die Ewigkeit"
    > zu programmieren.

    Natürlich ist das. Einfach kein DRM und keinen Online-Zwang. Fertig. Und bei MMOs werden die Inhalte und der Code nach der Abschaltung der Server freigegeben, so dass sie wenigstens nicht komplett verloren gehen, dass sie wenigstens als Archiv für Interessierte zur Verfügung stehen. Ist alles nur eine Frage des Wollens und nicht des Könnens.

  3. Re: Zeiten ändern sich.....leider

    Autor: throgh 18.06.13 - 16:48

    Beaminister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heutzutage ist es leider nicht mehr so einfach, Spiele für "die Ewigkeit"
    > zu programmieren.
    > Zu Groß sind die technischen Möglichkeiten, zu stark die Konkurrenz, zu
    > schnell der Fortschritt.

    Nicht ganz korrekt: Es gibt immer noch Möglichkeiten! Noch heute kannst du ein "Emperor: Battle for Dune" installieren und nutzen oder ein "Diablo". Dazu gibt es Möglichkeiten wie eine Virtualisierung oder Emulation oder gar auch native / direkte Verwendung. Und für die Konsolen gibt es eben die Programme wie ePSXE oder KEGA FUSION, das sogar plattformunabhängig.

    Es IST möglich. Nur dazu muss die Geldgier der Hersteller ein Ende haben und die Gleichgültigkeit so einiger Kunden ebenso!

  4. Re: Zeiten ändern sich.....leider

    Autor: mnementh 18.06.13 - 17:37

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beaminister schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Heutzutage ist es leider nicht mehr so einfach, Spiele für "die
    > Ewigkeit"
    > > zu programmieren.
    >
    > Natürlich ist das. Einfach kein DRM und keinen Online-Zwang. Fertig. Und
    > bei MMOs werden die Inhalte und der Code nach der Abschaltung der Server
    > freigegeben, so dass sie wenigstens nicht komplett verloren gehen, dass sie
    > wenigstens als Archiv für Interessierte zur Verfügung stehen. Ist alles nur
    > eine Frage des Wollens und nicht des Könnens.
    Noch leichter ist es, wenn das Spiel Open-Source ist. Selbst eine spätere Freigabe des Codes hilft beim langfristigen Überleben und der Weiterentwicklung (sieht man an den später freigegebenen Engines von id-Software).

  5. Re: Zeiten ändern sich.....leider

    Autor: Beaminister 19.06.13 - 14:56

    Ich muss nochmal dazu sagen: Der text oben bezieht sich zu 60% auf die "Gedankliche Möglichkeit", die idee hinter dem Spiel.

    Die restlichen 40% beziehen sich auf die technische Möglichkeit. Und was das angeht sehe ich es auch so, dass ein Spiel ein paar Jahre durchaus durchalten kann (Können sollte bzw. sogar können muss), und nicht in den Müll wandern muss weil ein Hersteller Pleite ist oder kein Bock mehr hat und die Server abstellt.....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Systembetreuer/IT-Administra- tor, Software-Paketierung (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Referent (m/w/d) HR-Systeme und Prozesse
    WITRON Gruppe, Parkstein
  3. Senior IT Solution Engineer (m/f/d) Integration Platform
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. (Junior) Consultant (m/w/d) im Bereich HR
    Binder Consulting Unternehmensberatung GmbH, München, Frankfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. (u. a. Ni no Kuni II: Revenant Kingdom für 7,99€, Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 9...
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de