1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computerspieler: Reaktionen wie ein…
  6. Thema

Na sowas.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Na sowas.

    Autor: trude 08.06.10 - 12:23

    Gehn oder Laufen lässt keine Aussage zu, wieviele Kalorien man verbrennt. Der Puls muss in den aeroben Bereich wenn man abnehmen will. Dort wird eine erhöhte Fettverbrennung erreicht.

    Faustregel: 60-75% der maximalen Herzfrequenz. Oder:Man kann / könnte sich gar noch so unterhalten. Die Fettverbrennung setzt dabei erst nach 30 Minuten Belastung (am Stück) an. Da der Körper erst mal die Sofotenergy (Kohlehydratespeicher) leert bevor er sich an die Langzeitreserve (Fett) macht. 2x 15 Minuten morgens und Abends gilt also nicht - ist aber natürlich besser als nix.

    Ist man darüber kommt man in den anaeroben Bereich zur Leistungssteigerng.

  2. Re: Na sowas.

    Autor: gg 08.06.10 - 12:26

    und ich dachte immer - Sport ist Mord ;-)

  3. Re: Na sowas.

    Autor: Tantalus 08.06.10 - 12:27

    Sport: Eine Methode, Krankheiten durch Unfälle zu ersetzen. *fg*

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Na sowas.

    Autor: sporcht tut yut 08.06.10 - 12:28

    Ich hätte auch gern Zeit für etwas Sport... Oder Computerspiele. Aber Arbeit ist ja auch ok :|
    Das schlimmste am Sport ist, das man erstmal seinen Arsch hoch bekommen muss. Und den Rest auch.

  5. Re: Na sowas.

    Autor: Nicht als die Wahrheit 08.06.10 - 12:36

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn ich die Tomate weglasse?


    Leider nicht. Aber ich habe gehört, dass 10 Liter Diät-Cola helfen.

  6. Re: Na sowas.

    Autor: Nofell 08.06.10 - 12:41

    Das schlimmste am Sport ist, dass man nach der Arbeit keinen Bock mehr drauf hat. Bei mir hört das etwa zur Mittagszeit auf. Jetzt steh ich um 5Uhr auf und lauf morgens halt 30-40min oder fahre etwas Fahrrad.

  7. Re: Na sowas.

    Autor: Crush 08.06.10 - 12:42

    http://www.aufsteigen.net/wp-content/ernaehrungspyramide.jpg

    Schau Dir mal die Ernährungspyramide an, wie man sich mengenmäßig ernähren sollte. Fällt Dir dabei etwas auf? Man sollte sich theoretisch fast nur von Kohlenhydraten ernähren. Ist das nicht ein Widerspruch?

  8. Re: Na sowas.

    Autor: bühnenshow bzw typ von vorher 08.06.10 - 12:43

    Und das hälst du durch? Danach noch duschen?
    Ya, nach so 9-13 Stunden Arbeit singt die Bereitschaft doch gen 0... Geht mir genauso.

  9. Re: Na sowas.

    Autor: UndIch 08.06.10 - 12:51

    Was machen Mädels wie ich die viel am pc sitzen (beruflich u. privet) ... Ich bin dünn und nehm erblich bedingt richtig schwer oder gar nicht zu, ich möchte ein bisschen fitter werden aber ich hab angst dass ich dann abnehm...

    jemand tipps?

  10. Re: Na sowas.

    Autor: Der braune Lurch 08.06.10 - 12:59

    Das ist eher selten. Die Frauen, die ich kenne, haben eher das Problem, dass sie zunehmen (z.B. breites Kreuz bei Schwimmerinnen). Ich würde an deiner Stelle einfach mal einen Sport ausprobieren, der mir zusagt. Aber auch das Fitnessstudio ist eigentlich super, man muss ja nicht pumpen wie blöde und trotzdem wird der ganze Körper beansprucht, wenn man ausgewogen trainiert. Wenn du keinen Sport machst, der auf Fettverbrennung abzielt, dann sollte das kein Problem sein.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  11. Re: Na sowas.

    Autor: trude 08.06.10 - 13:01

    Das ist kein Widerspruch auch wenn Kohlehydrate dick machen. Die Ernähungspyramide ist ja nicht dazu da, um abzunehmen, sondern soll eine ausgeglichene Ernährung beschreiben. Es kommt stark auf die Menge an die man isst. Das Problem an unserer "dicken Gesellschaft" ist halt, dass man 24/7 Essen in allen Variationen bekommt. Das verleitet dazu, dass viele Leute viel häufiger und mehr essen als bei eigener Zubereitung.

  12. Re: Na sowas.

    Autor: Forenschreiber 08.06.10 - 13:02

    > Was machen Mädels wie ich die viel am pc sitzen (beruflich u. privet) ...
    > Ich bin dünn und nehm erblich bedingt richtig schwer oder gar nicht zu, ich
    > möchte ein bisschen fitter werden aber ich hab angst dass ich dann
    > abnehm...
    >
    > jemand tipps?

    Du kannst also essen, was du willst, ohne dick zu werden? Was war noch gleich dein Problem?

    Wenn du fit werden willst, mach Sport. Nicht zu viel, am Anfang ist eine gefühlte Unterforderung besser als eine Überforderung. Solltest du dann wirklich trotz normalem Essen "abmagern", würde ich einen Mediziner zu Rate ziehen.

  13. Re: Na sowas.

    Autor: Fett und Kohlenhydrate 08.06.10 - 13:03

    Alternativ kostenlos registrieren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Besser: Schnell gehen (so ca. 6 km/h). Wenn du läufst braucht dein Körper
    > "höherwertige" Energie die er nicht aus den Fettzellen bekommt.
    >
    > Flotte Reisegeschwindigkeit (nicht außer Atem kommend) kann mit den
    > Fettreserven bewerkstelligt werden.


    Das ist übrigens ein Mythos. Ist stimmt zwar, dass bei höherer Belastung der Körper die restliche Energie aus Zucker gewinnt (also prozentual weniger aus Fett), trotzdem verbrennt man insgesamt sogar mehr Fett, da der Energieumsatz einfach höher ist.

  14. Re: Na sowas.

    Autor: trude 08.06.10 - 13:04

    UndIch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was machen Mädels wie ich die viel am pc sitzen (beruflich u. privet) ...
    > Ich bin dünn und nehm erblich bedingt richtig schwer oder gar nicht zu, ich
    > möchte ein bisschen fitter werden aber ich hab angst dass ich dann
    > abnehm...
    >
    > jemand tipps?

    Erbelich bedingt schwer zunehmen bedeutet in der Regel: Erblichbedingte Schilddrüsenüberfunktion ;)
    Nach dem Sport nen Glas "Massgainer". Da haste gleichmal 1000 Kalorien mehr ;) Abnehmen unmöglich.

  15. Re: Na sowas.

    Autor: D 08.06.10 - 13:10

    Alternativ kostenlos registrieren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Besser: Schnell gehen (so ca. 6 km/h). Wenn du läufst braucht dein Körper
    > "höherwertige" Energie die er nicht aus den Fettzellen bekommt.
    >
    >

    immer diese Leute die meinen man könne mehr abnehmen wenn man weniger hart trainiert - das stimmt einfach nicht.
    Bei 6 hm/h Gehen ist die Belastung so niedrig, da nimmt man so gut wie gar nicht von ab. (Ausnahme: 6km/h steil bergauf!!!!) Es sei denn man hat einen BMI von 30.

    Der Körper verbrennt bei hoher Belastung nur anteilig weniger Fett, d.h. es ist nur relativ zur Belastung gesehen "schlechter" zum Abnehmen. Absolut gesehen wird nicht weniger Fett verbrannt, weil auch der Gesamtenergieverbrauch viel höher ist.
    Wenn du mit Ausdauersport abnehmen wollst, solltest du laufen (>=10 km/h) und nicht gehen. (wenn du sonst gesund bist)

  16. Re: Na sowas.

    Autor: Forenschreiber 08.06.10 - 13:10

    trude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gehn oder Laufen lässt keine Aussage zu, wieviele Kalorien man verbrennt.
    > Der Puls muss in den aeroben Bereich wenn man abnehmen will. Dort wird eine
    > erhöhte Fettverbrennung erreicht.
    >
    > Faustregel: 60-75% der maximalen Herzfrequenz. Oder:Man kann / könnte sich
    > gar noch so unterhalten. Die Fettverbrennung setzt dabei erst nach 30
    > Minuten Belastung (am Stück) an. Da der Körper erst mal die Sofotenergy
    > (Kohlehydratespeicher) leert bevor er sich an die Langzeitreserve (Fett)
    > macht. 2x 15 Minuten morgens und Abends gilt also nicht - ist aber
    > natürlich besser als nix.
    >
    > Ist man darüber kommt man in den anaeroben Bereich zur Leistungssteigerng.

    Generell ist das nicht falsch, man sollte aber dazu sagen, dass diese Pulsbereiche nicht so sehr eine exakte Wissenschaft sind. Solche Theorien werden immer mal wieder von "Experten" aufgestellt und dann von der Industrie gerne aufgegriffen. Ein paar Jahre später kommt man dann zu dem Schluss, dass das alles Blödsinn ist und man es ganz anders machen muss.

    Beispiel: In den Achtzigern gab es beim Training in den Bundesligavereinen die "Expertenmeinung", dass möglichst wenig über den Tag getrunken werden soll. Irgendwann später hieß es dann mal, auch für Otto Normaljogger, dass man möglichst viel trinken soll und inzwischen ist man auch davon wieder ab.

    Die Pulsuhr ist gerade am Anfang ein gutes Instrument, um sich nicht zu überfordern. Generell sollte man aber auf seinen Körper hören (was man manchmal erst lernen muss).

  17. Re: Na sowas.

    Autor: Forenschreiber 08.06.10 - 13:19

    > Und das hälst du durch? Danach noch duschen?
    > Ya, nach so 9-13 Stunden Arbeit singt die Bereitschaft doch gen 0... Geht
    > mir genauso.

    Das ist tatsächlich ein Problem, das ich auch immer wieder hatte. Meine Lösung: Weg vom "langweiligen" Laufen oder Fahrradfahren und statt dessen zum Sportverein. Der Vorteil ist, dass die sozialen Kontakte ein zusätzlicher Motivator sind. Außerdem lernt man immer was dazu über seinen Sport und kann sich mit gleichgesinnten austauschen.

  18. Re: Na sowas.

    Autor: Muckibude 08.06.10 - 13:35

    Eine Mischung aus Kraft- und Ausdauertraining ist zum abnehmen besser geeignet als reines Ausdauertraining. Man verbraucht zwar während des Krafttrainings weniger, ABER der Nachtbrenneffekt macht dies wieder wett.

    Muskel die sich nach dem Krafttraining regenerieren holen ihre Energie fast ausschließlich aus Fett.

  19. Re: Na sowas.

    Autor: pred lander 08.06.10 - 13:37

    Wenigstens wird es mal klar gestellt. Immer wieder dieser Mythos des Fettverbrennungspulses. Wichtig ist einzig die Energiebilanz: Verbrauche ich mehr als ich zu mir nehme?! Und falls man es clever machen will, baut man noch ein wenig Muskulatur auf um den Grundumsatz zu steigern.

  20. Re: Na sowas.

    Autor: pred lander 08.06.10 - 13:45

    Wie schon weiter oben beschrieben ist dies ein Mythos. Ob ich nun direkt aus dem Fett verbrenne oder hinterher bei der Regeneration, es kommt letztlich nur auf die Energiebilanz an.

    Und wie oben andere auch schon mehrfach schrieben: Der prozentual verbrannte Fettanteil ist bei niedriger Belastung höher, der absolute (da es mit der Intensität nicht-linear ansteigt) allerdings nicht. Hohe Intensität, hohe Verbrennung, einziger Vorteil des Mythos' "Fettverbrennungspuls" ist das weniger belastete Zentrale Nervensytem.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf
  4. ROSE Systemtechnik GmbH, Hohenlockstedt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,50€
  2. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...
  3. 19,90€
  4. 19,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de