Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Counter-Strike: E-Sportler protestieren…

Haben die Spieler keine Berater?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haben die Spieler keine Berater?

    Autor: AlexanderSchäfer 23.12.16 - 18:24

    Da es sich um Profis handelt, hätte ich erwartet, dass die Spieler ihre eigenen Berater bzw. Agenten haben, die ihre Verträge aushandeln und prüfen. Dass professionelle Spieler bei Verhandlungen mit professionellen Vermarktern im Nachteil sind, sollte ja klar sein. Wenn es um Geld geht, sollte man ja generell nie auf mündliche Zusagen vertrauen.

  2. Re: Haben die Spieler keine Berater?

    Autor: nf1n1ty 23.12.16 - 18:44

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da es sich um Profis handelt, hätte ich erwartet, dass die Spieler ihre
    > eigenen Berater bzw. Agenten haben, die ihre Verträge aushandeln und
    > prüfen. Dass professionelle Spieler bei Verhandlungen mit professionellen
    > Vermarktern im Nachteil sind, sollte ja klar sein. Wenn es um Geld geht,
    > sollte man ja generell nie auf mündliche Zusagen vertrauen.

    Eventuell ist die Branche da noch nicht groß genug, um einen Berater mitzufinanzieren. Soweit ich weiß, geht vieles über die Kontakte in der Szene, die einem mit eigenen Erfahrungen weiterhelfen.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  3. Re: Haben die Spieler keine Berater?

    Autor: Sharra 23.12.16 - 22:32

    Die Berater waren bisher die Teambesitzer und die von ihnen angestellten Trainer (sofern verschiedene Personen). Da diese aber nun ihre Spieler verarschen, kann man nur sagen: Willkommen im Profisport. Als Sportler bist du immer der Arsch.

  4. Re: Haben die Spieler keine Berater?

    Autor: Moe479 24.12.16 - 00:32

    vielleicht sollte man genau deswegen nicht nur sportler sein ... gilt für den radsport wie für computerspiele, dienen muss der aufwand vornehmlich einem selber, ansonsten arbeitet man nur für andere.

  5. Re: Haben die Spieler keine Berater?

    Autor: thorben 24.12.16 - 10:19

    Es braucht ja nicht gleich einen Berater. Ein 1-ständiges Meeting mit dem Anwalt des Vertrauens sollte ausreichen, damit man da die fallstricke sieht.
    Das sollte immer drin sein....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Nürnberg, Nürnberg
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin
  4. InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG, Burgkirchen an der Alz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
    Videostreaming
    Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

    Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

  2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
    Huawei
    Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

    Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

  3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
    TV-Serie
    Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

    Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


  1. 12:24

  2. 12:09

  3. 11:54

  4. 11:33

  5. 14:32

  6. 12:00

  7. 11:30

  8. 11:00