Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Counter-Strike: E-Sportler protestieren…

Willkommen in der Wirklichkeit!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Willkommen in der Wirklichkeit!

    Autor: Kleine Schildkröte 23.12.16 - 12:59

    War doch beim Boxen nicht anders. Dann sollen die Spieler halt nicht mehr verlängern.

    PS: Bei Gewerkschaften ist es doch auch so. Da hat der Mitarbeiter auch nicht viel zu sagen, wenn die Bosse sich einig sind... .

  2. Re: Willkommen in der Wirklichkeit!

    Autor: Compufreak345 23.12.16 - 14:32

    Tjo, nur hat man bei Gewerkschaften einen Kündigungsschutz... Bei sowas hier aber nicht, gab schon den ersten (prominenten) Rauswurf eines Spielers, wegen des Briefes :
    http://csgo.99damage.de/de/news/48084-pea-drama-seangares-fliegt-bei-tsm-raus

  3. Re: Willkommen in der Wirklichkeit!

    Autor: serra.avatar 23.12.16 - 16:21

    naja dann sollen die Spieler geschlossen hingehen und Ihre Verträge kündigen ... ohne Spieler kann die Liga nämlich einpacken!

    Diese Ganze Art der Bevormundung funktioniert nur weil es Leute gibt die das mit sich machen lassen! Laßt euch Eier wachsen!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.16 16:22 durch serra.avatar.

  4. Re: Willkommen in der Wirklichkeit!

    Autor: Kleine Schildkröte 23.12.16 - 16:33

    Das problem ist nur die haben Jahresverträge :) Da ist nicht einfach mal kündigen oder streiken. :)

  5. Re: Willkommen in der Wirklichkeit!

    Autor: Hallonator 23.12.16 - 16:50

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Ganze Art der Bevormundung funktioniert nur weil es Leute gibt die
    > das mit sich machen lassen! Laßt euch Eier wachsen!

    Millionen andere Spieler würden sich über die Chance zum nachrücken freuen :)

  6. Re: Willkommen in der Wirklichkeit!

    Autor: Andre S 23.12.16 - 18:03

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > serra.avatar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Diese Ganze Art der Bevormundung funktioniert nur weil es Leute gibt die
    > > das mit sich machen lassen! Laßt euch Eier wachsen!
    >
    > Millionen andere Spieler würden sich über die Chance zum nachrücken freuen
    > :)

    Da bin ich mir nicht so sicher das andere Spieler das mit sich machen lassen wenn sie nur auf bestimmte Wettkämpfe dürfen und somit ihr Training nicht überall unter Beweis stellen können. Das Modell wird ganz schnell in sich zusammenfallen weil das KEINEM Spieler gefallen dürfte.

  7. Re: Willkommen in der Wirklichkeit!

    Autor: Sharra 23.12.16 - 22:34

    Andre S schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallonator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > serra.avatar schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Diese Ganze Art der Bevormundung funktioniert nur weil es Leute gibt
    > die
    > > > das mit sich machen lassen! Laßt euch Eier wachsen!
    > >
    > > Millionen andere Spieler würden sich über die Chance zum nachrücken
    > freuen
    > > :)
    >
    > Da bin ich mir nicht so sicher das andere Spieler das mit sich machen
    > lassen wenn sie nur auf bestimmte Wettkämpfe dürfen und somit ihr Training
    > nicht überall unter Beweis stellen können. Das Modell wird ganz schnell in
    > sich zusammenfallen weil das KEINEM Spieler gefallen dürfte.


    Sag das nicht. Es werden sich mit Sicherheit Leute finden, die für Geld auch das mittragen werden. Die Frage für die "Liga" ist dann allerdings: Was will man mit solchen Opportunisten, die zwar mitziehen, aber nicht spielen können?

    Die wirklichen Profigamer bekommen überall einen Vertrag.

  8. Re: Willkommen in der Wirklichkeit!

    Autor: Hallonator 23.12.16 - 23:56

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Frage für die "Liga" ist dann allerdings:
    > Was will man mit solchen Opportunisten, die zwar mitziehen, aber nicht
    > spielen können?

    Die können spielen. Und zwar immer noch mega gut.

    Glauben sie, wenn die halbe top 20 der Tennis Weltrangliste heute ihren Rücktritt bekannt geben würde, würde das irgendwas für die nächsten Australia Open ändern?

    Glauben sie, wenn die gewünschten Headliner für 2017 bei Wacken nicht auftreten würden, würde man die nicht einfach ersetzen können?

    Ob nun die besten 16 Teams cs:go teams spielen oder nur 16 der 24 besten Teams, ist denen sowas von Latte

  9. Re: Willkommen in der Wirklichkeit!

    Autor: Cok3.Zer0 24.12.16 - 02:11

    Wenn sie Verträge unterschreiben, die keine Teilnahme an den bekanntesten Ligen erlaubt, dann ist es das Problem der Spieler.
    Wenn sie offene Briefe unterschreiben, (angeblich) ohne den Brief zu lesen und stattdessen dem Verfasser zu glauben, dann ist es das Problem der Spieler.

    Hier wird eine Liga ausgeschlossen (Das ist von allen bestätigt?), aber die einen meinen, dass das Exklusivität für die alte bekannte Liga bedeutet, während die anderen behaupten, dass die eigene Liga nicht-exklusiv sei und man niemanden zwingen würden, zu spielen. Sie gehen gar nicht mehr auf das "Verbot" ein.
    Ob das formal "Exklusivität" bedeutet oder eben nur faktisch, ist eigentlich nicht relevant: Nebelkerzen werden gezündet, es wird herumgewieselt...

    Und faktisch können sie (Liga) durch Terminpläne die Teams dazu zwingen, nicht bei der ESL teilzunehmen.
    Auf welcher Seite sind die Sponsoren? Können sie nicht ihrerseits eine Teilnahme an einer Liga erzwingen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.12.16 02:14 durch Cok3.Zer0.

  10. Re: Willkommen in der Wirklichkeit!

    Autor: Dwalinn 27.12.16 - 12:37

    Gibt auch Millionen leute die gerne beim FC Bayern spielen würden (sogar Kostenlos) ich glaube aber nicht das man Leute wie Neuer verlieren will.

  11. Re: Willkommen in der Wirklichkeit!

    Autor: Dwalinn 27.12.16 - 12:55

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Die Frage für die "Liga" ist dann allerdings:
    > > Was will man mit solchen Opportunisten, die zwar mitziehen, aber nicht
    > > spielen können?
    >
    > Die können spielen. Und zwar immer noch mega gut.
    >
    > Glauben sie, wenn die halbe top 20 der Tennis Weltrangliste heute ihren
    > Rücktritt bekannt geben würde, würde das irgendwas für die nächsten
    > Australia Open ändern?
    Wenn die hälfte ihr eigenes Turnier zu gleichen Zeit abhält? Ja aber so was von.

    > Glauben sie, wenn die gewünschten Headliner für 2017 bei Wacken nicht
    > auftreten würden, würde man die nicht einfach ersetzen können?
    Klar kann man die ersetzen..... habe es aber schon oft gesehen das ein Open Air mal locker 1/3 weniger Ticket verkauft weil ein Open Air zur gleichen zeit woanders war... teilweise mit den gleichen Bands, teilweise mit anderen.

    > Ob nun die besten 16 Teams cs:go teams spielen oder nur 16 der 24 besten
    > Teams, ist denen sowas von Latte

    Nicht wenn den Leuten klar wird das die PEA nur die zweite Liga im vergleich zur ESL ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  3. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  4. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)
  2. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49