1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Counter-Strike: Elitespielerinnen wollen…

Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: Anonymer Nutzer 13.04.18 - 13:32

    Gegen Frauen? Oh nein, die Welt geht unter. Dieses mit zweierlei Maß messen, entschuldigt bitte die Wortwahl, kotzt mich nur noch an.

  2. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: Anonymer Nutzer 13.04.18 - 13:35

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gegen Frauen? Oh nein, die Welt geht unter. Dieses mit zweierlei Maß
    > messen, entschuldigt bitte die Wortwahl, kotzt mich nur noch an.

    Genau das macht den Feminismus doch aus.

  3. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: SanderK 13.04.18 - 13:50

    krawatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ckerazor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gegen Frauen? Oh nein, die Welt geht unter. Dieses mit zweierlei Maß
    > > messen, entschuldigt bitte die Wortwahl, kotzt mich nur noch an.
    >
    > Genau das macht den Feminismus doch aus.
    In vielen Auswüchsen finde ich ihn als solchen, immer wieder Unterhaltend. Bislang hat sich noch keine Männergruppe gebildet, die gegen Gleichgeschlechtliche Sexuelle Belästigung in Computerspielen vorgeht ^^
    Warum nur.....

  4. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: Chronisch Unbegabt 14.04.18 - 11:26

    So eindeutig wie Du hier zu implizieren versuchst ist die Antwort dann doch nicht.

  5. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: frostbitten king 14.04.18 - 16:41

    Aber ziemlich. Gibt genug ehemalige Feministen (first /second wave) die sich von heutigen emanzen und Kampf Feministen distanzieren weil ihnen das peinlich ist was hier abgeht. Warum wohl. Weil wir Gleichberechtigung haben und die ehemaligen Feministen alle merken dass was hier abgeht nur mehr Sonderbehandlung ist.

  6. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: teenriot* 14.04.18 - 17:18

    Gleichberechtigung lediglich auf dem Papier ist ernst mal wenig wert. Und so lange Selbsthilfe mit Kampfbegriffen diffamiert wird um sich vor der eigentlichen Thematik zu drücken gibt es offensichtlich praktisch erhebliche Defizite.

  7. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: frostbitten king 14.04.18 - 18:11

    Fangen wir mal ganz unten an. Warum gibt's getrennte Männer und Frauen Ligen...
    Ja genau Selbsthilfe. So ein Dünnpfiff. Wie gesagt, die verlinkten Artikel deuten es schon an dass es hier nix um "Selbsthilfe" geht. Sondern um Misandrie. Ja den Kampfbegriff mit dem ihr jede andere Meinung erstickt gibt's auch anders herum.

  8. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: teenriot* 14.04.18 - 18:26

    Was haben Frauenligen damit zu tun, dass Frauen sexistisch beleidigt und sexuell belästigen werden? Jetzt geht mir aber langsam mal die Hutschnur hoch. Du bist so sehr damit beschäftigt auf Frauen einzudreschen, dass du vergessen hast worum es eigentlich geht. Dumm nur dass du so im Endergebnis sexuelle Belästigung mindestens tolerierst und gleichzeitig Victim-Blaming betreibst. ABARTIG!

  9. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: frostbitten king 14.04.18 - 18:34

    Nein ich bin maximal damit beschäftigt auf solche Feministen einzudreschen. Geb ich zu. Ist lustig sich drüber abzukotzen.
    Sonst hätte ich kein Problem damit. Mir geht bei sowas auch die hutschnur hoch weil dieser nervige Teil des Feminismus immer mehr aus Amerika rüber schwappt und nur noch weicheier an den unis produziert. Aber ich schweife ab.
    Es wird einfach Zeit da mal auf zu stehen und dem Einhalt gebieten. Wie gesagt wenn du mal die verlinkten Artikel liest merkst dass das alles a ziemliche wichtigtuerei ist.

  10. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: teenriot* 14.04.18 - 18:40

    Wahnsinn, da wollen ein paar Frauen in einem Computespiel Machos und Schlimmeren auf die Pelle rücken und du stilisierst das hoch als wenn es sich um politischen Extremismus handelt, bei der Frauen mit brennenden BH's Selbstmordanschläge verüben und du der letzte Widerstandskämpfer wärst. Lass mal die Kirche im Dorf.

    Dass dich so eine kleine Aktion schon derart aus der Fassung bringt, du dich bedroht fühlst und Barrikaden aufbaust lässt tief blicken. Wir wissen beide, dass deine Rechtfertigung nur vorgeschoben ist.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.04.18 18:42 durch teenriot*.

  11. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: frostbitten king 14.04.18 - 19:03

    Nein wir wissen gar nix. Aber egal. Ich hab keinen Grund was vor zu schieben und mich recht zu fertigen. Das ist einfach meine Meinung. Hier ist kein Vorwand. Jetzt kommst wieder mit einem Strohmann. Es geht nicht um irgendwelche Anschläge sondern um die verweichlichung der Männer die lt einer lauten Minderheit an Gender Brainwashed Kulturmarxisten nach deren Pfeife zu tanzen haben. Und das gehört gestoppt. Dann können wir weiter über den Wolf Feminismus der sich als Schaf genannt Egalitarismus ausgibt weiter reden.

  12. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: teenriot* 14.04.18 - 19:28

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein wir wissen gar nix. Aber egal. Ich hab keinen Grund was vor zu
    > schieben und mich recht zu fertigen.

    Tust du dennoch mit deiner Amerika-Einlassung.

    > Es geht nicht um
    > irgendwelche Anschläge sondern um die verweichlichung der Männer die lt
    > einer lauten Minderheit an Gender Brainwashed Kulturmarxisten nach deren
    > Pfeife zu tanzen haben.

    Halten wir fest:
    Frauen werden in Spielen belästigt, diesen wollen sich wehren
    und jetzt erklärst du, dass es eigentlich um die "Verweichlung des Mannes" geht plus Buzzword-Geblubber.

    Da kommst du doch selbst nicht mehr mit. Was soll das jetzt heißen? Männer müssen stark sein und Frauen belästigen, weswegen man sich gegen Aktionen wehren muss die sich dagegen richten oder was für eine verquere Logik soll das ergeben?


    > Und das gehört gestoppt.

    Das Frauen sich wehren gehört gestoppt?

    > Dann können wir weiter
    > über den Wolf Feminismus der sich als Schaf genannt Egalitarismus ausgibt
    > weiter reden.

    Aha. So und jetzt mal die Quizfrage an dich und all die anderen hier die eifrig auf die Frauen eindreschen:

    Warum hört man von euch exakt gar nichts zu diejenigen die Frauen sexuell belästigen? Sich dagegen zu wehren ist das Aufregerthema, nicht etwa das, was wir alle schon miterlebt haben?

    Ich glaub mich tritt ein Pferd. Ist heut Gegenteiltag?

    Warum nicht die mindestens gleiche Energie, die ihr für Feministen-Bashing aufwendet, mal gegen die Verursachern aufwenden die Anlass für solche Aktionen geben?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.04.18 19:35 durch teenriot*.

  13. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: frostbitten king 14.04.18 - 19:46

    Sry hab ich glaube ich vorhin schon geschrieben gehabt dass ich abschweife. Bezüglich Energie aufwenden, weil du von der falschen Grundannahme ausgehst dass es so ein riesen Problem gibt. Ich würde ja gerne sagen dass 2015 diverse Probleme angefangen haben bezüglich Sexismus bsp Köln zu Silvester war es glaube ich (aber das geht ja nicht von uns aus) . Aber das darf man ja wieder nicht sagen, weil all cultures are equal. Und das wäre auch rassistisch (wink, if you can convert to it its not a race).
    Argh wieder abgeschweift.
    TLDR ich mache mich über Gamerinnen lustig die ein Problem sehen welches nicht existiert. Aber der Grund ist wie üblich der selbe. Feministen die die gaming Kultur infiltrieren wollen und nicht mit trash talking klar kommen (machen Männer unter sich auch) und deshalb sollen sie gefälligst nach deren ideal das ändern - und das nennt man dann Gleichberechtigung.

  14. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: demon driver 14.04.18 - 19:50

    Nur kurz ein dickes + für dich hier an der Stelle. Ich halte mich inzwischen weitgehend aus solchen Diskussionen raus; es ist ja zum Glück eh immer nur eine kleine, wenngleich besonders laute und hässliche gesellschaftliche Minderheit, die zu jeder Gelegenheit ihre frauenfeindliche Hetze in irgendwelchen Foren abladen muss. Schade, dass die gerade in IT- und/oder Computerspiele-Zusammenhängen immer wieder so zuverlässig aufläuft. Könnte einem geradezu den Spaß an dem ganzen Feld verderben, wäre man da empfindlich genug.

    Immerhin sieht man bei solchen Gelegenheiten auch immer wieder schön, dass Frauen- und Fremdenfeindlichkeit oft Hand in Hand gehen, Sexismus und Rassismus zwei Erscheinungsformen derselben Deformation sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.04.18 19:52 durch demon driver.

  15. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: teenriot* 14.04.18 - 19:54

    Das Problem gibt es nicht? Bei Tetris vielleicht.

    Und direkt angesprochen fällt dir echt nicht besseres als Köln ein?

  16. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: frostbitten king 14.04.18 - 20:05

    Auf die schnelle wo es wirklich systemisch war. Jaja ich habe jetzt absichtlich nicht die metoo Bewegung genommen weil die Hälfte davon ist wieder nur Trittbrettfahrerinnen. Glaube Harvey Weinstein ist eigentlich schon 80% von dem ganzen Fallout der meiner Meinung nach wirklich übel war. Ich muss mal weiter verfolgen was da dran is dass der Mossad Agenten auf seine Opfer angesetzt hat. Sry metoo ist nicht systemischer Sexismus in der Kulturbranche, da gibt's sicher ein paar schwarze Schafe wie den Harvey, aber vieles war dann wieder nur yeah go Hexenjagd.

  17. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: Chronisch Unbegabt 14.04.18 - 20:10

    Darauf wollte ich eigentlich gar nicht hinaus. Männer sind eben eher das „Überleben“, wie es im Dunstkreis dieser Diskussionen gerne genannt wird, in hyperkompetitiven Umgebungen gewohnt und das fängt schon von klein auf an und zieht sich durch bis in die höchsten gesellschaftlichen Kreise. Je weiter man „aufsteigt“ (wie sehr ich diese Sichtweise eigentlich hasse) desto schlimmer wird es eigentlich.

    Das kann und will sich eben nicht jeder zumuten (was ich durchaus nachvollziehen kann, da ich das auch nicht will) anscheinend aber eben mehr Männer als Frauen.

    <EDIT> Was man sich eben oft nicht vor Augen hält ist, dass der Anteil der Männer an der Spitze eben verschwindend Kklein im Vergleich zur restlichen Population ist. Und Männer sind eben auch die, die eher am tiefsten fallen und ganz unten zu finden sind (siehe Obdachlosigkeit, 3/4 Männlich). </EDIT>

    Damit einher geht eben auch, dass das Offenlegen von Schwächen oder Empfindlichkeiten ein No-Go ist. Auch und gerade in den prominenteren, feministisch initiierten Diskussionen spricht man Männern gerne das Recht zur Äußerung unter dem Vorwand ab, sie würden von der Diskussion ablenken und/oder verlacht sie zusätzlich. Etwas, das auch hier im Forum gut zu beobachten ist.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.04.18 20:17 durch Chronisch Unbegabt.

  18. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: Kaliber45 14.04.18 - 20:11

    Ich glaube, hier wird, wie so oft, aneinander vorbeigeredet.

    Der Knackpunkt ist doch, dass die Femanzen eben NICHT für Gleichberechtigung, sondern für eine Extrawurst sind.
    Eine Aktion, bei der Mobber gemobbt werden? Klar, go for it. Dann müsste es uns Männern aber auch erlaubt sein, in Gruppen gegen Buzzfeed, HuffPo & Co. Sturm zu laufen, die uns in jedem dritten Artikel pauschal beleidigen - und das nur, weil wir männlich und weiß sind. Sagt man aber nur einen Ton, ist man gleich wieder der widerwärtige Frauenhasser.
    Frauen/WhiteKnights tun jede sachliche Kritik als „Hetze“/Sexismus ab, und wundern sich dann, warum ihnen langsam keiner mehr abkauft, dass Aktion XY „gegen Hetze“ gerichtet ist.

    Hier werden völlig irrationale, offenbar tief sitzende Aversionen gegen Männer unter dem Deckmantel des Feminismus pseudorationalisiert.

  19. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: teenriot* 14.04.18 - 20:13

    Wie viele Seiten willst du noch schreiben, wie viele Angriffe starten, anstatt einmal Sexisten und verbal übergriffige Männer in Onlinspielen themengemäß zu verurteilen? Bereitet dir das körperliche Schmerzen oder kannst du es nicht weil es einfach nicht deine Meinung ist?

  20. Re: Sexismus und Mobbing gegen Männer? Ja bitte!

    Autor: teenriot* 14.04.18 - 20:17

    Kaliber45 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hier werden völlig irrationale, offenbar tief sitzende Aversionen gegen
    > Männer unter dem Deckmantel des Feminismus pseudorationalisiert.

    Du glaubst gar nicht wie lächerlich das klingt, angesichts der Tatsache, dass hier zu 90% Männer schreiben. Aber vielleicht ist diese hypersensible, hypochondrische, paranoische Wahrnehmung auch der "Verweichlichung der Männer" geschuldet.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Balluff GmbH, Neuhausen auf den Fildern bei Stuttgart
  2. DENIOS AG, Bad Oeynhausen
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. procilon IT-Solutions GmbH, Leipzig-Taucha, Berlin, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Medion Akyora Laptop 15,6 Zoll i5 16GB für 749,99€, Medion X17575 75-Zoll-TV für 899...
  2. (u. a. Philips Ultra Speed SATA-SSD 480GB für 44,92€, HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168...
  3. (u. a. YI Überwachungskamera Dome 1080p Full-HD WLAN IP-Kamera Bewegungserkennung Nachtsicht für...
  4. (u. a. be quiet! Silent Base 801 Window Silver Tower-Gehäuse für 119,90€, Netgear XS505M...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bestandsdatenauskunft: Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten
Bestandsdatenauskunft
Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten

Der Bundestag muss nach einem Gerichtsurteil die Bestandsdatenauskunft neu regeln. Doch Experten beklagen ein "absurdes Komplexitätsniveau".
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verwaltung und KI Deutschland verschläft laut BDI-Präsident Digitalisierung
  2. Elektronische Beweise Europaparlament fordert Vetorecht bei Datenabfrage
  3. Datenschutz Google und Apple verbieten Tracking mit X-Mode-Code

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
    IT-Security outsourcen
    Besser als gar keine Sicherheit

    Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
    Von Boris Mayer

    1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
    2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
    3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack