Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Counter-Strike: Elitespielerinnen wollen…

Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: drmccoy 13.04.18 - 11:30

    Ich würde durchaus von mir behaupten, eine recht ausgepräge Online Gaming Karriere hinter mir zu haben und ich muss sagen, dass ich in der Regel eher das Gegenteil beobachtet habe. Sobald ein Spieler als Frau erkennbar ist, kommen die Orbitter, Witze-Erzähler und Verehrer/Beschützer aus ihren Löchern gekrochen.

    Dass eine Frau gezielt aufgrund ihres Geschlechts beleidigt wurde habe ich noch nie erlebt. Ist das heutzutage wirklich so schlimm, dass es SOWAS braucht? ^^

  2. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: Bashguy 13.04.18 - 11:33

    Kann man wohl nur als Frau tatsächlich beurteilen. Gibt wahrscheinlich beide Seiten.

    Als Mann kann ich definitiv sagen, dass es genug kleine Kiddies und toxische Spieler gibt, die einen beleidigen. Dabei ist es wahrscheinlich egal, welches Geschlecht man hat. Die konkreten Worte werden wahrscheinlich andere sein, aber ansonsten...

  3. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: FreierLukas 13.04.18 - 11:34

    Jeder beleidigt jeden wenn die Leute online tilten. Ich bin der Meinung da gibt es keinen Unterschied zwischen Mann und Frau (Gleichbeleidigung) aber Frauen beleidigen sich seltener selbst (weniger Testosteron). Wichtig zu bedenken ist dass beleidigende Worte eigetnlich niemandem wirklich weh tun und der Beleidigende dadurch Stress abbaut was gut ist. Würde das bestraft müsste der Stress anders abgebaut werden und das wäre dann vermutlich schlimmer. Ich kann jedem nur raten Worte einfach nicht persönlich zu nehmen. Als ob das Rap-Songs wären.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.04.18 11:35 durch FreierLukas.

  4. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: Eheran 13.04.18 - 11:35

    Ebenfalls noch nie erlebt, höchstens mit "positiven" Effekten wie irgendwelche Items als Geschenke usw.
    Ich habe seit 1999 (vorher nur Singleplayer) vielleicht 8'000h online gespielt, bei einigen Spielen regulär mit Frauen im Team.

    Pauschale Beleidigungen gibt es bei quasi allen Spielen, egal ob gegen oder ausgehend von M oder W.

  5. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: DooMMasteR 13.04.18 - 11:49

    KP aber ich sehe auch nur Beleidigungen generell, speziell auf Frauen mag da mal das ein oder andere Schimpfwort zugeschnitten sein, aber "Hure", "ich fick dich in den Arsch", "ich bringe deine Familie um", "du unterentwickelter Hurensohn" usw. sind üblich.
    Aber man entwickelt eigentlich eine ganz brauchbare Teflonschicht und damit ist das kein Problem mehr, Worte sind Worte.

    Immerhin geht es meist in den Spielen selbst eh darum, sich gegenseitig zu töten, auszunehmen usw. da sind so 2-3 Wörter auch nur die Möhren im Salat.

  6. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: ChoTimberwolf 13.04.18 - 11:54

    Also die weiblichen Spieler die ich kenne erzählen auch eher davon was sie alles an Geschenken bekommen haben etc das ist vielleicht auch eine Form der Belästigung aber allgemein ist es eher so das es geschlecht unabhängig beleidigt wird.

  7. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: gadthrawn 13.04.18 - 11:57

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frauen beleidigen sich seltener selbst (weniger Testosteron).

    Du hast noch keine Zickenkrieg erlebt, oder?

  8. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: Abdiel 13.04.18 - 12:02

    "Würde das bestraft müsste der Stress anders abgebaut werden und das wäre dann vermutlich schlimmer."

    Weshalb ist das dann ein Tatbestand in unserem Strafrecht? Eine reichlich bedenkliche Vorstellung, Worte könnten nicht verletzen und müssten als Ventil akzeptiert werden...

  9. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: krawatte 13.04.18 - 12:04

    Wie auch immer es tatsächlich ist, spielt ja gar keine Rolle. Hier wird mal wieder der Eindruck erweckt, dass die armen Frauen sich nicht selber helfen können. Warum muss man sich bei einem Online-Shooter überhaupt als Mann oder Frau zu erkennen geben?

  10. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: frostbitten king 13.04.18 - 12:18

    EBEN. Damit is es ned auf ein Geschlecht bezogen. Sorry, wenn Männer damit umgehen können (im Normalfall), dann sollen Frauen das gefälligst auch. Wenn hier mit zweierlei Maß gemessen wird, dann wäre das sexistisch und nicht die Tatsache dass im Internet grundsätzlich gepöbelt wird (und immer nur Frauen sich angegriffen fühlen). Ansonsten, wäre das die Sonderbehandlung für Frauen (die ua. ich auch kritisiere) und das hätte dann nix mehr mit Gleichberechtigung / Gleichstellung zu tun, sondern auf den kleinsten Gemeinsamen Nenner nivelieren damit der Durchschnitt / untere Durchschnitt nicht abgehängt wird -> Equal Outcome breeds mediocrity.

  11. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: Bashguy 13.04.18 - 12:44

    Im Sprach-Chat fällt es einfach auf, wenn eine Frau spricht (außer es spricht ein 12-jähriger).

    Wenn im höheren Elo-Bereich spielen will, muss man kommunikativ sein. Und damit meine ich nicht den Sprach-Chat...

  12. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: theonlyone 13.04.18 - 13:03

    Grundsätzlich gilt mal das sich keiner Beleidigen lassen muss.

    Wenn einer Tilten muss, dann schaltet der/die das Micro ab und tut in seinen 4 Wänden was er/sie will.
    Am besten ein Box-Sack da kann man drauf einschlagen wie man lustig ist oder man schreit sich sonst welche Wörter auf dem Hals, am besten in einem Schall-Isolierten Raum damit das keinen stört.

    Stumpfe und verblödete Beleidigungen kann man ganz gut ignorieren, aber ehrlich, wer mich so anspricht, mit dem will ich gar nichts zu tun haben, nirgendwo in meinem Leben.
    Gerade seine Wut nicht destruktiv zu entladen ist ein "Skill" den man lernen muss, am besten als kleines Kind und nicht erst als Erwachsener, aber alle mal besser als niemals.

    Wird man ständig irgendwie stupide beleidigt kann man das so lange ignorieren bis es einem auch auf den Geist geht.
    Und selbst psychologisch bekommt man einen Schaden, wenn man ständig beleidigt wird, egal wie man denkt das man das ignorieren kann, es zehrt eben in ganz kleinen Happen an deinem Selbstbild (gerade wenn Elemente im Leben von Menschen fehlen die das Selbstbild anderweitig wieder regenerieren, und da man das nicht weiß ob der Mensch so etwas hat oder nicht, sollte man es tunlichst unterlassen ; den im Zweifel produziert genau so etwas im Laufe von "Jahren" immer mehr labile Menschen die dann aus heiterem Himmel durchdrehen).

    ----

    Und all das hat mit dem Geschlecht erst einmal rein gar nichts zu tun, die Problematik der beleidigenden "Kiddies" gibt es immer und wenn da nicht sofort und zielgerichtet ein entsprechendes Feedback kommt, dann "lernt" so ein Kiddie eben das man das so machen kann und nach Jahren verfestigt sich das und erzeugt ganz gewaltige Asoziale Menschen mit denen Niemand etwas zu tun haben will.

  13. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: quineloe 13.04.18 - 13:34

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wichtig zu
    > bedenken ist dass beleidigende Worte eigetnlich niemandem wirklich weh tun
    > und der Beleidigende dadurch Stress abbaut was gut ist

    Wenn du bei einer Freizeitaktivität wie Computerspielen Stress *aufbaust* und diesen dann zwingend mit Beleidigungen abbauen musst - die teilweise bei uns strafbar wären - dann such mal bitte ganz schnell einen Psychotherapeuten auf.

  14. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: |=H 13.04.18 - 14:24

    Das läuft dann aber meisten eben "hintenrum" und nicht frontal.

  15. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: |=H 13.04.18 - 14:28

    Ich zocke seit etwa 19 Jahren online und da ist es mir bisher auch nicht aufgefallen.
    Kann auch eher bestätigen, dass Frauen eher hofiert werden - was natürlich auch eine Art von Ungleichbehandlung ist, die man bemängeln könnte.
    Meine Frau zockt nicht so viel, sie hat online erst mit Destiny 2 angefangen, aktuell spielen Fortnite online. Da sind die Reaktionen im Voicechat auch nie negativ ihr gegenüber. Es wird höchstens mal gefragt, ob sie ein Junge ist.

  16. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: |=H 13.04.18 - 14:30

    Es gibt auch positiven Stress. Und natürlich ist ein knappes kompetatives Spiel auch mit Stress und Anspannung verbunden. Dazu kommt dann noch die Abhängigkeit vom Team, inbesondere bei MOBAs wie DotA.

  17. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: DWolf 13.04.18 - 14:33

    krawatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie auch immer es tatsächlich ist, spielt ja gar keine Rolle. Hier wird mal
    > wieder der Eindruck erweckt, dass die armen Frauen sich nicht selber helfen
    > können. Warum muss man sich bei einem Online-Shooter überhaupt als Mann
    > oder Frau zu erkennen geben?

    Musst du nicht, passiert halt über den VoiceChat oder ein TS ganz alleine.

    Aber zumindest aus eigener Erfahrung aus meinem TS kann ich sagen: Es ist uns vollkommen egal ob Mann, Frau, Trans oder sonst was. Bei uns muss halt einfach der Ton vertragen werden. Rücksicht weil sich jemand wie eine Schneeflocke aufführen und Sonderbehandlung möchte gibt's nicht. Jeder hat das Recht sich nen Spruch zu fangen.
    Wer das nicht abkann, kann gehen.
    Und wir haben Frauen die damit klarkommen und sich genauso verhalten.

    Richtig beleidigt wird aber niemand, aber das liegt vermutlich an unserem Schnitt von 28+ und der generell anderen Einstellung.

    Ich muss keine alten Autos fahren, ich will.

  18. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: krawatte 13.04.18 - 14:38

    DWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > krawatte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie auch immer es tatsächlich ist, spielt ja gar keine Rolle. Hier wird
    > mal
    > > wieder der Eindruck erweckt, dass die armen Frauen sich nicht selber
    > helfen
    > > können. Warum muss man sich bei einem Online-Shooter überhaupt als Mann
    > > oder Frau zu erkennen geben?
    >
    > Musst du nicht, passiert halt über den VoiceChat oder ein TS ganz alleine.
    >
    > Aber zumindest aus eigener Erfahrung aus meinem TS kann ich sagen: Es ist
    > uns vollkommen egal ob Mann, Frau, Trans oder sonst was. Bei uns muss halt
    > einfach der Ton vertragen werden. Rücksicht weil sich jemand wie eine
    > Schneeflocke aufführen und Sonderbehandlung möchte gibt's nicht. Jeder hat
    > das Recht sich nen Spruch zu fangen.
    > Wer das nicht abkann, kann gehen.
    > Und wir haben Frauen die damit klarkommen und sich genauso verhalten.
    >
    > Richtig beleidigt wird aber niemand, aber das liegt vermutlich an unserem
    > Schnitt von 28+ und der generell anderen Einstellung.

    Denke auch, dass es eher ein Problem mit dem Alter ist. Minderjährige sollten shooter ja eigentlich nicht spielen dürfen... Habe aber selber CS 0.7 - 1.6 mit 13 Jahren gezockt, nur gabs damals kein in game voice. Da war "roger wilco" sogar noch populärer als teamspeak ^^

    Vielleicht könnte man beim Matchmaking in Zukunft auch auf das Alter rücksicht nehmen. Ü30 zB. ^^

  19. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: Tet 13.04.18 - 14:47

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EBEN. Damit is es ned auf ein Geschlecht bezogen. Sorry, wenn Männer damit
    > umgehen können (im Normalfall), dann sollen Frauen das gefälligst auch.

    Ich glaube nicht, dass Männer immer damit umgehen können. Nur wird diesen anders als Frauen nicht zugestanden, unter so etwas zu leiden. Dementsprechend halte ich die Idee von "Bully-Hunters" auch nicht unbedingt für schlecht. Schlecht wird sie alleine dadurch, dass es eben nicht gegen "Bullies" im Allgemeinen geht, sondern ausschließlich gegen welche, die Frauen missfallen.

  20. Re: Werden Frauen tatsächlich so stark belästigt...?

    Autor: Aki-San 13.04.18 - 14:57

    Abdiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Würde das bestraft müsste der Stress anders abgebaut werden und das wäre
    > dann vermutlich schlimmer."
    >
    > Weshalb ist das dann ein Tatbestand in unserem Strafrecht? Eine reichlich
    > bedenkliche Vorstellung, Worte könnten nicht verletzen und müssten als
    > Ventil akzeptiert werden...

    Was in vielen Fälle aber nicht unbedingt das sinnvollste Strafrecht ist, vorallem im Internet hat man Möglichkeiten, dies es in der Realität nicht in solcher Form gibt -> Muten oder Ignorieren. Das zweite funktioniert auch im realen Leben. Kommt ne Beleidung, einfach nicht drauf eingehen und weitergehen. Fertig. Internet hat sogar noch das weiße X auf rotem Grund in nahezu jeder Anwendung. ;)

    Meiner Meinung nach, sollte es hier wie mit dem Abschließen des Autos / der Versicherung bei Einbruch gehandhabt werden. Wer zu doof ist sein Auto abzuschließen, hat eben Pech wenn etwas daraus geklaut wird. -> Also wer nicht muten kann, hat auch keinen Anspruch sich beleidigt zu fühlen, denn es gehören ja schließlich immer zwei zu einer Beleidigung. ;)


    Zurück zum Thema, ich kann auch aus meiner Erfahrung dies nicht bestätigen. Beleidigt wird immer und Frauen eher weniger als Männer, da dort eher dieses "oh geil ne Frau - ich muss mich jetzt mal direkt ranmachen" vorkommt, und zwar nicht immer im sexuell schlimmen Sinne, sondern meist mit "oh hey, wie heist du denn..?".. und weiteren peinlichen Anmachen. :D

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KMH-Kammann Metallbau GmbH, Bassum
  2. CTS EVENTIM Solutions GmbH, Bremen
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Duisburg
  4. GERMO GmbH, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 83,90€ + Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

  1. Speicherverwaltung: Facebook veröffentlicht neuen OOM-Killer für Linux
    Speicherverwaltung
    Facebook veröffentlicht neuen OOM-Killer für Linux

    Falls die Prozesse eines Servers zu viel Speicher belegen, der Server also Out-of-Memory (OOM) ist, muss dieser zwangsweise irgendwie wieder freigegeben werden. Bestenfalls wird die Situation bereits vor dem Auftreten verhindert. Facebook veröffentlicht dazu nun ein neues Userspace-Werkzeug.

  2. Behördenfunk: Patientendaten von Rettungsdiensten ungeschützt im Internet
    Behördenfunk
    Patientendaten von Rettungsdiensten ungeschützt im Internet

    Ein Unbekannter stellte Funksprüche von Rettungsdiensten mit Namen und Adressen von Betroffenen aus dem Landkreis Recklinghausen ins Internet. Möglich ist das, weil die Daten über ein unverschlüsseltes Protokoll namens Pocsag verschickt werden.

  3. Onlinehandel: Chinas JD.com kommt nach Deutschland
    Onlinehandel
    Chinas JD.com kommt nach Deutschland

    JD.com verkauft in China vor allem Elektronik an seine über 300 Millionen aktiven Nutzer. Der Start in Deutschland mit eigenem Lager und Büro steht bevor.


  1. 14:15

  2. 14:08

  3. 13:52

  4. 13:45

  5. 13:30

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45