Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Creation Club: Nur größere Bezahlinhalte…

Die können es nennen wie wollen…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die können es nennen wie wollen…

    Autor: ManMashine 19.06.17 - 18:38

    Es ist und bleibt einfach mal PAID MODS. Was beim letzten mal nicht funktionierte will man jetz erneut durchboxen. So lange bis der Wille der Spieler endlich gebrochen ist und diese schön brav bezahlen und die Unfähigkeit der Bethesda Studios auch noch unterstützen. Warum sollte man auch selber noch was machen wenn man die Fankreationen verkaufen kann?

    Währenddessen verkauft Bethesda die selben Spiele als neu und gibt sich auf der E3 dem Meme spott preis. Einfach nicht auszuhalten was diese Firma sich antut. Vielen Dank Zenimax…

    Man sollte diese Firmen vor sich selbst schützen. Schade um die Fallout Lizenz. Würden sie bloß mal Obsidian wieder was machen lassen aber das wird nie passieren.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.17 18:42 durch ManMashine.

  2. Re: Die können es nennen wie wollen…

    Autor: Sicaine 19.06.17 - 18:50

    Solange dir keiner f4 oder skryim nimmt, ist dir doch kein schaden entstanden?! Skyrim war gut, f4 war gut.

  3. Re: Die können es nennen wie wollen…

    Autor: ManMashine 19.06.17 - 19:12

    Skyrim war wenigstens noch ein echtes Rollenspiel. Das letzte was Bethesda jemals gemacht hat. Fallout 4 ist die Karrikatur eines schlechten Witzes. Das Ding steht im Schatten von Fallout 3 und New Vegas und glaubt sich mich besserer Grafik irgendwie aus der Affäre zu ziehen und über den Mangel an echten Rollenspiel Elementen hinwegzutäuschen. Das ist jetzt WIRKLICH das was man Fallout 3 damals vorwarf. Ein tumber egoshooter. Mit ein bissl Rust vermischt (siehe Settlement bauen).

    Es ist genau das was sämtliche Bethesda Titel inzwischen sind: dumbed-down Vergewaltigungen von einstigen starken Marken.

    Die haben es sogar geschafft DOOM noch mehr für den Multiplattform Casual Gamer zu verdummen. Hätte nie gedacht dass so etwas möglich wäre aber Bethesda/Zenimax hat tatsächlich einen Weg gefunden…

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  4. Re: Die können es nennen wie wollen…

    Autor: ArcherV 19.06.17 - 19:24

    ManMashine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist und bleibt einfach mal PAID MODS.

    Und das ist warum schlecht? Geiz ist geil?

    > Währenddessen verkauft Bethesda die selben Spiele als neu und gibt sich
    > auf der E3 dem Meme spott preis. Einfach nicht auszuhalten was diese Firma
    > sich antut. Vielen Dank Zenimax…

    Warum der Zenimax Bash? TESO Morrowind ist verdammt gut gemacht.

  5. Re: Die können es nennen wie wollen…

    Autor: ManMashine 19.06.17 - 19:51

    Wer sagt denn dass Geiz geil wäre? Ich bezahle gerne für hochqualitative sachen. Bei Mods würde ich spenden. Aber Mods als bezahlbaren Content vom Hersteller des Spieles zu behziehen grenzt an Unverschämtheit. Entweder holt man sich Talente, bezahlt sie gut und lässt sie ECHTE addons basteln und verkauft diese dann oder man lässt es bleiben und lässt Modder lieber weiterhin frei erhältliche Inhalte machen die die lebenserwartung des Spiels weiterhin verlängern.

    Rate mal warum ich mir (obwohl ich Fallout 3 und New Vegas bereits mehrfach für den PC und die PS3 besitze) nochmal vor kurzem bei GOG gekauft habe? Sicher nicht weil ich geiz voll geil finde sondern weil die Masse an sehr guten und einfach zugänglichen Mods es mir wert sind dass ich dieses Spiele noch einmal kaufe. Und es ist dem Umstand geschuldet dass diese GOG versionen DRM befreit sind und scheinbar sogar noch ein wenig gepatcht wurden. DAS unterstütze ich.

    Und Warum der Zenimax bash? Ganz einfach. DIESER Verein ist dafür verantwortlich dass Bethesda und id Software nur noch eine Lachnummer sind und nichts mehr von der einstigen Größe übrig geblieben ist. Zenimax hat Bethesda so dermaßen runtergewirtschaftet dass ich und viele andere Fans der Fallout reihe, absolut KEIN gutes Wort für diesen verein übrig habe. Wenn es nur noch darum geht am endes des Quartals schön Wachstum seinen Aktionären anzubieten aber die Spiele scheiss egal sind, dann gibts es daran nichts positives.

    Genauso ging es mir als EA anfing anfang der 2000er zu diesem Anti-Spieler Moloch zu werden und ich vielen heissgeliebten Spielereihen Lebewohl sagen musste, wegen der geballten Ladung Unvernunft und Gier der leitenden Anzugträger der Chefetage.

    Und was Konami so treibt… nunja… da brauche ich nix weiter zu sagen.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  6. Re: Die können es nennen wie wollen…

    Autor: violator 19.06.17 - 20:03

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das ist warum schlecht? Geiz ist geil?

    Ah kommt wieder das "Geiz ist geil"-Argument, wenn man kritisiert, dass man für Sachen bezahlen soll, die sonst selbstverständlich waren?

  7. Re: Die können es nennen wie wollen…

    Autor: Rolf2k22 19.06.17 - 20:04

    Tut mir leid aber...
    Wenn jemand so lange an etwas arbeitet und das ganze auch noch gut ist, dann bin ich gewillt geld dafür auszugeben...

    Ich hab mir Battlefield 4 nicht gekauft weil mir die firmenpolitik nicht gefällt 100¤+ für einen Titel kurz nach Releases schob den ersten zeitnahen dlz ankündigen... Nein danke

    Ich hab mir keine Call of Duty Teile gekauft weil mir die firmenpolitik nicht gefällt... alle paar Monate ein neues Spiel hinter dem kaum Neuerungen/arbeit steckt?! Paar neue Waffen/Karten Really?!

    Bei skyrim/Fallout 4 kann man wirklich nichts sagen die entwicklungszeit/arbeit die darin steckt...
    Dafür bin ich gewillt geld auszugeben!

    Das die auch mal geld verdienen wollen ist doch in Ordnung zumindest verkaufen die keine 10¤ dlc Artikel nicht als vollpreis Titel wie es cod alle paar Monate macht

    P.s. jedes Spiel ist irgendwo Geschmackssache nicht jedem gefällt skyrim/Fallout

  8. Re: Die können es nennen wie wollen…

    Autor: Leviathan321 19.06.17 - 20:06

    Nun, sehen wir uns die sache doch mal rational an.

    Bethesda gibt Moddern die MÖGLICHKEIT geld für ihre Mods zu verlangen.
    Es ist einfach nur ein zusatz zum bestehenden system.
    Wenn jemand nun einen mod entwickelt und dafür Geld verlangt, ist es dann die schuld von bethesda weil sie ihm die Möglichkeit dazu gegeben haben?

    *extremes beispiel*
    Du hast einen Garten. (Skyrim)
    Ich möchte mich darum kümmern. (Mod ersteller)
    Entweder:
    Bringe ich meine eigenen werkzeuge mit. (Qualität =???, Free mods)
    ODER
    Du besorgst die werkzeuge. (Gesicherte Qualität, Paid Mod)
    *Beispiel ende*

    Außerdem ist es ja nicht bethesdas schuld , wenn modder geld für ihre mods verlangen, oder?

  9. Re: Die können es nennen wie wollen…

    Autor: ArcherV 19.06.17 - 20:12

    ManMashine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sagt denn dass Geiz geil wäre? Ich bezahle gerne für hochqualitative
    > sachen. Bei Mods würde ich spenden. Aber Mods als bezahlbaren Content vom
    > Hersteller des Spieles zu behziehen grenzt an Unverschämtheit. Entweder
    > holt man sich Talente, bezahlt sie gut und lässt sie ECHTE addons basteln
    > und verkauft diese dann oder man lässt es bleiben und lässt Modder lieber
    > weiterhin frei erhältliche Inhalte machen die die lebenserwartung des
    > Spiels weiterhin verlängern.

    Für die wirklich großen und genialen Mods bin ich durchaus bereit einen 10er oder 20er hinzulegen. Beispielsweise: Clockworks, Falskaar, The Forgotten City oder Live Another Life .


    > Rate mal warum ich mir (obwohl ich Fallout 3 und New Vegas bereits mehrfach
    > für den PC und die PS3 besitze) nochmal vor kurzem bei GOG gekauft habe?
    > Sicher nicht weil ich geiz voll geil finde sondern weil die Masse an sehr
    > guten und einfach zugänglichen Mods es mir wert sind dass ich dieses Spiele
    > noch einmal kaufe. Und es ist dem Umstand geschuldet dass diese GOG
    > versionen DRM befreit sind und scheinbar sogar noch ein wenig gepatcht
    > wurden. DAS unterstütze ich.

    Ich habe mir Witcher 3 nochmal bei Steam gekauft, obwohl ich es schon auf Gog habe. Warum? Weil ich keinen bock auf einen vierten Client / Shop habe, GOG Galaxy ist eine Lachnummer wie Stardock / Impulse seiner Zeit. Alleine das ich mir bei Gog Galaxy alle DLCs und Patches für W3 seperat anklicken / runterladen muss ist eine Zumutung.

    CD Projekt sollte sich auf das konzentrieren was sie können - fantastische RPGs.

  10. Re: Die können es nennen wie wollen…

    Autor: ManMashine 19.06.17 - 20:24

    Dir is schon klar dass du GOG galaxy nicht nutzen MUSST, oder? Außer dir geht es um achievements.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  11. Re: Die können es nennen wie wollen…

    Autor: Jakelandiar 19.06.17 - 20:49

    ManMashine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir is schon klar dass du GOG galaxy nicht nutzen MUSST, oder? Außer dir
    > geht es um achievements.

    Und das ändert am rest der aussage das er alles einzeln runterladen und installieren muss genau was? Auf der Seite habe ich keinen Download mit der Bezeichnung "Alles" gesehen. nur massenhaft kleiner oder größere downloads die man alle braucht. Das nervt mich auch extrem. Hätte mir damals einen Steam key gewünscht. Werde das da wohl auch nochmal holen im Sale.

  12. Re: Die können es nennen wie wollen…

    Autor: ArcherV 19.06.17 - 21:17

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ManMashine schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dir is schon klar dass du GOG galaxy nicht nutzen MUSST, oder? Außer dir
    > > geht es um achievements.
    >
    > Und das ändert am rest der aussage das er alles einzeln runterladen und
    > installieren muss genau was? Auf der Seite habe ich keinen Download mit der
    > Bezeichnung "Alles" gesehen. nur massenhaft kleiner oder größere downloads
    > die man alle braucht. Das nervt mich auch extrem. Hätte mir damals einen
    > Steam key gewünscht. Werde das da wohl auch nochmal holen im Sale.

    Jup.
    Bei Steam klickst du auf installieren und er lädt direkt alles runter. So wie es soll.

    Bei Witcher 3 tat es mir jetzt nicht weh da es ein großartiges Spiel ist. Und bei GOG hatte ich die beiden großen DLCs noch nicht welche bei Steam im Sale dabei waren.

  13. Es sind keine Mods mehr. Das sind nur 3rd Party DLC-.

    Autor: M.Kessel 19.06.17 - 23:30

    Mit den gleichen Haftungsbedingungen, die auch für normale DLC gelten. Der rechtliche Rahmen im Vergleich zu Modifikationen, ist komplett anders.

    Mods sind per Definition immer umsonst, und werden nur von Fans für Fans gemacht. Bezahlt man dafür, ist es automatisch DLC.

    Somit können die von mir aus eher den Mond blau streichen. Aber sie werden niemals 3rd Party DLC verkaufen können, und damit rechnen, das sie bei nicht funktionieren oder Inkompatibilitäten mit anderen 3rd Party DLC aus diesem Shop das Geld behalten dürfen.

    Wie gesagt, mit der Entgegennahme von Bezahlung ändert sich das rechtliche Grundgerüst komplett.

    ... und was wichtiger ist, die Grundeinstellung des Kunden zum Mod/DLC.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.17 23:38 durch M.Kessel.

  14. Re: Die können es nennen wie wollen…

    Autor: ip_toux 20.06.17 - 01:54

    ManMashine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Skyrim war wenigstens noch ein echtes Rollenspiel. Das letzte was Bethesda
    > jemals gemacht hat. Fallout 4 ist die Karrikatur eines schlechten Witzes.
    > Das Ding steht im Schatten von Fallout 3 und New Vegas und glaubt sich mich
    > besserer Grafik irgendwie aus der Affäre zu ziehen und über den Mangel an
    > echten Rollenspiel Elementen hinwegzutäuschen. Das ist jetzt WIRKLICH das
    > was man Fallout 3 damals vorwarf. Ein tumber egoshooter. Mit ein bissl Rust
    > vermischt (siehe Settlement bauen).
    >
    > Es ist genau das was sämtliche Bethesda Titel inzwischen sind: dumbed-down
    > Vergewaltigungen von einstigen starken Marken.
    >
    > Die haben es sogar geschafft DOOM noch mehr für den Multiplattform Casual
    > Gamer zu verdummen. Hätte nie gedacht dass so etwas möglich wäre aber
    > Bethesda/Zenimax hat tatsächlich einen Weg gefunden…

    Ansichtssache! Mir gefällt Doom, Prey. Okay, Fallout 4 hat mich enttäuscht, aber eher wegen der echt miserablen Grafik, die hat mir die Atmosphäre so kaputt gemacht, Spaß hatte ich dadurch nicht. Ich bin jetzt nicht unbedingt eine Grafikhure, aber da war es schon extrem.

    Allerdings verteufel ich jetzt nicht gleich Zenimax dafür, mal läuft es gut mal schlecht, so ist das in der Wirtschaft.

  15. Re: Die können es nennen wie wollen…

    Autor: ArcherV 20.06.17 - 06:08

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansichtssache! Mir gefällt Doom, Prey. Okay, Fallout 4 hat mich enttäuscht,
    > aber eher wegen der echt miserablen Grafik, die hat mir die Atmosphäre so
    > kaputt gemacht, Spaß hatte ich dadurch nicht. Ich bin jetzt nicht unbedingt
    > eine Grafikhure, aber da war es schon extrem.
    >
    > Allerdings verteufel ich jetzt nicht gleich Zenimax dafür, mal läuft es gut
    > mal schlecht, so ist das in der Wirtschaft.


    Die Grafik von Fallout 4 fande ich nicht so schlimm.
    Viel schlimmer war die grottige Performance - und so Sachen das die Physik von den FPS abhängig ist.

  16. Re: Die können es nennen wie wollen…

    Autor: Dwalinn 20.06.17 - 09:55

    Ist das nicht eigentlich genau wie mit Steam? Leute machen sich mühe und entwickeln Spiele und Steam verdient einfach daran? Können sich ja auch mal wieder eigene Entwickler holen und ein Spiel entwickeln an dem eine 3 dranhängt.

    Ich bin mir sicher das der ein oder andere Moder sehr froh ist mit seiner Arbeit nicht nur von Almosen abhängig zu sein. Klar viele wollen einfach nur ihren Hobby nachgehen aber wer will nicht sein Hobby zum Beruf machen?

  17. Re: Die können es nennen wie wollen…

    Autor: Hotohori 20.06.17 - 18:01

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und das ist warum schlecht? Geiz ist geil?
    >
    > Ah kommt wieder das "Geiz ist geil"-Argument, wenn man kritisiert, dass man
    > für Sachen bezahlen soll, die sonst selbstverständlich waren?

    Ja, denn die Welt dreht sich weiter.

  18. Re: Die können es nennen wie wollen…

    Autor: ManMashine 20.06.17 - 19:41

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das nicht eigentlich genau wie mit Steam? Leute machen sich mühe und
    > entwickeln Spiele und Steam verdient einfach daran? Können sich ja auch mal
    > wieder eigene Entwickler holen und ein Spiel entwickeln an dem eine 3
    > dranhängt.
    >
    > Ich bin mir sicher das der ein oder andere Moder sehr froh ist mit seiner
    > Arbeit nicht nur von Almosen abhängig zu sein. Klar viele wollen einfach
    > nur ihren Hobby nachgehen aber wer will nicht sein Hobby zum Beruf machen?


    Valve kann nicht bis 3 zählen. ;) Sollte jemals HL³ kommen müsste dafür VR technologie erstmal standard sein. Das ist bisher noch nicht der Fall, da zu teuer und zu elitär. Nicht jeder kann sich die Monster Hardware leisten die flüssiges VR erlebniss ermöglicht. Die Anforderungen sind einfach extrem.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. über duerenhoff GmbH, Berlin
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. 229,90€ + 5,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Grafikkarten AMD geht gegen Nvidias Exklusivprogramm in die Offensive
  2. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus
  3. Airtop2 Inferno Compulab kühlt GTX 1080 und i7-7700K passiv

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. ISO 15118 Elektroautos ohne Karte oder App laden
  2. MW Motors Elektroauto im Retro-Look mit Radnabenmotoren
  3. eWayBW Daimler beteiligt sich an Tests mit Elektro-Oberleitungs-Lkw

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. P20 Pro im Kameratest Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
  3. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen

  1. Nordrhein-Westfalen: Gelder für Breitbandausbau werden kaum abgerufen
    Nordrhein-Westfalen
    Gelder für Breitbandausbau werden kaum abgerufen

    Auch in Nordrhein-Westfalen kommt der Breitbandausbau nur langsam voran. Schuld sollen auch die komplizierten Förderregelungen sein. Deswegen ist ein Großteil der bereitgestellten Gelder nicht abgerufen worden. In den meisten Fällen sollen die Baumaßnahmen noch nicht begonnen haben.

  2. Fotodienst: Flickr an Smugmug verkauft
    Fotodienst
    Flickr an Smugmug verkauft

    Flickr wird wieder einmal verkauft. Die Foto-Community gehörte seit 2005 zu Yahoo und geht nun in die Hände von Smugmug über. Für Nutzer sind das gute Nachrichten, denn der Familienbetrieb Smugmug verspricht, das Angebot weiterzuführen.

  3. Spionagevorwürfe: Twitter verbietet Kaspersky-Werbung
    Spionagevorwürfe
    Twitter verbietet Kaspersky-Werbung

    Kaspersky darf nicht mehr auf Twitter werben. Das Unternehmen verstoße gegen die Werberichtlinien und begünstige Spionage durch Russland. Firmenchef Eugene Kaspersky widerspricht.


  1. 16:00

  2. 14:00

  3. 12:18

  4. 11:15

  5. 09:03

  6. 17:15

  7. 16:55

  8. 16:06