1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crysis 2: PC-Spieler enttäuscht wegen…
  6. Thema

Aus PC-Demos lassen sich sehr einfach

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Aus PC-Demos lassen sich sehr einfach

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 26.01.11 - 00:04

    ******************** Wer vernünftige Performance unter Windows-Spielen will, muss andauern irgendwelche neuen Treiber installieren -- erst recht, wenn man OpenGL will (das wird über Windows Update nämlich nicht ausgeliefert).
    *********************************



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.11 09:15 durch ap (Golem.de).

  2. Re: Aus PC-Demos lassen sich sehr einfach

    Autor: Der_Paddy 26.01.11 - 08:41

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > **************************** Wer vernünftige Performance unter Windows-Spielen
    > will, muss andauern irgendwelche neuen Treiber installieren -- erst recht,
    > wenn man OpenGL will (das wird über Windows Update nämlich nicht
    > ausgeliefert).
    > ******************************

    Von müssen kann ja wohl keine Rede sein. Auf meinem System habe ich in den letzten 3 Jhren vielleicht 4 mal die Grafikkartentreiber aktualisiert. Und einmal davon nur, weil ich Jedi Academy spielen wollte. Ein Spiel welches immerhin das ein oder andere Jährchen auf den Buckel hat. Ansonsten spiele ich alle aktuellen Titel(Momentan Fallout NV, Two Worlds 2 und Prototype) mit einem Treiberstand von April 2010. Ich aktualisiere nur wenn etwas nicht läuft. Mal überlegen was mich die letzten 4 Jahre zu nem Treiberupdate bewegt hat.

    - Jedi Academy
    - Grafikkartenwechsel (8600GT -> HD4650)
    - Mainboard + CPU-wechsel(März 2010)
    - Langeweile. (April 2010)

    ************* ist alles andere als nett.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.11 09:16 durch ap (Golem.de).

  3. Re: Aus PC-Demos lassen sich sehr einfach

    Autor: Dikus 26.01.11 - 14:07

    Und ich dachte, man müsste sich mittlerweile bei jedem UBISoft/EA/Activision Game erstmal mit seinem persönlichen Account einloggen zum Spielen.

    Dann ist nämlich das oben geschriebene eh für nen Rotz...

    Sorry!

    "The fastest way to a man´s heart is through his ribcage"

  4. Re: Aus PC-Demos lassen sich sehr einfach

    Autor: Ich und meine Aldi Tüte 27.01.11 - 00:49

    In letzter Zeit werden Cracks oft durch das debuggen von VMs erstellt. Anstatt anständiges reverse engineering zu betreiben. Gefällt vielen in der Scene nicht.

    Z.b. mit VMware Record and Replay.

    Users can record execution of the VM, and then attach gdb to the guest OS or applications during replay. At that point, they can look at memory, set breakpoints, and single step through the execution. Yes, we can do this in any part of the kernel! Furthermore, we’re able to use this with unmodified kernels (no kdb needed) and the breaking and stepping is completely transparent to the guest OS. Unlike traditional debugging, here we can repeatedly hit the issue with replay and then single step through this highly sensitive, privileged code!

    Danke fürs zuhören...

    Ich hoffe ihr habt etwas gelernt :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. L-Bank, Karlsruhe
  2. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  3. Hays AG, Affalterbach
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity 24GB GDDR6X für 1.629€)
  2. (u. a. Ancestors Legacy - Complete Edition für 9,99€, Tom Clancy's EndWar für 2,99€, Maneater...
  3. 58,19€ (PC), 67,89€ (PS4 inkl. PS5-Upgrade), 67,89€ (Xbox One inkl. Series-X-Upgrade...
  4. (u. a. Corsair Flash Voyager GT 512GB USB-Stick für 99,90€, Reolink RLC-410W WLAN...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus