Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crytek: Grafiktricks im Fadenkreuz

Ja klar, wegen dem Fadenkreuz läufts auf alten Rechnern... wers glaubt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja klar, wegen dem Fadenkreuz läufts auf alten Rechnern... wers glaubt!

    Autor: hw75 20.08.13 - 09:58

    So ein Käse mal wieder. Als ob eine einzige Textur oder ein popeliges Fadenkreuz die Performance eines Spiels in irgendeiner merklichen Art verbessern würden.

    Einfach irgend einen Scheiss erzählen, Golem wirds schon glauben.

    PS: Ich habe gehört, von den Sounds wurden jeweils am Anfang und Ende des Samples einige Bytes abgeschnitten. Somit verinngert sich der Speicherbedarf drastisch und es läuft NOCH besser auf alten Rechnern.

    blabla bla blablablabla

  2. Re: Ja klar, wegen dem Fadenkreuz läufts auf alten Rechnern... wers glaubt!

    Autor: awollenh 20.08.13 - 10:11

    Kombination vieler solche "Kniffe"....

    Ich glaub du hast nicht zu Ende gelesen.

  3. Re: Ja klar, wegen dem Fadenkreuz läufts auf alten Rechnern... wers glaubt!

    Autor: Elgareth 20.08.13 - 10:14

    hw75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Käse mal wieder. Als ob eine einzige Textur oder ein popeliges
    > Fadenkreuz die Performance eines Spiels in irgendeiner merklichen Art
    > verbessern würden.

    Eine einzelne Optimierung nicht, nein, aber die Summe solcher Klein- und Kleinständerungen macht dann doch was aus. Die Erklärung zum Fadenkreuz war ja nur als extremes Beispiel genannt, wo man optimieren kann.
    (Und dass sowas sehr gefragt ist erfahre ich am eigenen Leib... "Programmoptimierer" machen den ganzen Tag nichts anderes, als Programme, die andere Leute geschrieben haben, schneller zu machen. Und bekommen dafür teilweise absurd hohe Gehälter...)

  4. Re: Ja klar, wegen dem Fadenkreuz läufts auf alten Rechnern... wers glaubt!

    Autor: Sharra 20.08.13 - 10:45

    Hättest du nur ein ganz klein wenig weitergelesen, statt dir den Monitor sofort mit Geiffer zu verschmieren und hasserfüllt auf deine Tastatur zu dreschen, hättest du evtl gemerkt, dass es sehr viele dieser kleiner Änderungen sind, die in der Summe etwas ausmachen. viele Studios machen sich aber diese Mühe garnicht, so wie du nicht weitergelesen hast. Kleine Ursache, große Wirkung.

    So, und jetzt Monitor putzen, die zerdellerte Tastatur austauschen und lieber lieb schauen.

  5. Re: Ja klar, wegen dem Fadenkreuz läufts auf alten Rechnern... wers glaubt!

    Autor: golam 20.08.13 - 10:59

    das mit den alphatexturen macht sinn. kann mir gut vorstellen das du damit halt viel speicher und bandbreite sparen kannst. gerade bei der PS3 macht das aus.

  6. Re: Ja klar, wegen dem Fadenkreuz läufts auf alten Rechnern... wers glaubt!

    Autor: hw75 20.08.13 - 12:18

    minimale Texturänderungen machen keine komplette Engine merkbar schneller (die aus Physikengine, KI, Network, Sound, Rendering besteht... nicht nur ein paar Texturen), sowas können nur Sesselpuper behaupten die selbst nie programmiert haben.

    Der Reisserspruch "blabla damit selbst auf leistungsschwachen Rechnern" ist übertrieben und stimmt einfach nicht. Statt 30 fps 31, das wäre vielleicht realistisch.

    Natürlich ist unabstreitbar dass eine derart gute Engine wie Crytek sehr viele Optimierungen drin hat, das steht ausser Frage.

  7. Re: Ja klar, wegen dem Fadenkreuz läufts auf alten Rechnern... wers glaubt!

    Autor: Prypjat 20.08.13 - 12:40

    Es geht ja nicht nur um ein paar Texturen, sondern um ein Beispiel.
    Die Gesamteit macht dann den Unterschied.
    Das habe ich nach dem Release von Skyrim auch schnell feststellen müssen.
    Hier ein wenig Optimieren, dort ein wenig Optimieren und schon lief es viel Runder.
    Und das war nur ein bisschen *ini tweaking. Wenn die schon von Anfang an solche Optimierungen vornehmen, dann ist es noch viel effektiver.

    Das Du Dich da jetzt an einen Beispiel aufhängst finde ich schon sehr merkwürdig.

    Achso! Marketinggeblubber ist natürlich mit dabei. Ich habe auch noch nie von BMW, Siemens oder sonstigen gehört, dass das neue Produkt irgendwo Schwächen hat.

  8. Re: Ja klar, wegen dem Fadenkreuz läufts auf alten Rechnern... wers glaubt!

    Autor: theonlyone 20.08.13 - 13:23

    hw75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > minimale Texturänderungen machen keine komplette Engine merkbar schneller
    > (die aus Physikengine, KI, Network, Sound, Rendering besteht... nicht nur
    > ein paar Texturen), sowas können nur Sesselpuper behaupten die selbst nie
    > programmiert haben.
    >
    > Der Reisserspruch "blabla damit selbst auf leistungsschwachen Rechnern" ist
    > übertrieben und stimmt einfach nicht. Statt 30 fps 31, das wäre vielleicht
    > realistisch.
    >
    > Natürlich ist unabstreitbar dass eine derart gute Engine wie Crytek sehr
    > viele Optimierungen drin hat, das steht ausser Frage.

    Ob du Skyrim jetzt mit HD Texturen laufen lässt oder ohne macht schon sehr viel aus, das frisst viel mehr RAM, gerade wenn du die Texturen auch auf Weite Sicht haben willst landest du ruck zuck in den 4gb+ RAM was schon ziemlich heftig ist verglichen mit den standard Texturen.

    Skyrim frisst auch nochmal richtig CPU da so gut wie alles extrem komprimiert vorliegt und ständig entpackt wird ; mit Lichteffekten und Schatten die man nochmal hochschraubt explodiert die nötige Leistung ziemlich krass.

    Wenn du viele viele Kleinigkeiten hast und überall 10% schnellere Zeit und weniger RAM verbrauch hast, summiert sich das eben schon.

    Den ob etwas auf einem alten System läuft oder nicht, das hängt teilweiße von sehr wenigen Werten ab ; du darfst z.b. bei 32bit einfach keine 4gb RAM auffressen (das funktioniert ja nicht einmal) ; bei vielen alten Spielen gibts auch schon Probleme überhaupt 2gb RAM zu nutzen.



    Lass mit all den kleinen Optimierungen das Spiel 20% schneller sein, das merkst du schon, gerade wenn es damit auf 60 Frames läuft anstatt schwankende 40-50.

    Auf einem ordentlichen System hat man genug overkill Power das man auch nicht optmierte Sachen einfach darstellen kann, da zieht man sich die 16x AA eben auch noch rein und macht es zu 3D.

    Aber damit so ein Spiel genauso runterskaliert und auf einem Laptop läuft das wohl nichtmal eine echte Grafikkarte besitzt, da muss man schon möglichst überall einsparen, gerade wenn es am Ende immer noch gut aussehen soll muss man tricksen.

  9. Re: Ja klar, wegen dem Fadenkreuz läufts auf alten Rechnern... wers glaubt!

    Autor: Nephtys 20.08.13 - 13:48

    hw75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Käse mal wieder. Als ob eine einzige Textur oder ein popeliges
    > Fadenkreuz die Performance eines Spiels in irgendeiner merklichen Art
    > verbessern würden.

    1-2% mehr kann man damit durchaus raus holen. Vorallem bei Hochleistungsengines wie der Cryengine.
    Das ist nicht die Unreal Engine die sich auf wenige Shader und Bump-Maps konzentriert. Die Cryengine ist etwas ausführlicher.
    Warface ist da wirklich ein Monster Projekt: Wie kann man die Performance erhöhen ohne zu viel Grafik zu opfern.

  10. Re: Ja klar, wegen dem Fadenkreuz läufts auf alten Rechnern... wers glaubt!

    Autor: Gruselgurke 21.08.13 - 02:50

    Alpha Texturen sind äußerst rechenintensiv, von daher völlig legitim sich darüber Gedanken zu machen wie man beim HUD an Texturen sparen kann.
    Das hat nichts mit der Größe der Textur zu tun.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

  1. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  2. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.

  3. The Outer Worlds im Test: Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums
    The Outer Worlds im Test
    Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums

    Ballern in der Ego-Perspektive plus klassisches Rollenspiel: Darum geht es in The Outer Worlds von Obsidian Entertainment (Fallout New Vegas). Beim Test hat sich das Abenteuer als schön kranker Spaß mit B-Movie-Charme entpuppt.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 15:01

  4. 14:55

  5. 14:53

  6. 14:30

  7. 13:35

  8. 12:37