1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cure Runners: Sparen lernen per Serious…

Sparen?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sparen?!

    Autor: Kashmir 10.02.14 - 21:15

    Achsooooooo, 1/3 sind also eine kleine Minderheit, die garnicht arm sind, sondern nur zu dumm zum Sparen!?.... danke für diese kapitalistische Propaganda!


    "Die Herren machen das selber, daß ihnen der arme Mann Feind wird."
    Thomas Münzer (1490 - 1525 hingerichtet), auch Müntzer, deutscher evangelischer Theologe und Revolutionär

  2. Re: Sparen?!

    Autor: gadthrawn 11.02.14 - 09:17

    Tatsächlich sind viele zu dumm zum Sparen.

    Ältere Generationen haben es teilweise besser mit inflationsbereiningt weniger durchschnittlichem Einkommen hinbekommen.

    In Ländern ala Portugal, Griechenland, .... ist die duchschnittliche Pro-Kopf-Verschuldung niedriger als in Deutschland. Gleichzeitig wird mehr gespart.

    Zwischen -Geld was man nicht hat gibt man nicht aus - und -Ich geh Mediamarkt, gibt umsonst Kredit- ist ein ziemlicher Wechsel.

  3. Re: Sparen?!

    Autor: captaincoke 11.02.14 - 10:36

    Kashmir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achsooooooo, 1/3 sind also eine kleine Minderheit, die garnicht arm sind,
    > sondern nur zu dumm zum Sparen!?.... danke für diese kapitalistische
    > Propaganda!


    Lesen bildet, im Artikel steht "gehört zu KEINER kleinen Minderheit". Aber erstmal losbrüllen, ist einfacher, nicht?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.02.14 10:49 durch captaincoke.

  4. Re: Sparen?!

    Autor: Elgareth 11.02.14 - 10:51

    Kashmir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achsooooooo, 1/3 sind also eine kleine Minderheit, die garnicht arm sind,
    > sondern nur zu dumm zum Sparen!?.... danke für diese kapitalistische
    > Propaganda!
    >
    > "Die Herren machen das selber, daß ihnen der arme Mann Feind wird."
    > Thomas Münzer (1490 - 1525 hingerichtet), auch Müntzer, deutscher
    > evangelischer Theologe und Revolutionär

    Naja, Fakt ist: Egal ob mit Sozialhilfe, Hartz 4 oder Job, man kann damit gut auskommen. Nicht sparen oder reich werden, aber bis zum nächsten Monat auskommen ohne Schulden zu machen. Wer das in Deutschland nicht schafft, ist tatsächlich nicht in der Lage, vernünftig mit seinem Geld umzugehen. Ob das an mangelnder Intelligenz, mangelnder Bildung oder mangelnder Erziehung liegt ist von Fall zu Fall unterschiedlich. An mangelndem Einkommen liegt es allerdings nie.
    (Als Extrembeispiel, schau dir Obdachlose an. Die kommen auch über die Runden, können garkeine Schulden machen, weil ihnen niemand was leiht, und nehmen nichtmals unser sehr stark ausgeprägtes Sozialsystem in Anspruch)

  5. Re: Sparen?!

    Autor: OmegaForce 11.02.14 - 11:53

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kashmir schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Achsooooooo, 1/3 sind also eine kleine Minderheit, die garnicht arm
    > sind,
    > > sondern nur zu dumm zum Sparen!?.... danke für diese kapitalistische
    > > Propaganda!
    > >
    > >
    > > "Die Herren machen das selber, daß ihnen der arme Mann Feind wird."
    > > Thomas Münzer (1490 - 1525 hingerichtet), auch Müntzer, deutscher
    > > evangelischer Theologe und Revolutionär
    >
    > Naja, Fakt ist: Egal ob mit Sozialhilfe, Hartz 4 oder Job, man kann damit
    > gut auskommen. Nicht sparen oder reich werden, aber bis zum nächsten Monat
    > auskommen ohne Schulden zu machen. Wer das in Deutschland nicht schafft,
    > ist tatsächlich nicht in der Lage, vernünftig mit seinem Geld umzugehen. Ob
    > das an mangelnder Intelligenz, mangelnder Bildung oder mangelnder Erziehung
    > liegt ist von Fall zu Fall unterschiedlich. An mangelndem Einkommen liegt
    > es allerdings nie.
    > (Als Extrembeispiel, schau dir Obdachlose an. Die kommen auch über die
    > Runden, können garkeine Schulden machen, weil ihnen niemand was leiht, und
    > nehmen nichtmals unser sehr stark ausgeprägtes Sozialsystem in Anspruch)

    +1

  6. Re: Sparen?!

    Autor: g0r3 11.02.14 - 16:07

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Fakt ist: Egal ob mit Sozialhilfe, Hartz 4 oder Job, man kann damit
    > gut auskommen. Nicht sparen oder reich werden, aber bis zum nächsten Monat
    > auskommen ohne Schulden zu machen. Wer das in Deutschland nicht schafft,
    > ist tatsächlich nicht in der Lage, vernünftig mit seinem Geld umzugehen.

    Das wage ich doch sehr zu bezweifeln. H4 u.ä. ist so lange gerade noch ausreichend, solange nichts Unvorhergesehenes auftritt. Eine mittelgroße Anschaffung oder Reparatur am Wagen und du hängst in einem Kredit. So eine tolle Erfindung, um denjenigen noch mehr aus der Tasche zu ziehen, welche eh meist schon zu wenig haben. Diejenigen, welchen den Hartzern das Leben mit nicht einmal 400 Euro monatlich (für alles! ohne Wohnung) erklären wollen, sollten das selbst mal über ein Jahr lang ausprobieren. Und das bitte nicht im Hotel Mama. Wenn ihr es durchhaltet, dürft ihr euch auf eine große Menge gesparten Geldes freuen. Der überwiegende Teil der Schwätzer wird es aber nicht einmal 2 Monate durchstehen.

    Und bevor jetzt irgendwelche Unterstellungen kommen: Nein, ich war noch nie arbeitslos und bekomme ein anständiges Gehalt.

    Edit: Da bin ich wie der TE der Meinung, dass man die, welche nicht mit Geld umgehen können (und damit meine ich jetzt nicht das Sparen oder Mehren des Geldes), finden sich am anderen Ende der Einkommensskala. Wobei, da isses ja auch meist kein Einkommen mehr, sondern Kapitalerträge, die andere für den Kapitalinhaber erwirtschaften.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.02.14 16:10 durch g0r3.

  7. Re: Sparen?!

    Autor: Kashmir 11.02.14 - 16:20

    captaincoke schrieb:
    > Lesen bildet, im Artikel steht "gehört zu KEINER kleinen Minderheit". Aber
    > erstmal losbrüllen, ist einfacher, nicht?


    Ops...da hat mich dann wohl der unkritische Stil des Artikels so in rage gebracht...

  8. Re: Sparen?!

    Autor: WolfgangS 11.02.14 - 17:40

    g0r3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Elgareth schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, Fakt ist: Egal ob mit Sozialhilfe, Hartz 4 oder Job, man kann
    > damit
    > > gut auskommen. Nicht sparen oder reich werden, aber bis zum nächsten
    > Monat
    > > auskommen ohne Schulden zu machen. Wer das in Deutschland nicht schafft,
    > > ist tatsächlich nicht in der Lage, vernünftig mit seinem Geld umzugehen.
    >
    > Das wage ich doch sehr zu bezweifeln. H4 u.ä. ist so lange gerade noch
    > ausreichend, solange nichts Unvorhergesehenes auftritt. Eine mittelgroße
    > Anschaffung oder Reparatur am Wagen und du hängst in einem Kredit. So eine
    > tolle Erfindung, um denjenigen noch mehr aus der Tasche zu ziehen, welche
    > eh meist schon zu wenig haben. Diejenigen, welchen den Hartzern das Leben
    > mit nicht einmal 400 Euro monatlich (für alles! ohne Wohnung) erklären
    > wollen, sollten das selbst mal über ein Jahr lang ausprobieren. Und das
    > bitte nicht im Hotel Mama. Wenn ihr es durchhaltet, dürft ihr euch auf eine
    > große Menge gesparten Geldes freuen. Der überwiegende Teil der Schwätzer
    > wird es aber nicht einmal 2 Monate durchstehen.

    Das bezweifele ich stark. Ich habe 4 Jahre studiert ( noch Diplom). Während eines Studiums hat man keinen Anspruch auf Hartz. Bei 3 Monaten jährlich arbeiten konnte ich über die 8 Semester leben. Und auch problemlos hin und wieder auf Parties gehen. Zu monatlich etwa 100¤ über H4, allerdings ohne das der Staat noch extra für Wohnung oder Nebenkosten + weitere Annehmlichkeiten die auf H4 draufkommen gezahlt hat. ( also praktisch wie viele Studenten unter H4).

    Und ja - es ist trotz Auto, Haftpflichtversicherung etwas übrig geblieben - ich wollte keine Schulden machen, einfaches Ziel.

    Ist auch mit selber kochen leicht erreichbar... Auf manche Sachen mußman halt warten + sparen.

  9. Re: Sparen?!

    Autor: Kashmir 11.02.14 - 17:51

    WolfgangS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > g0r3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Elgareth schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Naja, Fakt ist: Egal ob mit Sozialhilfe, Hartz 4 oder Job, man kann
    > > damit
    > > > gut auskommen. Nicht sparen oder reich werden, aber bis zum nächsten
    > > Monat
    > > > auskommen ohne Schulden zu machen. Wer das in Deutschland nicht
    > schafft,
    > > > ist tatsächlich nicht in der Lage, vernünftig mit seinem Geld
    > umzugehen.
    > >
    > > Das wage ich doch sehr zu bezweifeln. H4 u.ä. ist so lange gerade noch
    > > ausreichend, solange nichts Unvorhergesehenes auftritt. Eine mittelgroße
    > > Anschaffung oder Reparatur am Wagen und du hängst in einem Kredit. So
    > eine
    > > tolle Erfindung, um denjenigen noch mehr aus der Tasche zu ziehen,
    > welche
    > > eh meist schon zu wenig haben. Diejenigen, welchen den Hartzern das
    > Leben
    > > mit nicht einmal 400 Euro monatlich (für alles! ohne Wohnung) erklären
    > > wollen, sollten das selbst mal über ein Jahr lang ausprobieren. Und das
    > > bitte nicht im Hotel Mama. Wenn ihr es durchhaltet, dürft ihr euch auf
    > eine
    > > große Menge gesparten Geldes freuen. Der überwiegende Teil der Schwätzer
    > > wird es aber nicht einmal 2 Monate durchstehen.
    >
    > Das bezweifele ich stark. Ich habe 4 Jahre studiert ( noch Diplom). Während
    > eines Studiums hat man keinen Anspruch auf Hartz. Bei 3 Monaten jährlich
    > arbeiten konnte ich über die 8 Semester leben. Und auch problemlos hin und
    > wieder auf Parties gehen. Zu monatlich etwa 100¤ über H4, allerdings ohne
    > das der Staat noch extra für Wohnung oder Nebenkosten + weitere
    > Annehmlichkeiten die auf H4 draufkommen gezahlt hat. ( also praktisch wie
    > viele Studenten unter H4).
    >
    > Und ja - es ist trotz Auto, Haftpflichtversicherung etwas übrig geblieben -
    > ich wollte keine Schulden machen, einfaches Ziel.
    >
    > Ist auch mit selber kochen leicht erreichbar... Auf manche Sachen mußman
    > halt warten + sparen.


    Und ich wollte vor einer Stunde noch einwerfen, dass Leute, die sowas behaupten, ehh alle in der Studentenzeit ach so arm gelebt haben....

  10. Re: Sparen?!

    Autor: WolfgangS 12.02.14 - 07:01

    Kashmir
    > Und ich wollte vor einer Stunde noch einwerfen, dass Leute, die sowas
    > behaupten, ehh alle in der Studentenzeit ach so arm gelebt haben....

    Was wohl häufig der Fall ist. Bei uns gab es eine Ausnahme, die von Mami den Ttgesponsert bekommen hat. Sowas ist selten an öffentlichen Hochschulen.

    Aber daher weiß man, dass man mit wenig Geld auskommen kann. Und Spaß haben. ( ich glaube, kaum ein h4ler leistet sich nebenbei noch teure Fachbücher).

    Ich denke auch h4 soll nur kurz zur Überbrückung dienen. Etliche Arbeitnehmer haben netto weniger als ein h4 Empfänger... und leisten etwas dafür. Frag mal nen Bretzelverkäufer was er bekommt, rechne Miete, Nebenkosten,... ab und frag dich, ob h4 wirklich gerecht ist. Arbeitssuchende EU Ausländer mit h4 zu stützen - wer soll das auf Dauer bezahlen?

  11. Re: Sparen?!

    Autor: Kashmir 12.02.14 - 09:06

    WolfgangS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kashmir
    > > Und ich wollte vor einer Stunde noch einwerfen, dass Leute, die sowas
    > > behaupten, ehh alle in der Studentenzeit ach so arm gelebt haben....
    >
    > Was wohl häufig der Fall ist. Bei uns gab es eine Ausnahme, die von Mami
    > den Ttgesponsert bekommen hat. Sowas ist selten an öffentlichen
    > Hochschulen.
    >
    > Aber daher weiß man, dass man mit wenig Geld auskommen kann. Und Spaß
    > haben. ( ich glaube, kaum ein h4ler leistet sich nebenbei noch teure
    > Fachbücher).
    >
    > Ich denke auch h4 soll nur kurz zur Überbrückung dienen. Etliche
    > Arbeitnehmer haben netto weniger als ein h4 Empfänger... und leisten etwas
    > dafür. Frag mal nen Bretzelverkäufer was er bekommt, rechne Miete,
    > Nebenkosten,... ab und frag dich, ob h4 wirklich gerecht ist.
    > Arbeitssuchende EU Ausländer mit h4 zu stützen - wer soll das auf Dauer
    > bezahlen?

    Frag lieber Josef Ackermann und seine Clique von Fabrikbesitzern, die prozentual weniger Steuern zahlen als deren Hausmeister.

    Ansonsten gehe ich auf deinen Mitgefühlslosen Kommentar nicht weiter ein!

  12. Re: Sparen?!

    Autor: Cellschock 12.02.14 - 14:13

    WolfgangS schrieb:
    > Arbeitssuchende EU Ausländer mit h4 zu stützen - wer soll das auf Dauer
    > bezahlen?

    Mal abgesehen davon, dass ich auch Student bin und seit 3 Jahren mit 500 Euro im Monat auskomme, finde ich deinen letzten Satz irgendwie unverschämt.

    Warum sollten Ausländer nicht genauso wie Deutsche Arbeitslosengeld bekommen bzw Hartz 4, wenn sie vorher genauso gearbeitet haben? Es ist ja nicht so, als würden Ausländer ohne zu arbeiten direkt Hartz4 bekommen.

    Ich denke insgesamt Hartz 4 ist gerecht und sollte auch so wie bisher gehandhabt werden. Immerhin sind viele die jetzt hier geschrieben haben Studenten. Wenn man einen gewissen Lebensstil hat und Kinder, dann kann das ALG oder Hartz 4 sicherlich knapp werden...

  13. Re: Sparen?!

    Autor: WolfgangS 12.02.14 - 17:56

    Cellschock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WolfgangS schrieb:
    > > Arbeitssuchende EU Ausländer mit h4 zu stützen - wer soll das auf Dauer
    > > bezahlen?
    >
    > Mal abgesehen davon, dass ich auch Student bin und seit 3 Jahren mit 500
    > Euro im Monat auskomme, finde ich deinen letzten Satz irgendwie
    > unverschämt.
    >
    > Warum sollten Ausländer nicht genauso wie Deutsche Arbeitslosengeld
    > bekommen bzw Hartz 4, wenn sie vorher genauso gearbeitet haben? Es ist ja
    > nicht so, als würden Ausländer ohne zu arbeiten direkt Hartz4 bekommen.
    >

    Weil Sie nicht in dieses Sozialsystem eingezahlt haben sondern in ein anderes. Die beiden aktuellen Urteile: Rumänin, Arbeitssuchend nach D gekommen, bekommt H4. Spanische Familie, arbeitssuchend, hat auch H4 eingeklagt.

    Sie haben evtl. vorher in ein anderes System eingezahlt. Und aus diesem sollte dann auch der aktuelle Zustand gezahlt werden.

    Du weißt schon, was du bekommst, wenn du nach Spanien oder Rumänien auswanderst?

    Richtig - gar nichts.

    Andere kleine Unterschiede: pro Kopf hat ein Spanier halb so viele Schulden als ein Deutscher. Die Staatsverschuldung+Länderverschuldung ist in D höher, durchschnittlich 60.000 ¤.

    Geld, was man nicht hat, sollte man weder ausgeben, noch an andere spenden.

    Stell es dir so vor. Du erwirtschaftest 500¤. Pro Jahr macht das 6000¤. Jetzt wüßtest du, du hast 7200 ¤ Schulden. Nehmen wir an du gibst nur 450 aus. Spendest du 100¤ an dritte? Oder zahlst du 50 ab um irgendwann schuldenfrei zu sein?

    Und das ist das Problem. Willst du jemand mit etwas unterstützen, was du nicht hast?

    Und wenn du alles fortgegeben hast, wer unter stützt dich?

    Wer von denen die hier meckert spendet wirklich alles, was er hat, selbst wenn er Schulden hat?

    Dass jeder von uns Staatsschulden hat ist wohl kaum jmd. klar.
    Das wir eins der am höchsten verschuldeten Länder sind wohl auch nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  2. vitero GmbH, Stuttgart
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. Deutsche WindGuard Consulting GmbH, Varel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 21,99€
  3. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...
  4. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de