Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Curiosity: Peter Molyneux' Zauberwürfel…

Curiosity: Peter Molyneux' Zauberwürfel ist erhältlich

Etwas Aufsehenerregendes ist in dem Würfel - aber was? Das müssen Spieler in Curiosity: What's inside the Cube von Peter Molyneux selbst herausfinden, indem sie eine Kachel nach der anderen abtragen. Die Version für iOS ist jetzt verfügbar.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Hab's geknackt! 5

    eyemiru | 08.11.12 09:22 03.12.12 17:50

  2. Mal ein bisschen rumgerechnet ... 13

    Anonymer Nutzer | 08.11.12 15:34 03.12.12 17:46

  3. Fehler bei Würfelanzahl 1

    Molloy | 19.11.12 18:11 19.11.12 18:11

  4. @Golem 1

    HerrMannelig | 14.11.12 00:40 14.11.12 00:40

  5. Nur einer? Wie soll das gehen? 6

    homilolto | 06.11.12 17:56 09.11.12 20:19

  6. Erster Erfolg: gescripteter Autoclicker 1

    xviper | 09.11.12 20:14 09.11.12 20:14

  7. die antwort (Seiten: 1 2 ) 30

    mimimi | 06.11.12 11:02 08.11.12 16:37

  8. Wichtige Regeln nicht erwähnt! (Seiten: 1 2 ) 24

    debattierer | 06.11.12 11:26 08.11.12 16:14

  9. peter kloeppel has taken the lead 1

    %username% | 08.11.12 15:06 08.11.12 15:06

  10. Ob die "Spieler" auch eine Fliessbandtätigkeit ausüben würden? 4

    chromax | 07.11.12 20:38 08.11.12 14:31

  11. Verschwende Deine Zeit ... 1

    fleibrei | 08.11.12 13:43 08.11.12 13:43

  12. Das kann doch nicht ernst gemeint sein 2

    Granini | 07.11.12 15:29 08.11.12 09:19

  13. Millionen arbeiten daran einer gewinnt ... 5

    Z101 | 06.11.12 14:49 07.11.12 20:30

  14. deutsche Community 4

    Shago | 07.11.12 16:13 07.11.12 20:15

  15. Im Inneren des Würfels... 7

    urkel | 06.11.12 20:10 07.11.12 15:22

  16. Da sieht man Mal, wie Apple die Apps testet 8

    Lord Gamma | 06.11.12 15:15 07.11.12 15:17

  17. Android-App 15

    sokke90 | 06.11.12 12:42 07.11.12 13:43

  18. Wieso nur als "APP" 5

    SuperAggy | 06.11.12 17:54 07.11.12 10:13

  19. Ready Player One 6

    radde | 06.11.12 11:54 07.11.12 07:15

  20. Facebookgruppe 1

    Ciga | 06.11.12 22:28 06.11.12 22:28

  21. Kacheln entfernen 3

    BLi8819 | 06.11.12 14:34 06.11.12 15:45

  22. Im innersten des Würfels... 2

    Osiris | 06.11.12 15:24 06.11.12 15:41

  23. Re: Der Typ wird dermaßen überbewertet

    jpsh | 06.11.12 15:10 Das Thema wurde verschoben.

  24. lebensverändernd und so spektakulär 3

    capprice | 06.11.12 11:50 06.11.12 15:07

  25. Drawball 3

    DekenFrost | 06.11.12 14:16 06.11.12 14:52

  26. Der Typ wird dermaßen überbewertet 1

    HerrMannelig | 06.11.12 14:44 06.11.12 14:44

  27. Das Hacken beginnt 17

    Raistlin | 06.11.12 10:52 06.11.12 13:54

  28. spannend genug für die Fernsehnachrichten 2

    Trolltreter | 06.11.12 11:38 06.11.12 11:49

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Tecmata GmbH, Mannheim
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. netvico GmbH, Stuttgart
  4. ALBA Nordbaden GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    1. Wochenrückblick: Was das Pferd uns lehrt
      Wochenrückblick
      Was das Pferd uns lehrt

      Golem.de-Wochenrückblick Smartphones von Huawei, Google und Samsung, extreme Intel-Prozessoren und auch noch ein Todesfall - wenn alles zu viel wird, gibt es eine neue Lösung fürs Büro: Scheuklappen auf!

    2. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
      Mobilfunk
      Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

      Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

    3. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
      Software
      15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

      In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.


    1. 09:02

    2. 18:36

    3. 18:09

    4. 16:01

    5. 16:00

    6. 15:20

    7. 15:00

    8. 14:09