1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyberbike: Radeln am Heimtrainer mit der…

Kann ich nicht verstehen....

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann ich nicht verstehen....

    Autor: Aeronator 13.10.09 - 16:43

    ..warum die Leute sich freiwillig auf so ein Teil setzen und ihre Zeit vergeuden. Bring meiner Ansicht nach nur Nachteile mit sich. Man ist nicht an der frischen Luft, lernt seine Umgebung bzw. neue Leute nicht kennen, benötigt vielleicht ein drittel der Energie wie bei einem Fahrrad bei gleicher Zeit (weniger Stress - Fettabbau), Sinnesorgane werden weniger beansprucht und von dem Fernseher kommt man erst nicht weg!
    Habe so das Gefühl das solche Geräte nur gekauft werden um das Gewissen zu beruhigen. Frei nach dem Motto: "Aber ich habe doch 15 min. auf meinem Cyberbike geschwitzt, jetzt kann ich wieder 4 Stunden Fernsehen und drei Tüten Kartoffelchips essen!"

  2. Re: Kann ich nicht verstehen....

    Autor: asdadsasddsadsa 13.10.09 - 16:54

    Kostet wahrscheinlich weniger als ein Fahrrad. Man kann es in der Mittagspause im Homeoffice nutzen wenn man in der Nähe des Telefons bleiben will. Man kann es machen während man auf Gäste wartet. Wenn man in mitten einer Großstadt wohnt kann man Abends um 10 noch einmal trainieren ohne das man sich als Frau Gedanken machen muss überfallen zu werden.

    Es soll das Fahrrad nicht ersetzen ist aber nett für zwischendurch wenn man an die Wohnung gebunden ist.

    Ist sicher auch interessant für Amerikanische Sträflinge die unter Hausarrest stehen ;)

    Es ist doch immer so mit Technologien dass es für den einen dumm erscheint, für den anderen jedoch genau dass ist auf das er gewartet hat.

  3. Re: Kann ich nicht verstehen....

    Autor: ME_Fire 13.10.09 - 16:57

    Auch wenn ich gerne draussen Laufe oder Radfahre finde ich ein Laufband oder Fahrradergometer doch eine gute Alternative für Schneesturm oder Glatteis.

    Ansonsten geh ich aber auch lieber raus.

    Die Nintendo "Sportgames" fordern einen definitiv zu wenig um mehr als sein schlechtes Gewissen zu beruhigen. Ich hab mit mal günstig ein gebrauchtes WiiFit gekauft.
    Das hat zwar ein paar interessante Ansätze (vor allem die Yoga Übungen bei denen noch das Gleichgewicht geprüft wird finde ich interessant) insgesamt verbringt man aber mehr Zeit damit sich durchs Menu zu hangeln und die immer wieder gleichen Erklärungen anzuhören als damit sich zu bewegen. Die Games sind einfach zu kurz und zu wenig anspruchsvoll wenn man sich gewöhnt ist richtigen Sport zu machen.

  4. Re: Kann ich nicht verstehen....

    Autor: Aeronator 13.10.09 - 17:20

    ME_Fire schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn ich gerne draussen Laufe oder Radfahre finde ich ein Laufband
    > oder Fahrradergometer doch eine gute Alternative für Schneesturm oder
    > Glatteis.

    Also mein schönster Lauf war nach einem kleinem "Schneesturm" bei -10°C bei Vollmond um ca. 23 Uhr. Die Landschaft war komplett von Schnee bedeckt und erschien mir dabei in einem völlig neuem Gewand. Erleuchtet durch das schimmernde Mondlicht konnte ich fast so weit sehen wie am Tag. Zu hören war nur mein eigener Atem und das knarren beim Auftreten meiner Füße in den jungfräulichen Schnee, sonst nur stille!
    Nie hätte ich vorher gedacht das dass Laufen bei solchen Temperaturen so viel Freude bereiten kann.
    Wäre ich nur mit einem "Cyberbike" oder ähnlichem "unterwegs", dann hätte ich diese schöne Erfahrung bis heute nicht gemacht.

  5. Re: Kann ich nicht verstehen....

    Autor: caesar 13.10.09 - 17:30

    Aeronator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ME_Fire schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch wenn ich gerne draussen Laufe oder Radfahre finde ich ein Laufband
    > > oder Fahrradergometer doch eine gute Alternative für Schneesturm oder
    > > Glatteis.
    >
    > Also mein schönster Lauf war nach einem kleinem "Schneesturm" bei -10°C bei
    > Vollmond um ca. 23 Uhr. Die Landschaft war komplett von Schnee bedeckt und
    > erschien mir dabei in einem völlig neuem Gewand. Erleuchtet durch das
    > schimmernde Mondlicht konnte ich fast so weit sehen wie am Tag. Zu hören
    > war nur mein eigener Atem und das knarren beim Auftreten meiner Füße in den
    > jungfräulichen Schnee, sonst nur stille!
    > Nie hätte ich vorher gedacht das dass Laufen bei solchen Temperaturen so
    > viel Freude bereiten kann.
    > Wäre ich nur mit einem "Cyberbike" oder ähnlichem "unterwegs", dann hätte
    > ich diese schöne Erfahrung bis heute nicht gemacht.
    Nach taumhaften 50m hatte ich einen Geschmack von Blut im Mund, der wohl daher rührte, dass die -10° kalte Lust meine Lungenbläschen zerstört hat. Die daraus resultierende Entzündung der oberen Atemwege war a) am nächsten Tag und drei Wochen darüber hinaus extrem schmerzhaft b) der Auslöser einer Grippe mit Starken Fieber. Rückblickend wäre es wohl klüger gewesen in einem Studio bei 22° Trainiert zu haben oder eben auf dem Nintendorad.
    Naja, man lernt nie aus.

  6. Re: Kann ich nicht verstehen....

    Autor: Aeronator 13.10.09 - 17:42

    > Nach taumhaften 50m hatte ich einen Geschmack von Blut im Mund, der wohl
    > daher rührte, dass die -10° kalte Lust meine Lungenbläschen zerstört hat.
    > Die daraus resultierende Entzündung der oberen Atemwege war a) am nächsten
    > Tag und drei Wochen darüber hinaus extrem schmerzhaft b) der Auslöser einer
    > Grippe mit Starken Fieber. Rückblickend wäre es wohl klüger gewesen in
    > einem Studio bei 22° Trainiert zu haben oder eben auf dem Nintendorad.
    > Naja, man lernt nie aus.

    Wenn man keine Ahnung hat....

    Für -10°C benötigst du lediglich eine Mütze, Handschuhe, Laufshirt, windabweisende Laufjacke und Hose, ordentliche Laufschuhe. Ab -16°C wäre ein Mundschutz empfehlenswert. Es versteht sich auch von selbst das man sich zu Hause vor dem Lauf aufwärmt. Zudem läuft man bei diesen Temperaturen nicht mit maximaler Geschwindigkeit damit man nicht auskühlt.

    Aber bleib du ruhig vor deinem Fernseher/Monitor sitzen.

  7. Re: Kann ich nicht verstehen....

    Autor: Hardcore 13.10.09 - 17:46

    > Nach taumhaften 50m hatte ich einen Geschmack von Blut im Mund, der wohl
    > daher rührte, dass die -10° kalte Lust meine Lungenbläschen zerstört hat.

    So ein Unsinn hab ich noch nie gehört.
    Ich war 10 Jahre Fahrradkurier und bin auch bei -10 und weniger mehrere Stunden (schnell) Fahrrad gefahren, ohne das auch nur ein Lungenbläschen kaputt gegangen wäre.

    > Die daraus resultierende Entzündung der oberen Atemwege war a) am nächsten
    > Tag und drei Wochen darüber hinaus extrem schmerzhaft b) der Auslöser einer
    > Grippe mit Starken Fieber.

    So etwas hatte ich nie, denn das macht HART.

    > Rückblickend wäre es wohl klüger gewesen in
    > einem Studio bei 22° Trainiert zu haben oder eben auf dem Nintendorad.

    Verhätschelte Weicheier alles, damals als mein Opa in Stalingrad... na gut, wollen mal nicht übertreiben.

    Aber wenn man nach 50m laufen im Winter schon halbtot zusammenbricht sollte man sich mal fragen ob man nicht etwas anders machen sollte...

  8. Re: Kann ich nicht verstehen....

    Autor: Plurey 13.10.09 - 18:03

    Gib es zu, Du hast Dich noch nie sportlich betätigt, oder zumindest noch nie im Wintersport. -10 Grad sind bei richtiger Kleidung nichts. Unangenehm wird es vielleicht im Skilift bei -30 Grad und sehr starkem Wind, aber nur weil man sich nicht bewegen kann. Übrigens gibt es eine Kältetherapie, da stellt man sich 2min in eine -110 Grad kalte Sauna, soll sehr gesund sein.

  9. Re: Kann ich nicht verstehen....

    Autor: firehorse 13.10.09 - 22:42

    als ehemaliger Leistungssportler frage ich mich wer bei -10 Grad 50 Km läuft???

    60-80 KM bei solchen Verhältnissen auf dem Rad könnte ich noch verstehen... aber laufen ;)

    Ab -1 bis -5 Grad ist es schon empfehlenswert einen Mundschutz zu tragen, denn so völlig unrecht hatte er nicht mit den Lungenbläschen. Wohlgemerk: Reale Kälte, nicht Gefühlte! :D

  10. Re: Kann ich nicht verstehen....

    Autor: ME_Fire 14.10.09 - 08:03

    Wenn es einfach nur schneit ist auch mein liebstes Laufwetter. Am liebsten ohne Wind und mit riesigen Flocken.

    Wenn es dann aber noch stürmt, neblig ist usw. dann macht es keinen Spass mehr und wenn es noch Glatteis hat wird es sogar gefährlich.

  11. Re: Kann ich nicht verstehen....

    Autor: ME_Fire 14.10.09 - 08:05

    Die Rede war von 50 Meter nicht Kilometer ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Prodatic-EDV-Konzepte GmbH, Wermelskirchen
  3. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  4. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  2. 4,99€
  3. 6,50€
  4. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme